Welche Monitore für meine Raumsituation?

Guvnor

Guvnor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.21
Mitglied seit
13.06.06
Beiträge
338
Kekse
480
Servus,

ich wollte in der nächsten Zeit mal endlich mein kleines Homestudio ausbauen, und dachte mir, es wäre mal an der Zeit, vernünftige Monitore zu kaufen. Ein Kumpel hat mir die Yamaha HS80M bzw. HS50M empfohlen. Und was ich bisher so drüber gelesen habe, hat mir auch schonmal ganz gut gefallen. Allerdings wüßte ich noch nicht einmal, für welche Größe ich mich entscheiden würde, sofern es eine Yamaha wird, denn ich bin mir gar nicht sicher, was eigentlich in meinen derzeitigen Räumlichkeiten sinnvoll ist und was nicht.

Daher mal ein paar Infos zur Situation:
Ich brauche die Monitore hauptsächlich für elektronische Musik, sprich, es ist schon wichtig, auch im Bassbereich vernünftig mischen und beurteilen zu können. Mein derzeitiger Arbeitsraum ist allerdings auch relativ klein, so ca. 3 x 2,5m groß, und mein Rechner und anderes Studiogedöns steht auf einer ca. 80 cm tiefen Arbetisplatte. Zudem wohne ich in einem Haus, das zwar ziemlich neu ist und richtig gut schallgedämmt ist, aber dennoch kann ich hier nicht übertrieben laut aufdrehen.

Das heißt also, ich höre meist in gehobener Zimmerlautstärke unterhalb der Schmerzgrenze ab :D und brauche daher Monitore, die in dieser Lautstärke vernünftiges leisten. Jetzt frage ich mich z.B., wie der Bassbereich der HS50M zu beurteilen ist. Zwar heißt es, die HS80M sind da schon ziemlich gut, aber die kleinen haben da natürlich ihre Schwächen, allerdings weiß man nie, in welchen Räumlichkeiten und welchen Lautstärkeverhältnissen die Reviewer ihr Urteil abgeben.

Dann heißt es oft, daß man Monitore am besten auf Stativen frei im Raum aufstellt, und daß sie nicht zu nah an einer Wand sein dürfen, aber beides wird bei mir wohl gar nicht möglich sein. Der Wandabstand wird vielleicht 10 cm betragen können, und wenn ich sie frei in den Raum stellen würde, dann wären sie nicht mehr vor mir, sondern seitlich, und ich bezweifle, daß das gut ist. Andererseits könnte es ja sein, daß es in einem so kleinen Raum "egaler" ist, weil sich der Klang schneller um einen herumreflektiert.

Im Moment nutze ich ein kleines Logitech 2.1-System zum Musikhören und bisher natürlich auch zum Mischen, allerdings ist da der Mittenbereich etwas schwach, dafür habe ich aber einen Subwoofer, der untenrum schön füllt. Wie wäre es eigentlich, wenn ich z.B. kleinere Monitore kaufe (also z.B. HS50M) und dann irgendwie meinen vorhandenen Subwoofer dezent hinzuziehe? Mir ist natürlich klar, daß sowas nicht optimal ist, aber ich weise auch nochmal darauf hin, daß ich im Moment natürlich nichtmal einen optimalen Studioraum habe, und es von daher eh wieder sein kann, daß sowas vielleicht gar nicht so sehr ins Gewicht fallen würde (vor allem bei normaler Lautstärke). Ist aber nur eine Vermutung meinerseits, daher eröffne ich ja diesen Thread ;)

Mir ist auch wichtig, daß ich hier nicht falsch verstanden werde: Ich möchte wirklich eine neutrale, kompetente Antwort zur derzeitigen Situation und welche Entscheidung sinnvoll sein könnte (bzw. unter welchen Gesichtspunkten ich für mich urteilen sollte, um eine möglichst gute Entscheidung selbst zu treffen), es soll also kein Thread der Sorte "eigentlich will ich, daß mir alle zu den billigeren Monitoren raten" sein :D denn den preislichen Unterschied verkrafte ich, mir geht's wirklich nur darum, eine gute Lösung zu finden, was Größe und Aufstellort angeht.

Und wenn jemand noch andere Monitore empfehlen kann, darf er diese natürlich gerne nennen :)



Als Anhang habe ich mal zwei Fotos meines Raumes hinzugefügt. Die Qualität ist etwas mies :D aber man sieht, wo meine jetzigen Lautsprecher stehen, da würde ich dann versuchen, die Monitore irgendwie unterzukriegen - sofern sinnvoll natürlich :)

EDIT: Da wo der C64 steht, steht mittlerweile noch anderes Musikzeug. Die hauptsächliche Arbeit mache ich aber am PC und deshalb dachte ich auch daran, meine Monitore dort aufzustellen, andererseits sitze ich auch mal "drüben" und hätte da auch gern was vom Klang. Aber ich frage mich, ob es auch da irgendwie eine Möglichkeit gibt, die Monitore sinnvoll aufzustellen, sodaß man sich möglichst frei im Raum bewegen kann, ohne jetzt ständig einen anderen Klangeindruck zu bekommen.
 

Anhänge

  • computerraum1.jpg
    computerraum1.jpg
    52,5 KB · Aufrufe: 165
  • computerraum2.jpg
    computerraum2.jpg
    48,7 KB · Aufrufe: 164
SG-Specialebony

SG-Specialebony

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.14
Mitglied seit
24.01.07
Beiträge
70
Kekse
0
Ort
Chieming am schönen Chiemsee
Hallo Guvnor,

ich denke für deine jetzige Raumsiutuation sind die HS80M nicht die richtigen Boxen, denn diese haben ihre Bassreflex Rohre hinten, was sofort zu Reflexionen führen würde und du meines Erachtens gerade im Bassbereich nicht vernünftig mischen kannst. Auch dein Heimsubwoofer wird dir diese Präszion, die beim mischen absolut notwendig ist nicht liefern können. Kann dir da zu den KRK´s raten. Kosten das gleiche, haben mir persönlich aber wesentlich besser gefallen und haben die Reflexrohre vorne. Aber mit allem was Akustik angeht kann ich dir leider nicht sonderlich helfen.
 
Guvnor

Guvnor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.21
Mitglied seit
13.06.06
Beiträge
338
Kekse
480
Okay, ich nehme an Du meinst diese hier: https://www.thomann.de/de/krk_rp5_g2_rokit.htm

Hast Du da auch die 5"-Version? Wenn ja, welche Musik mischst Du drauf bzw. denkst Du, daß man elektronische Musik damit gebacken bekommt (dem Review auf Thomann ist zumindest zu entnehmen daß sie in meiner Lautstärkesituation ganz gut wegkommen, auch im Bassbereich, aber wieder weiß man nicht, ob die damit eher Rock abmischen oder dann doch eher was elektronisches, wo halt die Bassdrum oftmals eine etwas zentralere Rolle spielt). Wäre nett wenn Du dazu was sagen könntest :) oder eben jemand anders, der auch diese Monitore besitzt und vielleicht auch mal elektronische Musik damit abgehört hat.

Und weiß jemand, wie das mit dem Aufstellen ist: Ist es zwingend notwendig, die Boxen direkt vor sich zu haben (also quasi neben dem Monitor), oder gibt's für so einen kleinen Raum wie meinen auch irgendwie andere Möglichkeiten, die vernünftig zu plazieren?
 
chrisderock

chrisderock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
14.08.08
Beiträge
1.195
Kekse
3.790
Ort
Nürnberg
Ich hab auch die KRK und misch damit sowohl Rock, als auch Elektro. Ein Subwoofer ist natürlih nicht schlecht, sollte aber zu den Monitoren passen. Diese PC-Woofer-Dinger klingen ja doch immer recht matschig.

Zum Thema Elektro kann ich nur sagen, dass mein letzter Elektromix, den ich auf den KRKs gemacht hab, es auf die CD von nem Bekannten geschafft hat, es geht also ;)
 
SG-Specialebony

SG-Specialebony

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.14
Mitglied seit
24.01.07
Beiträge
70
Kekse
0
Ort
Chieming am schönen Chiemsee
Die 5"er könnten für Elektronik Sachen bissl zu schwach unten rum sein. Ich hab die 8"er und bin super zufrieden. Die müssten denk ich auch für Elektro recht geeignet sein.
 
Guvnor

Guvnor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.21
Mitglied seit
13.06.06
Beiträge
338
Kekse
480
Hab grad nochmal mit meinem Kumpel gesprochen (der, der mir die Yamahas empfohlen hat), er war ebenfalls der Meinung, daß auch KRK gut ist, aber auch er empfiehlt mir eher die Wahl der 8"-Version. Da könnte es bei mir allerdings zu Platzproblemen kommen. Glücklicherweise gibt's von KRK aber nicht nur 5" und 8", sondern auch 6". Was meint ihr zu dieser Kompromißlösung?
 
chrisderock

chrisderock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
14.08.08
Beiträge
1.195
Kekse
3.790
Ort
Nürnberg
Die 5"er könnten für Elektronik Sachen bissl zu schwach unten rum sein. Ich hab die 8"er und bin super zufrieden. Die müssten denk ich auch für Elektro recht geeignet sein.

Nun ja, wenn sie mir zu schwach werden, hab ich immer noch die Möglichkeit, sie mit einem entsprechenden Sub zu erweitern.
 
SG-Specialebony

SG-Specialebony

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.14
Mitglied seit
24.01.07
Beiträge
70
Kekse
0
Ort
Chieming am schönen Chiemsee
Nun ja, wenn sie mir zu schwach werden, hab ich immer noch die Möglichkeit, sie mit einem entsprechenden Sub zu erweitern.

Dann bist du aber schon fast wieder beim Preis der 8"er :). Hab mich auch lange Zeit mit dem Gedanke rumgequält ob ich die kleineren 6"er oder eben die 8"er nehmen soll und hab mich letztlich für die größeren entschieden. Ist aber natürlich immer davon abhängig ob man´s wirklich braucht.
 
Guvnor

Guvnor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.21
Mitglied seit
13.06.06
Beiträge
338
Kekse
480
Ist aber natürlich immer davon abhängig ob man´s wirklich braucht.
Genau das ist es ja, was ich herausfinden will :) Brauche ich in meinem kleinen Raum und bei meiner nicht allzu hohen Lautstärke wirklich die größte Version?

Hast Du denn die 6er und 8er mal direkt miteinander verglichen? Dummerweise gibt's hier in der näheren Umgebung keinen Shop, der zig Monitore zum Vergleichshören parat hat...

@ chrisderock: Kann man sich das Elektrozeugs, das Du gemischt hast, mal irgendwo anhören?
 
G

Ghoulscout

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.20
Mitglied seit
25.06.06
Beiträge
1.608
Kekse
345
Kann ich mich hier mal anklinken? ^^ Hatte auch die HS-50 oder HS-80 im Blick, aber mein Raum ist größer und ich mische eher selbst aufgenommene Rocksachen. Wie sieht es da aus?
 
SG-Specialebony

SG-Specialebony

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.14
Mitglied seit
24.01.07
Beiträge
70
Kekse
0
Ort
Chieming am schönen Chiemsee
Brauche ich in meinem kleinen Raum und bei meiner nicht allzu hohen Lautstärke wirklich die größte Version?

Lautstarkemäßig wirst du die 8er und wahrscheinlich auch die 6"er fast nicht ausschöpfen können, es geht also hierbei nur um die Basswiedergabe, die bei den 8ern nochmal ein bisschen stärker ist. Ich denke aber dass dir in deinem Fall die 6er reichen sollten.
 
atticmike

atticmike

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.13
Mitglied seit
17.02.08
Beiträge
192
Kekse
301
Ort
Green
ESI NEAR08 EXPERIENCE

die sind toll
 
SG-Specialebony

SG-Specialebony

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.14
Mitglied seit
24.01.07
Beiträge
70
Kekse
0
Ort
Chieming am schönen Chiemsee
ESI NEAR08 EXPERIENCE

die sind toll

..werden wohl aber mit den KRKs, Yamahas usw in sachen detailgetreue Wiedergabe nicht mithalten können. Von Samson Monitoren hört man übrigens auch viel gutes, weiß leider nicht genau welche da zu empfehlen sind aber vielleicht einfach mal danach suchen. Sind ja doch etwas billiger als die oben genannten.
 
atticmike

atticmike

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.13
Mitglied seit
17.02.08
Beiträge
192
Kekse
301
Ort
Green
..werden wohl aber mit den KRKs, Yamahas usw in sachen detailgetreue Wiedergabe nicht mithalten können. Von Samson Monitoren hört man übrigens auch viel gutes, weiß leider nicht genau welche da zu empfehlen sind aber vielleicht einfach mal danach suchen. Sind ja doch etwas billiger als die oben genannten.

Würde ich nicht sagen, zumindest klingen die NEAR8 Experience besser als die 6er Serie von KRK...

und sind billiger.
 
Guvnor

Guvnor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.21
Mitglied seit
13.06.06
Beiträge
338
Kekse
480
Ja, hier im Forum habe ich auch ein Review über Samson-Monitore gelesen (hießen glaub "Rubicon"), da war einer ganz begeistert. Allerdings hat ein Kumpel mir wiederum davon abgeraten, er meinte daß bei Samson die Qualität nicht ganz stimmt (er hatte mal ein Mischpult das schnell den Geist aufgab - kann aber natürlich auch einfach nur ein Einzelfall gewesen sein).
 
Guvnor

Guvnor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.21
Mitglied seit
13.06.06
Beiträge
338
Kekse
480
Ich hab mir jetzt übrigens die KRK Rokit 6 bestellt. Sobald sie da sind und ich mich ein bißchen damit warmgehört hab, werd ich hier nochmal schreiben, ob ich zufrieden damit bin :)
 
schmatti

schmatti

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
23.03.07
Beiträge
911
Kekse
1.232
Ort
Neustadt bei Cbg.
Also mein Arbeitsbereich sieht ähnlich aus. Ich rate dir zu dem Adam A7. Die haben die Bassreflexöffnung vorn und haben Regler zum Nachjustieren von Bass und Höhen. Im Gegensatz zu den HS80 finde ich die Höhenwiedergabe besser. Ich habe zwischen beiden lange verglichen und bin nach wie vor sehr zufrieden. Auch kannst du sie locker ohne Sub betreiben. Ich habe dazu den Samson Resolv 120a als Sub den man wirklich nur bei für die extremen Tiefbässe braucht. Insgesamt meiner Meinung nach ein gutes, stimmiges System unter 1.000 € . :great:
 
Guvnor

Guvnor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.21
Mitglied seit
13.06.06
Beiträge
338
Kekse
480
Jetzt ist schon zu spät ;) wäre aber dann doch auch ein bißchen zu teuer gewesen (vorausgesetzt, die 425 EUR bei Thomann sind der Preis pro Stück). Aber dennoch danke für den Tip, vielleicht gibt's hier ja noch mehr Leute mit ähnlichen "Studiodimensionen" aber größerem Geldbeutel :)
 
schmatti

schmatti

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
23.03.07
Beiträge
911
Kekse
1.232
Ort
Neustadt bei Cbg.
Ok, wobei ich jetzt auch sehe, dass die Adam A7 bei thomann 26€ teurer geworden sind. Ich habe sie vor drei Monaten für 360€ das Stück gekauft. (aber nicht dort) Wobei ich sie auch jetzt noch jederzeit wieder nehmen würde. Dann viel Spaß mit deinen neuen Boxen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben