Welches (günstige) Mischpult?

von Puerum, 17.05.04.

  1. Puerum

    Puerum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    28.02.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.04   #1
    Hallo,
    ich will mir ein kleines Mischpult anschaffen. Es ist in erster Linie für unsere Band, sollte aber auch mal zum Aufnehmen geeignet sein.
    Es sollte:

    - mind. 6 Mic. Eingänge (für zB. drumaufnahme)
    - gebraucht oder neu auf jeden Fall unter 250.- , wigentlich sogar weniger ( ich kauf gerne gebraucht)
    - Zum Aufnehmen bräcuhte man doch, um die Spuren einzeln ( später mit mehrkanaliger Soundkarte) aufzunehmen Direkt Outs, oder genügend Sub-Gruppen. Allerdings hab ich bis jetzt nur das Behringer 2642 gesehen , in der Preisklasse, welches directputs hat. Ich meine wenn das Pult 4 Subgruppen oder so hat, dürfte das denk ich auch reichen, aber auch das gibt es bei so kleinen Pulten nicht oft....

    Vielleicht könnt ihr mir da etwas weiterhelfen, und ein paar Pulte nennen.
    Es kommen denke ich eh nur "günstige" Marken wie Behringer oder vielleicht noch Yamaha in Frage...
    zB. die ganzen neuen digitalen Behringer Pulte, und auch die kleinen von Yamaha, haben doch meist nur 2 Subgruppen und keine andere möglichkeit spuren einzel aufzunehmen, oder? Die sind doch dann zum recorden nicht so geeignet...!?

    Gruß, Julian
     
  2. skrotum

    skrotum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    27.12.05
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.04   #2
    wie wäre es denn damit

    Yamaha MG-16-4
     
  3. Pablo

    Pablo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    27.07.11
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.04   #3
    grundsätzlich brauchst du nicht unbedingt einen direct out bei den kanälen, du kannst auch über den insert i/o in einen recorder oder den pc gehen - solange du keine effekte daran anhängen willst, kannst du die genauso wie direct outs verwenden... dann sollte z.b. das oben genannte yamaha reichen... das kostet auch nicht die welt...
     
  4. Puerum

    Puerum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    28.02.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.04   #4
    Da ich nun gelesen hatte, das man das auch mit den send buchsen einzeln abgreifen kann, finde ich die Yamaha MG Serie auch ganz interessant.Vielleicht dann eher das 12/4, das ist ja eigentlich das gleiche bloss 4 Kanäle weniger,oder?

    Aber wie ist das wenn man über inserts raus geht, dann hat der EQ und der Volume Fader doch keinen einfluss auf das Singnal. Ich bin mir jetzt nicht sicher ob das schlimm ist, wie ist das bei euch, macht man dann sowieso alles später am PC ( EQ usw)?

    Ich würde aber trotzdem noch gerne wissen was es noch für Pulte in der Preisregion gibt ( obwohl teuerer eigentlich nicht mehr geht). Wie sieht es mit den Behringer aus, geht das bei denen auch mit inserts zum Recorden????
     
  5. Phip

    Phip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Wk/Ms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.04   #5
    Also in der Preisregion würd ic hauf jeden Fall das Yamaha nehmen, hab ich auch! Behringer ist halt so ne Sache beim Recording, mit glück haste eins was nicht rauscht, mit pech...
    Guck mal bei ebay nach nem gebrauchten Pult aus der Soundcraft e serie.
    Da ist letztens ein e-8 für 189 € ! wegegangen. Hab mich schwarz geärgert, dass ich es mir nicht geholt hab. Hatte leider nich die Kohle :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping