WinXP, Win2000 oder gar noch Win98???

von alexandra, 10.01.04.

  1. alexandra

    alexandra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.04
    Zuletzt hier:
    10.01.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.04   #1
    Hallo! :D
    Das Thema ist zwar schon ziemlich alt, höre aber immer nur gegensätzliches: Ich arbeite u.a. auch mit Cubase SX,Plugins u. Softsynthies. Daher will ich mir einen neuen Rechner(AMD 2800)besorgen. Welches Betriebssystem ist denn dafür am besten geeignet: Win2000, WinXP Home, WinXP Prof. oder immer noch Win98(lief mit dem alten Rechner immer stabil). Vielen Dank für jede Hilfe. alex :D
     
  2. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    1.885
    Zustimmungen:
    964
    Kekse:
    9.456
    Erstellt: 10.01.04   #2
    Hallo Alexandra,
    Bei mir ist WIN98SE sehr gut gelaufen und mit WIN XP SP1 habe ich auch keine Probleme. Einige wenige Details (wie übrigens bei WIN 98) sollte man aber anpassen. Der wichtigste Tipp in den Systemeigenschaften/Leistungsoptionen/Erweitert -> Prozessorzeitplanung auf Hintergrunddienste stellen.
    Einige Tipps zum Anpassen siehe hierzu auch unter www.musicxp.net.
    Bei mir haben aber einige Vorschläge keine Verbesserung gebracht, weil es unter WIN XP einfach funzt. Ich nutze SX 2.01, VSTi's und PlugIns.
    Noch was:
    Steinberg gibt für SX unter Win98 keinen Support, kann man also vergessen, obwohl es fkt.
    Mit Win2000 hat man häufig Probleme mit dem ACPI (Interrupterweiterungen, mehr als 16 stehen zur Verfügung).

    Also trau' Dich, und verwende XP, wobei die Home Edition für Homerecording vollkommen ausreicht, Win XP Prof. ist hier überdimensioniert, da Prof. nur umfangreichere Netzwerkmögl. bietet.

    Grüße
    Andreas
     
  3. Simon Lambrecht

    Simon Lambrecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.04   #3
    Hi,

    ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Es gibt zwar einige negative Meinungen zu Windows XP. Jedoch nutze ich es selbst und bin begeistert - Cubase SX und diverse Softsynthies laufen einwandfrei.
    Und Bei einem aktuellen Rechner sollte man sowieso zu XP greifen - wie schon gesagt reicht die Home-Version völlig aus. Gerade in Zeiten, wo es keinen Support mehr für alles unter Windows 2000/XP gibt fährt man so einfach besser.

    Bei Windows 9x/ME auf einem Highend-Rechner stellt sich außerdem noch die frage, ob man mit einem Ferrari auch nur den 1. Gang nutzen würde.

    MfG Simon L.
     
  4. Darkmind

    Darkmind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    23.01.05
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.04   #4
    das kann ich nur so bestätigen.

    habe mich grade die letzten beiden wochen mit dem neuen computer rumgeschlagen.

    zuerst hat gar nichts gefunzt...

    nun habe ich winXP als standard-PC installiert und der Sound und Grafikkarte einen festen IRQ zugewiesen. nun läuft alles wunderprächtig.

    allerdings wird bei einem standard-PC installiertem OS kein HT (p4) unterstützt.
    unter w2k hatte ich keine chance überhaupt das betriebsystem zu installieren. doch da kann ich nicht sagen ob es an dem graka fehler lag.
    Wir hatten eine MAtrox Millenium G550 AGP eingebaut.. die hat riesen Probleme mit der Soundkarte verursacht.

    Erst als wir die grafikkarte wechselten, lief XP einwandfrei. vorher kamen bei allen betriebsystem immer die selben abstürze.

    ich würde einfach empfehlen ACPI wegzulassen und vorallem der Soundkarte einen festen IRQ zuzuweisen. Ausserdem würde ich den PC nur zum musik machen bentzuen und alle nicht benötigten onboard geräte (NIC, sound usw.) deaktivieren. diese fressen nämlich irq's und so kanns zu problemen kommen.

    bei win98 und ME ist zu beachten das diese nicht mehr als 512mb Ram unterstützen und wie es simon schon sagt, eine echte systembremse darstellt.

    grüsse

    Darkmind
     
  5. Hans

    Hans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.06
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.04   #5
    Eine echte Systembremse sind da aber auch schon die immer fetter werdenden Betriebssystem, wie eben z.B. XP. Unter 512MB Arbeitsspeicher braucht man bei diesem OS überhaupt nicht erst anzufangen.

    Ich habe auf meinem Computer zu Hause 98SE installiert, und es läuft hervorragend. Das ist ein alter Penthium III, 600 Mhz mit einer 20 GB-Platte. Das System läuft nach einigen Optimierungen die man im Interent findet, hervorragend, gerade was Soundanwendungen angeht. Die Kiste ist zwar ein echter Oldtimer, aber sie läuft ohne Ärger, seit drei Jahren mache ich darauf Tongeschichten. Angenehm Das Ding macht nicht mal halb so viel Krach wie die neueren Teile.

    Vor allem die langsame und kleine Festplatte nervt ein bisschen. Ich werde ihn wohl im Laufe diesen Jahres zum reinen Internet- und Schreibmaschinen-Rechner ausrangieren und mir dann einen reinen Soundrechner anschaffen. Der hat dann sicher XP.

    Mein Acer-Laptop schon mit XP vorinstalliert. Da musste ich erst mal ordentlich Arbeitsspeicher nachkaufen, damit es richtig funktionierte. Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, warum die OS immer fetter werden müssen. Immerhin, auch der Laptop funktioniert inzwischen ohne Macken.

    Da die meisten Soundkarten mit WDM-Treibern funktionieren, und dies unter 98SE nicht klappt, ist wohl auch nur noch XP zu empfehlen.
     
  6. Darksoul666

    Darksoul666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.04   #6
    Also win98 mit dem System kannst du vergessen...es läuft zwar aber eben nicht stabil.....weil Win98 mit den Komponenten einfach nicht klar kommt. Habe das mal getestet weil ich dachte das Win98 mit den neusten Komponenten eigentlich richtig schnell sein müsste-----pustekuchen. Videos zb rucelten wie sau.
    Habe schon länger Win2000 drauf und kann nur sagen das es das stabielste System ist was Microstoff je rausgebracht hat.
    Nur zur Info bin IT-Fachmann und weiss wovon ich rede ;-)
    WinXP geht zur Not auch.....is aber anfälliger als Win2000...ist zumindest meine Erfahrung.
    Ich würde auf jeden Fall Win2000 nehmen was ich ja auch mache *gg*)
     
  7. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 01.02.04   #7
    98 ist einfach nicht so stabil und mittlerweile ist xp wirklich in allen belangen besser :)

    2000 hat von natur aus probleme mit manchen soundkarten usw.

    ich kann dir xp nur empfehln.

    dann noch sp1 und die neusten patches, die es zb auf winfuture.com im bundle (50mb) zum dl und installen gibt. un dein pc ist gerüstet..

    (natuerlich solltest du auch darauf achten neuste chipsatz treiber (zb bei via chipsätzen, viaarena.com) zu benutzen und bei den andern komponenten auch die neusten treiber.. usw.


    aber bla bla bla XP is gudd :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping