[Amp] - Hughes & Kettner ZenAmp

  • Ersteller TimBlack
  • Erstellt am
jesses
jesses
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
06.10.05
Beiträge
2.147
Kekse
12.583
Ort
Schwerin
posen tun wir alle schon mal gar nich, gelle ;-) und wer zwischen den zeilen lesen kann, hat nen vorteil (auch bei frauen)... will sagen, das die engl ne echte alternative iss und der Zen Head definitiv metal- und hardcorefähig ist.
nach nem ganzen tag im laden mit hin-und-her-testen, überkreuzhören, preiswertigkeit abwägen, kam die engl am besten weg..
iss ja auch nur n tip.. :screwy:
 
punkbeatle
punkbeatle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
27.02.05
Beiträge
1.700
Kekse
364
lieber jesses das war auch nur ironisch gemeitn ich spiele selber ja ne engl vintage.
Du solltest jedoch bedenken dass es einen unterschied zwischen metalfähig und metalklingen gibt(metal spielen können vorausgesetzt). Dieses Problem hatte ich dann auch mitn vox valvetronix und na klatr er hatte metalsounds aber wies klang war dann die andere sache. Es klang vielleicht böse aber son metalsound wars nicht und darüber habe ich mich auch oft gestritten. Nix gegen euch voxleute, die ihr mir gut zugeredet habt aber ich fand dass es nicht sehr nach metal geklungen hat und deswegen habe ich mir auch was anderes gekauft.
 
pharos
pharos
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.09
Registriert
03.08.04
Beiträge
668
Kekse
284
Thomas Türling schrieb:

Thomas Türling schrieb:

Thomas Türling schrieb:


Gehts noch?
Hier wurde eine sachliche Diskussion ueber den ZenAmp gefuehrt, und dann kommst du, der es offenbar nicht leider kann, das Vox nicht die einzigen Modeller auf der Welt herstellt und fängst an so rumzupöbeln? Mein Gott, wenn du jetzt Herr Diezel wärst und ein persönliches Verhältniss zu den Amps hättest, aber du tust ja so als ob dein Gehalt davon ab ob die User hier fleissig Vöxe kaufen.
Wenn du Stimmung fuer deine(?) (kann man sich mit so einer riesigen Firma denn echt identifizieren?) Produkte machen willst, dann doch bitte indem du Fachwissen in den endsprechenden Threads verteilst, aber nicht indem du hier bis aufs Blut Krieg gegen die Konkurenz fuehrst.

Also etwas lockerer bitte. :cool:
 
jesses
jesses
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
06.10.05
Beiträge
2.147
Kekse
12.583
Ort
Schwerin
@ punkbeatle ..da muss ich dir recht geben.. es soll ja leutz geben, die haben nen overdrive im finger und kriegen ne akusik zum böse knurren ;-)

die engl iss bei mir auch nur zufällig rausgekommen (muss auch zugeben, der Zen iss ne diffizile anglegenheit), wie gesagt: testen testen und nochmals testen.. und vor allem: beim testen das zeugs spielen, was auch in der band gespielt wird (soweit ich denn schon eine hab), was nützt es wenn ich nothing else matters beim händler meines vertrauens spiele und die band macht blink 182 punk'n'roll:screwy: ganz zu schweigen von den strapazierten gehörgängen der angestellten:confused:
 
RfC
RfC
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.13
Registriert
24.08.04
Beiträge
930
Kekse
2.401
Ort
Saarland
Jo, um dem ganzen mal etwas den Wind aus den Segeln zu nehmen:
Klar kann der Zenamp auch Metal. Er kann es auch ganz gut. Aber man merkt doch deutlich, dass er nicht darauf ausgelegt wurde! Wenn ich nur Metal machen würde, würde ich mir für das Geld eher nen Randall oder so nehmen. So und nicht anders war mein Post oben gemeint.
Dass die Engl Box hier natürlich dem Amp etwas unter die Arme greift ist auch klar. Die drückt halt gewaltig im Bassbereich.


HK sind numal eher weniger die Metal Amps. Das gilt auch für die Modeller. Dafür haben die ja die Warp Serie rausgebracht...
 
Dainsleif
Dainsleif
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.15
Registriert
02.01.05
Beiträge
760
Kekse
1.016
...wobei ich mich dann immer frage, was denn eigentlich "Metal" ist? Die einen verstehen darunter "klassische" Metalsounds wie Megadeth, andere Monster-Gain-Sounds mit tiefergestimmte Gitarren, z.B. Korn...:confused:
Gruß,
Dainsleif
 
RfC
RfC
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.13
Registriert
24.08.04
Beiträge
930
Kekse
2.401
Ort
Saarland
Ja, ich meine damit dieses moderne extrem heruntergestimmte Zeugs...
Da ist der Amp imho nicht wirklich drauf ausgelegt.
 
jesses
jesses
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
06.10.05
Beiträge
2.147
Kekse
12.583
Ort
Schwerin
.. man genau hinhört, dann sind die Korn-gitarren gar nich high gain, sonst wär alles nur mulm; wer schon mal Korn ganz am anfang, explizit auf ihrer ersten Festival-Euro-Tour) gesehen hat, weiss wovon ich red, da haben die versucht mit gain die mehrfachgedoubelten gitarren vom album rüberzubringen und es kam nur mulm raus..
hab grade mal meine 7-string am zen gecheckt, geht natürlich auch runter gestimmt.. (tiefe h-saite auf G), denke, dass gerade die Digi-amps eher für downtunings geeignet sind.. also keine angst, dat geht auch ;-)..:great:
 
Nat!
Nat!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.12
Registriert
03.10.05
Beiträge
243
Kekse
293
Ort
Herbede
Das liest sich schon lustig. Unter den ziemlich positiven Bericht von TimBlack über den ZenAmp (vom 28.6.2005) liest man jetzt kein halbes Jahr später in der Signatur:

Gruß Tim
__________________
Equipment und weitere Infos:
Siehe unter öffentliches Profil...

Verkäufe:
-Hughes&Kettner Zenamptop; Behringer BG412H Speakerbox; Behringer FCB1010 Fussschalter

Es wär jetzt doch interessant zu erfahren: War der Verstärker jetzt doch nicht so toll ?
 
Thomas Türling
Thomas Türling
Produktspezialist Hagström
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
16.04.04
Beiträge
780
Kekse
1.497
Ort
Marburg
pharos schrieb:
Gehts noch?
Hier wurde eine sachliche Diskussion ueber den ZenAmp gefuehrt, und dann kommst du, der es offenbar nicht leider kann, das Vox nicht die einzigen Modeller auf der Welt herstellt und fängst an so rumzupöbeln? Mein Gott, wenn du jetzt Herr Diezel wärst und ein persönliches Verhältniss zu den Amps hättest, aber du tust ja so als ob dein Gehalt davon ab ob die User hier fleissig Vöxe kaufen.
Wenn du Stimmung fuer deine(?) (kann man sich mit so einer riesigen Firma denn echt identifizieren?) Produkte machen willst, dann doch bitte indem du Fachwissen in den endsprechenden Threads verteilst, aber nicht indem du hier bis aufs Blut Krieg gegen die Konkurenz fuehrst.

Also etwas lockerer bitte. :cool:

Dito mein Lieber...im Übrigen wurde die Diskussion in Teilbereichen eben nicht sachlich geführt, da kann einem schon die Galle hochkommen (insbesondere die unsägliche Behauptung VOX = kein Metal) äh hallo wir reden hier über einen Amp der mindestens 6 Metal kompatible Ampmodelle an Bord hat. Und dann fühle ich mich schon als (entschuldigung) Product Manager dazu veranlasst mit Halbwahrheiten aufzuräumen. Meine Ausführungen beruhen in der Tat auf Fachwissen, welches ich mir in meiner langjährigen Branchentätigkeit und bei zahlreichen Entwicklungs Meetings angeeignet habe. Wenn du eine vehemte geführte Diskussion mit rumpöbeln verwechselst dann kann ich dir in der Hinsicht auch nicht weiterhelfen. Darüber hinaus ist eigentlich ziemlich klar das nicht jeder einen VOX Amp kaufen wird, da neben rein objektiven, faktischen Produktvorteilen, auch noch andere Dinge bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen, aber das dürfte dir als Marketing Genius sicher nicht entfallen sein...für mich ist dieses Thema hier gegessen. Ansonsten weiterhin happy posting :)

PS: Wie riesig ist deiner Meinung nach denn unsere Firma? Größer als .......?:D :confused:
 
T
TimBlack
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.19
Registriert
06.03.05
Beiträge
267
Kekse
97
Ort
Iserlohn
Nat! schrieb:
Das liest sich schon lustig. Unter den ziemlich positiven Bericht von TimBlack über den ZenAmp (vom 28.6.2005) liest man jetzt kein halbes Jahr später in der Signatur:



Es wär jetzt doch interessant zu erfahren: War der Verstärker jetzt doch nicht so toll ?

Doch ich finde den Amp nach wie vor gut...Er bietet mir alles was ich brauche...
Der Verkaufsgrund ist, dass ich ziemlich viel mit dem Amp und der dazugehörigen 4x12er Box unterwegs bin (Auftritt hier, Auftritt da, Proben hier, Proben da) und es mir so langsam zu umständlich wird den Amp dauernd von A nach B zu schleppen (d.h. Amp vom Proberaum ins Auto, vom Auto zur Bühne, von der Bühne zum Auto, vom Auto zum Proberaum, ...
Das sind jedes mal ca. 65 Kilo nur für den Amp und 4x12er Box...
Dazu kommen noch Kabel, Gitarre und so weiter...
(Wie du siehst Verkaufe ich ja nicht nur das Zenamptop sondern die 4x12er Box dazu!!!Ich werde es warscheinlcih auch nicht einzeln Verkaufen...)
Deswegn möchte ich mir einen Combo zulegen...
Entweder einen H&K Zenamp Combo oda einen H&K Zentera Combo...Hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt mir ne Engl-Combo zu kaufen mit nem Effektgerät...Aber da finde ich es wieder praktisch, dass H&K gleich n Effektboard mit eingebaut ham...
Naja die Entscheidung werde ich dann doch erst fällen wenn ich mein Stack verkauft habe...
Also keine Angst ich mag meinen Amp immer noch aber der Praktischkeit (gibt es das Wort???) halber hät ich gerne n Combo...
Grüße Tim
 
[tosol]david
[tosol]david
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
28.09.05
Beiträge
310
Kekse
44
cooles review! klasse :great:
 
Maynard990
Maynard990
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.11.22
Registriert
28.03.09
Beiträge
523
Kekse
424
Jetzt versuche ich mal den Thread wieder zu reanimieren:

Ich habe das Zenamp Topteil und die Plexi Modelle gefallen mir besonders gut, jedoch werden die Verstärkermodelle, wenn es in den HighGain Bereich geht (British high gain, ultra gain, Recti usw.) immer leiser? Ist das bei euch auch so? Wäre schön, wenn ihr eure Erfahrungen mal kundtun würdet!

Vielleicht kann mir jemand mal eine gute Einstellung für einen Clean Lead Sound (z.B. Mark Knoppfler) posten!
 
N
nicowinkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.22
Registriert
26.01.10
Beiträge
375
Kekse
481
weiss jemand wie viel der head neu kostet?
ich weiss,den kann man mittlerweile nimmer kaufen, ich wills trotzdem wissen.
 
Maynard990
Maynard990
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.11.22
Registriert
28.03.09
Beiträge
523
Kekse
424
Ich würde für den Zenamp nicht mehr als 330 € gebraucht ausgeben, früher ging er glaub ich für um die 1000 Euro..
 
P
Powerstation
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.20
Registriert
26.12.09
Beiträge
39
Kekse
0
Ort
Tübingen
Nun- als stolzer Besitzer eines Zenamp- heads versuche ich mal wieder den thread zu reanimieren :)
Problem: Ich hab das Teil (leider) ohne Z-board gekauft- Versuche, das Teil irgendwie anders zu ergattern, führen leider ins Nirvana :-(
Frage: Welches Board kann ich als Alternative verwennden? Mit meinem alten ART- Board kann ich zwar die Kanäle umschalten würde aber gerne auch die Parameter (gain, Delay, etc) steuern können.
 
Mogadischu
Mogadischu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
22.01.04
Beiträge
1.488
Kekse
4.382
Ort
D:\Sachsen\Leipzig
Soweit ich weiß, funktioniert nur das Z-Board mit den Zenamps. Ich hab vor einem knappen Jahr auch keins ergattern können. Das war dann auch einer der Gründe, warum er wieder gehen musste. Außerdem kam er mir lautstärketechnisch ein Bisschen schwach auf der Brust vor.
 
P
Powerstation
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.20
Registriert
26.12.09
Beiträge
39
Kekse
0
Ort
Tübingen
Auch wenns die Welt nicht wirklich braucht: noch`n Review:D
Das Zenamp- Top hab ich mir im Juni aus der Bucht für 200Ocken (leider ohne z- Board) gezogen. Für den Preis kann man nur wenig falsch machen. Desweiteren hab ich mehrmals versucht eins der wenigen angebotenen z-Boards zu ersteigern- aber bei Geboten die nahe am Neupreis lagen gab ich dann irgendwann auf. Da ich jedoch kein grosser Effekt-fan bin- ich brauch nur etwas mehr Pegel und wenig Delay bei Solis- hängt jetzt mein Boss Gt-3 im Effektweg und mit dem Teil (midifähig) kann ich auch die Presets anwählen. So gehts :)
Ich fang mal mit den Lobpreisungen an:
Als alter Marshallfan war ich verblüfft über die authentischen Plexisounds.. die Entwickler des Zenamps waren ganz bestimmt Marshallfreaks:D... sogar mein JCM800 muss sich da ganz warm anziehen. Naja- die Höhen klingen bei dem etwas milder- da merkt man die digitale Herkunft des Zenamp. Aber auch die ganzen Vintage- Simulationen sind m.M. ganz gut gelungen. Auch die Boogie- und Warp- Sounds klingen so wie sie sich nennen- wobei (liegt sicher auch an mir) man da sehr mit den Einstellungen probieren muss. mit einigermassen Gain (12-1uhr) beginnen die Sounds zu matschen.
Auf der Bühne kann man sich das Mikro vor der Box sparen- die Speakersimos sind- sofern ne gute PA und ein qualifizierter FOH- Tech vorhanden- mehr als ausreichend

ein bissle was gibts auch zu meckern:
wie Maynard900 schon bemerkte gehen die HighGain- Sounds lautstärkemässig in die Knie. Peter Lustig würde sagen "Ist sch..., ist aber so":D ist also eine ziemliche Frickelei wenn man versch. Presets speichern möchte
Das editieren mit der Zensoftware ist, verglichen mit meinem Line6POD, äusserst umständlich- da muss man sich erst mal einarbeiten.
ich selbst konnte zwar das Problem (ein wenig umständlich) beheben aber dass man absolut keine Alternative zum z- Board hat ist für mich persönlich ärgerlich.
Der bauartbedingte Nachteil wurde mir dann im Studio bei Aufnahmen vorgeführt: Meine mit dem Zenamp eingespielte Spuren gingen gegenüber den "Engl- tracks" meines Bandkollegen total unter. da fehlt dann doch letzlich dieser Druck aus den Röhren. Live und bei den Proben kann der Zenamp mit dem "Fireball" gut mithalten
Fazit: Der Zenamp ist ein Gerät mit dem man sich eine Zeitlang beschäftigen muss- aber wenn mans raushat macht das Ding richtig Laune. Er wird wohl noch sehr lange mein Hauptamp bleiben :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben