Aus einem Stück, geleimt oder geschraubt?! - Esp ltd viper 400

von Scontch, 03.01.08.

  1. Scontch

    Scontch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    6.10.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    südlich von München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 03.01.08   #1
    Hallo Community,

    ich beschäftige mich seit ein paar tagen mit dem kauf einer neuen klampfe.
    nach anfänglicher zweifeloser begeisterung für die esp ltd viper 400 stellen sich mit jetz einige fragen.

    1. der hals ist geleimt: dazu generell: ist es nicht schlecht wenn ein hals geleimt ist? man hat doch dann keine nachstellmöglichkeiten mehr?! bzw was bringt mir ne gitarre aus einem stück? ist geschraubt am besten, da ich nachstellmöglichkeiten habe?

    2. was ist: Earvana Compensated Nut

    3. was ist: Tune O Matic Brücke mit Stop Tailpiece



    ich danke euch schon mal und wünsche no ein schönes 2008

    lg scontch
     
  2. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 03.01.08   #2
    Ein geleimter Hals bedeutet einfach das der Hals (neck-thru) als ein Stück (manchmal drei) durch den Korpus geht. Der Hals wird am Halsstab eingestellt - auch bei einem geschraubten Hals. Geschraubte Hälse klingen etwas bissiger, sind aber weder besser noch schlechter, wobei in der Preisklasse sicher der geleimte Hals besser ist.
    Den Rest findest Du bei Google. ;)
     
  3. Scontch

    Scontch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    6.10.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    südlich von München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 03.01.08   #3
    gut danke dir.
    hatte haupsächlich angst um die nachstellung...aber so kann ich wieder zweifellos begeißtert sein^^
    merci
     
  4. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 03.01.08   #4
    Das Einstellen des Halses funktioniert bei einem geleimten genauso, wie bei einem geschraubten, das ist nicht das Problem. Zumal eine Gitarre dieser Preisklasse eigentlich schon von Beginn an sehr ordentlich eingestellt sein sollte. :)
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 03.01.08   #5
    Perfekt voreingestellte Gitarre gibts nicht, einfach weil da jeder eine andere Einstellung bevorzugt. Ich kann z.B. mit zu niedriger Saitenlage und zu flacher Halskrümmung nicht leben, andere schwören da drauf . . .
     
  6. Scontch

    Scontch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    6.10.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    südlich von München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 04.01.08   #6
    wobei das halt dan gefühlssache ist, wie so viel bei der gitarre. aber danke euch. des war ne wissenslücke XD
     
  7. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 04.01.08   #7
    Falls es noch interessiert:

    Ein spezieller Sattel, der für eine bessere Ton-Reinheit vor allem in den ersten 5 Bünden sorgt. Bei herkömmlicher Bauweise stimmen die Töne gerade in den ersten 5 Bünden oft nicht 100% genau. Diesem Problem wirkt der speziell konstruierte Eravana Sattel entgegen - den meisten Berichten zufolge wohl recht erfolgreich.

    Kurz gesagt: Die absolute Standardlösung für feste Brücken. Bekannt zum Beispiel von Paulas: Die Saiten laufen über eine mit 6 Saitenreitern (Böckchen) ausgestattete höhenverstellbare Brücke. Das Ende der Saiten steckt in einem separaten Tailpiece. Diese Konstruktion heißt manchmal auch "Nashville Brücke". Wie gesagt nix besonderes.
     
Die Seite wird geladen...

mapping