Yamaha PLG-150AP

von FooFighter, 23.04.05.

  1. FooFighter

    FooFighter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    4.08.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.05   #1
    Hallo,

    ich wollte fragen, ob jemand das PLG-150AP Piano Plug-In Board kennt.

    Ich habe einen Yamaha Motif ES und überlege zusätzlich das Board zu kaufen. Die Demosongs klingen zwar sehr gut, aber ich konnte das Board noch nicht selbst testen.

    Ist der Klavierklang des Boards soviel besser als der Klang im Motif ES, dass der Preis von 300€ gerechtfertigt ist?
     
  2. Carlos

    Carlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    673
    Erstellt: 25.04.05   #2
    Ich habe das Teil kurz zuhause getestet. Der Klang war zwar sehr natürlich, aber nicht brilliant genug. Da finde ich die wrkseigenenen Presets auf der Bühne durchsetzungsfähiger. Ich habe das Plug In nicht genommen,
     
  3. GK

    GK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    11
    Erstellt: 26.04.05   #3
    Hallo,
    mir gings ähnlich. habe das Board in den S80 eingebaut und gründlich getestet und dann obendrein noch alles zu meinem Klavierlehrer geschleppt, da er auch gelegentlich mit Digitalpianos arbeitet. Resultat der ganzen Aktion war, dass ich das Board wieder zurückgeschickt habe. Warum?
    Also, wer nur leise, softe Pianosounds sucht, ist damit sicher gut bedient. Es klingt so, als hätte Yamaha vergessen, fortissimo mitzusamplen. Wie sehr man auch in die Tasten haut, man erreicht niemals einen wirklich brillianten Klang, keine "Strahlkraft"(sorry, kanns nicht besser beschreiben). Bei den meisten Digital-Pianos klingt es so, als seien nur sehr laute Töne gesamplet worden, die bei softem Anschlag eben nur leiser klingen, beim PLG 150-AP ist es genau umgekehrt. Schade, denn der erste Eindruck war eigentlich nicht schlecht, aber, gerade wenn man das Teil in einer Band einsetzen will, wird man eher enttäuscht sein. Klingt ein bisschen wie durch ein Kissen.
    Gruß

    Götz
     
  4. FooFighter

    FooFighter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    4.08.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.05   #4
    Danke für die Hinweise. Ich werd das Board auch bald mal testen. Aber wie es scheint, wären 300€ eindeutig zuviel hinsichtlich der kleinen (wenn überhaupt) Verbesserung
     
Die Seite wird geladen...

mapping