Anfänger sucht Bass bis 600€

von "FLEA", 20.12.07.

  1. "FLEA"

    "FLEA" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 20.12.07   #1
    Sodele, nun mache auch ich mal einen Kauf-Thread auf:
    Also, da Weihnachten ja unweigerlich vor der Tür steht, und damit auch einen Finanzspritze (ja als Schüler ist man von der Abhängig), plane ich mir einen neuen Bass zuzulegen.
    Meinen alten Bass (jack &Danny) willl ich für extreme downtunings behalten.
    Mein neuer Bass sollte folgende Aspekte haben:
    Hals:
    Der Hals sollte nach möglichkein nicht lackiert sein,damit komm ich nicht sehr gut klar, außerdem soll er zumindest etwas "fleisch" haben (der Geddy lee sig. Bass passt mir in der hinsicht garnicht,also am besten nichts in diese Richtung)
    Tonabnehmer:
    Da muss ich mich im direkten Vergleich entscheiden, hab schon precis aber auch jazzis in der Hand gehabt die prima waren.
    Ich würde mit dem Bass gerne recht flexibel sein,also Chili Peppers sachen ebenso spielen können wie mal so Punk Zeugs alla Nofx.
    ICh hab mir im Vorfeld schonmal ein paar Bässe ausgeguckt,die mir passen könnten,zu denen erbitte ich dann eure Meinung:

    1. Fender Mike Dirnt Signature:
    http://www.musicstore.de/is-bin/INT...BAS0001764-002&ProductUUID=0&JumpTo=OfferList

    2. G&L SB-2 Tribute Series
    http://musik-service.de/gl-sb-2-tribute-prx395759387de.aspx

    3.Fender MIM Standart Jazz bass
    http://musik-service.de/Bassgitarre-Fender-Standard-Jazz-Bass-RW-06-prx395741973de.aspx

    4. Fender MIM Preci
    http://musik-service.de/Bassgitarre-Fender-Standard-Precision-Bass-RW-32-prx395741970de.aspx

    Ebenso werd ich mir noch die Vin. Mod. Bässe schnappen.


    Viele Grüße,Jan
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 20.12.07   #2
    die hälse sind m.e. alle lackiert.
    jazzis mit tradionellem c-shaping haben mehr "fleisch".
    der mike dirnt sig ist für mich der urige knüppelbass auch prima für ndtsch. "vintätsch" - flexibel näh!
    der g&l sb-2 sieht interessant aus - kenne ich nicht.
    für 600,00 gibt es gebrauchte warwicks. die haben dann nicht lackierte hälse mit "fleisch".
     
  3. "FLEA"

    "FLEA" Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 20.12.07   #3
    Mit lackiert mein ich jetzt ne deckende Lackierung,also z.B. schwarz
     
  4. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 20.12.07   #4
    Wenns etwas moderner klingen darf, würd ich an deiner Stelle auch den G&L Tribute L-2000 ins Auge fassen. Gerade für RHCP Geschichten geht der auch gut in Richtung ,,alter Flea''-Sound, wie ich die letzten Proben feststellen konnte [1]. Der hat dann auch keinen Linden-, sondern einen Sumpfesche-Korpus, der vielleicht etwas spritziger (jaja, ich weis, ist jetzt mal so dahergesagt) klingt.

    Für Rockgeschichten auch sehr gut, allerdings eher die moderne und weniger die Preci Schiene. Alroundmäßig bist du mit dem gut aufgestellt.

    Gruesse, Pablo

    [1] Hab ja das USA-Modell, aber die Hardware und die Pickups sind identisch (aus der selben Herstellung).
     
  5. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 20.12.07   #5
    gut. noch was?
    ein mattes, griffiges finish. von der optik deiner vorauswahl klassisch. ibanez? btbs sind edel, aber der hals m.e. schlank. zwischen jazzi- und preci-maßen liegen die atks. auch flexibel, allerdings für meinen geschmack eher talent für rock und co. gibt es dann neuerdings auch mit rw-griffbrett:
    [​IMG]
     
  6. "FLEA"

    "FLEA" Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 21.12.07   #6
    Noch eine Frage zu den G&L Bässen:
    Was haben die eigentl. für ein Halsprofil, die wird ich nämlich leider nicht antesten können,weil kein Laden in meiner Nähe die führt :(
     
  7. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 21.12.07   #7
    [QUOTE="FLEA";2707986]Noch eine Frage zu den G&L Bässen:
    Was haben die eigentl. für ein Halsprofil, die wird ich nämlich leider nicht antesten können,weil kein Laden in meiner Nähe die führt :([/QUOTE]

    Standardmäßig 44,5mm also recht kräftig, in Richtung Preci:
    http://www.glguitars.com/tribute/instruments/L-2000/index.asp

    Bei den USA Modellen kann man wählen, die Tributes kommen mit Standardhals.

    Gruesse, Pablo
     
  8. "FLEA"

    "FLEA" Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 24.12.07   #8
    Da meine finanziellen Mittel auf einmal (oh wunder, Weihnachten lässt Grüßen) auf 700 +/- € gewachsen, würd ich mich über weitere Empfehlungen freuen, wär schön wenn sich beim Boardbetreiber da wären, weil ich meinen Bass warscheinlich dort kaufen werd...
     
  9. Zoid

    Zoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 24.12.07   #9
    ich würde mir evtl. auch den Ibanez ATK holen (hab mir selbst den 5 Saiter geholt. review gibts wenn es freigeschalten wird)
    für das geld was übrig bleibt, kannst du ja evtl. unterricht nehmen (sofern du keinen hast) dann macht das bass spielen gleich doppelt soviel spaß :)
     
  10. "FLEA"

    "FLEA" Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 24.12.07   #10
    Doch Unterrricht hab ich jetzt seit gut 1 1/2 Jahren... Kauf ich mir lieber sonst irgendwas...
     
  11. Zoid

    Zoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 24.12.07   #11
    jo, zb. so ein loop pedal :) das will ich mir auch noch holen.
     
  12. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 28.12.07   #12
  13. B0omb0ombängbäng

    B0omb0ombängbäng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.07
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    465
    Erstellt: 29.12.07   #13
    bei 700€ und viel "fleisch" find ich die idee nach einem gebrauchten warwick zu gucken ganz gut.
    Guck dir doch mal vtl die classic 60-serie von fender (mexico) an , vtl is der perci ja was für dich.

    mfg
     
  14. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 29.12.07   #14
    Die Ibanez SRs sind zwar in der Tat verdammt gute Bässe - aber wenn ein Hals mit "Fleisch" gefragt ist, gibt's wohl nix, was weniger geeignet wäre - die Soundgears sind mit die dünnsten und schlanksten Hälse, die man finden kann.
    Hatte jetzt auch spontan an Warwick gedacht, vom Halsprofil könnten die auf jeden Fall was für dich sein. Und bei dem Budget wär' z.B. 'n gebrauchter Corvette locker drin. Auch neu ginge der Standard 4 bei derzeit 709€ mit dem neuen Budget noch ...
    Die G&Ls kenn' ich leider nicht, sehen aber sehr interessant aus. Wenn Du mal einen in die Finger kriegen solltest, unbedingt berichten ;)
     
  15. "FLEA"

    "FLEA" Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 29.12.07   #15
    Also, geworden ists ein Fender Jguar (Bilder kommen noch)
    Zu den G&L´s :
    Prima Bässe, haben mir fasst so gut wie der Jaguar gefallen, allerdings sahen die eichfach nicht so geiel aus...
    Vielen danke für die vielen Tipps von allen.
     
  16. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 29.12.07   #16
    Glückwunsch zu diesem geilen Bass, freue mich schon auf Bilder/Erfahrungsberichte.

    Welche G&Ls hast du anspielen können? Den SB-2? Wie isser?

    Wie würdest du den klanglichen Unterschied zwischen deinem Fender und den getesteten G&Ls beschreiben (wenn es denn einen gibt ;) )?

    Gruesse, Pablo
     
  17. "FLEA"

    "FLEA" Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 29.12.07   #17
    Hmmm, der Fender klang einfach klarer, irgendwie mehr höhen, aber auch nicht so viele Bässe.
    Der Sb-2 war erste Sahne, allerdings hat mir den Hals nicht so gefallen, weil er mir irgendwie zu schmal war.Den Jazzi-mäßigen G&L hab ich auch angespielt, bei dem Fand ich den Klang allerdings nicht gaz so dolle.BEim L-2000 stimmte eigentl. alles, aber als ich mir dann am ende den Jaguar geschnappt hab, war da einfach ein Aha-Effekt, der beim Rest gefehlt hat.Außerdem muss ich gestehn, war mir die G&L Schaltung etwas zu kompliziert, die hab ich nich verstanden.

    €dit: Außerdem hatten die nicht diese geilen Block-Inlays

    €dit2:JEtzt muss ich nur noch ne Koffer finden der passt :(
     
  18. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 29.12.07   #18
    Danke für deine Eindrücke. Das die G&L Bässe im Bassbereich etwas zuviel des Guten abliefern scheint common sense zu sein. Ich nehm sie inzwischen auch immer etwas zurück. Das die Elektronik etwas schwer zu durchschauen ist, kann ich nachvollziehen. Alles aufreißen scheint es nicht zu sein.

    Irgendwann muss ich doch nochmal 'nen SB-2 anspielen.

    Gruesse, Pablo
     
Die Seite wird geladen...

mapping