Zupfen mit Plektrum oder Finger

von dalle, 19.08.08.

  1. dalle

    dalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Geldern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    204
    Erstellt: 19.08.08   #1
    Mal eine Frage, ich spiele jetzt ca. ne Woche E-Gitarre,
    kann schon fast komplett Knocking on Heavens door spielen *stolz*
    nur damit ich mir nichts falsches aneigne, was ist für die E-Gitarre besser, wenn ich mit Plektrum zupfe oder mit den Fingern?
    oder muss ich beides lernen?
     
  2. drexen

    drexen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.08
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.08   #2
    In diesem Fall kannst du keine falsche Entscheidung treffen, erlaubt ist was gefaellt!
    Die meisten verwenden jedoch ein Plek, da ihnen der so entstehende Sound fuer eine E-Gitarre besser passt.
    In jedem Fall solltest du dich aber erstmal auf eine Methode konzentrieren.
     
  3. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 19.08.08   #3
    es lohnt beides. mach dir aber keinen druck beides sofort zu lernen. nach einer woche muss man erstmal rhytmusgefühl und greifsicherheit trainieren.

    ich persönlich bevorzuge nach einigen jahren erfahrung das fingerspiel - so kann man etwas flexibler auch komplexere sachen spielen. allerdings hasse ich es mit fingern auf einer E-Gitarre zu zupfen.

    wenn du die akkorde momentan mit dem plektrum schlägst - dann fang ruhig mit dem plektrum fürs zupfen an
     
  4. dalle

    dalle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Geldern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    204
    Erstellt: 19.08.08   #4
    danke für die antworten,

    wollte nur nicht eins davon lernen und plötzlich ist das andere wichtiger
    wenn man einmal sich an etwas gewöhnt hat ist es schwer die gewohnheit raus zu bekommen, daher die frage
    also Vielen Dank
     
  5. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 19.08.08   #5
    Kommt ja immer drauf an was du spielst. Akkordefolgen kann man mit den Fingern zupfen aber nen Metal Song wohl eher nicht so. Kommt eben ganz darauf an, alles irgendwann zu beherrschen ist sicher nicht verkehrt :D
     
  6. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 20.08.08   #6
    Hallo,

    es kommt wirklich darauf an was Du spielst und wie es klingen soll. Ist auch viel Erfahrungssache um es vorher einschätzen zu können. Wenn Du Akkorde oder Arpeggien spielst bieten sich Finger ganz gut an zum spielen an, auch wenn es sich weicher und runder anhören soll und nicht so definiert wie mit Plektrum. Für schnelleres Spielen würde ich aber auch wieder ein Plektrum nehmen, auch wenn man mit Fingern eine gewisse Geschwindigkeit erreichen kann. Sehr gut ist es beides zu können.

    Ich habe z.B. das ganze erste Jahr E-Gitarre nur mit Fingern gespielt, weil ich mich zu Anfang nicht mit dem Plektrum anfreunden konnte. Es gab keine Probleme mich nach einem Jahr auch mit dem Plektrum auseinanderzusetzen.

    Grüße

    -Silence-
     
  7. Broken_Dread

    Broken_Dread Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    735
    Erstellt: 21.08.08   #7
    "Was falsches angewöhnen" kannst du dir nicht groß. Die Techniken sind so verschieden, dass sie nur noch wenig miteinander zu tun haben (wenn man mal vom Hybrid-Picking absieht, aber das interessiert dich im Moment ja noch nicht so). Einige Jahre musst du nun nicht waren, bis du anfängst, mit den Fingern zu spielen, aber anfangs empfehle ich dir, schön standartmäßig offene Akkorde mit Plektrum zu lernen ... nach ein paar Monaten/nem halben Jahr kannst du dann mal weitersehen. Als Einstieg zum Fingerpicking empfehle ich dann Nothing Else Matters ... so kam es bei mir zumindest.

    Ich beschränke mich nach 2 Jahren jetzt auch nicht auf eine Technik - aber auf der E-Gitarre mit den Fingern zu spielen find ich auch nicht so toll ... wobei ... wenn man sich Mark Knopfler mal ansieht, würde sich ein Exkurs schon lohnen. Keine Angst vor Experimenten ;-)
     
  8. Yrrlicht

    Yrrlicht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.08
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    89
    Erstellt: 21.08.08   #8
  9. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 21.08.08   #9
    ich benutze zum zupfen meist beides - gleichzeitig :great:

    wenn es aber was wirklich schnelles ist, dann nur mit den fingern :)
    ich finde zupfen ist mit die schönste art gitarre zu spielen und es ist schade, dass viele e-gitarristen das einfach auslassen :o
    naja...dann verpassen sie halt was :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping