amp aus usa mitbringen?

von Ramblin_Boy, 12.08.06.

  1. Ramblin_Boy

    Ramblin_Boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    20.08.12
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 12.08.06   #1
    bin mir zwar nicht sicher ob ich hier richtig bin hab aber eine frage!
    und zwar bin ich demnächst in den usa und da sind amps in der regel um einiges billiger!
    wenn ich mir dort einen kaufen würde kann ich den normal im gepäck oder handgepäck mit nehmen oder muss ich den dann einzeln hier hin versenden? wie sieht das mit zoll aus?

    hat schonmal jemand über sowas nachgedacht?
    kennt sich jemand mit dem verzollen aus?

    mfg Martin
     
  2. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 12.08.06   #2
    Im Handgepäck wirst den bestimmt nicht mit ins Flugzeug kriegen, weil die da bestimmt misstrauisch werde, wegen dem Terrorismus. Im normalen Gepäck könntest du den denke ich mitnehmen. Aber du musst ja auch drauf achten, dass in den USA die Elektro-Geräte ne andere Spannung haben als unsre hier.
     
  3. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
  4. Ramblin_Boy

    Ramblin_Boy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    20.08.12
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 13.08.06   #4
    die faq hat mir jetzt nicht sehr geholfen...
    nur wenn ich den im normalen gepäck mitnehme, muss ich dann trozdem zoll bezahlen?
    oder kann ich das auf gut glück versuchen einfach so durch den zoll zu gehen?

    mfg Martin
     
  5. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 13.08.06   #5
    Sollte kein Problem sein, wenn Du Zollpapiere hast, die die vorhergehende Einfuhr in die Staaten dokumentieren.
    Ansonsten ist das schon Schmuggelware. Aber geglückt ist das schon einigen Leuten...
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 13.08.06   #6
    Der Zoll wird generell auf Waren aufgeschlagen, die importiert werden, unabhängig auf welchen Wegen.

    Was bisher von Dir im Post noch nicht betrachtet wurde ist die Frage der Garantie.
    Was passiert, wenn das Teil kaputt geht. Schickst Du das dann in die USA?

    Du solltest gut abwägen, dass Du Dir nicht nur Kostenvorteile verschaffst, sondern auch Nachteile einhandelst.

    x-Riff
     
  7. Schnubbel

    Schnubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    22.09.11
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.08.06   #7
    Habe mir erst die Tage einen amp bei ebay aus den USA ersteigert, Zollgebühren waren ca. zwei % und dazu kam noch die deutsche MWST (trotz von privat und gebraucht). Beim Zoll ist eine Rechnung o.Ä erforderlich um die Kosten zu berechnen. Scheinbar so habe ich hinterher gehört, gehen als "Handelsmuster, bzw. trade sample" deklarierte Sachen streßfrei durch den Zoll oder auch, wenn es ein Geschenk ist. Ist nur die Frage, ob das dann glaubwürdig ist. Wer da bescheißt, macht sich halt wegen Steuerhinterziehung strafbar.
     
  8. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.06   #8
    Ist das nicht mitlerweile so das, das Handgepäck bei Flügen in die USA oder nach England, in durchsichtigen Plastiksäcken getragen werden muss ?
    Ich kann mich auch irren...
     
  9. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 13.08.06   #9
    Der durchsichtige Sack zeigt auch nicht mehr, als eine seltsame Elektronik-Kiste, in die leicht Explosivstoffe versteckt werden könnten - genau sowas wollen die ja finden....
     
  10. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 15.08.06   #10
    HY

    ebenfalls zu bedenken ist, dass du einen Spannungswandler brauchen wirst, um den Amp in Deutschland zu betreiben, da die US Geräte auf die heimische 110 Volt Spannung ausgelegt sind.

    Ich fasse mal zusammen:
    Vorteil: Man kann Geld sparen (evtl.)

    Nachteil:
    kein Service bei Schäden am Gerät
    Stress beim Fliegen
    Zoll/MwSt (falls man nicht schmuggeln will)
    Spannungswandler erforderlich

    Ich würde es nicht machen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping