Wieder einmal eine zu Les-Paul-Kopien (Bitte nicht hauen)

Wonka
Wonka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.17
Registriert
01.09.09
Beiträge
25
Kekse
0
Hallo,

ich weiß es gibt schon tausend Fragen zu diesem Thema, und ich weiß auch, dass Gibson unerreicht ist. Leider auch unerreichbar für mich.
Ich habe bereits eine SG von Harley Benton (die billigste, aber mit anderen Pickups bestückt) mit der ich sehr zufrieden bin. Ich spiele zwar nur im Wohnzimmer aber ein echter Musiker hat sie mal ausprobiert und meinte für den Preis Klasse.
Sorry für die lange Einleitung, hier die eigentliche Frage:
hat schon mal jemand wirklich eine Paula Kopie vn Harley Benton ausprobiert? Speziell die HBL450 würde mich interressieren, die gibt es in der P90 Variante oder als Vintage Serie mit Mahagonie Korpus und Wilkinson Pickups.
Wie gesagt, mir ist klar, dass ich für 150 Euros nix riesiges erwarten darf. Ich brauche nur eine Wohnzimmergitarre (bin schon über 40, brings mir selbst bei und komme wohl auch in keine Band mehr:redface:)
Ich habe zu diesen Modellen trotz Suchfunktion nichts gefunden.

Danke im Voraus

Wonka
 
Eigenschaft
 
foxytom
foxytom
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
24.11.06
Beiträge
11.590
Kekse
117.895
Ort
Oberfranken
Quickley
Quickley
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.21
Registriert
11.03.12
Beiträge
253
Kekse
226
Ort
Aschaffenburg
Das Hilft dir jetzt zwar nicht wirklich weiter, aber für die "eigentlich" wenigen Euros würde ich mir das Ding mal ins Haus kommen lassen und bei Nichtgefallen an den Absender zurück schicken. Die Großen, wie Thomann und Co haben ja die 30 Tage Geldzurückgarantie. ;) Zum Anfangen finde ich persönlich Humbucker immer etwas besser geeignet, weil diese nicht zum starken Rauschen neigen. Soundmäßig ist das natürlich reine Geschmackssache. Du solltest auch in dich gehen und Fragen, ob dein Budget wirklich so begrenzt ist oder ob hier und da noch eine kleine Schippe drauf gelegt werden kann :D
 
G. Rossdale
G. Rossdale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
06.06.07
Beiträge
2.299
Kekse
3.428
Also erstmal würde ich nicht sagen, dass man mit 40 in keine Band mehr kommt =O Ich denke es gibt genug Leute in dem Alter, die Musik machen und auch Mitglieder für ihre Bands suchen ;)
Nun zur Gitarre. Ich persönlich würde dir raten dich mal auf dem Gebrauchtmarkt umzuschauen. Ich habe schon öfters Epiphone Les Paul (Standards) für ca. 150€ bei Ebay weg gehen sehen. Da findet sich bestimmt was passenedes :)
 
G
Götz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.21
Registriert
11.08.07
Beiträge
528
Kekse
5.511
Kauf dir für ein paar Euronen mehr doch gleich ne Epi LP da hast du für die nächsten Jahre gleich was ordentliches. Die kosten auch nicht viel mehr als die HB Gitarren und haben auch noch Verbesserungspotential wenn man es drauf anlegt.
https://www.thomann.de/de/search.ht...gfid5=171&wgfid6=2405&wgfid7=2407&wgfid8=2408

Und zu der Altersfrage: Bei uns in der Band sind alle zwischen 38 und 53 und wir spielen in der Konstellation auch erst seit einem Jahr zusammen. Warum also nicht, hauptsache du kannst deine Sachen und bist bereit dich da rein zu hängen und dazu zu lernen.
 
Jazz-Viper
Jazz-Viper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.20
Registriert
19.07.09
Beiträge
93
Kekse
47
Ort
München NNO
vorgestern habe ich mich vom Preis/Leistungsverhältnis einer TYME-LP überzeugen lassen und mir die P-200 gekauft.
http://www.justmusic.de/factfinder.html?searchView=shop&searchTerm=tyme
Set-Neck (kein verschr. Hals), Mahagonikorpus, absolut bundrein!, leicht zu greifen (besonders bei meinen kleinen Wurschtlfinger), etc.
Sogar mein Sohnemann (Deathmetalgitarrist mit eigener Band und schwört auf Jackson und Ibanez) ist begeistert.
Kein Überding, und natürlich keine Gibson -ist klar!...aber für den Preis lasse ich jede Epi unter 500€ im Ständer...
 
Zor8
Zor8
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.15
Registriert
27.05.06
Beiträge
983
Kekse
1.037
Mein Tipp, laß es sein und spare auf das Orginal. Es muss doch keine Neue sein, oder? Ne gebrauchte Les Paul in der günstig Version dürfte doch nicht mehr als 400 tacken kosten? korrigiert mich gerne..
In deinem Post sehe ich eine gewisse Leidenschaft, sonst würdest du doch nicht nach was neuem suchen wo du doch mit deiner Harly Benton so zufrieden bist, oder? Da wird dich irgendein Clone auch nicht weiterbringen, auch keine Epi, denn die klingt nach Epi ,bzw. Sammick und eben nicht nach Gibson Les Paul.
Spiele die Benton weiter, spare weiter und gönne dir einmal im Leben ein Orginal. Du wirst es nicht bereuen und auch im Wohnzimmer nicht !
 
Garcia
Garcia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
28.02.09
Beiträge
770
Kekse
1.356
habe es ja bereits in einem anderen Thread erwähnt, aber...................Punkt A. die Harley Benton sind erstens mal mehr als Klasse für ihr Geld und Punkt B. werden die meisten Harley Benton Gitarren bei Saein in China hergestellt.
Saein ist ein grössere OEM Manufuactur und stellt Klampfen unter anderem für Epiphone, Peavey, Ibanez, Squier etc. her.
Dies erklärt auch weshalb zb. die Bridges mancher Harley Benton Gitarren unten mit Epiphone gestempelt sind.
Die Verarbeitung ist meist gut und Thomann hat ja eine 30 Tage Rückgabegarantie bei Nichtgefallen auf alle Marken oder wenn das Instrument zb. Mängel in der Verarbeitung aufweisen sollte, kannst du es Kostenlos umtauschen.
 
gidarr
gidarr
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
08.01.11
Beiträge
6.203
Kekse
77.227
Ort
Ostalb
Ich spiele zwar nur im Wohnzimmer
...
Ich brauche nur eine Wohnzimmergitarre

Gerade das ist kein Argument!
Der allergrösste Teil des Publikums merkt überhaupt nicht, was Du für eine Gitarre spielst und macht sich höchstens darüber Gedanken, wenn Dein Spiel nicht gefällt und zur Not kann man einen bekannteren Namen draufmachen. Aber für Dich selbst kann es einen deutlichen Unterschied in der Preisklasse ausmachen und Du solltest Dir Gedanken machen, ob Dir der nicht mehr wert ist. Heisst Wohnzimmergitarre, dass sie dort nur rumsteht, ist es allerdings wirklich egal. ;)
Ich schlage Dir noch die hier vor. Die kostet halt auch 100 Euro mehr und hat dafür zwei Knöpfe weniger, ist meiner Ansicht nach aber um Klassen besser und das spürst Du auch im Wohnzimmer.:)
 
shadok
shadok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
27.02.11
Beiträge
4.500
Kekse
19.149
Ort
Braunschweig
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.368
Kekse
33.489
Die Cort CRs gibts bei Session grade als B-Ware zum Superpreis

Leider lässt Session keine Direktlinks zu daher mal auf www.session.de in der Suche Cort CR eingeben.

Die Goldtop zB für 219€ und die in Tobacco Sunburst für 229€

Da kann man echt nicht meckern !
http://www.youtube.com/watch?v=l05EqZffCt0
 
shadok
shadok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
27.02.11
Beiträge
4.500
Kekse
19.149
Ort
Braunschweig
Die hier könnte man auch noch ins Rennen schicken, obwohl vom Preis her halt nicht soo günstig wie HB:

http://www.johnsongitarren.de/e-gitarren/classic-series/

https://www.thomann.de/de/vintage_lp-modelle.html

http://www.1asoundhaus.de/e-gitarre2/e-gitarre/johnsonbaltimore/johnson-jlp-40-ts-e-gitarre.html

Die Johnson sind mit TESLA-Pu's ausgestattet und über die liest man viel Gutes im Netz.

Mein Rat: Nicht zuu billig kaufen, denn je weiter du auf der Gitarre kommst desto eher werden sich Defizite des Instruments zeigen. Wenns um Spieltechniken geht, z.B. schnelles Verstimmen bei Bendings oder matschiger Sound bei Verzerrung etc etc
 
Zuletzt bearbeitet:
xdavecorex
xdavecorex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
16.07.10
Beiträge
77
Kekse
863
Ort
Luxemburg
Hallo, ich spiele auch mit dem Gedanken mir eine Harley Benton zu besorgen, speziell diese hier: https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbl_450_plus_hb.htm.
Die ist seit Juni 2012 beim T erhältlich und die Bewertungen der Schwestergitarre in Cherryburst ist wirklich sehr gut für den Preis von 150 €. Aus den Kommentaren beim T geht auch hervor, dass HB enorm an der Verarbeitung gearbeitet hat, denn viel zu beklagen haben die Käufer nicht. Sorry wenn mein Post dem TE nicht wirklich hilft, aber ich würde ihm zum Kauf der HB450 raten und dann auch hier berichten ( ich bin nicht immer egoistisch ;) ) Später kann man immer noch die Gitarre aufwerten mit besseren Tonabnehmern.
Mfg

xdavecorex
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Garcia
Garcia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
28.02.09
Beiträge
770
Kekse
1.356
Sehe ich auch so. Würd nicht HArley Benton drauf stehen, würde mancher sagen woow, Geile Gitarren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
C.Santana
C.Santana
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.17
Registriert
03.12.07
Beiträge
2.713
Kekse
8.557
Ort
Rockinghausen
hier die eigentliche Frage:
hat schon mal jemand wirklich eine Paula Kopie vn Harley Benton ausprobiert? Speziell die HBL450 würde mich interressieren, die gibt es in der P90 Variante oder als Vintage Serie mit Mahagonie Korpus und Wilkinson Pickups.

Also hat jemand oder hat niemand denn das ist hier die eigentliche Frage, oder?? Jeder wirft gerade das Modell in den Raum das er zuhause stehen hat und übersieht dabei was der Threadsteller eigentlich wirklich wissen will.

Sorry aber mir fällt immer wieder in Threads auf das die eigentliche Frage nicht beantwortet wird.
 
Quickley
Quickley
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.21
Registriert
11.03.12
Beiträge
253
Kekse
226
Ort
Aschaffenburg
Sehe ich auch so. Würd nicht HArley Benton drauf stehen, würde mancher sagen woow, Geile Gitarren.

Auf den Fotos sehen die Dinger wirklich nicht verkehrt aus. Sogar die Specs sagen mir zu.

Jeder wirft gerade das Modell in den Raum das er zuhause stehen hat

Nicht jeder...:D

Das Problem ist hier wohl, dass kaum einer diese Gitarre ausprobiert hat. Da ist es doch sinnvoll, dass vielleicht ein paar Gegenvorschläge kommen, die mit mehr Erfahrung behaftet sind. Ist natürlich schade, dass bis jetzt noch niemand die Frage richtig beantworten konnte oder wollte, aber meiner Meinung nach hilft jeder Vorschlag und Austausch von Erfahrungen weiter. Ich kann hier wieder nur sagen...bei 150 Euro ist das Risiko in Verbindung mit Thomann sehr gering und man kann da durchaus mal eine Bestellung wagen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Garcia
Garcia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
28.02.09
Beiträge
770
Kekse
1.356
Wie gesagt, ich habe derzeit 3 HB Gitarren und wenn ich da auf den Seiten von all den schönen Händler surfe, gibt es viele Dinge die mir zusagen.

Meine vor 30 Jahren in meiner Jugend, da gab es nix brauchbares unter 500.- DM und heute bekommst Du sogar eine LP Kopie mit eingeleimten Hals für 99.- euro inkl. Versand
Als beispiel möchte ich da nur zb. die hier anführen. https://www.thomann.de/de/harley_benton_l_400_gold_top.htm
Früher gab es nicht mal ein Stappel Sperrholz dafür.

Wir leben in einer schnellen Zeit,
Die Wirtschaft wächst vor allem in Asien Rapide, während sie hier in Europa eher stagniert.
Geiz ist zwar Geil und die Asiaten schuften noch für einen Hungerlohn, aber die Konkurenz ist gross und wer langfristig überleben will, muss etwas fürs Geld bieten.

Wer seinen Umsatz von 10 mio. euro im Jahre 2004 auf rund 330 mio euro im Jahr 2009 gesteigert hat und nebst Kostenlosem Versand auch 30 Tage Rückgaberecht und 3 Jahre Garantie verspricht, kann es sich nicht leisten unbrauchbaren Müll zu verhökern. Egal welcher Name auf der Kopfplatte steht.

Es ist logisch das man für 150 euro nicht das edelste Tonholz erwarten kann, aber meiner Erfahrung nach bekommt man schon wirklcih Instrumente die einem Freude machen.
2010 habe ich mir eine HBT 1500 gekauft welche damals noch um die 160.- euro kostetete und jetzt unter dem Namen Harley Benton TE-40 TBK Deluxe für 111.- euro vertrieben wird.
https://www.thomann.de/de/harley_bentonhbt1500tbk_egitarre.htm
Von dieser Gitarre und dem unverstärkten Ton bin ich heute noch begeistert, so das ich mir noch eine zweite davon gekauft habe.
Picks habe ich zwar zwischenzeitlich durch EMG,s ersetzt aber die 2 Wiklinson Alnico Humbucker sind auch nicht schlecht.
Und obwohl ich noch einige andere und hochwertigeree Instrumente habe, sind die Harleys die Teile welche ich neben den VGS,s welche ich zu Hause und im Proberaum habe, am meisten Spiele.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Stratspieler
Stratspieler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
04.03.09
Beiträge
6.828
Kekse
62.094
Ort
Ländleshauptstadt
Mein Tipp, laß es sein und spare auf das Orginal. Es muss doch keine Neue sein, oder? Ne gebrauchte Les Paul in der günstig Version dürfte doch nicht mehr als 400 tacken kosten? korrigiert mich gerne..
In deinem Post sehe ich eine gewisse Leidenschaft, sonst würdest du doch nicht nach was neuem suchen wo du doch mit deiner Harly Benton so zufrieden bist, oder? Da wird dich irgendein Clone auch nicht weiterbringen, auch keine Epi, denn die klingt nach Epi ,bzw. Sammick und eben nicht nach Gibson Les Paul.
Spiele die Benton weiter, spare weiter und gönne dir einmal im Leben ein Orginal. Du wirst es nicht bereuen und auch im Wohnzimmer nicht !

Punktlandung! :great:

Sehe ich ganz genau so und irgendwann landest Du, TE, doch beim Original. Glaub' mir, es ist so.

Auf der anderen Seite, Wonka, - ehrlich zugegebenermaßen nicht ganz uneigennützig - wenn Du Interesse hast an meiner BaCH, dann solltest Du Dich mit mir in Verbindung setzen wegen dieser Gitarre, die ich abgebe. Du findest sie in meiner Sig untenstehend und Du findest neben den Foddos alles dazu, ungeschminkt und offen. Was ich Dir an dieser Stelle hier dazu sagen kann: Es ist keine Gibson, aber Du würdest sicherlich staunen, wenn Du sie hörst und bespielst.

LG MM
 
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben