Welches Mischpult? Bis 120€, Vocalaufnahme

von Mario13374, 01.07.18.

Sponsored by
QSC
  1. Mario13374

    Mario13374 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.18
    Zuletzt hier:
    5.07.18
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.07.18   #1
    Servus erstmal,
    ich habe vor mir die KRK RP5 G3 Monitorlautsprecher zu kaufen (2 Stk.) und wollte jetzt fragen, welches Mischpult Ihr mir da empfehlen würdet/könntet. Zu beachten wäre och das ich preislich bis ca. 120€ gehen würde :)

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

    Gruß Mario (;
     
  2. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.619
    Kekse:
    15.727
    Erstellt: 01.07.18   #2
    Hi Mario,
    die Boxen haben doch mit dem Mischpult nichts zu tun, sondern letzteres orientiert sich danach, wieviele Inputs, bzw. Klangquellen Du hast. Aber dazu hast Du keine Angaben gemacht. Willst Du aufnehmen oder live arbeiten? DJ, Podcast oder Musiker? (DJs sind keine Musiker im engeren Sinne.)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    19.609
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    4.819
    Kekse:
    85.270
    Erstellt: 01.07.18   #3
    Servus,

    die Frage ist berechtigt. Wenn wir wissen, was Du eigentlich vorhast, können wir Dich besser beraten. Und den besten Ort im Forum für Deine Frage finden.

    Banjo
     
  4. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    6.971
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.261
    Kekse:
    14.451
    Erstellt: 01.07.18   #4
    Abgesehen davon ist die Auswahl bei ca. 120€ Budged sehr beschränkt. Warum eigentlich Mischpult? Und nicht Audio Interface?
     
  5. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    8.291
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.467
    Kekse:
    10.188
    Erstellt: 02.07.18   #5
    Ich mache jetzt einfach mal einen Vorschlag, und dann mal schauen...

    Mackie Mix8
    [​IMG]


    :D
     
  6. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    6.971
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.261
    Kekse:
    14.451
    Erstellt: 02.07.18   #6
  7. Mario13374

    Mario13374 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.18
    Zuletzt hier:
    5.07.18
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.07.18   #7
    Hallo Ihr lieben,
    danke erstmal für die ganze Resonanz :)
    Jetzt möchte ich mich erstmal entschuldigen für die ungenauen angaben.. mein erstes mal, dass ich mal ein Forum benutze.
    Eigentlich habe ich vor, mir Stück für Stück mein Equipment zu kaufen. Ich habe vor mir das Rode NT2 zu kaufen um meine Stimme auf zu nehmen desweiteren will ich mir noch ein Launchpad kaufen [derzeit noch ungewiss welches, da ich damit eigentlich nur spielerein treiben will] Also will ich allgemein gesagt über die Boxen meine Stimme wiedergeben, Beats wiedergeben & das Launchpad. Da ich wirklich sehr sehr neu bin, dachte ich es wäre angebracht sich ein Mischpult zu kaufen. (Ich schreibe das jetzt weil jmd etwas von Audio Interface erwähnt hat) Ich dachte ich brauche das Mischpult damit ich das Signal verarbeiten kann. Der Anschluss der Boxen ist ja nicht USB und kann daher nicht direkt in mein Mainboard wandern :D
    P.s(Ich habe keine Soundkarte) ist das schlimm?

    Gruß Mario :)
     
  8. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    8.291
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.467
    Kekse:
    10.188
    Erstellt: 02.07.18   #8
    Wichtig finde ich, dass man die Lautstärke(n) bequem regeln kann. Vor allem aber die Gesamtlautstärke für die Monitore und für Kopfhörer. Das kann am Mischpult sein, kann aber auch am Interface sein. Irgendein Audiointerface bräuchtest du in jedem Fall.
     
  9. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    19.609
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    4.819
    Kekse:
    85.270
    Erstellt: 02.07.18   #9
    Das schon erwähnte Audio-Interface wäre dann quasi Deine Soundkarte und dort wird alles angeschlossen, Boxen, Mikro und Launchpad (vermutlich per MIDI).

    Banjo

    P.S. Ich habe den Titel ein wenig aufgebohrt mit Deinen Anforderungen, damit Du hier die beste Beratung bekommst.
     
  10. Mario13374

    Mario13374 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.18
    Zuletzt hier:
    5.07.18
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.07.18   #10
    Also kann das Mischpult die Soundkarte nicht ersetzen?
     
  11. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    19.609
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    4.819
    Kekse:
    85.270
    Erstellt: 02.07.18   #11
    Könnte es auch, aber Du brauchst keines.

    Du gibst bei einem Mischpult ja einen guten Teil des eh schon minimalen Budgets für irgendwelche Knöpfe aus, die Du auch in Software bedienen könntest. Da bleibt für die Audioqualität nicht mehr allzuviel übrig.

    Banjo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    8.291
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.467
    Kekse:
    10.188
    Erstellt: 02.07.18   #12
    Es gibt Mischpulte mit eingebautem Audio-Interface. Vergiss die Bezeichnung "Soundkarte". Das gibt's nicht mehr. Es gibt Audio- und MIDI-Interfaces, bzw. beides zusammen oder irgendwo eingebaut. Soundkarten – das waren früher Steckkarten mit MIDI-Klangerzeugung drauf. Das wird nicht mehr gebaut, soweit ich weiß. Es gibt aber Audio- und MIDI-Interfaces als Steckkarten zum Einbauen. Und externe Interfaces gibt es natürlich auch. In einem Shop wie Thomann wirst du auch keine "Soundkarten" seit langem mehr finden, sondern Audio- und MIDI-Interfaces, weil es die "Soundkarten" von früher einfach nicht mehr gibt. Seitdem die Rechner schnell genug sind den Klang auf ihrer CPU zu erzeugen, wird in Audiointerfaces keine Hardware-Klangerzeugung mehr verbaut. Außer so Sachen wie Sonic Core XITE, aber ein anderes Thema.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Mario13374

    Mario13374 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.18
    Zuletzt hier:
    5.07.18
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.07.18   #13
    Könnt Ihr mir dann eventuell ein Audiointerface empfehlen was ich einbauen kann?
    P.s Als Mainboard verwende ich das ASRock B85M Pro3
     
  14. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    8.291
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.467
    Kekse:
    10.188
    Erstellt: 02.07.18   #14
    Wenn du was zum EINBAUEN willst (hat schon Vorteile, klar, weil direkte und somit Datendurchsatz-technisch schnelle Anbindung an das Mainboard), wäre das wohl das Günstigste, was Thomann aktuell anbietet:

    ESI MAYA44 eX
    [​IMG]


    Aber du bräuchtest dann m.E. schon noch ein Mischpult dazu.

    Günstiger wäre natürlich ein kleines Mischpult mit eingebautem Interface. Es würde darauf ankommen, welche Anforderungen man an ein Audiointerface stellt. Z.B. beim Thema Latenzen.
     
  15. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    19.609
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    4.819
    Kekse:
    85.270
    Erstellt: 02.07.18   #15
    Ich glaub, auf das Einbau-Interface hast Du ihn überhaupt erst gelenkt.

    Mario, die üblichere Form eines Audio-Interfaces ist mit USB-Anschluss, was es auch erlaubt, vernünftige Buchsen (z.B. XLR für die Mikrofoneingänge) und Regler für den Pegel zu verwenden. Die Funktion ist aber dieselbe, egal ob eingebaut oder extern.

    Banjo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    8.291
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.467
    Kekse:
    10.188
    Erstellt: 02.07.18   #16
    Ja, ich habe dann in meinem Beitrag noch ergänzt, dass es natürlich auch externe Interfaces gibt. Aber interne haben auch ihre Vorteile, wie eben die erwähnte schnelle Anbindung an das Mainboard. Oder wenn der Rechner aus dem Schlafmodus aufwacht. Evtl. vertragen interne Interfaces das besser als externe – statistisch gesehen, weil es schon auf den Hersteller und das Modell ankommen kann.
     
  17. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    19.609
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    4.819
    Kekse:
    85.270
    Erstellt: 02.07.18   #17
    Also ich halte ein externes Interface für die bessere Lösung, speziell für einen Einsteiger, der sich nicht noch mit Verkabelungsproblemen eines XLR-MIkros an eine Klinkenbuchse und nicht existierende Aussteuerungs und Monitorregler herumschlagen muss.

    Die genannten Nachteile eines externen Interfaces wären mir neu bzw. sie sind irrelevant. Per USB kann ich schnell genug an den Rechner anbinden, das wird auch auf dem Mainboard nicht schneller. Insbesondere bei 2 Kanälen ist der Untercshied völlig schnuppe, da bewegt man sich bei einem Bruchteil der USB-Bandbreite.

    Banjo
     
  18. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    8.291
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.467
    Kekse:
    10.188
    Erstellt: 02.07.18   #18
    Na deshalb schrieb ich ja, dass ein Mischpult benötigt würde. Und das Mischpult hat das alles.
     
  19. Mario13374

    Mario13374 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.18
    Zuletzt hier:
    5.07.18
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.07.18   #19
    Ich hätte gern ein externes AudioInterface. Eines womit ich die 2 Boxen verbinden kann und an meinen Pc anschließen kann (USB). Ich bin bei meiner Suche jetzt auf folgendes gestoßen: https://www.thomann.de/de/alesis_multimix_4usb.htm was haltet Ihr davon?
     
  20. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    8.291
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.467
    Kekse:
    10.188
    Erstellt: 02.07.18   #20
    16 bit für Mikrofonaufnahmen – naja... Standard sind heutzutage 24 bit. :cool:
    Und wenn 44,1 kHz die einzige Frequenz ist, was das Ding kann... Das würde ich noch überprüfen. Wäre auch nicht so gut. Vielleicht möchte man ja z.B. 48 kHz für Video und so. Aber 16 bit sind auch seit langem schon nicht mehr zeitgemäß. :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping