Yamaha NP-30 als Zweitinstrument

von Tonkämpfer, 04.11.07.

  1. Tonkämpfer

    Tonkämpfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    483
    Erstellt: 04.11.07   #1
    Hallo !
    Wollte kurze Info geben zum NB 30 von Yamaha, dass ich mir grkauft habe :

    negativ : keine Hammermechanik, nur eine kombinierte Stereobuchse für PA
    und Kopfhörer, keine Hammondsounds, umständliche Parametereingabe über
    Keyboardtastatur, rauhe Kunststoffoberfläche, Notenständer Marke Billigheimer.

    positiv : klein, handlich,leicht und trotz Keyboardtastatur sehr dynamisch spielbar,
    Super Pianosound, E-Piano und Streicher in dieser Preisklasse, günstig !,

    Fazit : Als Übungsinstrument oder Sängerbegleitung ideal. Leider schalten sich
    die internen Lautsprecher bei eingestecktem Klinkekabel ab ( da auch für Kopfhörer
    zuständig ). Kostet so ein Anschluß wirklich so viel Geld ??? Ich hab das Ding
    aufgeschraubt und Klinkebuchse überbrückt. Jetzt geht PA + interne Lautsprecher,
    die für die Größe ordentlich klingen und als Nahfeldabhöre ok sind ( zum Spieler
    gerichtet ). Warum wieder 2 Spinettsounds und keine Hammondorgel ????
    Trotz Einschränkungen macht das Spielen auf dem Bonsaiklavier wirklich viel Spaß.
    Besonders vom Grand Piano- und E-Pianosound bin ich vollends überzeugt.
    Leider wurde auch am Dämmmaterial für die internen Lautsprecher wieder mal gespart.
    Die Keyboardtastatur läßt sich nach meiner Meinung gut spielen und ist nach einer kurzen
    Eingewöhnungsphase balsam für P 120 gewöhnte Finger.
    Man kann das Ding erstaunlich dynamisch spielen. Das hat mich am meisten überrascht.
    Ok bei einer 76- er Tastatur fehlt manchmal der eine oder andere Ton, aber für den
    Preis mußte ich das Ding einfach haben. Die Verarbeitung ist eher keyboardtypisch
    in leichtbauweise, aber stabilitätsmäßig aufgrund des geringen Gewichtes doch ok.
    Aufschrauben ist ohne Probleme möglich. Das Ding kann auch in stromlosen Gegenden
    dank Batteriefach benutzt werden. Ich bin begeistert trotz der Einschränkungen.
    Der Preis ist nach meiner Meinung gerechtfertigt !!!

    https://www.thomann.de/de/yamaha_np30_b.htm
     
  2. Joe275

    Joe275 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.07
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 04.11.07   #2
    Danke fuer den Bericht.

    Siehe meine alten Beitraege zwecks meiner "Testberichte" des Instruments.

    P.S.: das Ding heist NP-30
    Edit Jay: Ich war so frei, den Titel für die Freunde der Sufu anzupassen. ;)
     
  3. Tonkämpfer

    Tonkämpfer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    483
    Erstellt: 04.11.07   #3
Die Seite wird geladen...

mapping