Zoom 4040 und Sounds a´la Maiden, Slash, Guns N´ Roses, AC/DC

von Reyken, 13.04.05.

  1. Reyken

    Reyken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    17.04.05
    Beiträge:
    5
    Ort:
    nähe Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #1
    Hallo !!

    Ich bin ein Hobbymusiker, der sich ein gebrauchtes Zoom 4040 zugelegt hat. Ich habe damals bei einem Kumpel darüber ein paar mal gespielt und fand das einfach cool. Klar, das war vor fast 7-8 Jahren, aber da ich nicht viel Geld investieren wollte, habe ich mir dieses bei E-bay ersteigert.

    Nun zu meinen eigentlichen Fragen:

    Da ich nicht den geringsten Plan habe, wie ich Sounds herstelle *naja ein paar schon* und ich gerne Slash und G N´R Zeugs so wie Iron Maiden und Metallica nachspiele (sehr oft über Anlage zu CD´s spiele) würde ich natürlich gerne ein wenig näher an den Sound von den Gruppen rankommen.

    Kann mir vielleicht irgend jemand helfen, wie ich das Board einstelle, das ich Sounds habe, die ziemlich nah an Iron Maiden, Metallica und Slash/Guns N´Roses klingen? Achja...AC/DC wäre auch noch cool. Am besten wäre je ein Clean Sound und ein Verzerrter.
    Als Gitarren benutze ich Epiphone Les Paul Std. und Epiphone SG, spiele auch viel über Kopfhörer am Board.

    Vielen Dank für Eure Hilfe... ihr seit meine letzte Hoffnung, da ich von den Leuten vom "Guitar" - Magazin keine Antwort erhalte.


    Greetz

    Andy
     
  2. Mr.Nice Guy

    Mr.Nice Guy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    40
    Erstellt: 14.04.05   #2
    Hallo Andy,

    bin zufällig hier gelandet.
    Das 4040 kenne ich leider nicht,aber ich spiele zuhause mit einem 505 I über die Stereo Anlage.So kann ich zumindest üben.Auf dem PC läuft dann das Original.
    Im Proberaum oder auf der Bühne benutze ich das 9030.Allerdings nur für etwas Delay bei einigen Solo Parts.Chorus ist auch noch zu gebrauchen. ;)
    Das ganze dann über einen Engl Powerball.:great:
    Das klingt dann schon recht amtlich,je nach Einstellung des Amps, nach deinen gewünschten Sounds.:cool:
    Mit dem 505 klingts eigentlich nur sch..ße.Da werde ich bei Zeiten auch was anderes besorgen.
    Was ich damit sagen will:Zoom taugt nicht für deine Zwecke.Versuche Line6 oder das Boss GT-8.Mit dem Zoom wirst du keine gescheiten Sounds bekommen.Die Dinger sind Steinzeit.Damit verlierst du den Spaß an der Mucke.
    Liebe Grüße
    Uwe
     
  3. Reyken

    Reyken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    17.04.05
    Beiträge:
    5
    Ort:
    nähe Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.05   #3
    Hallo Uwe !!


    Da kann ich Dir irgendwo recht geben, mein Kumpel hat auch das 505 I und die Sounds sind ziemlich Scheisse, das stimmt. Also, das 4040 war der gaaaanz grosse Bruder von dem kleinen 505. Als Verbesserung zum 4040 kam dann das Zoom 8080 raus, was heute dann als GFX-8 die Neuerscheining darstellt. Man hat eigentlich doch so ziemlich viele Möglichkeiten, die Sounds zu kreiren, aber da ich keinen blassen Schimmer davon habe und nur die Standard Sounds (also die von Zoom eingestellten Sounds habe -wovon einige ziemlich nach 505 klingen) und davon 75 % Müll sind würde ich halt gerne wissen, wie man die sich so zusammenstellt... super Hilfe denke ich mal wäre zum Beispiel mit welchen Soundzusammenstellungen die einzelnen Bands spielen. Meine jetzt nicht Equipment sondern von dem Sound-Mix wie Flanger...wah wah etc, also was man benutzt um diesen sound zu bekommen. Klar macht da ein riesen Teil das Equipment aus...sprich Gitarre und Amps... aber vielleicht hilft es auch schon so...
    Dann frage ich mich, wie man zum Beispiel nen Delay einstellt (da kannst Du mir sicher helfen...weil 505 ja sehr ähnlich ist) um einen Effekt zu bekommen wie ihn Slash beim Intro von Welcome to the Jungle benutzt und wie man die Noten pikt... ich habe da kein Gefühl für...

    Ich kann gar nicht verstehen, das sich hier keiner zum 4040 äussert, ausser Du Uwe...lol... dabei war das mal der Hit das Ding... k heute sind so sachen wie Line 6 etc angesagt, aber ich habe nicht das nötige Kleingeld um mir vernünftiges Equipment zuzulegen :-(

    Aber was zählt ist ja auch der Spass an der Musik... nur wäre der schöner, wenn man einen Effekt hat, der z.B einwenig mehr nach Guns N´ Roses sprich Slash klingt als nur nen blöden Flanger Effekt zu benutzen oder nen normalen chorus... da Du ja über Anlage auch spielst, wirst sicher verstehen was ich damit meine... *g*


    Also danke erstmal für Deine Antwort.

    Greetz Andy


    P.S: Dieser Link zeigt allen mal das Uralte Zoom 4040
    http://www1.ocn.ne.jp/~sweet-n/guitars/4040.jpg
     
  4. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 15.04.05   #4
    Hallo, Andy
    Ich bin das selbe Baujahr wie Du und habe meine Effektsektion ebenso mit einem Zoom angefangen. Ich bin Besitzer (und mittlererweile sogar recht stolz darauf) eines Zoom 1010 mit externen FP01 (Fußpedal).

    Zurück zum Thema:

    Geht es Dir um die Bedienung, Matrixauswertung und Parameterzuordnung ?
    Oder geht es Dir um Klänge und authentische Sounds ?
     
  5. Reyken

    Reyken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    17.04.05
    Beiträge:
    5
    Ort:
    nähe Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.05   #5
    Hi !!!


    Also in erster Linie geht es mir um die Sounds... wäre natürlich Klasse, wenn man ein wenig Ahnung von der Bedienung zu gleich mitbekommt, d.H was ich mit welchen Einstellungen änder. Mir ist schon klar, das ich mit diesem Zoom 4040 nicht an den Sound rankomme, den ein Line 6 oder ein Equipment á la Marshall Amp mit Board mit sich bringt. Aber es wird doch irgendwie möglich sein, annähernd gleichen Sound zu bekommen, das wenn man zu den Liedern spielt man nicht so den fetten Unterschied bemerkt wie wenn man zwei ganz unterschiedliche Effekte Benutzt. Das 1010 hatte ich auch im Auge gehabt...aber dann auch wie Du mit dem zusätzlichen Exp-Pedal.
    Was für mich hilffreich wäre, wäre eine Sound-Einstellung vorzunehmen, in dem man sagt... z.B Delay muss auf xx stehen oder Chorus mit der und der Verzerrung... also die Einstellungen die man am Board machen muss um nen guten Sound hinzubekommen. Vom Klang her bin ich eigentlich recht zufrieden mit dem Board, da es meinen Ansprüchen genügt und ich eh ned toll Gitarre spielen kann, da ich nie eine Minute Untericht hatte und mich auch mit dem Fachgesimpel nicht so auskenne... was bitte zum Beispiel ist Matrix Auswertung *??? -lol* aber um ein wenig Maiden zu begleiten oder ein paar Slash Solos zu spielen reichts doch schon...
    *lol* deswegen würde ich gerne auch ein wenig so klingen wie die Bands.
     
  6. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 16.04.05   #6
    Ich kenn leider die Möglichkeiten des Gerätes an sich nicht, aber die Bedienung scheint dem Zoom 1010 im Prinzip ähnlich zu sein.

    Also: diese Tabelle in der Mitte des Gerätes ist eine Matrix :

    [​IMG]

    Du hast die Möglichkeit anhand der Matrix abzulesen welche FX Dir zu Verfügung stehen und welche Parameter sie beinhalten.
    Im Bank-Modus (=Normalzustand des Gerätes) wird durch Leds unterhalb(/seitlich?) angezeigt was gerade in dem jeweiligen Patch aktiv ist (Bsp. Distortion, Flanger, Wah, Pitch etc.)
    Wenn man selber Einstellungen verändern möchte oder -wie in Deinem Fall- komplett neue Sounds kreieren will konnte man beim 1010 über einen Edit- Button ins Menü=Matrix gelangen (LED blinkt)
    Anhand der Cursor kannst Du Dich in der Matrix bewegen. (l/r=Spalte; up/do= Zeile). Im Edit-Modus zeigen Dir die Leds an an welcher Position der Matrix Du Dich befindest (sprich bei welchem FX Du gerade seine Parameter veränderst).
    Die Knöpfe "+" und "-" verändern dann schliesslich die Parameter.
    Die FX sind in Gruppen eingeteilt. Das zeigt Dir auch die Matrix an. Du kannst beim Programmieren ein FX pro Gruppe benutzen. Die Anordnung der FX-Kette ist vorgegeben und sieht so wie in der Matrix aus.
    Mit den Tret-Taster kannst Du die jeweiligen Gruppen=Spalten im Edit-Modus aktivieren oder ausschalten.
    Möchtest Du das Ganze jetzt speichern: drück den Store/Write/Save- Button. Alle Leds fangen jetzt an zu blinken. Nun wählst Du mit dem Bank- Trettastern Deine gewünschte Bank und mit den 1-4 Trettastern die Position des soeben erstellten Sounds. Drück jetzt erneut den Store(o.ä.)- Button. Jetzt blinken alle LEDs kurzzeitig sehr schnell und das Gerät geht in den Bank-Modus zurück.Sound ist gespeichert. Bei Änderungen genauso vorgehen;

    1.) Editbutton
    2a) De-/Aktivieren der Gruppe(n)
    2b) Parameteränderung per Cursor und +/-
    3.) Store(o.ä.)- Button 2* drücken

    Ist im Prinzip eine recht einfache Bedienung.
    Die kleine Tabelle unterhalb der Matrix zeigt (vermutlich) die Zerr- / und Ampsimulationsübersicht. Und wie gesagt: Ich kann nur vom Zoom 1010 Rückschlüsse ziehen. Viel Spass beim Experimentieren ! :great:
    Wofür aber der letzte Button ist weiss ich nicht. Beim 1010 gab es nur 6.

    Features laut ebay Verkäufer: Zoom 4040 Effektgerät und Vorverstärker für Gitarre ( Bass funktioniert aber auch ) im Bodenformat. 80 Speicherplätze ( 40 User, 40 Preset ), Eingebautes Stimmgerät, 2 Pedale ( Lautstärke / Modulation ), Anschlüsse: Input, Send/Return, Output ( L&R ), Phones, Manual ( Anschluss eines weitereb Fußschalters ), Ext. Control ( zur Verstärkerumschaltung ), Midi Out, Netzteilanschluss, Effekte: PRE- Clean 1, Clean 2, Overdrive 1, Overdrive 2, Distortion 1, Distortion 2, Lead Metal, EQ, Equalizer, Amp Simulator, Auto Wah, Pedal Wah, Modulation- Pedal Pitch, Pitch Shifter, Flanger, Phaser, Tremolo, Step, Slow Attack, Chorus, Delay- Mono Delay, Pingpong Delay, Reverb- Hall, Room, Delay.

    Ausserdem habe ich das "Buch der Zeiten" mal hervorgekramt und noch ein paar Infos über das Gerät gefunden; Schaltfunktion für Amps,
    Original-Preis war damals: 745 DM.

    Gruß - Löwe :)
     
  7. Reyken

    Reyken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    17.04.05
    Beiträge:
    5
    Ort:
    nähe Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.05   #7
    Hi mal wieder !!

    Cool danke für die Info. Habe für das Board 25 € noch bezahlt... wäre mir aber auch mehr wert gewesen, da ich es ziemlich cool finde. Das mit Deiner Beschreibung stimmt alles, genauso wird es programmiert. Aber anscheinend bleibt mir nichts anderes übrig als zu experimentieren... um die SOunds irgendwo hinzu bekommen... naja *lol* für mich n batzen arbeit...da ich halt ned weiss, was ich zuschalten muss oder was wie einstellen muss.
    Aber trotzallem find ich das Ding einfach immer noch obercool.
     
  8. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 16.04.05   #8
    Frage meinerseits:
    - Wofür ist denn der 7. Button und wie wird er bezeichnet ?
    - Kann man auf die beiden Pedale beliebig die Parameter legen oder sind sie fest zugeordnet?

    (PS: Vielleicht kann ich Dir auch bei Detailfragen helfen)
     
  9. Reyken

    Reyken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    17.04.05
    Beiträge:
    5
    Ort:
    nähe Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.05   #9
    huhu welchen 7. button ? ich seh da insgesamt 9 button
     
  10. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 17.04.05   #10
    Äh.. mein Fehler. Hatte beim Cursor - Kreuz links+rechts sowie oben+unten als jeweils eine Einheit gesehn.

    - 4 Buttons Cursor (=4)
    - 1 Button "+" (=5)
    - 1 Button "-" (=6)
    - 1 Button Edit (=7)
    - 1 Button Store/Save/Write oder wie immer der auch heisst (=8)
    - diesen Button hier meine ich :) (=9)
     
  11. Mr.Nice Guy

    Mr.Nice Guy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    40
    Erstellt: 17.04.05   #11
    Hi reyken,

    sorry,ich habe im Moment nicht viel Zeit.
    Aber was ich dir auf den Weg geben möchte:Vergiß den ganzen Scheiß mit den Einstellungen.Bastel dir einen vertretbaren Leadsound ohne Effekte.(Der für dich gut klingt und dein Spiel etwas trägt)
    Dann stell die Lautstärken beim jammen so ein,dass deine Gitarre minimal lauter ist als das Original.Das reicht.Alles andere ist nur Selbsttäuschung.
    So kann man super üben und hat ein recht gutes Feeling.So übe ich die ganzen Cover-Sachen für meine Band ein.Sehr praktisch sind auch diverse Plug-ins für Win Amp.Damit kann man zB.bestimmte Stellen ständig wiederholen lassen und kann dabei super,schwere Stellen erarbeiten.

    Den Sound deiner Lieblinge wirst du mit Zoom Effekten eh nicht erreichen.
    Sorry!
    Aber wie gesagt,ich habe auch nur das 505!!!
    Auf Lead eingestellt ohne Effekte.(Delay zB. klingt völlig krank.)
    Damit spiele ich auch Sweet Child of Mine.(Pick Up´s umschalten !! - die ersten Soli zB,auf dem Hals Pick - ist auch wichtig für den richtigen Sound !!)
    Bei Free drehe ich den Volume Regler runter und schon bin ich Paul K. :-))
    Wenn dir das nicht langt,mußt du wohl mehr investieren........
    Ach ja,natürlich ist auch die richtige Gitarre wichtig für den jeweiligen Sound.
    Purple oder Maiden Sachen mit Paula,oder GnR/T.Lizzy mit Strat??? Nee,das klappt nicht.
    In diesem Sinne und liebe Grüße
    Uwe
     
Die Seite wird geladen...

mapping