Welche Metal-Gitarre für Kind/Teen?

von Baba7, 19.10.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. infernalvoice

    infernalvoice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    29.11.20
    Beiträge:
    378
    Kekse:
    713
    Erstellt: 14.11.20   #61
    Das klingt für mich nach falscher Technik. Ich schätze sie verkrampft einfach weil sie versucht genug Kraft aufzubringen damit nichts schnarrt. Meiner Erfahrung nach braucht man da aber nicht viel Kraft sondern es ist eher eine Frage nach der ... mmh ... Geschicklicht/Übung. Ein dicker Hals wird das noch negativ begünstigen. Mein Tipp wäre, dass sie mal austestet wieviel minimale Kraft nötig ist um alles Saiten richtig runter zu drücken, losgelöst vom musikalischen Kontext. Einfach mal nen Barre greifen und versuchen möglichst wenig Kraft zu nutzten und trotzdem alle Saiten zum Klingen zu bringen. Was mir damals auch geholfen hat, was die Erkenntnis, dass es oft reicht die einzelnen Finger nacheinander auf die jeweiligen Bünde zu setzten. Gerade beim Picking. Nach ner Zeit geht das automatisch dann so schnell das man nicht mehr darüber nachdenkt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    2.140
    Kekse:
    19.780
    Erstellt: 15.11.20   #62
    Barre Griffe können auch für geübte Spieler anstrengend werden.

    Gutes Übungsprogramm: Lady in Black von Uriah Heep ;) Nur 2 Griffe, aber als Barre kann das schön in die "Kraft" gehen ;)

    Wahnsinn wie man einen solchen Hit mit so wenig Griffen schreiben kann :eek::eek::eek::eek:
     
  3. Baba7

    Baba7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.20
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    35
    Kekse:
    159
    Erstellt: 15.11.20   #63
    Tatsächlich ging der Lehrer in der Musikschule vor ein paar Wochen genau darauf ein. Sie machten sehr viele Übungen, in denen sie merken sollte, wie wenig Kraft man eigentlich braucht, da sie oft zu fest drückte. Er meinte, sie wird nie so schnell werden wie ihre "Helden" :-), wenn sie so fest drückt. Und da machten sie ganz viel, bei dem sie probieren sollte, wie wenig Kraft wirklich erforderlich ist. Vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass es bei den Barré Akkorden jetzt besser ist und nicht nur die neue Gitarre mit dem dünneren Hals. Danke jedenfalls für die Tipps! Danke auch @OliverT . Lady in Black werde ich meiner Tochter gleich mal empfehlen.
     
  4. Baba7

    Baba7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.20
    Zuletzt hier:
    28.11.20
    Beiträge:
    35
    Kekse:
    159
    Erstellt: 15.11.20   #64
    Und noch ein Update hätte ich, falls jemand diesen Thread liest, der Ähnliches sucht und so wie ich Bammel vor dem Floyd Rose hatte:

    Heute kam Tochter mit der Schecter an und meinte, sie wäre komplett verstimmt. Keine Ahnung, wie das passieren konnte, sie meint, sie weiß es auch nicht, denn normalerweise verstimmen die sich ja nicht. Naja, jetzt hatten wir den Salat. Aber nach einer guten halben Stunde hatte ich die Gitarre wieder gestimmt und das FR auch wieder gerade (ich hatte vor dem Kauf ja mal ein Youtube Video diesbezüglich angeschaut). Ich zeigte das Ergebnis stolz meiner Tochter und sie meinte nur: Ähm ... Du hast sie in E, A#, D#, G, B, e gestimmt. Das war mir gar nicht aufgefallen. Die kleinen "#" auf dem Stimmgerät hatte ich nicht gesehen.
    Also noch einmal von vorne. War ja gleich ne gute Übung. Für den zweiten Versuch brauchte ich keine zehn Minuten, bis alles passte. Da hatte ich den Dreh raus, verstand das System richtig und es war wirklich kein Problem mehr. Also alles halb so schlimm :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. frankpaush

    frankpaush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    5.844
    Ort:
    Hannover
    Kekse:
    42.396
    Erstellt: 20.11.20   #65
    Guter Mann. . wenn sie das in den Griff bekommt, werden es ihre Gelenke und alle Instrumente kniend danken auf Dauer!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. kassler

    kassler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    630
    Kekse:
    127
    Erstellt: 26.11.20   #66
    Moin,

    ich habe mir vor kurzem nach ausgiebigem Durchspielen aller vorhandenen Gitarren (in Münchens großen Musikläden) in dieser Preisklasse eine Charvel zugelegt und kann nur sagen dass alle getesteten Modelle top waren.
    Wenn die Gitarre ins Beuteschema passt bekommt man wirklich viel Qualität für den Preis. Das Gotoh Tremolo ist auch super, es gibt aber auch Modelle mit Floyd Rose.
    Vom Sound her auch wirklich toll!

    Bei mir gabs diese hier für glatte 900€ (Rabatt ist oft nur eine nette Nachfrage entfernt), sieht nur in echt deutlich besser aus :D (Das Holz hat eine tiefe Textur, spürt man deutlich)



    Es gibt in der Pro-Mod Serie aber viele unterschiedliche Styles, ich fand ja die goldene cool...



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich komme übrigens von dicken Hälsen und nötige ab und zu auch mal eine Konzertgitarre, danach fliegen die Finger nur so über einen Hals wie von der Charvel ;)
    Wahrscheinlich gar keine schlechte Übung.

    Ich wünsch euch viel Spaß beim anspielen, gerade bei dem Budget eine schöne Qual der Wahl :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    18.136
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Kekse:
    154.451
    Erstellt: 26.11.20   #67
    Ähem....der Deal ist lange erledigt....siehe #51 oder #56 ;).

    LG Lenny
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. kassler

    kassler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    630
    Kekse:
    127
    Erstellt: 27.11.20 um 10:22 Uhr   #68
    Ups. Genau dort überflogen :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
mapping