Will einen $$ bauen: Seymore Duncan oder Delano???

von TamashiiNoKagami, 15.10.06.

  1. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 15.10.06   #1
    Moin!

    Ich habe mir da einen optisch traumhaften Bass gegönnt, da ich ein gutes Angebot bekommen hatte: Einen ESP LTD F-204

    Leider hat der (meiner Meinung nach völlig undynamische und kraftlose) EMG-HZ-Pickups, die den Bass super harmlos klingen lassen. Ist zwar schön warm und drückend, aber ich will, dass er richtig fieß beißt und mindestens so böse klingt, wie er aussieht - ist mir einfach viel zu zarm so wie er ist.

    Zunächst dachte ich, ich würde einfach aktive EMGs einsetzen lassen - das ist am günstigsten und macht so gar keinen Aufwand, aber dann kam mir die Idee:

    Ich mach da nen Duble-Buck draus!:twisted: :D :rolleyes: :screwy:
    Wenns dann nicht böse klingt und ordentlich beißt weiß ich auch nicht!

    Nach einigem Überlegen und nachforschen kam ich dann auf entweder Seymour Duncans: Electric Guitar Pickups - Seymour Duncan/Basslines

    ODER aber Delanos:
    DELANO pickup systems - handmade pickups for bass guitars
    (MC4 FE)

    Hat hier jemand Erfahrungen damit?
    Vielleicht mal einen davon in nen MuMan gebaut oder so?

    ich steh halt auf nen agressiven, percussiven Sound mit ordentlich Attack, beißenden Höhen und ordentlich Punch!:twisted: Fieß-Böse halt!

    Pommes: Du hast doch Delanos in Deinem Jazz, oder? Ich fand die Soundsamples von Dir ganz geil - meinst Du, die könnten meinen Geschmack gut treffen?

    (Ich unterstütz natürlich immer lieber gern ne deutsche Firma als ne amerikanische, aber im Zweifelsfall zählt dann doch der Sound!)

    Danke und Grüße,
    André
     

    Anhänge:

    • ltd1.jpg
      Dateigröße:
      73,8 KB
      Aufrufe:
      113
    • ltd3.jpg
      Dateigröße:
      50,3 KB
      Aufrufe:
      86
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.535
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.10.06   #2
    Weder die Seymours noch die Delanos kenne ich aus eigener Erfahrung; ich kann also weder Positives noch Negatives dazu sagen. Bei deren Preisen und da Du auf Made in G. stehst würde ich Dir alternativ zu h a e u s s e l oder Bassculture raten.

    Da kannst Du auch eine persönliche Beratung zum Sound erhalten und Dir spezielle PUs anfertigen lassen, wenn Du willst.
     
  3. TheA

    TheA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.01.08
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Der wilde Süden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 24.10.06   #3
Die Seite wird geladen...

mapping