Welche DI-Box um E-Bass an PA anzuschliessen

von HWY66, 26.07.10.

Sponsored by
QSC
  1. HWY66

    HWY66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.10
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    78
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.10   #1
    Hallo,

    welche DI Box sollte ich kaufen um einen E-Bass an eine PA anlage anzuschliessen?


    HWY66
     
  2. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 26.07.10   #2
    Hi,

    was suchst du genau? Eine reine DI-Box oder einen Bass-Preamp?
    bzw. eventuell verrätst du uns noch wie dein Equipment aussieht?
     
  3. HWY66

    HWY66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.10
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    78
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.10   #3
    Hallo,

    ich möchte einen E-BASS direkt an mein Mischpult anschliessen.
    Das Mischpult geht dann an die PA.
    Ich hätte gedacht dass ich dafür lediglich eine DI brauche. Keinen PrAmp?!?
     
  4. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 26.07.10   #4
    Es ist mir schon klar was du willst. :rolleyes:
    Beantworte doch einfach die Frage, wie deine Signalkette bisher aussieht - oder willst du tatsächlich einen trockenen Bass einfach in eine DI-Box reinstecken? Und wenn ja: was darf das Ding kosten?
    Auch ein nicht ganz uninteressanter Aspekt bevor wir Produkte nennen......
     
  5. HWY66

    HWY66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.10
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    78
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.10   #5
    Ja, trockenen Bass in eine DI reinstecken.
    Soll nur vorrübergehend sein.
    Da es nur kurzfristig ist, würde ich eine Lösung für unter 40 EUR begrüßen.
    Bekommt man für diesen Preis etwas brauchbares?
     
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    7.704
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 26.07.10   #6
    Aktiv-Bass geht üblicherweise mit passiver DI (die in den allermeisten Fällen vorzuziehen ist...), passiver Bass braucht eine DI-Box mit hochohmigem Eingang, was man üblicherweise bei aktiven DIs findet. Gibt immer mal wieder Ausnahmen, aber in der Regel läuft's so.


    domg
     
  7. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 26.07.10   #7
  8. HWY66

    HWY66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.10
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    78
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.10   #8
    Super. Danke :)
     
  9. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    7.704
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 26.07.10   #9
  10. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.215
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 26.07.10   #10
    Ich habe die auch.
    Die funktionieren eigentlich ganz gut,aber die Serienstreuung soll enorm sein.
    Sollte das Teil rauschen oder sonstige Faxn machen,sofort retour.
     
  11. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 26.07.10   #11
    nein - nicht für den Bass.
    Ich benutze die DI-Box für das wofür sie gemacht ist: ein unsymmetrisches Signal an die Stagebox anzuschließen. Und das funktioniert einwandfrei. Und die Splitterfunktion geht bei der Behringer ebenfalls einwandfrei.

    Mein Bass ist mir heilig - höremal ;) :D
    Ich bin altmodisch und nehm selbst den nur mit Mikro ab.

    @Opa: wenn ich genau nachdenke haben wir sogar 3 Stück davon ständig im Einsatz. Und rauschen tun die nicht so dass wir sagen könnten man könnte die nicht gebrauchen.
     
  12. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    7.704
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 26.07.10   #12
    Ähm... ja... nun... der Fragesteller fragt aber halt gezielt nach DI-Box für'n Bass. Bissl Bezug zur Fragestellung ist ja nicht schädlich, oder? :D

    Ich stehe halt elektronischer Symmetrierung im ulb-Sektor skeptisch gegenüber und da scheint mir eben nach wie vor ein simpler Trafo Mittel der Wahl, wenn der Eingang der DI-Box hochohmig genug, respektive der Bass aktiv.


    domg
     
  13. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.592
    Kekse:
    134.855
    Erstellt: 26.07.10   #13
    Hallo,

    der onk hat's auf den Punkt gebracht, und ich denke auch, dass die oben verlinkte Palmer-DI für den anvisierten Einsatzzweck eine gute Wahl ist.
    Ich persönlich habe auch mit anderen passiven DIs recht gute Erfahrungen am Bass gemacht, u. a. IMG StageLine DIB-100 und Zeck DBA 10.
     
  14. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 26.07.10   #14
    jaha :o
    die DI-20 sollte den Job jedoch genauso erledigen wie eine Palmer oder was auch immer
     
  15. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.215
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 26.07.10   #15
    Macht Sie ja auch,ich habe damit sogar schon Aufnahmen gemacht die wirklich gut waren.
    Als Bass war da schon Warwick Thunderbold und auch billige LTDs drann.
    Auch haben wir die GI-100 mit nicht eingeschalteter Boxen-Simu schon dafür verwendet.
     
  16. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    3.640
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Kekse:
    23.300
    Erstellt: 26.07.10   #16
    Für mich kommt aktiv eigentlich nur die DI100 in Frage. Hauptgrund ist schlicht der funktionierende Groundlift. Ne 20er hab ich auch, aber noch kein einziges mal im Live-Einsatz gehabt. Vom eminenten Grundrauschen mal abgesehen, kann man sich glücklich schätzen, wenn man nachher nicht noch Störgeräusche drauf hat, die nichtmal ohne DI da waren. :rolleyes:

    Und das ist hier wirklich keine Wiedergabe von irgenwelchem "Hörensagen", das habe ich selbst mit diversen DI20 schon erlebt, die ich in der Hand hatte.

    Die 100er tut dagegen wie gesagt ganz hervorragend. Hat alle Funktionen die man braucht, lässt das Signal ohne Abdämpfung genauso laut durch, wie es reingekommen ist, und kommt auch mit hohen Eingangsimpedanzen klar.


    Gruß Stephan
     
  17. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.649
    Kekse:
    47.445
    Erstellt: 26.07.10   #17
    Da offensichtlich immer noch nicht geklärt ist, ob der Bass aktiv oder passiv ist, hier meine Favoriten in der angepeilten Preisklasse:

    Für aktive Bässe: IMG StageLine DIB-100, (wie Wil_Riker auch schon vorgeschlagen hat)
    Für passive Bässe: LD-Systems LDI-02 DI-Box
    [​IMG]


    Die DI20 hatte ich auch mal, aber nur ein paar Stunden. Da es hier einige positive Berichte über die DI-Box gibt, tippe ich mal auf Serienstreuung. Da ich aber keinen Rauschgenerator brauchte, hab ich die Box direkt wieder zurück geschickt.
     
  18. TonUndLichtFlo

    TonUndLichtFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Mittelfranken
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.10   #18
    Palmer DIs sind zwar etwas teurer, aber man kann nichts falsch machen. Habe bereits Millenium DIs ausprobiert...Mono, Stereo, sonstige Bauformen...- Zwei davon konnte ich mir nach 3 Wochen wieder tauschen lassen, da die Buchsen nach 10mal ein und ausstecken keinen richtigen Kontakt mehr hatten.

    Soweit meine Erfahrungen mit DIs...
     
  19. MoMaster

    MoMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    4.08.12
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Kaiserslautern
    Kekse:
    72
    Erstellt: 19.10.10   #19
    Hey
    Ich buddel den hier mal wieder aus.

    Wie sieht es aus wenn ich mein Signal von meinem aktiven ltd Bass über einen Rath-Gitarrenverstärker in die PA kriegen will? Ich dachte daran eine DI box in den effektweg zu hängen, klappt das denn? Wenn ja, ist die gerade eben genannte DI box von LD-Systems tauglich?
    http://www.musik-service.de/ld-systems-ldi-02-di-box-FLink-prx395765954de.aspx
    Oder gibt es da bessere Empfehlungen?
     
  20. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    7.704
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 19.10.10   #20
    Für die Anwendung würde eine passive DI absolut ausreichen (ebenso, wenn Du den Bass vor dem Amp abzweigen wollen würdest...). Sofern kein akuter Bedarf nach aktiver DI besteht (Klangformung, passive PUs, sehr schwaches Ausgangssignal) würde ich eine passive DI in jedem Fall einer aktiven vorziehen.


    domg
     
Die Seite wird geladen...

mapping