Alte Gitarre aufmotzen...

von Sweepy, 04.11.07.

  1. Sweepy

    Sweepy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    27.10.14
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.07   #1
    hallo,
    ich hab meine erste gitarre (ne squire made in china :rolleyes:) ausgegraben...und ich hab mich gefragt ob sich des lohnen würde wenn ich die tonabnehmer, mechaniken und den hals durch original fender bauteile austauschen würd... wenn jemand von euch damit erfahrung hat, wär ich sehr froh wenn mir jemand weiterhelfen könnte

    mfg
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 04.11.07   #2
    Naja - den größten Erfolg hättest du beim Austausch von Body und Tonabnehmern, Mechaniken tun meist auch billige halbwegs das, was sie sollen und der Hals, wenn er spielbar ist und bundrein, kann meistens auch bleiben. XD
     
  3. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 04.11.07   #3
    Naja billige Hälse sind nicht auch seltener Bundrein, als gute Teure^^
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 04.11.07   #4
    Es gibt keine original Fender-Hälse zu kaufen, damit sich niemand Fakes zusammenbasteln kann. Wohl aber guten Ersatz anderer Hersteller.

    Die Squier-Chinahälse sind ja nicht gerade der Hammer. Außerdem darf man den erheblichen Anteil des Halses am Klang nicht unterschätzen. Den würde ich eher tauschen als den Body. Aber:

    Warum auf halbem Wege stehen bleiben? Dann kannst Du eigentlich auch gleich alles austauschen ;) ;) ;)
     
  5. Sweepy

    Sweepy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    27.10.14
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #5
    LOL....k dann kann ich ja gleich ne neue gitarre kaufen...^^ aber der body is so schön und hat schon schöne gebrauchsspuren und so...drum wollt ich den hals und den rest austauschen
     
  6. Flo.O

    Flo.O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    25.01.09
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 05.11.07   #6
    Lass die Gitarre doch einfach wie sie ist, so behällt sie ihren Anfänger-"erste Gitarre"-Charakter...lohnen wird sich das eh nicht, so eine billige Gitarre umzubauen
     
  7. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 06.11.07   #7
    Ich würds lassen. Halte generell nix davon günstige Klampfen zu "pimpen". Wenn ne Klampfe von Natur aus doof ist, schlecht klingt, dann sollte man es lassen wertvolles Geld reinzustecken. Lieber sparen und nen hochwertiges Teil zulegen. Meine Theorie ist es, dass es sich nicht lohnt ne Gitarre aufzurüsten, wenn die geplanten Ersatzteile über die Hälfte des Klampfenkaufpreise liegt. Bei deiner Aufrüstaktion wird wohlmöglich das Zeugs mehr kosten als dein Instrument. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass deine Squier ne Strat ist. Allein gescheite Pickups kosten mehr als 100 Ocken. Außerdem sei gesagt, dass ne Klampfe als Ganzes stimmt muss. Besonders die Qualität des Holzes ist entscheidend. Gutes Holz kostet. Übertrieben ausgedrückt: Wenn man auf nem Haufen Sch**** Sahne sprüht, wird der Haufen dadurch kaum schmackhafter ;)
     
  8. TCMI_Seb

    TCMI_Seb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wittenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    223
    Erstellt: 06.11.07   #8
    definitives JA zum aufmotzen!

    Ich hab da sehr gute Erfahrungen mit gesammelt:

    eine HarleyBenton HB400BK (oder so *g) hat neue Mechaniken bekommen und 2 neue PU's
    ...sicherlich überstieg diese Investition den NEUPREIS (!) der Klampfe, aaaaaaaber:
    a) Erfahrung mit Elektrik/Mechanik einer E-Gitarre bekommen
    b) der Sound ist im Vergleich um Welten besser geworden(druckvoll,dynamisch), sowie Sie jetzt äußerst stimmstabil ist.

    eine HarleyBenton Stratkopie (die für rund 80ocken) hat 3 (!) neue PUs, neue Potis und n neuen 5way bekommen. Sowie neue Buchsen, qualitative Kabel und das Elektrikfach ist abgeschirmt. Nebenbei neuen Lack hatse auch noch 8) .
    Sound ist einwandfrei geworden(leicht drahtig-transparent, auch druckvoll und einfach nur Strat :D), kein Zuckeln beim Potidrehen, eine viel genauere Abstimmung des Sounds über die Regler ist jetzt erst möglich damit und sie setzt sich sogar (fast ;) ) gegen die LiteAsh Tele durch.


    Also, preislich GAR KEINE Frage, neue Gitarre = sinnvoller wenn du nur Sound willst.
    Wenn man was lernen will dabei, bzw es auch ne Art Hobby ist selbst Hand anzulegen und somit deine Gitarre(n) lieben zu lernen :screwy::p:great: dann bau selber.
    Ich denke auch, das gerade die Gitarre(n) mit der/denen man mal angefangen hat Gitarre zu Spielen, einen sentimentalen Wert haben.

    Alles IMHO !#

    best regards
     
  9. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 06.11.07   #9
    Klar es geht darum was man genau möchte. Man kann sich auch via Internetauktionshäusern etc. viele Parts zu Schnäppchenpreisen zusammenkaufen, aber weiss nich...das ist für mich wien Fiat Panda mit Flügeltüren, Breitreifen, Chiptuning, Heckspoiler etc... u know? Habs bei meiner Diego Strat gemerkt wie geil es ist, wenn man ne Klampfe kauft und keinen einzigen Grund hat irgendetwas zu modden. Kaufe ich mir ne Klampfe für 100 Ocken, stecke dann 200 wiederum rein, muss ich mir doch die Frage stellen ob das sinnvoll ist. Denn für 300 Euro bekommt man schon um einiges interessantere Geräte. Leg ich vllt 50-100 Euro mehr drauf, bekomm ich dann schon gebraucht ne Ibanez SZ oder sowas.
     
  10. TCMI_Seb

    TCMI_Seb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wittenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    223
    Erstellt: 06.11.07   #10
    ...ja kenn ich ja auch, hab ja auch Tele LiteAsh und vorher nur mit der HBK400 rumgeqäult, bis ich sie gemoddet habe.
    Ich wollte es einfach riskieren, zu testen was genau (!) ein Modding für mich (!) bringt.
    Und das Risiko war und ist es Wert, weil ich vielleicht auch etwas Glück hatte, eine "bessere" HarleyB. zu erwischen. :rolleyes::o

    Die Strat habe ich so gesehen geschenkt bekommen... :) und irgendwie hat sich da für mich so'n sentimentaler Wert eingeschlichen, den ich vorher nicht kannte.
    Um also auf den FIAT Panda zu kommen, wenn er für mich auf diese Weise einen Wert hätte UND ich Fan vom Tuning bei Autos wääääääääre...würd ich's tun ! :D

    bin mal weiter arbeiten :great:
     
  11. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 08.11.07   #11
    Also ich würd sagen neue Elektronik dürfte reichen...bin aber auch wie Hans der Meinung das der Hals einer Stratocaster entscheidender ist als der Body. Also Stratocaster klingt ja doch eher nach Vibrato/ Metall statt nach Holz...zumindest in meinen Ohren. :p Mechaniken und der Rest waren bei den Squier-Gitarren die ich bis jetzt in der Hand hatte, in Ordnung bis gut. Fazit: Lass sie am besten so bleiben wie sie ist und schau über die kleinen unschönen Dinge hinweg. Eine Squier ist eine Squier und eine Fender eine Fender. Ich beispielsweiße komm mit Klang und Bespielbarkeit einer Squier mehr zu recht als der einer American Standard ;)
     
  12. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 08.11.07   #12
    So kann mans auch sehn ;) Man lässt sich evtl. auch etwas vom Fender Logo blenden. Das dadurch nicht unbedingt auch die Bespielbarkeit sich verbessert leuchtet so manchen nicht direkt ein.
     
  13. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 08.11.07   #13
    Ich habe auch schon Fenders gespielt die für mich schlechter bespielbar waren als Squiers. Dennoch waren sie Qualitativ besser. Das ist einfach eine Frage der persönlichen Vorlieben würde ich sagen. Als ich bspw. die SRV mal in der Hand hatte dachte ich auch nur: Maan, wie soll man denn auf dem Hals spielen? *g* Dennoch bin ich mir sicher, dass ich mich dran gewöhnen würde und die besser klingen würde als meine Squier :-)
     
  14. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 08.11.07   #14
    Hab ja noch geschrieben, dass die Squier ne unbedingt schlechtere Qualität hat. Ich habe nur geschrieben, dass sich viele vom Fenderlogo verführen lassen und natürlich jeder Hals hier und da sich etwas anders spielt.
     
  15. gregor823543

    gregor823543 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    92
    Erstellt: 11.11.07   #15
    Also wenn ich die Wahl zwischen Scheiße mit Sahne und purer Scheiße hätte, würde ich wohl den mit der Sahne nehmen. Allerdings wird daraus keine Schwarzwälderkirschtorte, das stimmt allerdings...
     
  16. JenovasReunion

    JenovasReunion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    29.01.11
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    146
    Erstellt: 11.11.07   #16
    ist aber nicht ganz richtig...er wechselt die teile ja aus...er sprüht also nicht nur sahne auf die scheiße, sondern nimmst einen teil scheiße weg und tauscht ihn durch sahne aus;)
     
  17. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 11.11.07   #17
    dann stellt sich aber die frage ob er nicht gleich nur sahne kauft, statt die sich den aufwand zu machen die scheisse auszutauschen ;)
     
  18. armyclonk

    armyclonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bad Münder
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    584
    Erstellt: 11.11.07   #18
    weil er nicht genug geld für so viel sahne hat und vielleicht die scheiße auch einen ideellen wert.
     
  19. epiphone lespaul

    epiphone lespaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.11
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.11   #19
    servus miteinander
    ich hab da mal ne frage und zwar:
    meine erste gitarre war eine epiphone lespaul standart plus und deswegen wollte ich fragen ob es sich lohnt neue EMG abnehmer, tremolo usw. einzubauen oder sich gleich ne gibson zu kaufen?
     
  20. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    10.307
    Zustimmungen:
    2.858
    Kekse:
    30.808
    Erstellt: 15.07.11   #20
    Tremolo auf ner Les Paul ? Ich glaube du meinst Brücke oder ?

    Wenn Dir die Gitarre von Spielgefühl /Handling gefällt denke ich kann man schon was mit Pickups noch verbessern.

    EMGs müssen es aber nicht sein ! Kommt halt drauf an welchen Sound du anstrebst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping