Wie viele Gitarren sind zu viel?

von P90Fetischist, 15.07.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. P90Fetischist

    P90Fetischist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.20
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    883
    Erstellt: 15.07.20   #1
    Liebe Leute,

    ich stelle mir seit ein paar Monaten diese Frage.

    Zu meiner Situation: ich besitze insgesamt 9 mittel bis hochpreisige Gitarren.

    Gibson: Es 335, SG Standard , LP Standard, LP Junior, LP Special, LP Tribute
    Fender: Tele Indonsien, Strat Mex, Jazzmaster Mex


    Die Les Paul Standard, Les Paul Junior und Jazzmaster befriedigen meine ganzen klanglichen Vorstellungen. Mit denen spiele ich täglich. Sind auch die einzigen zu denen ich eine richtige emotionale Bindung aufgebaut habe. :rolleyes:
    Die anderen stehen ausschließlich im Gitarrenständer und sind mit den Jahren dazu gekommen. Anfangseuphorie war natürlich immer vorhanden, welche aber nach ein paar Wochen nachgelassen hast. Ein bist zwei Mal im Monat spiele ich sie, damit sie in Takt bleiben. ;)

    Bin kein Sammler und habe auch keine Geldnot.

    Würdet ihr das Gitarrenrepertoire verkleinern? Ist jemand vielleicht in der selben Situation?

    Muss dazu sagen, dass ich meine Gitarren pflege und auch wenn ich sie nicht oft spiele, werden sie gereinigt, geölt, gestimmt.. etc.

    LG
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. kabeem

    kabeem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.12
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    144
    Erstellt: 15.07.20   #2
    42
     
    gefällt mir nicht mehr 11 Person(en) gefällt das
  3. P90Fetischist

    P90Fetischist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.20
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    883
    Erstellt: 15.07.20   #3
    Da brauch man ja beinahe ein eigene Gitarrengarage. :D
     
  4. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    1.237
    Kekse:
    10.025
    Erstellt: 15.07.20   #4
    Warum?
     
  5. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    5.542
    Zustimmungen:
    9.582
    Kekse:
    156.469
    Erstellt: 15.07.20   #5
    43 :D

    das ist immer eine Gefühlssache, bei einigen meiner Gitarren weiss ich, die geb ich nie wieder her und habe eine emotionale Bindung aufgebaut, bei anderen Gitarren weiss ich auch, das sind nur Wegbegleiter auf bestimmte Zeit, irgendwann verkauf ich sie wieder und probier was anderes aus.
    Und wenn ich das Gefühl bekomme, dieser oder jene Gitarre möchte ich nun verkaufen, dann kann ich das ohne Herzschmerz tun sobald die Entscheidung gefällt ist.
    Wenn ich mir unsicher bin, verkaufe ich nichts, da ich es später bereuen könnte

    Zu meinen besten Zeiten, :D hatte ich knapp 40 (grossteils hochpreisige) E-Gitarren in meiner Sammlung, heute bin ich auf 16 Stück runter, dazukommen noch ein paar Bässe und A-Gitarren. das ist für mich eine sehr übersichtliche Anzahl, wo alle Gitarren regelmässig gespielt werden und auch einen gewissen Zweck als Werkzeug (bestimmter Klang, unterschiedliche Tunings) zu erfüllen haben., "nur" 9 wäre für mich aktuell schon sehr knapp :D

    also, hör auf dein bauchgefühl
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  6. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    10.035
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    5.199
    Kekse:
    99.678
    Erstellt: 15.07.20   #6
    Wenn du dir die Frage stellst, bist du kein richtiger Gitarrist.
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  7. P90Fetischist

    P90Fetischist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.20
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    883
    Erstellt: 15.07.20   #7
    Ich stelle mir die Frage aber und ob jemand ein "richtiger" oder "unrichter" Gitarrist ist definierst also du? :)
     
  8. rmb

    rmb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    sankt augustin
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    3.338
    Erstellt: 15.07.20   #8
    In einer ähnlichen. Allerdings sind das bei dir ausser der "ES 335" ja alles Solidbodygitarren. Ich besitze 11 Gitarren und bald kommt noch eine dazu. Davon sind 3 Solidbodys, von einer will ich mich verabschieden, ebenso von einer akustischen, als auch von einer akustischen Baritongitarre. Dann sind das immer noch 9, zwar
    sind das im wesentlichen vollkommen unterschiedliche Gitarrentypen, aber eigentlich immer noch zu viel:o, trotzdem will ich die dann behalten. Ich spiele auch alle.
    Tja, im Grunde mußt du das selber wissen, wenn du Platz hast und sie dann doch gelegentlich spielst, schadet es ja nicht, sie zu behalten;).

    schönen Gruß
    Micky
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Meik1970

    Meik1970 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Beiträge:
    918
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    453
    Kekse:
    2.659
    Erstellt: 15.07.20   #9
    Also ich habe momentan 16 Gitarren und einen Bass :great:
    Die brauche ich alle ... meine Frau ist da anderer Meinung :evil:

    Gruß
    Meik
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  10. P90Fetischist

    P90Fetischist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.20
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    883
    Erstellt: 15.07.20   #10
    Feel you.
    Brav. ;) Ich komme leider zeitlich gar nicht dazu alle Gitarren (richtig) zu spielen bzw. zu genießen.:rolleyes:




    Gut auf jeden Fall zu wissen, dass es offensichtlich nicht komplett abnormal ist, mehr als 5 Klampfen zu haben. :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. audioslave

    audioslave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.17
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    1.419
    Erstellt: 15.07.20   #11
    Keine Geldnot? Wieso dann reduzieren? Wenn du keinen Bock auf eine der Gitarren hast dann verkauf sie. Wenn du das irgendwann bereust weil du das Modell doch haben möchtest kauf sie halt wieder.

    Ansonsten findest du die sich ewig wiederholenden Gedanken und Posts dazu hier:
    https://www.musiker-board.de/threads/warum-sammelt-man-gitarren.706356/
    Das ist nur die jüngste Ansammlung, ich bin sicher auf Seite drei lauert schon der nächste Thread dazu ;)

    (auf einer meiner Gitarren sind seit vier Jahren keine Saiten drauf und sie staubt ein, sollte ich die verkaufen? Wer soll das außer mir entscheiden und was interessiert mich eine andere Meinung dazu wenn es doch meine Gitarre ist? Aber um Meinungen dazu zu hören sollte ich vielleicht auch einen Thread aufmachen!)
    (ich mach nur Spaß, mit Humor lesen bitte)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. bemoll

    bemoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.14
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    492
    Ort:
    down by the river
    Zustimmungen:
    357
    Kekse:
    2.276
    Erstellt: 15.07.20   #12
    Also,
    da gibt es zwei Möglichkeiten:
    1. man tritt der Selbshilfegruppe „mehr als fünf“ bei; steht einem auch zur Seite bei unterschiedlicher Auffassung manch einer der- in dieser Hinsicht- doch sehr egoistischen Ehefrauen...
    2. ich nehme immer noch gerne überzählige Gitarren in Obhut und garantiere eine artgerechte Unterbringung in meinem G.A.S. Hotel- nach Vereinbarung dürfen die Objekte auch ganztägig besucht werden, um einer Entfremdung entgegenzuwirken.....:D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    10.035
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    5.199
    Kekse:
    99.678
    Erstellt: 15.07.20   #13
    Nein, das sicher nicht. War eher kopfschüttelnd gemeint. Wenn ich eine Gitarre haben will, der Platz ausreicht und die Kinder deshalb nicht aufs Abendessen verzichten müssen, käme ich niemals auf die Idee, wildfremde Menschen zu fragen, ob das OK ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. P90Fetischist

    P90Fetischist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.20
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    883
    Erstellt: 15.07.20   #14
    Interessanter Thread. Vielen Dank!
    --- Beiträge zusammengefasst, 15.07.20, Datum Originalbeitrag: 15.07.20 ---
    Habe auch nicht gefragt, ob's ok ist eine Gitarre zu verkaufen. Mich interessieren einfach andere Sichtweisen unter "Gleichgesinnten". ;)
     
  15. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    3.588
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    878
    Kekse:
    9.112
    Erstellt: 15.07.20   #15
    Ich verstehe die Frage nicht:eek::D
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  16. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    8.340
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.870
    Kekse:
    17.047
    Erstellt: 15.07.20   #16
    bei 2 Gitarren ist schon eine zu viel :evil:
     
  17. thorwin

    thorwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.19
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    148
    Kekse:
    745
    Erstellt: 15.07.20   #17
    Für mich ist die Antwort immer "Eine geht noch". Meine Frau ist da allerdings ganz anderer Meinung, aber solange ich sie alle in meinem Büro unterkriege, stört's nicht weiter. Und ich habe auch jede (aktuell Strat, HSS-Strat, Tele, ES335-like, Akustisch, 12 string Akustisch) regelmäßig in der Hand. Trotzdem "brauche" ich "mindestens" noch was LP-artiges, ne SG und eine Baritone... :cool:
     
  18. Spanish Tony

    Spanish Tony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.14
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.387
    Kekse:
    6.593
    Erstellt: 15.07.20   #18
    Ich habe nur Gitarren, die ich tatsächlich brauche und auch spiele. Eine Gitarre, die aus irgendwelchen Gründen von mir selten bis nie gespielt würde, würde ich verkaufen
     
  19. Bring me Alexandria

    Bring me Alexandria Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.14
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.07.20   #19
    Also wenn man, wie ich, in verschiedenen Tunings spielt, haben mehrere Gitarren definitiv eine praktischen Zweck. Das ganze rumgestimme und die Feinabstimmung ist mehr als nervig und unpraktisch. Dann ein, zwei als Reserve oder einfach zur Abwechslung und schon sind so >= 5 Gitarren quasi ein Minimum :D
    Aktuell bin ich runter auf 3, aber ich stocke um mindestens 2 Stück wieder auf und dann sollte es auch erstmal wieder gut sein :great:
     
  20. Rat92

    Rat92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.20
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.07.20   #20
    Sehe das auch so...ich denke selbst als sehr breitflächig aufgestellter Gitarrist, der verschiedene Genres spielen möchte "braucht" man maximal 5 E-Gitarren.

    Ich mache es so, dass ich beim Kauf einer neuen Gitarre, diejenigen vorher verkaufe, die ich nicht mehr spiele.
    Dadurch kommt erstens bisschen Geld für die Neue rein und ich habe zuhause keine Staubfänger rumstehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping