Auswahlsendung Altblockflöten der "Mittelklasse"

von DieDa!, 01.01.18.

  1. DieDa!

    DieDa! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    279
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    509
    Erstellt: 01.01.18   #1
    Vor knapp eineinhalb Jahren hatte ich mir schon eine Auswahl an Altblockflöten schicken lassen. Damals dachte ich, damit für die nächsten Jahre versorgt zu sein. Nun spiele ich aber inzwischen beinahe mehr alst als Sopran und meine Ansprüche sind entsprechend gestiegen.

    Von Silke Kunath (blockfloetenshop.de) habe ich nun vor zwei Tagen eine Auswahl an Flöten im Preisbereich von ca. 600 - 800 Euro bekommen. Folgende Flöten sind dabei (von links nach rechts):

    Huber Bongossi: Relativ klobig, Schnabel eher dick, 228 Gramm. Ton eher Kernig/rau, aber sehr voll. Vor allem die hohen Töne ab d³ sprechen bei mir nicht ganz so gut an, wird aber täglich besser (ist ja noch nicht eingespielt).

    Huber Amarant: Holzfarbe geht ins lila, aber keine Maserungen (abgesehen von der Farbe ähnlich wie manche Palisander). Gewicht: 192 Gramm. Klang klar und strahlend. Töne sprechen gut an. Teuerste Flöte aus der Auswahl.

    Küng Marsyas Castello-Buchsbaum gebeizt: Eigentlich wollte ich keine gebeizte Flöte, aber sie sieht trotzdem schön aus. Schnabel extrem dünn. Gewicht: 193 Gramm. Der Klang ist recht klar, aber etwas dünn und hat nicht so viel "Eigencharakter".

    Küng Superio Palisander: Vergleichbar mit der Huber Bongossi. Relativ klobig, Mensur jedoch kurz, Schnabel eher dick, 246 Gramm (schwerste Flöte der Auswahlsendung). Ton kernig-rau, aber voll. Das hohe F habe ich damit noch nicht sauber hinbekommen

    Fehr Modell IV Palisander: Schöne Maserung (nussbraun mit schwarzbraun). Recht "zierlich" (im Bereich des Daumenlochs ca. 2-3 mm schlanker als die dickeren Flöten), 191 Gramm, Mensur kurz. Ton leicht rau, tiefe Töne mit recht viel "Vibrato" in oberen Lagen klar und brillant. Spricht bei mir sehr gut an und lässt sich leicht greifen. Zweitgünstigste Flöte der Auswahl.

    Fehr Model IV Prunus: Schöne Maserung in mittelbraun. Ebenfalls "zierlich" und gut zu greifen (gleiche Bauform wie die andere Fehr), Schnabel mitteldick, Mensur kurz, Gewicht 189 Gramm (leichteste der Flöten). Ton warm und recht klar und deutlich, sehr präzise in den oberen Lagen. Mit Abstand die preisgünstigste Flöte der Auswahl.

    Eigentlich suche ich eine Alternative zu meiner vorhandenen Fehr III in Birne, die einen warmen, ensembletauglichen Klang hat. Die Fehr Prunus liegt klanglich in den tiefen Bereichen nahe dran, deshalb ist die Frage, ob die Anschaffung Sinn macht. Ich würde meine andere Alt (die ich im Spätsommer 2016 gekauft habe, siehe alten Thread) dann vielleicht kaum noch spielen. Besser wäre eine sich klanglich deutlich zu unterscheidende Flöte. Wichtig ist mir die Brillanz im oberen Bereich, da meine Birne da nicht so gut ist. Das ist bei beiden Fehr gegeben, die ich zudem wegen der zierlichen Bauweise, der kurzen Mensur und dem geringen Gewicht am besten greifen und am flottesten spielen kann.

    Ich werde mal sehen, ob ist von den Fehr IV gerade noch andere Hölzer gibt.
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. Musicanne

    Musicanne Moderatorin [Blasinstrumente] Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    3.690
    Erstellt: 01.01.18   #2
    Das liest sich ja gut. Aber welche ist nu welche Flöte auf dem Foto?

    Viele Neujahrsgrüße
    Musicanne
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. DieDa!

    DieDa! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    279
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    509
    Erstellt: 01.01.18   #3
    Wie gesagt: Von links nach rechts. Leider ist das Foto nicht so gut, wegen schlechter Lichtverhältnisse.
     
  4. finsaph

    finsaph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.16
    Zuletzt hier:
    17.01.18
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    333
    Erstellt: 01.01.18   #4
    Sehr schöne Flöten, ich bin gespannt für welche du dich entscheidest.
    Ich glaube die Fehr IV Prunus war bei mir die, die ich beinahe anstelle der Huber genommen hätte. Ich fand die auch sehr schön vom Klang und gut zu greifen, und die Entscheidung war knapp.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. DieDa!

    DieDa! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    279
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    509
    Erstellt: 01.01.18   #5
    Ja, finsaph, das hatte ich gestern schon nachgelesen. Leider ist sie meiner Fehr III in Birne zu ähnlich. Aber die Bauweise wäre schon optimal für meine Hände. Wenn es die z.B. in Rosenholz gäbe ... Leider sind viele Hölzer wegen des neuen Abkommens nicht mehr lieferbar, aber ich werde morgen bei Silke Kunath nachfragen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. finsaph

    finsaph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.16
    Zuletzt hier:
    17.01.18
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    333
    Erstellt: 01.01.18   #6
    Ich drücke dir die Daumen....Mein Traum wäre ja eine Flöte in Olivenholz, einfach weil ich das Holz so schön finde. Aber zur Zeit reicht mir eine Flöte vollkommen, es wäre wirklich unnötig gerade. Und ich mag meine Flöte sehr.
    So eine Auswahl ist auf jedenfall was sehr schönes....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. DieDa!

    DieDa! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    279
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    509
    Erstellt: 01.01.18   #7
    Ja, wegen Olive wollte ich auch noch fragen. Die Küng kann ich ja auch gut greifen und da gibt es eine in Olive.

    Hätte ich vor eineinhalb Jahren geahnt, dass mir die Altblockflöte mal so gut gefallen würde, dann hätte ich mir gleich eine bessere angeschafft. Meine ist schon gut, aber oft fehlt mir ein brillanter Klang.
     
  8. finsaph

    finsaph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.16
    Zuletzt hier:
    17.01.18
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    333
    Erstellt: 01.01.18   #8
    Das kann ich gut verstehen. Ich finde Alt auch am besten, weil sie für mich einen schon relativ warmen Klang hat, aber im Vergleich zur Tenor viel einfacher zu greifen ist. Ich bin auch froh, gleich etwas mehr investiert zu haben, wobei nach oben ja immer noch viel Luft ist....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. HeinerM

    HeinerM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Rheinland / Westerwald
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    284
    Erstellt: 02.01.18   #9
    Wundert mich, dass da nichts von den beiden "M"s dabei ist (Mollenhauer und Moeck). Was waren denn Deine Kriterien beim Bestellen der Auswahl? Nur die Preisspanne, oder auch bestimmte Marken, Hölzer, Bauweisen oder sonstige Eigenschaften?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. DieDa!

    DieDa! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    279
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    509
    Erstellt: 02.01.18   #10
    Heiner, ich habe extrem kleine Hände und bei meiner Auswahlsendung vor eineinhalb Jahren schon bemerkt, dass die M&Ms nichts für mich sind. Deshalb hatte ich um Huber, Fehr und Küng gebeten, da die eine kürzere Mensur haben und somit für mich greifbar sind.

    Gestern abend hatte ich noch eine Mail an Silke Kunath geschrieben und eben mit ihr telefoniert. Ich bekomme 3-4 weitere Flötlein zugeschickt. Es wird also noch einmal spannend ... :D
     
  11. DieDa!

    DieDa! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    279
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    509
    Erstellt: 05.01.18   #11
    Gestern habe ich die zweite Auswahl bekommen. Ich habe sie zusammen mit der Zwetschge aus der 1. Lieferung fotografiert. Von linksa nach rechts:

    Von links nach rechts:

    Fehr IV Buchsbaum (Castello Buchs): ziemlich einfarbig helles Holz, 189 Gramm, Klang leicht kernig und klar. Der erste klangliche Eindruck gefällt mir gut. Spricht in allen Lagen gut an.

    Fehr IV Bubinga: sehr schön gemasertes rötliches Holz (ähnlich wie Rosenholz), 209 Gramm (schwerste Flöte dieser Auswahl, Gewicht wie meine Birne aus der Fehr III-Reihe), kernig bis klar. Spricht bis jetzt noch nicht so gut an und ist für mich nicht so gut zu greifen wie die anderen wegen tieferen Löchern für rechten kleinen Finger.

    Fehr IV Palisander: Mokkafarbenes Holz mit dunklen Streifen, 176 Gramm (überraschenderweise leichteste dieser Auswahl), hat (im Gegensatz zu der aus der 1. Auswahl) im unteren Bereich keine störenden "Turbulenzen" oder "Vibratos". Sie hat einen etwas kernigen Klang, aber vor allem in den Höhen sehr klar. Spricht gut an. Allerdings scheine ich eine Palisander-Allergie zu haben, wenn ich sie benutze, brennen meine Lippen. Kenne ich schon von meiner Grenadill-Sopranino.

    Küng Superio Olive: hell bis mittelbraun mit Maserung, 192 Gramm, klingt warm und weich, ziemlich melancholisch (sicher wunderschön für Adagios), spricht bis jetzt oben noch nicht so gut an.

    Fehr IV Prunus: siehe Beschreibung weiter oben. Klingt schön, spricht sehr gut an, hat klare hohe Töne, klingt aber weich und ich suche etwas kernigeres.

    Im Momeng liegt die Buchsbaum vorne, sie entspricht am ehesten dem, was ich suche und klingt in allen Lagen gut. Optisch gefällt sie mir nicht so gut, aber ist auch hübsch und mir sind Klang, Ansprache, Greifbarkeit, Gewicht etc. wichtiger.
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Julore

    Julore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    326
    Erstellt: 09.01.18   #12
    Du hast eine schöne Auswahl bekommen! Hast Du schon einen Favoriten außer der Buchs?
     
  13. DieDa!

    DieDa! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    279
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    509
    Erstellt: 09.01.18   #13
    Es hat sich weder geändert: Die Pflaume ist Favorit (trotz Ähnlichkeit zu meiner Birne), weil sie sehr vielseitig ist. Alle anderen gingen wieder zurück. Ich bekomme aber noch eine andere Pflaume geschickt (da diese recht schnell verstopft) und dasselbe Modell in Rosenholz (war letztes Mal noch nicht vorrätig). Im Laufe des Wochenendes oder Anfang nächster Woche gibt es also endgültige Entscheidung.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. DieDa!

    DieDa! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    279
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    509
    Erstellt: 13.01.18 um 17:08 Uhr   #14
    auswahl_alt_01-18_3a.jpg

    Der Service von Silke Kunath ist wirklich unglaublich! :great:

    Heute sind vier baugleiche Flöten bei mir angekommen, 2 x Fehr IV Prunus (links) und 2 x in Rosenholz (rechts). Und endlich ist genau das dabei, was ich gesucht habe: Leicht kernig, brillant in den Höhen und doch warm und geeignet für Duett und Ensemble. Zumindest machen mir die beiden Rosenholzflöten den Eindruck, dass alles zutrifft. Mal sehen, was am Montag mein Flötenlehrer dazu meint.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Julore

    Julore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    326
    Erstellt: 13.01.18 um 19:48 Uhr   #15
    Ich bin echt gespannt, welche Flöte es wird zu Mal ich die Fehr Model IV auch in Rosenholz als Sopran habe.
     
  16. DieDa!

    DieDa! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    279
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    509
    Erstellt: 13.01.18 um 20:15 Uhr   #16
    Und? Bist du damit zufrieden, Julore?
     
  17. Julore

    Julore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    326
    Erstellt: 14.01.18 um 09:40 Uhr   #17
    Hallo @DieDa!
    Ich bin mit der Rosenholz immer noch sehr zufrieden und mag sie sehr. Es ist genau die Flöte die gesucht habe, weil es ein sehr guter Allrounder ist und man alles damit spielen kann Solo und Ensemble. Ausdruckstark und kräftiger Klang, aber nicht zu dominant. Mir war auch wichtig, dass die Rosenholz sich mit meiner Alt aus Kirsche versteht. Und das tut sie. Ich bin mit meiner Entscheidung immer noch sehr glücklich! :love:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. DieDa!

    DieDa! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    279
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    509
    Erstellt: 14.01.18 um 10:27 Uhr   #18
    Julore, was du schreibst deckt sich mit meinem Eindruck von der Rosenholz-Altflöte. Nun hoffe ich, dass mein Flötenlehrer morgen auch meiner Ansicht findet und sie für gut hält. Die rechts auf dem Foto, mit den Astlöchern, die mag ich optisch und klanglich besonders gern. :love:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Ralinem

    Ralinem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.15
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    366
    Kekse:
    3.646
    Erstellt: 14.01.18 um 10:27 Uhr   #19
    Mit Fehr Flöten bin ich bisher noch nicht warm geworden - bisher hatte ich noch keine, die mir wirklich gefallen hätte. Aber wie gut, dass es für jeden Geschmack etwas gibt.
     
  20. DieDa!

    DieDa! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    279
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    509
    Erstellt: 14.01.18 um 10:44 Uhr   #20
    @Ralinem die passen genau in meine Hände. Meine alte ist auch eine Fehr, aber von der preisgünstigeren Reihe. Die ist für mich auch okay, aber nicht so ideal wie die IV-er-Reihe. Klanglich mag ich sie auch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping mapping