Welche Software für Hip Hop und Rap Beats?

  • Ersteller Razor24
  • Erstellt am
R
Razor24
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.15
Registriert
15.01.15
Beiträge
59
Kekse
0
Hallo
Ich würde gerne Beats produzieren was eigentlich ganz gut klappt bloß mit Magix Musik Maker 2015 gefällt mir nicht so aber komme super damit zurecht .
Daher wollte ich mir ein besseres Programm kaufen da ich noch 15 bin und nicht so viel Geld für teuere Softwares habe habe ich so an " Cubase Elements " oder " FL Studio 11 " gedacht da die in meinem Budget bis 100 Euro liegen. Nun die frage ich möchte Beats produzieren hauptsächlich Rap und hip hop. Also welches Programm könntet ihr mir empfehlen ?

Dankbar für jede Antwort
 
Eigenschaft
 
Novik
Novik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.22
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.947
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Beide sind als Demo verfügbar. Teste aus, welches Programm dir besser liegt.
 
R
Razor24
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.15
Registriert
15.01.15
Beiträge
59
Kekse
0
Danke für die schnelle antwort aber ich wollte eher wissen was so besser ist oder ob es noch andere Programme gäbe ? Und ob man beiden günstigeren varianten die gleichen Features oder ob man da das gleiche mit machen kann kenne mich damit echt nicht so aus sry.
 
Novik
Novik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.22
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.947
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Naja. Im Grunde kann man mit jeder DAW Beats machen. Hier hängt es aber vom persönlichen Geschmack ab, welche Features und welche Arbeitsweise dir eher entgegenkommt. Das kann dir niemand beantworten sondern du musst das für dich ausprobieren. Ich könnte mir aber vorstellen, dass FL Studio von Haus aus mehr für Hiphop an Sounds/Instrumenten mitbringt.
 
R
Razor24
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.15
Registriert
15.01.15
Beiträge
59
Kekse
0
was sind so die groben unterschiede zwischen der teursten und der billigsten Version ?
 
Papalapap
Papalapap
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.20
Registriert
19.07.09
Beiträge
662
Kekse
1.105
whitealbum
whitealbum
HCA Mikrofone/Recording/Mixing
HCA
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
28.10.03
Beiträge
3.000
Kekse
22.389
Noch eine andere Anregung, die ich immer mehr bevorzuge, BEVOR ich überhaupt ne Demo ziehe.
Denn, Demos testen ist erstmal im Grunde ne langwierige Sache.
Ich weiß wovon ich rede, habe das 2-3-mal durchexerziert, nur um festzustellen, dass es doch nix für mich ist.

Deswegen, schaue Dir mal Youtube Videos an, genau mit Deiner Art von Musikmachen, Beats erstellen und Co.
Dann, wenn Dir eine DAW von der Art und Weise des Workflowsgefällt, dann gehe in die Foren, und schaue, wie läuft die Software.
Gibts da größere Probleme? Ist nicht ganz einfach, man muss zwischen ewigen Quänglern und echten Problemmeldungen unterscheiden.
Dann hat man schonmal ne Idee, und dann Demos testen.

Gerade bei Deiner Herangehensweise gibt es DAWs, die Deinem Workflow eher entsprechen.
Neben flstudio ggf. auch Ableton.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
R
Razor24
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.15
Registriert
15.01.15
Beiträge
59
Kekse
0
Danke werde mir alles angucken :) eine frage was ist diese cubase elements 7 edu verion warum ist die 40 euro billiger als die elements 7 was ist der unterschied ?
 
R
Razor24
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.15
Registriert
15.01.15
Beiträge
59
Kekse
0
und was ist wen ich es habe und nach ein paar jahren kein schüler mehr bin ?
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
sry für das spamen aber da steht was mit Musikschule undsowas oder Ausbildung als Musiker aber ich gehe auf eine normale schule wo ich an sowas nicht teil nähme kann ich das auch als ganz normaler Realschüler auch nehmen also den rabatt ? bei cubase elements edu 7 ?
 
MountainKing
MountainKing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.20
Registriert
31.01.06
Beiträge
661
Kekse
1.358
Ort
Mittelhessen
Magix Musik Maker 2015 gefällt mir nicht so aber komme super damit zurecht .
Das ist eine interessante Einschätzung.

Wenn Du mit Magix gut klar kommst, würde ich mir an Deiner Stelle mal das Magix Samplitude Music Studio anschauen - ein abgespecktes Samplitude. Die Bedienung wird dem Music Maker nicht unähnlich sein, so dass Du vermutlich gut zurecht kommen wirst. In den Vorgänger-Versionen bekommt man das in der Bucht oft sehr günstig. Auch die aktuelle Version ist jetzt nicht allzuuuu teuer.

Ich würde bei der aktuellen Version aber auf jeden Fall zur größeren Variante raten (vor allem wegen 24bit und Multicore-Support, das gibt es auch erst seit der aktuellen Version ... glaube ich):

http://www.magix.com/de/samplitude-music-studio/

grafik-12-col-main-gui-de.jpg



Hach, ich mag Samplitude und das Music Studio immer noch und habe es kürzlich sehr bedauert, dass Magix Samplitude nun DOCH nicht für den Mac rausbringt. Ich glaube, dann würde ich wieder damit arbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
R
Razor24
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.15
Registriert
15.01.15
Beiträge
59
Kekse
0
aber kann man damit nicht voll wenig machen weil bei fl oder cubase kann man so viel machen ist das bei dem magix von ihnen den auch der fall ?
 
MountainKing
MountainKing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.20
Registriert
31.01.06
Beiträge
661
Kekse
1.358
Ort
Mittelhessen
Es kommt doch darauf an, was genau DU machen willst.

Meinst Du mich? Es ist nicht nötig, die User hier zu "Ihren". :D


Ich kann nur sagen, dass der Funktionsumfang des Music Studios Dich sehr lange beschäftigen wird - bis man das als Einsteiger ausreizt, dauert ne ganze Weile. Genauso wie bei Cubase oder FL. Das Samplitude Music Studio lehnt stark am großen Samplitude an. Und das ist ebenso eine professionelle DAW bzw. Studio-Software wie Cubase, Sonar, Studio One oder Logic auch. Du siehst: Es gibt viele Möglichkeiten. Ich kann mir halt nur ganz gut vorstellen, dass Du gut mit Magix zurecht kommen wirst, weil Du den Music Maker schon kennst. Mit allen DAWs kann man ganz "viel machen", glaub mir.
 
R
Razor24
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.15
Registriert
15.01.15
Beiträge
59
Kekse
0
Oke Danke schön :) toll jetzt habe ich mir die test Version von cubase runtergeladen will das pogramm öffnen dan steht da " An error has been signaled by the Protected Object Server: File SYNSOACC.DLL could not be located in the Windows System Folders. " :( :( :( :( :( :(
 
sunracer
sunracer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.22
Registriert
22.12.06
Beiträge
1.193
Kekse
3.638
Ort
Heidelberg
Die Meldung kommt vom Kopierschutz.
Was für eine Demo hast Du den geladen?
Die großen Cubaseversionen benötigen einen Dongle und eine Demolizenz.

Die Cubase 7 Elements Trial kann man,soweit mir bekannt, einfach installieren und 30 Tage lang testen.
 
Turp
Turp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.18
Registriert
23.08.13
Beiträge
54
Kekse
1
Ort
Münster
Ich werf mal noch eine weitere Option in die Runde...

Geht in eine etwas andere Richtung vom Konzept her aber ich denke nicht, dass Du in Deinem Alter schon wirklich Deine Richtung gefunden hast.
Ableton arbeitet Clip-basiert und Du kannst Dir Beats programmieren und die live triggern. Verschiedene Bass-Sequenzen unterschiedliche Snares etc. und einfach bei Knopfdruck die programmierten Loops einzeln oder als Szenen beatsynchron an- und auschalten oder wechseln. Ist ein anderes Arbeiten als Spuren zu erzeugen, die dann statisch unter einem Song liegen.
Spuren aufzeichnen oder "malen" geht damit natürlich auch!

Auch von Ableton gibt es kostenlose Testversionen (30 Tage) und vergünstigte EDU-Versionen.
https://www.ableton.com/de/

Da Dein Budget sehr begrenzt ist wäre die Variante einen günstigen Midi-Controler mit einer beiliegenden Lite-Version zu erwerben in Erwägung ziehen.
Dann hast Du gleich auch Hardware um die Sequenzen abzuschießen und brauchst nicht mit der Maus zu hantieren.

Schau Dir mal ein paar Videos zu Ableton Live an. Gibt es bei Ableton oder auch auf YouTube.
 
R
Razor24
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.15
Registriert
15.01.15
Beiträge
59
Kekse
0
Danke daran habe ich auch gedacht aber ich wollte mir erstmal eine Software zulegen, bin echt stark am überlegen welche software weil ich nicht einfach 100 € ausgeben möchte für was was mir dann doch nicht gefällt oder liegt. Da das für mich als schüler schon viel Geld ist . Wenn ich dan die passende Software gefunden habe wollte ich mir das kaufen " akai mpk mini mk2 " weil du grade auf das Thema midi Controller kamst.
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.513
Kekse
25.055
Ort
Blauen
" akai mpk mini mk2 "

Gutes Teil. Habe ich mir neulich besorgt für unterwegs. Zum Sound basteln nehme ich Ableton. Finde ich auf dem Gebiet unschlagbar. Ich würde mit mal ein Ableton Video "Drumrack" ansehen. Ableton kommt schon mal mit einigen fertigen Drumracks. Unterschiedliche Sound Sets auch schon nach Stilrichtung benannt. Da gibt es auch jede Menge freie Sound Packs dafür. Madeleine von Sonic Bloom hat eine schöne Webseite mit jeder Menge feien Sounds und Tutorials zu Tips und Tricks.

http://sonicbloom.net/de/

noch dazu in Deutsch.
 
R
Razor24
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.15
Registriert
15.01.15
Beiträge
59
Kekse
0
Danke da mein Budget bis 100 euro geht finde ich keine ableton Software ?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben