300Watt etwas schwach auf der Brust O_o

von x7secondsx, 18.02.06.

  1. x7secondsx

    x7secondsx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    29.07.15
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    612
    Erstellt: 18.02.06   #1
    Hey Leute,
    ich hab mir neulich nen ProFet 3.2 und ne passende Warwick 4x10er Box gekauft. Im Laden habe ich mal probegrespielt und war mit dem Sound eigentlich recht zufrieden. Also das Teil eingepackt und ab zur Bandprobe. Erstaunlicherweise kam ich mit dem 300Watt Gerät kaum gegen die Gitarre mit nem 100Watt Marshall an. Diverses drehen und verstellen brachte nicht den gewünschten Erfolg. Zuhause hab ich noch n bischen gewurschtelt und den Sound schon etwas presenter gemacht. Aber ich frage mich nach wie vor warum aus nem 300 Watt Amp so wenig Leistung kommt. Kann es daran liegen,dass ich nur einen Passiv Bass (Squier affinity P-Bass) spiele? und wozu sind 2 speakon anschlüsse an der box? welchen muss ich benutzen?

    tut mir echt leid euch mit n00b-scheiss zu nerven, aber ich bin etwas enttäuscht und weiß momentan auch nich weiter :screwy:
     
  2. harry_coin

    harry_coin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    27.04.10
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 18.02.06   #2
    Hi,
    da Du nur 1 Box hast,hast Du keine vollen 300W zur verfügung.

    Beim Top sind es ja 300W an 4Ohm,und die Box hat ja 400W an 8Ohm.Dadurch hast Du nicht die ganzen 100% von den 300W,sondern vielleicht nur 50-75% zur verfügung.
     
  3. x7secondsx

    x7secondsx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    29.07.15
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    612
    Erstellt: 18.02.06   #3
    mh,ich meine mal hier gelesen zu haben,dass diese 4ohm-8ohm geschichte nur 3db ausmacht...
     
  4. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 18.02.06   #4
    jo, zum einen das mit den ohms. andererseits gibts doch auch extreme (empfundene) laustärkeunterschiede bei verschiedenen eq einstellungen und gleicher master volume lautsärke. setz den master regler mal auf drei (oder fünf, ...) und dreh dann einmal die (tief-)mitten voll rein, und dann völlig raus. von der subjektiven empfindung her ist ersteres wesentlich lauter und auch durchsetzungsfähiger. ergo, mitten!!! wenn das nicht hilft muss der gitarrero leiser drehn, und wenn das nicht geht, muss die zweite 410er her:-)

    edit: doppelte leistung heißt nicht doppelt so viel db, richtig. liegt daran, dass dezibel ne logarithmische größe ist

    (ich kann dir noch sagen wie ne logarithmuskurve aussieht, aber das is dann auch alles, was ich zu dem thema weiß. wende dich mal an ede-wolf mit deinem problem, der kennt sich aus)
     
  5. x7secondsx

    x7secondsx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    29.07.15
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    612
    Erstellt: 18.02.06   #5
    das mit den mitten habe ich auch schon festgestellt und auch schon eine besserung herbeigeführt...die probe aufs exempel steht aber noch aus...trotzdem schonmal danke für den tip!

    prinzipiell würde mich mal interessieren ob es mehreren leuten hier so geht,dass 300watt nich ausreichen oder ob meine ohren vllt auch einfach schon total im eimer sind ;)

    und ausserdem interessiert mich ob passiv/aktiv-bässe sich in dieser hinsicht unterscheiden oder ob das überhaupt keine rolle spielt :screwy:
     
  6. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 18.02.06   #6
    passiv/aktiv wirkt sich eher auf die flexibilität einens instruments aus (du hast ja dann schon nen eq an dienem brett) weniger auf lautstärke, glaub sogar gar nicht. der unterschied liegt ja nur darin, dass im bass selber bereits ne vorverstärkung statt findet, die pickups dafür aber weniger wicklungen haben. das ausgangssignal ist dadurch dann etwas höher, aber ich denke nicht, dass es dann an der box im endeffekt viel ausmacht, da sowohl passiv- als auch aktivsignal durch die endstufe müssen, die dann letztendlich auch die leistung (laustärke) erzeugt.
    mir persönlich war mein alter hartke mit ca 250 watt an 8 0hm mit nem 15er speaker auch fast bissel zu lasch. den speaker hast dann aber zerrissen (jawohl, zerrissen!!!). jezt kommt ne 4, 6 oder 810er her!!!!!
     
  7. x7secondsx

    x7secondsx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    29.07.15
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    612
    Erstellt: 18.02.06   #7
    alles klar,danke für die infos...
     
  8. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 18.02.06   #8
    Ich kann noch hinzufügen, dass der Amp wohl auch nicht der dollste ist. Ich habe den gleichen Amp als Ersatzgerät und benutze sonst nen GK 800 RB. Trotz identischer Herstellerangaben "300 Watt an 4 Ohm" liegen Welten zwischen den beiden Amps, insbesondere wenn ich damit zwei Boxen betreibe.Ich kann deine Enttäuschung daher verstehen.

    Trotzdem würde ich raten leiser zu proben, wenn der Amp nicht mithalten können sollte.
     
  9. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 18.02.06   #9
    prinzipiell stimme ich dir zu, aber dennoch sollte er generell etwas reserven haben, denn das klingt schon ziemlich unbefriedigend (es sei denn ihr habt eure gitarren-amps bis zum anschlag aufgerissen, wovon ich mal nicht ausgehe!:screwy:).
    mein mesa top z.b. liefert zwar 600 watt an 4 ohm, aber ich habe nur eine 4x10er mit 8ohm, d.h. mir stehen auch nicht mehr also max. 350 watt zur verfügung und nicht mal die brauche ich (max. 50%, also sagen wir mal 180watt). dennoch schaffe ich es mehr als locker mit nem 180 watt diezel amp und nem 100 watt engel top mitzuhalten und hab noch ziemlich headroom.
    selbst mit meinem alten 300 watt trace elliot amp hatte ich solche lautstärke probleme.
    benutzt du auch den passiven eingang? (@wolfgang: absoluter blödsinn! welchen eingang er benutzt macht schon was aus, hinsichtlich der lautstärke!) benutz auf jeden fall den passiven eingang, denn die passiven pickups deines squiers bringen ein relativ schwaches signal zur vorstufe. hast du den gain richtig eingepegelt? ist die box in ordnung, sprich sind die speaker ok?
     
  10. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 18.02.06   #10
    @ironhansi:
    1.:es geht um aktive und passive bässe

    2.:weiß ja nicht, wies bei den mesas, diesels, engels und den andern scheißteuren edelmarken dieser welt ist.
    ich hab aber nen hartke 3500 (da lachst du sicher drüber, oder?) und ich steck meinen passiv bass immer in den aktiv eingang. klar wärs ein bisschen lauter, wenn ich in den passiven gehe, aber wirklich nicht sonderlich viel, reißt auch nix mehr raus, wenn der amp eh zu leise ist.

    3.:die boxen von ihm sind neu, kann mir net vorstellen, dass se schon hin sind. liegt wohl eher am wirkungsgrad von den dingern, sind ja günstig
     
  11. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 18.02.06   #11
    Wie sieht denn Euer Proberaum aus? Sind da schallschluckende Wände drin? Dieses Problem habe ich zum Beispiel selber. In unserem Raum kann man keine Bässe erzeugen, mit keiner Box. Auch nicht mit meinen 1200 Watt und ner Box mit Top Wirkungsgrad.

    Stell die Box ganz nah an die Wand oder besser in Ecknähe. Gut steht sie auch auf einer anderen Box, meinetwegen auch eine nicht angeschlossene oder auch ein gänzlich leeres Gehäuse.

    Die Leute kaufen sich immer einen Turm, weil der besser abgeht. Das stimmt zwar, dass da mehr Druck rauskommt. Der Effekt wird aber auch wesentlich vom geänderten Standort der Box und der Schallwand beeinflusst.

    Geh selber mal im Proberaum hin und her. Auf etwa 2/3 der Seitenlänge einer Wand in 50 cm Abstand müsstest Du besseren Druck haben.

    Wer meint, das wären nur kleine Unterschiede, der irrt gewaltig. Ich hab bei einem unserer letzten Gigs beim Soundcheck etwa in Raummitte keine (!) Bässe vernommen. Nur 2 Meter daneben hat es meinen Bauch massiert, so hat es gedrückt.

    Probier die Box mal in einer anderen Umgebung. Es können so gravierende Unterschiede auftreten.
     
  12. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 18.02.06   #12
    Ich kann Uwe da nur beipflichten. An und für sich ist es ja total naheliegend, aber man ist sich dieser Sache nicht immer bewusst.

    Konkret musste ich den Amp in einem Club fast komplett aufreissen und der Bass war im Publikum gerade mal in angenehmer Lautsärke zu hören. In anderen Fällen genügt schon ein Bruchteil um eine ausreichende Lautstärke zu erreichen.

    Unser Proberaum besteht im Prinzip aus einem Raum und einer ehemaligen Kammer, die früher mal durch eine Trennwand voneinander getrennt waren. In dieser kleinen, leicht nach hinten versetzten Kammer steht meine Bassbox. Gehe ich zu meinem Amp um ein wenig an den Einstellungen zu spielen fliegen mir bald die Ohren weg, 1 Meter vornedran (ausserhalb der ,,Kammer'') ist die Lautstärke angenehm und fügt sich ins Gesamtbild ein.

    Gruesse, Pablo
     
  13. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 18.02.06   #13
    ironjensi bitte! :rolleyes:

    und deren verhalten bezüglich aktiv/passiv eingang - darauf bezog sich mein post, denn da hast du einfach mist erzählt! sorry.
    sorry, aber was hast du für n problem? bleib bei der sache bitte. ;)
    ich glaube, dass weder der warwick noch dein hartke zu leise sind, man muss sie nur richtig bedienen (siehe post uwe b. und palmann)! und wenn man sich beschwert, dass sein amp zu leise ist und schon so kleine faktoren, wie z.b. den falschen eingang benutzen, missachtet, muss man eben darauf hinweisen.
    zur theorie: andersherum, also aktiver bass in passiven eingang, bedeutet keinen leistungsverlust, man steuert die vorstufe nur stärker an und erreicht so etwas mehr growl und front-end-clipping - richtig eingesetzt ne tolle sache.
    der einzige sinn, einen passiven bass in den aktiven eingang zu stecken, ist wenn man nen sehr harten anschlag hat. so sorgt man für mehr headroom. das wars dann aber auch!;)

    nur weil sie günstig sind, müssen sie doch nicht zwangsläufig n schlechten wirkungsgrad haben? :screwy:
    der wirkungsgrad der warwick box ist schon ok, dennoch besteht ja die möglichkeit, dass sie defekt ist, sowass muss man ausschließen. :great:
     
  14. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 18.02.06   #14
    ich hab rein gar nix gesagt über aktiv oder passiv eingang. wo denn?

    edit: das ding (profet 3.2)hat noch nicht mal nen zweiten eingang!!
     
  15. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 18.02.06   #15
    Hm? Sorry, dass ich mich hier einmische aber lies nochmal nach:

     
  16. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 18.02.06   #16
    das war ja schon, nachdem er mich angegangen ist deswegen. les doch mal, die threads sind doch chronologisch angeordnet
     
  17. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 19.02.06   #17
    seid ihr :screwy: :rolleyes: ? gehen wir doch einfach davon aus, dass ironjensi wolfgang.hausers eingangssatz in #6 falsch verstanden hat (ist ja auch nix editiert worden).
    @steithähne: hirn einschalten + testosteronspiegel unter kontrolle halten => btt! ;)
     
  18. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 19.02.06   #18
    :)
    testosteronspiegel, tztztztz.....
     
  19. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 19.02.06   #19
    hi,

    also: mit 300W Transistor kommst du als Basser gegen einen 100W- Röhren- Amp des Gitarristen halbwegs an, allerdings nimmt man die Gitarre ja viel lauter wahr wg. dem höheren Tonspektrum, von daher sind 300W eher niedrig angesetzt zudem hast du ja mit einer Box noch nichtmal 300W, von daher bist du sowieso leiser. Wenn du nur eine Box hast, macht das von db her vielleicht nicht viel aus, vom Volumen und wahrnehmung aber extrem. Meine Empfehlung: Entweder leiser proben oder Zusatzbox kaufen. Passend wäre hier ja schon eine 2x10 oder 1x15 Box, je nachdem was du fürn Sound willst.
     
  20. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 19.02.06   #20
    Kein Problem, da muss wohl wirklich vorher ein Missverständnis passiert sein, woraus auch mein Einschreiten resultierte. Von mir aus also kein Problem, tut mir Leid. ;)

    BTT:
    Das mit dem Umstecken in den passiven oder aktiven Eingang dürfte jedoch trotz allem nicht ausschlaggebend sein. Würde dann auch wie Bass Boss raten, eher mal leiser zuproben (muss ja nicht zwangsläufig von Nachteil sein) und ggf. über weiteren Boxen nachdenken, sollte sich dies als notwendig herausstellen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping