Balla-Balla-FX für teuer Geld

von SickSoul, 07.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 07.10.08   #1
  2. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    4.865
    Ort:
    Jena
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 07.10.08   #2
    hey... das geht immerhin für Gitarre und Bass. Und in Insiderkreisen munkelt man, das es auch für Keyboards gehen soll, da braucht man dann aber schnell zwei davon.

    Materialkosten dürften so bei 15 Euro liegen... ok das Ding muss zusammengebaut und lackiert werden (ich find die Lackierung ganz cool), die Auflage wird auch nicht allzu hoch sein. Also sind wir mit Arbeitszeit, Material etc. schnell bei 30 Euro.... ob die Gewinnspanne bei diversen "Boutique"-Pedals soviel geringer ist.

    Aber wenn halt jemand bereit ist dafür 79 Euro auszugeben, ist das doch OK :)

    Aber im Endeffekt ist die Diskussion fruchtlos. Es wird eben der Preis verlangt, von dem der Hersteller glaubt das sich das rechnet. Und kaufen müssen, das muss ja keiner :)
     
  3. Crossfader_90

    Crossfader_90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.08
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Tirol
    Kekse:
    2.224
    Erstellt: 07.10.08   #3
    Ich glaub das ist für leute die an ihrer schlaghand nur mehr Daumen und Zeigefinger haben. Da tust dich halt schwerer beim Abwärtsschlag mit einem Finger kurz mal zu drehn ;)

    So ne box kann man sich doch ganz leicht selbst bauen, das würd ich sogar mir zutrauen :rolleyes:

    Gleiches Spiel beim Ts-808 oder andren alte "Wunder" - boxen.
    Was so in den Dingern dreinsteckt...
    Wenn wir uns ehrlich sind kostet doch das Material keine 30€ bei so nem Ding.
    Aber manche legen dafür auch 185€ am Tisch.
    Vor allem die Effekte sind meiner Meinung nach generell extrem überteuert.

    Man muss sich halt fragen, was will ich haben und was für einen Preis bin ich dafür zu zahlen.
    Und solange Tubescreamer & Co zu horrenden Preisen weggehen und der Vintagewahn der Leute nicht zurückgeht sondern noch mehr ausufert wird sich dabei auch nix ändern.

    Jedem das seine, wer sowas will kauft sich sowas auch.
    Lasst sie doch. Das is so ne Diskusion wie "Modeling oder Röhre".
    Also nicht grad Ergebniss bringend.
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 07.10.08   #4
    Leute geben noch mehr Geld für noch dümmeres aus, von daher nichts neues :)
     
  5. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 07.10.08   #5
    Ja, wenn du als Endverbraucher teuer online einkaufst. Als Hersteller bezahlst du aber keine 6 oder 7€ für nen Schalter oder das Gehäuse und das dürfte so ziemlich das teuerste an dem Teil sein. ;)

    Was denn so z.B.? :D
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 07.10.08   #6
    Einen Polo im Wert von 10000€ für 20000€ tunen, sehe ich jeden Tag an der Tanke :D
     
  7. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    1.616
    Ort:
    bei Hannover
    Kekse:
    15.343
    Erstellt: 07.10.08   #7
    Ich habe das schon in der G&B gesehen und mich gefragt wofür das gut sein soll.

    Gruß

    Andreas
     
  8. wthurmer

    wthurmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.07
    Zuletzt hier:
    22.05.14
    Beiträge:
    92
    Kekse:
    342
    Erstellt: 07.10.08   #8

    Ganz simpel, ein schaltbarer Vol.-Poti, und das für 79€.

    Das bringt mich auf eine Idee... Wieso nicht einen schaltbaren Bypass für den Vol.-Poti direkt an der Gitarre? Dann hätte man einmal volle Lautstärke, oder eine Verringerte. Und wenn man den Poti ganz runter dreht, hat man einen Killswitch! :rolleyes:
     
  9. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 07.10.08   #9
    Jau, wäre das gleiche in grün. Gibt's sogar in ähnlicher Form, hab ich auch in einer meiner Gitarren: Nen Direct-Switch. Der Schaltet bei mir direkt den Steghumbucker an die Buchse, ohne Schalter und Potis. Du hast quasi nen "volles Brett"-Preset. Allerdings reichen da 4 oder 5€ für nen 4DPDT-Switch :D

    Vielleicht gibt's ja irgendwann noch die Extended-Master-Version mit Volumen- und Tonepoti, die man seperat ein/ausschalten kann für 149€ und mit zwei Expressionpedalen zum ultimativen Regulieren auf der Bühne für 299€?

    MfG
     
  10. Crossfader_90

    Crossfader_90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.08
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Tirol
    Kekse:
    2.224
    Erstellt: 07.10.08   #10
    Würd ich direkt kaufen ;) :D

    Oder ein "Feedback-Generator" (Kurz FG).
    Das ist dann sozusagen ein Lautsprecher den dir auf die Humbucker klebst und von nem internen Verstärker, der über Bluetooth mit der "FG Central" verbunden is, die widerum mit der "FG Mic Station" (vorm Lautsprecher des Amps). Dazu noch wahlweiße 2 Potis für die Gitarre oder 2 Schwellpedale mit denen du den Tone und die Lautstärke des Feedbacks unabhängig vom Gitarrensound verändern kannst.
    Im Paket enthalten noch ein Fußtaster für die FG Central wo sich noch Flanger, Phaser und andre coole Effekte für das Feedback hinzuschalten lassn.

    Kostenpunkt, 2000€ (ohne Batterien) :cool:

    ;):D
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    13.270
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 07.10.08   #11
    Mal ne Verständnisfrage, bevor ich mich hier auch noch aufrege:

    Was macht oder ist das anderes als das was ein Volume-Poti an der Gitarre macht?
    Dat versteh ick nu überhaupt nich: das Volume-Poti hab ich doch viel näher dran und ein Volume-Pedal kann ich mit dem Fuß spielen ... Welchen Vorteil hat dann bitte schön, etwas das ich mit Kabeln zwischenstecke, das einen Drehregler hat und das ich erst erreichen muss, um es zu bedienen?

    Ich mein jetzt mal abgesehen von dem stylisch-Argument, das mir natürlich sofort einleuchtet ...

    x-Riff
     
  12. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    4.865
    Ort:
    Jena
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 07.10.08   #12
    nach meinem Verständnis : nichts ;)

    Nun, man kann dadurch zwei fest definierte Lautstärken haben, die man durch Fussdruck umschalten kann... ob man das persönlich praktisch und elegant findet muss man schon selber wissen... 79 Euro würde ich dafür nicht zahlen
     
  13. Tobicaster

    Tobicaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Bochum
    Kekse:
    1.001
    Erstellt: 07.10.08   #13
    x-Riff: Du musst nur mitm Fuß drauf, dann hat sich das, stufenlos. Ist aber echt keine 79 Euro wert...aber wenn der Händler die Dinger los wird, macht er wirtschaftlich alles richtig.
     
  14. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 07.10.08   #14
    Es ist schon etwas anders als der Volumenpoti, dieser verändert ja den Klang etwas beim zudrehen.
     
  15. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    13.270
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 07.10.08   #15
    Ach - ich hatte den Möppel da unten optisch als Eingang gesehen, nicht als Dußtreter ...
    Also ist das, worum es geht eine Lautstärkenanhebung ohne Veränderung des Klanges, den ich stufenlos regeln und per Fußdruck abrufen kann?
    Wobei das mit dem "ohne Klangveränderung" auch nur funzt, wenn das Ding vor dem clean Kanal ist, oder? Vor dem Zerr-Kanal müßte es ja eine Klangänderung geben, da ja mehr Saft in die Vorstufe kommt, wodurch auch mehr Zerre entsteht ... wenn ich da richtig vermute ...

    Aber schon mal Danke für die Antworten ...
     
  16. Tobicaster

    Tobicaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Bochum
    Kekse:
    1.001
    Erstellt: 07.10.08   #16
    Es geht ja darum, bei einkanaligen Röhrenamps mit voll aufgedrehtem Volume-Poti (also crunchig bei genug Röhrenauslastung) auf Knopfdruck (mitm Fuß) wieder Clean spielen zu können...so als ob man den Volume-Poti um einen bestimmten Wert runterdrehen würde. Das ist dort auch mit dem einen quasi-zusätzlichem Kanal gemeint.
     
  17. The_Condor

    The_Condor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.077
    Ort:
    .at
    Kekse:
    1.024
    Erstellt: 07.10.08   #17
    Natürlich verändert es den Klang, der Escapado typ schreibt ja selbst: "wieviel leute cleanen so einen amp ab mit dem volumenpoti oder volumenpedal. das ist doch mit dem minus-booster besser gelöst"
     
  18. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 07.10.08   #18
    Wo steht denn, dass der Minusbooster das nicht macht?
    Aber auch wenn, das ist ja kein Hexenwerk. packste nen ~220pF-C zwischen Eingang und Schleifer vom Poti und gut is...
     
  19. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 07.10.08   #19
    Kann man, aber das verändert den Klang auch, bloß anders :) Haarspalterei, ich weiß...

    Kann durchaus sein dass das Ding auch nichts anderes macht, das weiß ich nicht. Aber wenn man es richtig gebaut hat, sollte es klangneutral sein.
     
  20. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    13.270
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 07.10.08   #20
    Aha - okay ... einkanaliger Amp - volle Möhre, also crunch - per Knopfdruck clean ...

    Aber genau das kann ich doch mit nem Volume-Poti?
    Oder meint das clean bei gleicher Lautstärke wie volle Möhe crunch (was ich ja beim Runterdrehen von dem Volume-Poti nicht hab)?
     
Die Seite wird geladen...

mapping