Welcher Amp

von JasonNewsted, 23.12.05.

  1. JasonNewsted

    JasonNewsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.05   #1
    Hi,

    ich werde mir demnächst einen neuen Bass (ESP LTD B-255) zulegen. Bin mir aber noch nicht sicher welcher glückliche amp es wohl sein wird.
    Ich spiele vorwiegend Zuhause, und ab und an mal mit dem Drummer aus unsere Formation.
    Wieviel Watt sind da ausreichend!? Würden in dem Fall 10-20 Watt ausreichen, oder sollten es schon 60-100 Watt sein.
    Welche Marke? Peavey, Warwick & Behringer haben ein paar nette Geräte. Mir persönlich würde Peaveya zusagen, was meint ihr!?
     
  2. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 23.12.05   #2
    die sache ist halt die:
    für zu hause tun`s 20 watt, die schleppen sich dann auch leicht.
    wenn der drummer "normallaut" spielt würd ich min. 100 watt sagen, besser mehr - aber vielleicht kannst du über eine pa im proberaum spielen, dann solltest du halt drauf achten, dass die combo nen di out hat.
     
  3. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 23.12.05   #3
    Ich empfehl mal wieder den Roland Cube 30!
    Damit wirst du glücklich!:great:

    Der hat jedemenge sehr gute Modelings, dazu noch brauchbare Effekte.
    Für zuhause ist er einfach nur Luxusklasse und zum jammen hat er einen
    DI-Out und könnte bei einem nicht übermäßig lauten Drummer auch evtl so reichen...
     
  4. 08/15

    08/15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.09
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 23.12.05   #4
    Der Cube 30 hat keinen DI Out! Den hat nur der Cube 100...
     
  5. JasonNewsted

    JasonNewsted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.05   #5
    @Naturkosts

    ok, den werd ich mir mal anschauen:rolleyes:


    ..weiter Vorschläge?:D
     
  6. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 24.12.05   #6
  7. JasonNewsted

    JasonNewsted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.05   #7
    Der Peavey TNT 115 gefällt mir eben auch gut, da ich aber *leider* auch nur begrenzte Geldmittel besitze wäre es nicht übel wenn er so bis 200 € kosten würde. Is doch nur ein Combo:eek::D
     
  8. Dj Tobias K.

    Dj Tobias K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Schöllkrippen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 24.12.05   #8
    hmm das ist wirklich ne verflixte situation.
    ideale lösung wäre natürlich:
    ein ganz kleiner amp nur für zu hause (dafür roland cube 30 perfekt) und für jam-sessions was größes, wobei so eine zwischenlösung (um die 200€ für 100wätter) nicht das ideale wäre, weil du dich sehr sehr schnell nach was neuem sehnen wirst.
    mein rat:
    hol dir son gerät wie den cube 30 und spare dann auf was größeres für die sessions mit dem drummer. wenn der drummer nicht allzulaut spielt, hbzw sich zurückhalten kann könnte der cube 30 sogar genügen.

    ich konnte mir das anfangs auch nicht vorstellen warum 100watt für 200€ schlechter sein sollen als 100w für 500€. deshalb habe ich mir diesen ashdown combo geholt (zwischenlösung!!). finde den auch für den anfang gar nicht schlecht, ist auch ordentlich laut, aber wenn man dann mal auf den combos +500€ spielt, bemerkt man schnell, dass man 200€ zum fenster rausgeworfen hat un sehnt sich nachwas besserem^^

    mfg
     
  9. JasonNewsted

    JasonNewsted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.05   #9
    Also wird der " Roland Cube 30 " mit 30 Watt für 255,00 € besser sein als der " Ashdown 5 fifteen " mit 100 Watt für 229,00 €:confused:

    edit: Habe mal ein wenig über den " Roland Cube 30 " gelesen. Unter anderem die Bewertung auf " Musik-Service " und ich muss sagen also so langsam aber sicher gefällt mir der Dinger:rolleyes:
     
  10. Saftglas

    Saftglas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.05
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    1.723
    Erstellt: 24.12.05   #10
    Den Cube30 kann ich nur empfehlen... für zuhause ist der einfach dufte!:great:
    allerdings bezweifel ich, dass der laut genung ist um mit nem drummer zu
    spielen. also unser drummer spielt zum teil so laut, dass ich nichma meinen
    HA3500 richtig raushöre (natürlich ist da eine gewisse tiefe päsenz die man
    versteht aber richtig deutlich wo man sagen könnte "ah genau, das spielt der
    typ grad" geht schwer). ok der wird nur auf 8ohm betrieben ... aber trotzdem.
    was ich damit sagen will ist, dass jeder drummer extrem anders spielt.
    zumindest von der lautstärke her.
    vom cube100 rate ich aber ab. für 450€(?) is das was er leistet ganz schön mies...

    Frohe Weihnachten!:D
     
  11. JasonNewsted

    JasonNewsted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.05   #11
    Wie sieht es mit dem Peavey TNT-115-S aus:rolleyes: der würde mich persönlich auch anmachen, weil peavey ist ja auch eine gute Marke.

    und den Roland Cube-30 merk ich mir mal vor!
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 24.12.05   #12
    @Jason_Newsted: bei deinem budget ziehe ich mal wieder einen gebrauchtcombothread aus dem keller, und weise darauf hin, dass ich selbst einen ziemlichen trumm als übungsteil verwende, diesen jedoch nicht mehrmals die woche durch die gegend schleppen möchte. warum hast du dich gerade in den peavey verguckt? der doppelt dein budget.
     
  13. JasonNewsted

    JasonNewsted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.05   #13
    Danke erst mal für den Thread:rolleyes: und das mit dem Budget ist so eine Sache, ich könnte mehr ausgeben aber muss ja nich sein;) Ich habe mir 200 € als oberste Grenze gesetzt weil ich einfach mal denke das man da auch was vernünftiges bekommt.
     
  14. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 24.12.05   #14
    ich behaupte mal, für 1000 euro bekommt man ein vernünftiges topteil:twisted:
     
  15. KingNothing`

    KingNothing` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 24.12.05   #15
    kauffsu billich, kauffsu (meistens) doppelt!
     
  16. JasonNewsted

    JasonNewsted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.05   #16
    irgendwo hab ich das schon einmal gehört;)
     
  17. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 25.12.05   #17
    Man könnte es auch ,,Lernen durch Schmerzen'' nennen, aber mach wie du willst. :)

    Gruesse, Pablo
     
  18. Dj Tobias K.

    Dj Tobias K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Schöllkrippen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 25.12.05   #18
    kommt drauf an wie man "besser" definiert! der roland hat mit sicherheit einen wesentlich besseren klang als der ashdown zum üben zuhause, außerdem nützliche und schöne ampsimulationen. Um aus dem ash einen vernünftigen ton zu bekommen muss man den schon einigermaßen laut machen, eigentlich zu laut zum üben @ home.
    lauter ist der roland allerdings auf keinen fall!
    wie gesagt, die perfekte und langfristik sinnvolle lösung wäre: was schönes kleines für zuhause und eine stattliche combo für 500€+x zum proben oder jammen oder wie auch immer.

    wenn du wirklich regelmäßig (d.h. mind einmal die woche zum jammen fährst lohnt sich so eine zwischenlösung auf keinen fall. du wirst deinen peavy, ashdown und behringer so schnell wie möglich wieder loshaben wollen:)) so ist es bei mir zumindestens ;)

    bei mir hat kein halbes jahr gedauert bis mein hartke 3500 und ashdown box innen proberaum kam. ich denke es ging vielen so.
     
  19. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 25.12.05   #19
    Mal ne Frage: Gabs denn schon einen Testbericht über Behringer BX 1200?!


    Sry für Off-Topic.
     
  20. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 25.12.05   #20
    wollt ich schon immer schreiben:D

    SuFu benutzen:great:

    dürfte sehr sehr viele geben
     
Die Seite wird geladen...

mapping