Yamaha ERG-112 im Vergleich zu PAC-112 und Ibanez GRG-170

von sizzler, 07.04.06.

  1. sizzler

    sizzler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    30.03.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.06   #1
    Erst einmal hallo allerseits.

    Da ich mich nun dazu entschlossen habe mir eine E-Gitarre zu leisten (samt Zubehör) war ich heute das erste mal in einem Laden und hab mich beraten lassen.
    Ich habe mich natürlich vorher in diesem Forum schlau gemacht, welches Equipment denn für einen Anfänger wie mich in Frage kommt, wie man liest scheint das meist die Yamaha PAC-112 aber auch die Ibanez GRG-170 zu sein samt MicroCube und habe daraufhin auch nach diesen Gitarren gefragt ... nur leider waren keine Exemplare im Laden aufzutreiben.

    Egal dachte ich, wozu ist der Verkäufer da, fragste ihn einfach mal nach seiner Meinung. Er ist dann auch schnell in Richtung Yamaha gegangen, um genau zu sein zur ERG-112. Er hat sie dann an den MicroCube angeschlossen und losgelegt. (...der MicroCube ist schon so gut wie gekauft :D, einfach toll das kleine Teil)

    Nun zur eigentlichen Frage, wie gut oder schlecht ist die ERG im Vergleich zu den oben genannten? In meinen ungeübten Ohren klang das schon ganz toll, was der Verkäufer dort fabriziert hat und er hat sie mir auch wärmstens empfohlen. Immerhin würde ich mir so auch ein paar Euro sparen, würde ich mich für die ERG entscheiden...

    ...ich bin jetzt also etwas ratlos und hoffe ihr könnt mir dabei etwas auf die Sprünge helfen.
     
  2. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 07.04.06   #2
    meinst du die yamaha erg 121 oder eg 112

    die erg 121 kann man mit der ibanez grg 170 vergleichen (wegen tonabnehmern, form etc.) die wär auf jeden fall zu empfehlen.
    die eg 112 ist sozusagen eine schlechte pacifica... die habe ich noch nie gespielt, aber da wäre ich etwas vorsichtiger, was verarbeitung etc angeht


    hier nochmal die links:
    EG 112
    ERG 121
     
  3. sizzler

    sizzler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    30.03.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.06   #3
    Wo ich jetzt nochmal die Links betrachtet hab, die du gepostet hast, bin ich mir sicher das es wohl doch die EG 112 war. (Hier kann man ja auch durcheinander kommen :eek:)

    Ich kann dazu auch nur sagen, das die sich gut angehört hat. Aber als absoluter Laie Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Gitarren festzustellen, wobei die Pacifica ja leider nicht mal auf Lager war, ist gelinde gesagt recht schwer.

    Aber trotzdem schonmal danke, auch wenn ich hoffe es melden sich noch einige, die womöglich Erfahrungen mit der EG 112 gemacht haben.
     
  4. Trayconf

    Trayconf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.01.17
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    3.517
    Erstellt: 07.04.06   #4
    Für unseren Ryhthmusgitarrist war das seine Erstgitarre. Der Unterschied zwischen Pacifica und der EG sind nicht riesig, Bespielbarkeit ist identisch, die Verarbeitung ist völlig in Ordnung; ist echt eine gute Einsteigergitarre, wie eben die Pacifica Serie. Sound konnten wir nicht vergleichen, ist aber bei beiden erstaunlich gut für ein Einsteigerinstrument (typisch Yamaha halt, günstig und gut)

    In Verbindung mit dem Mikrocube kannste echt n guten Start ins Gitarristendasein starten.
    :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping