Welches Blasinstrument?

von Erlexed, 23.02.06.

  1. Erlexed

    Erlexed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 23.02.06   #1
    Hallo.
    Ich würde gerne ein Blasinstrument lernen. (Mir erscheinen irgentwie alle interessant)
    Jetzt meine Frage:
    Welches Blasinstrument ist denn das am schnellsten zu lernen? Und wie am schnellsten lernen?
    Ziel soll es sein, möglichst bald, mehr oder weniger gut, in einer Lumpenkappele (so was wie ne Guggenmusik) spielen zu können... :D (sprich keine Instrumente nennen wie Blockflöte oder Querflöte, ich will ja gehört werden... ;))
    So jetzt habe ich noch eine Frage:
    Was genau ist der Ansatz? Irgentwie reden alle drüber aber was das ist weiß ich jedenfalls nicht^^

    Grüße vom Bodensee
     
  2. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 23.02.06   #2
    Welches Blasinstrument? Das, was Dich am Meisten "anmacht"! Das ist eine persönliche Wahl, bei der Dir eigentlich keiner helfen kann; dazu sind die Geschmäcker viel zu verschieden! Du musst also selberst für Dich herausfinden, was Dir am Besten gefällt. Vielleicht kennst Du Leute, die Dich mal in ihr Instrument "husten" lassen. Bei welchem Instrument bekommst Du am ehesten eine Gänsehaut? Von welchem hast Du mal geträumt? Frag Dein Unterbewusstsein! (Ich bin so bei meinem Wiedereinstieg nach 10 Jahren Pause auf Baritonsaxophon gekommen ... ich hab' mehrmals davon geträumt. Mein Zweitblasinsatrument ist Sopransax ... ich bin also von der Holzbläserfraktion ... was aber nicht heisst, dass z.B. eine Tuba oder eine Posaune nicht auch toll wären!)

    Saxophon ist relativ einsteigerfreundlich ... im Vergleich mit anderen Blasinstrumenten ... realativ flache Lernkurve. Aber der Einsatz, bis man das Instrument "gut" spielen kann, sollte sich von einem zum anderen Blasinstrument nicht grossartig unterscheiden.

    Wie am besten lernen!? Ich plädiere immer für Privatunterricht bei einem guten Lehrer. Es gibt Leute, die schaffen es autodidaktisch, aber man kann soooooviel falsch machen (ohne es zu merken) an Haltung, Ansatz, Atemführung, Stütze, Hals ... was man sich selbst falsch beigebracht hat, wird man nur mit Aufwand wieder los!

    Achja, was ist "Ansatz"? Das beschreibt grob, wie Dein Mund (Lippen, Zähne, Zunge) in Kontakt mit dem Instrument treten und was man damit macht, damit's schön klingt. Es reicht nicht, einfach nur 'ne Tüte Luft in's Instrument zu husten!

    Vermutlich hast Du schon zumindest eine Vorauswahl beim Instrument getroffen, weil Du in's Blechforum gepostet hast. Da ich Holzbläser bin, bin ich mal gespannt, was die Blechfraktion zu diesem Thema schreibt!


    Grüsse
    Roland


    UPDATE:
    Achja, ich denke, 'ne Piccoloflöte hört man schon raus, die sind sowas von hoch ...
     
  3. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 23.02.06   #3
    LOOOL, es gibt kein Instrument das sich leicht lernen lässt...Jedes Instrument klingt am Anfang schrecklich, und du kannst mit jedem Instrument deine Nachabrn ärgern:great:

    Prinzipiell sollte dir das Instrument gefallen, also geh einfach mal in eine Musikschule oder zu einem Musikverein und probier einige Instrumente aus. Mit Ausnahme von einigen "Kiefer-Zahn-Problemen" sollte eigentlich kein Blasinstrument ungeeignet sein. Die ersten 1-2 Jahre sind wohl grausam, aber mit viel Fleiß wirst du eine sehr schnelle Verbesserung bemerken können. Also, nicht lange nachdenken, einfach mal ausprobieren... Viel Spaß!

    Für deine ZWecke empfehle ich als Trompeter jetzt einfach mal die Trompete und die Posaune, wobei die Posaune natürlich nicht ganz so schön klingt wie eine Trompete (Scherz beiseite, natürlich geschmackssache)...
     
  4. Erlexed

    Erlexed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 23.02.06   #4
    Also zZ sind meine Favoriten Posaune oder Saxophon...
    Und zum Unterricht... Einen privatlehrer oder Musikschule (evtl Gruppenunterricht? zu empfehlen?)

    Ach ja also Trompete gefällt mir auch, aber des spielt halt jeder ;) Also der "billigste" Spaß wäre die Trompete richtig?
    WIe teuer is denn ne gescheite Posaune zum anfangen? oder lernt man die ersten Stunden eh nur mit dem Mundstück?
     
  5. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 23.02.06   #5
    die antwort ist ganz klar saxophon tenor oder alt

    aber ne POSAUNE klingt natürlich am besten
    auch besser als trompete

    KEIN SCHERZ

    benutze doch auch die suchen funktion dieses forum da über dieses thema schon sehr viel geschrieben wurde halt wenn du dan weist was lernen willst

    ps ein vorteil von blechblasinstrumenten ist natürlich das sie weniger empfindlicher sind sei es wenns regnet (gar nicht gut für ein sax) oder wenn mit ner trompete als trommelschlegel benützt würde das ein sax nicht mitmachen
    (nicht lachen hab ich erlebt aber ein posaunist würde das natürlich nie seinem instrument antun)
     
  6. apple

    apple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #6
    Also Trompete und billigster spass?? die aussage kann ich jetzt nicht nachvollziehen aber na gut.

    Leicht zu erlernen ist kein instrument. Allerdings sind bei den verschiedenen instrumenten die schwerpunkte etwas anders verteilt. Auf dem Saxophon wirst du z.B. recht schell ein paar melodien "Dudeln" können. Was nicht heißt dass das dann auch alles den perfekten Saxophon sound hat. Bei einer Trompete wirst du sehr lange mit den Grundlagen beschäftigt sein. Und hohe töne erfordert ebenso training wie z.B. eine sportart. (is aber nicht so anstrengend, keine angst)

    Welches instrument einem klanglich am besten gefällt hängt natürlich vom persönlichen geschmack und der jeweiligen musikrichtung ab.
    Ein Saxphon könnte ich mir jetzt nicht im Klassik bereich für BAch oder Haydn oder so vorstellen. Aber wenn du inner lumpenkappele spielen willst und du kannst dich nicht entscheiden, dann guck dir die instrumente doch einfach mal etwas näher an, fahr ins nächste musikhaus und lass dir einfach mal was zeigen.

    Ps: Wo kommsten her vom Bodensee?
     
  7. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 24.02.06   #7
    Sorry, aber mit deinem Post kann ich mal gar nix anfangen, ausser das es vll grad echt die Zeit der JEcken ist:confused:

    Saxophone geben beim Baseball immer einen gewissen Spin-Charakter, was der Flugkurve nicht immer gut tut..

    Ich würd ein Instrument mal nicht nach der Fähigkeit als Drumstick beurteilen...

    Lern was dir am besten gefällt, und ja: Nimm nen anständigen Lehrer, zumindest 30 minuten in der woche.
     
  8. Erlexed

    Erlexed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 24.02.06   #8
    Also mittlerweile spricht mich die Posaune doch am meisten an...
    Wie teuer ist eine mehr oder weniger gescheite? und sollte ich sofort ein eigenes Instrument kaufen?
     
  9. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 24.02.06   #9
    yamaha jupiter könnte ich empfehlen
    sicher gibts auch ander gute/günstige instrumente aber ich empfehle nur das was ich schon mal angespielt habe
    wenn was gscheids wit solltest schon 500euronen einrechnen

    ein gebrauchtes instrument wäre sicher auch interesant besonders preislich
    musikhäuser verkaufen üblicher weise auch grbrauchte instrumente über komision

    und entweder du vertaust dem verkäufer oder suchst dir jemand der für dich das instrument anspielt
     
  10. Erlexed

    Erlexed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 24.02.06   #10
    Ähm genau noch ne Frage:
    Sollte ich eine Posaune mit Ventilen nehmen?
    Oder ist es eigentlich besser gleich ohne anzufangen?
     
  11. Horror

    Horror Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    10.02.14
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    592
    Erstellt: 24.02.06   #11
    Eine Posaune mit Ventilen nennet man Basstrompete
     
  12. apple

    apple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.06   #12
  13. Erlexed

    Erlexed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 25.02.06   #13
    Ja ich meinte eigentlich letzteres... und soweit ich weiß wird sowas auch als Ventilposaune verkauft...
    Naja jetzt frage ich nochmal:
    Sollte man sich eine Posaune mit Ventilen kaufen oder ist eine ohne sinnvoller?
     
  14. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 25.02.06   #14
    Frag deinen Lehrer, da das doch ein grundlegender Unterschied ist:rolleyes:

    Vielleicht bietet sich auch die Möglichkeit erst mal ein paar Wochen eine geliehene Posaune zu spielen, um herauszufinden ob es "dein Ding" ist..
    Wäre doch schade 500 Öcken in den Sand zu setzen!
     
  15. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 25.02.06   #15
  16. Erlexed

    Erlexed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 25.02.06   #16
    ich hab jetzt mal ein bisschen im Inet geschaut. Und hab die Jupiter 232L gefunden...

    http://shop.musik-amrein.com/product_info.php?info=p220_JUPITER-Tenorposaune-Modell-JP-232L.html
    scheint recht geeignet zu sein..

    Die 432L von Jupiter weckte mein Interesse ebenfalls...
    http://shop.musik-amrein.com/produc...gposaune-Luxus-Light-Etui-Modell-JP-432L.html

    Kann jemand etwas über die Posaunen berichten?
    Habt ihr vielleicht noch andere gute Posaunen, die nicht all zu teuer sind und zum Anfang trotzdem reichen?

    Danke

    P.S. @ apple Naja ich komm aus Salem liegt zwar nicht ganz am Bodensee aber ist auch nicht so weit entfernt...
     
  17. apple

    apple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.06   #17
    Wo wohnsten in Salem? Komm auch aus der ecke?
     
  18. Die Posaune

    Die Posaune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    6.03.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.06   #18
    Also: Icch spiele seit fast sieben jahren auf der posaune. Autodidaktisch sich das beizubringen ist immer nich so dolle, allein schon wg des ansatzes. Bei den Musikschulen gibt es meist gute Lehere, ansonsten einfach mal die leute aus dem Landessysphonieorchseter fragenm, falls bei euch eines in der Nähe ist. Ich zb habe bei einem Tubaspieler untericht und das geht alles ganz weunderbar. wenn du ein blechblas instrument erst einmal kannst, ist es nicht so schwerr auf andere umzusteigen : Horn Trompete Bariton ist nicht so schwaer, weil die alle Drücker sprich ventile haben und die Griffe meist ähnlich sind. Posaune ist etwas anders, weil du da ja züge und zugpositionen statt der ventile hast
    Ob mit oder odhne ventil hängt davon ab, was du damit machen wiollst. Tiefere Töne gibt es mit der Ventilposaune, am besten ist natürlich die bassposauen:-) die schön tief istund relativ selten gespielt wird, sucht du also ein platz im Sysnphonieorcchester werden die dich warscheinlich mit kusshand odre wie man das so sagt aufnehmen.
    ansonsten gibt es aucgh noch ventilpoisaunen und altposaunen, die sehr hoch ist.
     
  19. apple

    apple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.06   #19
    Also ob man Zugpositionen oder Tastenkombinationen lernt ist für mein verständniss nahzu das selbe. Und ich glaub bei Blasinstrumenten sollte man auch nicht da drauf achten, da die prioritäten ja woanders liegen (ansatz, atemtechnik, tonumfang und vorallem der sound)
    Wenn du es richtig lernen willst kannst du dich ja mal bei der musikschule melden in Salem wäre die in Weildorf. Oder je nach wohnort im Örtlichen verein. In salem werden die meisten zwar an der musikschule unterrichtet, aber es gibt auch noch vereinzelt Vereinsausbildung.
     
  20. Erlexed

    Erlexed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 26.02.06   #20
    Ja genau in der Musikschulöe bin ich ja schon^^
    lern da Gitarre^^
    aber irgentwie hat sich Musik zu mitunter das wichtigste und interessanteste entwickelt, des halb würde ich eben noch ein Blasinstrument lernen...
    Ja ich glaub der Musikverein Neufrach unterrichtet nit selber...

    Naja kann jetzt noch jemand was zu den geposteten Instrumenten was sagen?

    Ja wo in Salem... Na in Oberstenweiler^^ sagt dir jetzt viel oder?
    (Über Mittelstenweiler, dann ist da noch Birkenweiler und Haberstenweiler und so weiter^^ d.h ein Kaff)
     
Die Seite wird geladen...

mapping