welchen Mac G4 für recording?

von erschtel, 07.02.05.

  1. erschtel

    erschtel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.03
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    55
    Erstellt: 07.02.05   #1
    Hi.
    Ich habe demnächst ca 1300€-1400€ zur Verfügung und würde mir gerne ein Mac G4 kaufen.
    Mein Wunsch damit ist, Musik aufzunehmen und mich in das Grafikmilleu einzuarbeiten. Ehrlich gesagt habe ich sehr wenig Ahnung von diesen Dingern. Daher weiß ich auch nicht, welcher da für mich am besten geeignet ist. Wäre klassen, wenn mir da jemand helfen könnte bei der Zusammenstellung und vielleicht online-shops bei denen ich kaufen könnte!
    Danke!
     
  2. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 07.02.05   #2
    Ersmal Glyckwunsch zu deiner Entscheidung, und lass dir auf keinen fall ne Dose aufschwatzen.

    Gucks mal auf www.gebrauchtmacs.de oder http://www.secondmacs.de

    Bei den G4 solltest du darauf achten, dass du einen aus der Letzten generation bekommst, sehen ungefähr so aus.
    [​IMG]

    lass dich aber nicht übers ohr hauen, die gehen noch sehr teuer weg. Mehr als'n tausi solltest du nicht ausgeben. Was hingegegen sinn macht sind upgrade cards von sonnet www.sonnettech.com dort gibts beispielsweise Dual 1.3 Ghz G4 Prozessorkarten, die richtig Druck machen. Du benötigst ausserdem noch ne USB 2.0 PCI Karte, weil die alten Mac's ham das noch nicht, dafür hast du aber ne ultraschnelle Firewire 800 Schnittstelle für den anschluss von Soundkarten. Videoschnitt Systemen etc.

    Hi end Audiokarten bekommst du von Mark of the Unicorn kurz MOTU, bevor du aber das Geld ausgibst solltest du schon genauer wissen was du machen willst. Die eingebauten Audio ein Ausgänge sind beim Mac übrigens sehr gut, mit einer Latenz von ca. 40ms kannst du schon ohne große Verzögerung Virtuelle Synths spielen, ich weis allerdings nicht wie das bei den neueren Macs ist. Sonst kann ich dir als günstige Lösung das Tascam US122 empfehlen.

    Apple bietet derzeit übrigens einen Mini Mac mit 1.42 Ghz / Firewire 400 / 2x USB 2.0 / 256mb Ram / 80 Gig Festplatte für ca. 600€ an. Die power dürfte ungefähr vergleichbar sein mit einer 2 Ghz Windose. Das ding kommt jedoch ohne Monitor Tastatur und Maus. Dafür kannst du aber deine alten sachen verwenden. Hartwaretechnisch sind die Macs absolut kompatibel zu windowskram, meistens entfällt sogar das lässtige Treiberinstallieren, weil der Mac die Sachen automatisch erkennt.

    Nachdem ich mich jetzt gut 3 Jahre mit meinem PC Labtop rumgeärgert habe werde ich mir den ins Zimmer stellen. Vielmehr Mac brauchst du eigentlich nicht, es sei denn du hast ein gutgehendes Tonstudio oder Werbeagentur oder so.
     
  3. erschtel

    erschtel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.03
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    55
    Erstellt: 07.02.05   #3
    ah mein Fehler. Da ich bald mein Zivi mache, will ich mir eigentlich en iBook kaufen, damit ich auch flexibler bin. Aber im großen Ganzen gibts doch da nich so die großen unterschiede oder?
     
  4. Blumenhund

    Blumenhund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.15
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 07.02.05   #4
    @ paganono :
    Reicht die power von nem minimac eigentlich aus für ne software wie logic ?
    Nimmst du mit garageband oder logic auf , wenn du aufnimmst oder überhaupt einen mac besitzt ?
     
  5. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 08.02.05   #5
    Ich besitze in der Tat noch einen Mac, und zwar einen 300Mhz G3

    Als Software verwende ich Cubase 4.0 für Mac. Die Kiste schafft immerhin noch 16 Stereospuren mit ein bischen Fx und dem ein oder anderen einfachen VSTi.

    Warum soll also ein 1.4 Ghz G4 nicht mit Logic klar kommen? Es kommt wohl auch darauf an was du machen willst und welche Software du verwendest. Logic 6 tuts ja vielleicht auch.... Deine eigenen Demos oder kleinere Produktionen packt er sicher.

    Logic7 mit Life und Reason im Rewire Verbund gleichzeitig zu betreiben könnte ihn hingegen viellicht doch an seine grenzen bringen.

    Vielleicht etwas mehr Arbeitsspeiche spendieren!
     
  6. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 08.02.05   #6
    ein kumpel von mir (sehr sehr guter tontechniker) verkauft nun seinen dual g4 powermac samt digi001-interface (soweit ich weiß), da er auf die neue protools-version umstellt und dort das digi001 nicht unterstützt wird.

    wenn du interesse hast, kann ich dir sicher den kontakt vermitteln.

    ciao, rick
     
Die Seite wird geladen...

mapping