Was ist der Sinn eines Fachforums Musiker-Board und wie kann man seinen Sinn erhalten?

von bwc, 19.03.18.

  1. bwc

    bwc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    353
    Erstellt: 19.03.18   #1
    Als mir vor kurzem bei einem Thread so „ganz leicht der Hut platze“ habe ich einfach einmal folgenden Inhalt gepostet, der natürlich OT war (war auch angekündigt).
    „OT: ich dachte immer, dass die Funktion eines Forums darin liegt, dass man eine Frage stellt und die Mitglieder antworten, die etwas dazu sagen können, weil sie z.B. ein solches System nutzen und eine entsprechende Erfahrung damit haben. Es gibt aber immer wieder Beiträge, die "alles in Frage stellen, alles zu Mist erklären, ..." obwohl sie nicht mit diesen Geräten arbeiten, sie "die aber schon einmal gehört haben". Ich denke, das ist für den Fragesteller in den meisten Fällen nicht wirklich dienlich.“

    Dafür gabs vom MOD ein Like und gleichzeitig einen kleinen Verweis für die OT, die hier an dieser Stelle nicht hingehörte, verbunden mit der Aufforderung, dies doch einmal an anderer Stelle zu diskutieren. Was nun hiermit geschieht.

    Ich würde diesen OT-Beitrag gerne noch etwas ergänzen, um die Frage der Verbreitung von „falschen Fakten“ oder dem Ignorieren von Tatsachen, Normen und Standards, indem man diese als Panikmache oder Marketinggeschwätz und "ist doch egal" abtut.

    Es ist schwierig fachlich weiter zu argumentieren, wenn grundlegende Dinge in Beiträgen mit solchen Argumenten in Abrede gestellt werden.

    Um die Qualität einer Antwort einzuordnen, muss man entscheiden können, ob z.B. technisch korrekt geantwortet wurde oder mit falschen fachlichen Aussagen geantwortet wurde und ob der "Antworter" weiß wovon er spricht. Es gibt viele Bereiche wo ich dies kann. Die Vielzahl solcher Antworten im Forum und die zusätzliche Verwirrung für den Fragesteller, die oft daran mündet, dass er genau so schlau ist wie vorher, sind nicht unbedingt dienlich.

    Gemerkt haben dies ja auch schon andere, wenn sie schreiben „Warum müssen hier alle Einträge immer damit enden, dass man auch mit einer Bohrmaschine in der Nase poppeln kann".
    Oder wie bei einem meiner letzten Beiträge, wo sich der Fragesteller dann dafür entschieden hat, mit mir weiter über PN zu kommunizieren, weil ihm die sinnfreien Beiträge eines anderen Teilnehmers wohl auf den Wecker gingen.

    Wie nutzt man ein solches Forum: ICH stelle (ich denke, wie alle anderen auch) in diesem Forum Fragen zu Themen, von denen ich keine Ahnung habe, vielleicht Ideen oder Unterstützung erwarte oder eben einen guten Tipp. Schön ist, dass dies funktioniert – „hier bekommen sie geholfen“.

    Aber ich stelle mir natürlich auch die Frage „Was sind diese Antworten wert“? Habe ich jetzt eine Antwort bekommen, die sachlich, fachlich begründet ist, die auf eigenen Erfahrungswerten beruht oder ist es eine „Hören/Sagen“-Antwort. Um es zu vereinfachen: ich kann über eine Gitarre nur mitreden, wenn ich sie besitze oder besessen habe. Ich kann kein Statement über eine Gitarre abgeben, weil ich mal gehört habe, dass die … - aber genau dies geschieht wohl sehr häufig?

    Also meinen Beitrag bitte nicht falsch verstehen. Ich mag dieses Forum, respektiere die Arbeit der Betreiber und MODs und wirklich ein Problem ist das Ganze auch nicht.
    Ich stelle mir nur die Frage, welchen Einfluss hat die Qualität der Beiträge auf die Akzeptanz eines Forums und gibt es Möglichkeiten diese Qualität ein wenig zu kontrollieren und natürlich die Frage, möchte man dies überhaupt.

    Vielleicht als ersten Schritt den Beitragszähler abschaffen :):):)
     
    gefällt mir nicht mehr 10 Person(en) gefällt das
  2. blechgitarre

    blechgitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    355
    Kekse:
    1.816
    Erstellt: 19.03.18   #2
    Es gibt hier sehr kompetende Musiker und Techniker, die auf konkrete Fragen (z.B. Schaltplan eines Amp) sehr konkrete und hilfreiche Antworten geben.
    Andere sondern nur Vorurteile ab.
    Viele Fragen können auch von den kompetentesten und hilfreichsten Experten nicht beantwortet werden.
    Z.B. was ist der beste Metalamp. Da helfen nur Vorurteile als Antwort :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    1.910
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    991
    Kekse:
    6.824
    Erstellt: 19.03.18   #3
    Da hast Du glaube ich das wichtigste zum Schluss erwähnt.

    Ich glaube dass dieses Forum in erster Linie der Werbung dient. Es gibt hier einige Mitglieder die von nix `ne Ahnung haben, aber zu allem was zu sagen. Wollte man diese kritisieren, so müsste man das in abgeschwächter Form durch die Blume sagen, da hier sehr enge Nettiquette-Regeln herschen. Der nichtssagende "Schwätzer" hingegen, der hier jeden thread mit seinem Gesülze zumöllert, wird soweit ich es beobachte nicht von einem Moderator zurecht gewiesen und darf weiter Schwachsinn labern...
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  4. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.172
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    702
    Kekse:
    2.535
    Erstellt: 19.03.18   #4
    Nun, es gibt nicht nur die von dir geschilderten Unsitten, sondern auch einige andere. Und wenn wir richtig in den Spiegel gucken, sehen wir, dass wir auch nicht immer ganz unschuldig sind.

    Ich finde nicht, dass man von einem Antwortenden erwarten muss, dass er eigene jahrelange Erfahrung mit der Gitarre hat (oder um was es auch immer geht). Solange er es offen sagt oder es aus dem Zusammenhang erkennbar ist. ZB. "Ich hab HIER einen Test dazu gesehen, der mir die Augen geöffnet hat" oder "Hab ich bei XYZ angespielt, hat mir nicht besonders gefallen". Hinzu kommt, dass bei Musikinstrumenten der persönliche Geschmack eine entscheidende Rolle spielt, das kann man nie rausfiltern. Bei vielen Experten sind auch exzellentes Fachwissen mit ziemlich angreifbaren Meinungen untrennbar verwoben. IMHO der einzige Weg damit umzugehen: Erfahrungen sammeln. Mit der Zeit kennt man seine Pappenheimer.

    Wie von dir angesprochen: Im Extremfall gibt es natürlich auch "Störer", die nicht zwei ganze Sätze unfallfrei zustande kriegen, aber unbedingt ihren Beitrag liefern wollen (oft sogar in bester Absicht). Durch Ignorieren erledigt sich sowas IMHO am besten - und wenn das sowie ein dezenter Hinweis nicht hilft, dafür gibt es dann wohl den "Melden" Button.

    Zusammengefasst: Du musst wohl mit dem gegenwärtigen Zustand leben, sonst müsste man hier sowas wie den "Ratgeber-Führerschein" für verschiedene Fachgebiete einführen. Und die Moderatoren sind ja auch noch da, um die gröbsten Auswüchse einzudämmen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.649
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.633
    Kekse:
    12.622
    Erstellt: 19.03.18   #5
    ...oder erfährt sogar besondere "Weihen". Man wundert sich zuweilen...;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Katuta

    Katuta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    1.235
    Erstellt: 19.03.18   #6
    "Was ist der Sinn dieses Forums...?"

    Fragen zu stellen und (hoffentlich) Hilfe zu bekommen ist sicher ein sehr wichtiger und nützlicher Aspekt. Ich finde auch, dass in den meisten Fällen sich die Antwortenden tatsächlich Mühe geben und die Antworten hilfreich und kompetent sind. Klar gibt es da auch Ausfälle und Antworten, die man sich hätte sparen können. Schließlich ist das hier das Internet - was will man machen. ;)
    (Übrigens gibt es auch Fragen, die man sich hätte sparen können...)

    Aber das allein wird dem Forum nicht gerecht, es gibt ja noch viele andere Aspekte: Erfahrungsaustausch, Selbstdarstellung (seien es nun z.B. musikalische Erzeugnisse oder Bauberichte), Tipps und Hinweise, und so weiter und so weiter. Und schließlich einfach Smalltalk unter Mitmusikern. Klar sind Fragen und Hilfestellung nützlich, aber ich finde das übrige ist mindestens ebenso wichtig.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. FullTilt

    FullTilt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.10
    Zuletzt hier:
    4.07.18
    Beiträge:
    3.052
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2.279
    Kekse:
    28.631
    Erstellt: 19.03.18   #7
    Ich hab es an anderer Stelle schon mal gesagt und schreibe es hier auch: Ich bin mir sicher, dass ich ein Review zu einem beliebigen Pedal machen könnte, ohne es zu besitzen und es würde nicht auffallen.

    Hier ist alles so anonym und nicht nachvollziehbar, dass du als verantwortungsbewusster User, dir hier ein Meinungsbild abholen kannst und sicher auch fachlichen Rat, du selbst musst aber immer entscheiden, wie weit du den Antworten vertrauen kannst oder nicht.
    So wärst auch du selbst schuld, wenn du dir einen Rat zu z.B. einem Röhrenamp abholst, dieser ist falsch und der Amp ist kaputt. So ist es natürlich selten und je länger ein Thread ist, desto mehr Übereinstimmungen bzw korrigierende Aussagen bekommt man auch, nur filtern muss man sie selbst.

    Auf der anderen Seite wird es auch immer die Spaßvögel, Trolle u.Ä. geben aber ganz ehrlich, wenn es hier nur fachlich und ernst zu gehen würde, wäre mir das zu dröge...

    Wobei ich auch vieles kritisieren kann und ich mit dem Kopf schütteln muss, wenn mal wieder jemand eine Kaufberatung für eine Strat will und ab Seite Drei geht´s um die Vorteile einer Paula oder so...

    Ansonsten ist ein wichtiger Zweck des Boards den Betreibern ein Einkommen zu sichern, was auch bedeutet, sie können und sollten entscheiden, wie es hier läuft. Auch weil man es sowieso nicht allen recht machen kann. Man sieht ja jetzt schon, wie deine Frage polarisiert und zu Polemik einlädt.

    Und zu so einem Board gehört wirklich mehr als Sach und Fachfragen, wie Katuta schon schreibt. Daher bin ich auch froh, dass die Mods hier aus meiner Sicht sehr bedacht mit ihrer Macht umgehen, ich glaube ja vor allem, weil sie hier selbst als erstes User sind und Freude am Board haben wollen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  8. CampFire Hero

    CampFire Hero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.17
    Beiträge:
    1.145
    Ort:
    Nova Civitas
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    2.902
    Erstellt: 19.03.18   #8
    Wer sollte das tun?
    Und mit welcher Voraussetzung an Qualifikation? Und wer überprüft das letztendlich?
    Wenn man es so anlegt wie in WikiPedia ... na dann Gute Nacht! :whistle:

    M.M.n der Hauptzweck hier.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. CaptainFuture

    CaptainFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.09
    Zuletzt hier:
    13.07.18
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    341
    Erstellt: 19.03.18   #9
    Der Sinn dieses Forums ?

    Ein digitales Zuhause für Musiker, Techniker etc. jeglicher coleur, wo man sich austauschen kann über fachbezogene und nicht-fachbezogene Themen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    794
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    691
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 19.03.18   #10
    Ich finde mit den Funktionen Like, Keksen, melden, ignorieren, Auszeichnungen (HCA/HFU etc) und dazu der starken Moderation ist schon einiges an Mechanismen installiert, um die Qualität hoch zu halten. Zumal man die Likes, Kekse usw direkt am Verfasser des Beitrags sieht.

    Im Vergleich zu anderen Foren empfinde ich das hier als sehr angenehm. Dass Leute unqualifizierten Unfug schreiben, abschweifen usw. liegt halt in der Natur des Menschen, daran kann auch das Beste Forum nichts ändern :)

    Dass die Moderatoren Beiträge fachlich bewerten kann man ihnen nicht zumuten, finde ich. Das machen dann schon die Benutzer, die es besser wissen... Hoffentlich ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  11. Blues-Opa

    Blues-Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    399
    Kekse:
    1.058
    Erstellt: 19.03.18   #11
    Der Sinn dieses Forums ?

    Für mich:

    Schon allein durch Mitlesen dazulernen durch die Erfahrungen anderer, selbst helfen wo die eigenen Erfahrungen ausreichen, geholfen werden wenn man bei einem Problem selbst nicht weiterkommt ... aber auch allgemein Unterhaltung, wobei der Unterhaltungswert manchmal unabhängig vom Nutzen der Threads oft ganz beachtlich ist ;) ... Andere kennenlernen und Austausch mit anderen von fachlichen Themen über Smalltalk und Kaffeeklatsch mit Video gucken bis zu guten Gesprächen über "Gott und die Welt", oft dann auch hinter den Kulissen ...

    Ich möchte nichts davon missen :)
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  12. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    1.218
    Kekse:
    10.230
    Erstellt: 19.03.18   #12
    Mir wurde hier schon so viel geholfen. Aktuell hat mir der ein oder andere Ratschlag zur Tonabnehmereinstellung sogar Geld gespart. Ich konnte meine alten behalten und sie so einstellen, dass ich sie nicht wechseln muss.

    Top!

    Auch bezüglich Übungen habe ich schon sehr gute Tipps bekommen, die mich spielerisch weiterbrachten.

    Top!

    Ansonsten bin ich einfach gerne hier, weil ich auch viel dazulerne. Natürlich muss man manchmal filtern. Aber das ist doch ein generelles Internetproblem. Es ist wie in der Arbeit: Es gibt die, die viel reden und nichts sagen, aber auch die die wenig reden, dabei aber viel sagen.

    Insofern habe ich eigentlich nix zu meckern:)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    20.07.18
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    855
    Erstellt: 19.03.18   #13
    Der Meinung bin ich auch.

    Qualität ist nur eingeschränkt messbar und unterliegt Schwankungen. Ich habe hier schon fachlich (soweit ich das beurteilen kann) sehr hochwertige Beiträge und Hinweise gefunden, und für viele gute Tipps bin ich heute noch dankbar.

    Natürlich nervt der neunhundertgüpfundzünftigste Beitrag "Welche Gitarre soll ich mir kaufen, Budget 133 Euro" mit x sinnfreien Antworten, aber das muss ich ja nicht lesen. Und wenn wieder mal einer seine erkennbar talentlosen Weisheiten zum Besten gibt - Qualität ist das sicher nicht. Aber muss mich das stören?

    Was es (Dir) wert ist, musst Du schon selbst entscheiden, und zwar nicht nur hier im MB. Dieselbe Frage stellt sich doch -na, sagen wir mal, bei jeder "Fachberatung" im Musikgeschäft, wenn der Verkäufer seine Weisheiten zum Besten gibt. Hat er Ahnung oder ist er ein Dampfplauderer? Empfiehlt er Dir das Teil, bei dem er die beste Marge hat, oder steht er wirklich hinter seiner (hoffentlich fachkundigen) Empfehlung?

    Wenn hier nur noch die Fachleute mit Kompetenznachweis zu Wort kommen sollen, dann wird's ganz schön einsam hier....

    Nix für ungut, aber man muss es mit Sinnfragen nicht übertreiben, wenn die meisten Mitglieder hier ihren Spaß haben und die Sach- und Fach-Informationen noch deutlich in der Mehrzahl sind (zumindest nach meiner Meinung).
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  14. Katuta

    Katuta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    1.235
    Erstellt: 19.03.18   #14
    Ich muss an der Stelle einfach noch mal sagen, dass wir eigentlich froh sein können, dass es so ein Medium heute gibt, mit dem so viele Gleichgesinnte von überall her miteinander in Kontakt und Austausch treten können - bei aller berechtigten Kritik im Detail.

    Ich bin ja schon etwas älter und zu meiner "aktiven" Zeit gab es so etwas nicht. Da kannte man ein paar Musiker aus seiner Stadt, lernte vielleicht auf Konzerten noch mal jemand kennen. Ansonsten gab's das eine oder andere "Fachblatt" und ein Musikgeschäft - das war's.

    Als ich dann vor einigen Jahren wieder etwas aktiver geworden bin, war ich echt begeistert was für eine Community es gibt und wie leicht es ist, Wissen, Informationen und Smalltalk auszutauschen (wie gesagt, bei aller berechtigten Kritik im Detail). Ich hab dann erst mal bestimmt ein Jahr lang nur mitgelesen, gestöbert und gestaunt.

    Ich bin jedenfalls froh, dass es solche Medien heute gibt.
     
    gefällt mir nicht mehr 11 Person(en) gefällt das
  15. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    20.07.18
    Beiträge:
    1.096
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    691
    Kekse:
    7.242
    Erstellt: 19.03.18   #15
    Ich denke, der Werbungsgedanke eines Forums wird überbewertet. Richtig ist, dass viel auf Th0manns Seiten verlinkt wird weil das eben der derzeitige Platzhirsch ist und fast alles anbietet. Das ist allerdings soweit normal und ich schreibe hier NICHT wei ich Werbung für irgendwen oder irgendwas machen will. Das sind schlicht (nicht zu unterschätzende) Sekundäreffekte.

    Das nächste wäre die "Stammtischfunktion" eines Forums. Der eine weiß was, der nächste fragt was, der Dritte hat nichts mitbekommen, schwätzt aber trotzdem mit ... Oder halt Smalltalk. Für ausschließlich harte Fakten gibt es Wikis wenn man sich wirklich nur informieren will. Freilich, Wikis machen einen Haufen Arbeit die einem keiner so richtig dankt. In einem Forum lassen sich Wissen oder Erfahrungen schmerzfreier teilen.

    Den Anspruch aber, ausschließlich kompetente Antworten erfahrener User zu erhalten, halte ich für zu hoch. Das mag an der Frage liegen oder daran, dass niemand die Fragestellung bei einem bestimmten Produkt oder Produktklasse schon für sich beantworten musste. Dann werden eben Analogien von denjenigen gezogen die ähnliche Probleme schon mal hatten was ich meist legitim finde.

    Ich hab hier auch schon Fragen zu frisch erschienenen Produkten gelesen mit der Bitte um Beurteilung der Langlebigkeit, Reparaturaufwand und des Wiederverkaufswerts, am besten mit Links zu belastbaren Statistiken :tongue: (letzteres ist freilich leicht übertrieben).

    Insgesamt ist ein Forum eine Mischung aus allem. Information, Smalltalk und Stammtisch. Funktioniert doch.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  16. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    1.910
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    991
    Kekse:
    6.824
    Erstellt: 19.03.18   #16
    Aber für die wird es eben auch irgendwann zur "Zumutung" und dann ziehen sie sich zurück. Einen falschen Hinweis oder Tip zu korrigieren erfordert ja meist auch eine Begründung und das macht schon Arbeit bzw. kostet Zeit.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    14.07.18
    Beiträge:
    12.376
    Zustimmungen:
    2.475
    Kekse:
    104.833
    Erstellt: 19.03.18   #17
    Daher hat dieses Forum ja HFUs und HCAs...

    Den HFU bringen auch Anfängerfragen oder "dumme Aussagen" nicht so schnell aus der Ruhe.
    Der HCA hat auf seinem Fachgebiet ein fundiertes Wissen (muss aber wie der HFU auch nicht immer richtig liegen).

    ABER: JEDER User sollte sein Wissen anbringen und Erfolgserlebnisse durch passende Beratung haben!
    Daher muss Raum für ALLE User sein!

    Ein Forum lebt von Vielseitigkeit und der Beteiligung ALLER. Im Normalfall ist es aber berechtigt, wenn ein HCA vehement in seinem Fachthema eingreift. HCAs sind aber auch keine Götter!!!
     
    gefällt mir nicht mehr 14 Person(en) gefällt das
  18. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    20.07.18
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    2.389
    Kekse:
    25.921
    Erstellt: 19.03.18   #18
    Nein. Dieses Forum braucht selbstverständlich auch Halbgötter… :D
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  19. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    3.252
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    1.987
    Kekse:
    16.115
    Erstellt: 19.03.18   #19
    Ich erkenne im Eingangspost gar nicht die Frage nach dem Sinne es Fachforum, sondern die Kritik, an einem bestimmten Typ Forenmitglied bzw. daran, dass manchmal die Sinnhaftigkeit von (Fach-)Diskussionen an sich in Frage gestellt wird.

    Da bin durchaus beim TE. Auch auf mich wirkt es in der Regel ziemlich altklug, wenn ich Posts lesen muss, in denen sinngemäß steht, „deine Luxusprobleme möchte ich mal haben....“ oder „statt hier so einen Sheic zu diskutieren, hätten es Dir mehr geholfen, die Zeit zum Gitarreüben zu nutzen....“

    Wem solche Themen zu profan sind, muss sich die Diskussion ja nicht durchlesen oder sich gar daran beteiligen.

    ....aber, Leute die ihre Wertvorstellungen über die der anderen stellen, wird es immer geben. Ich persönlich denke, in einem Forum ist man das, was man schreibt! Bei aller Anonymität - wer in den Threads herzhaft klugsheict, wird auch als Klugsheicer wahrgenommen. Wenn sich so darstellt, kann ich dessen Posts auch gut überlesen. So was hält dieses Forum schon aus.:)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  20. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    56.869
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.443
    Kekse:
    219.273
    Erstellt: 19.03.18   #20
    Als "allerletzte" Notlösung gibt es dann immer noch die "Ignorieren"-Funktion, die alle vom ignorierten User erstellten Posts dem ignorierenden User nicht mehr anzeigt.
    Zitate bleiben allerdings ... und Threads, die der Ignorierte erstellt hat, sind dann ebenfalls nicht mehr zu sehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das