Bariton will Tenor singen..

von CJLeStrahlemann, 11.12.07.

  1. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.07   #1
    Hallo habe hier mal einen ähnlichen Beitrag geschrieben:
    Ich bin bei meiner Gesangslehrerin als Bariton entlarvt worden, wollte das aber nie sein da ich mich eher im Tenorbereich sehe.
    Es ist schon sehr anstrengend aber so ungefähr klappt es eigentlich.

    Ich wollte einfach nur mal wissen: Gibt es ne Möglichkeit als Bariton trotzdem Tenor zu singen? Meine Gesangslehrerin meinte, sie arbeitet nur mit Natur und von Natur bin ich nunmal Bariton.

    Was denkt ihr?

    http://www.myspace.com/positiveduck

    Da gibts 4 Lieder zum anhören die ich mit viel Anstrengung gesungen habe und auch nicht ganz sauber sind.
    Danke für alle antworten.
    Gruß Carsten
     
  2. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 11.12.07   #2
    Also, beurteilen kann ich auch nicht "was" du bist. Aber die höchsten Töne in deinen Liedern schaffe ich mit "Leichtigkeit". Das ist jetzt wirklich nicht arrogant gemeint, auch wenns so rüberkommt.

    Irgendwann meinte mal ne Gesangslehrerin zu mir, ich wär Bariton. Nach 2 Jahren meinte diegleiche Lehrerin ich sei Tenor. Mal im Ernst, das is doch scheißegal! Stimmen entwickeln sich noch, daher...

    Lass dir den Spaß nich verderben, der Rest kommt von alleine! :great::great::great:
     
  3. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 11.12.07   #3
    Hi,

    ich habe jetzt nur den ersten Song angehört, und da kommt ein As drin vor - schon recht hoch.

    Bei mir streiten sich ja immer die Gelehrten, ob ich nun Bariton oder Tenor (wenn, dann ein schwerer) bin - aber ich fände das jedenfalls nicht leicht zu singen (bei mir würde es "schwerer" klingen).

    Warum ist sich die GL so sicher, dass Du Bariton bist?

    Gruß,

    SingSangSung
     
  4. holyman

    holyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 12.12.07   #4
    Nun, ich würde einmal sagen: ob du nun lyrischer Bariton oder Tenor bist, ist im Pop/Rock kaum zu unterscheiden. Etwas anderes wäre es, würdest du schwere Klassik (v.a. aus der Romantik) singen.
    Wo die Grenze zwischen Bariton und Tenor liegt, ist immer wieder ein Streitfaktor. Nicht der höchste Ton macht den Unterschied, sondern der tiefste Ton! Denn ein Tenor kann aufgrund seiner kurzen Stimmbänder kaum unter dem A singen. Ein Bariton aber sehr wohl.
    Es ist vergleichbar mit den Saiten eines Saiteninstruments: Während du problemlos die E-Saite einer Gitarre auf A stimmen kannst (eher bricht der Hals), wirst du umgekehrt sehr wohl Probleme haben, die A-Saite so locker zu spannen, dass du ein E bekommst! Die Saite hängt durch.
     
  5. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.416
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 12.12.07   #5
    Nimm Dir den Beitrag von Holyman zu Herzen. Pop ist nicht Klassik, es gibt noch ewig viele unterschiedliche Baritone und Tenorstimme (lyrsicher, buffo, helden, dramatico usw) ... viele Opernsänger wechseln ihr Fach zwischendurch. In Italien werden die Stimmfächer teilweise anders definiert als in Deutschand usw usf...

    Bei dem Song bist Du schon hart an der Grenze... das kann, muss aber nicht an Deiner Natur liegen... Ich habe den Eindruck, dass Du schon was erreichen kannst, wernn Du "offener" singst.... das klingt mir nach hinten sehr verschlossen. So als würdest Du Dich bemühen, beim Singen möglichst keine Mine zu verziehen.

    Sing die Songs so, wie Du es am Besten hinkriegst.

    Probier vielleicht auch mal eine/n andere/n GL aus dem Rock/Pop - Bereich aus....
     
  6. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.07   #6
    Hey erstmal danke für die vielen Antworten.
    Ja meine Gesangslehrerin meinte immer das ich gut Klassik singen könnte, weil ich ne gute Stimme dafür habe.
    Und sie ist sich 100pro sicher das ich Bariton bin weil ich schon tief spreche usw
    Der Beitrag von Holyman ist echt gut geschrieben wäre cool wenns tatsächlich so wäre.
    Höher als auf den Aufnahmen will ich eh nicht singen.
    Könnt ihr auch raushören wo die Fehler besonders liegen bei den Liedern?
    Hab n schlechtes Ohr für die eigene Stimme, finde nur auch das es komisch klingt.
    Gruss CJ
     
  7. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.404
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 12.12.07   #7
    Wenn du nicht Klassik singen möchtest, dann sing auch nicht Klassik. Wenn es dir keinen Spaß macht und/oder dich Klassik überhaupt nicht interessiert, bringt es dir nichts. Frag doch deine Lehrerin, ob ihr nicht ein paar Pop und Rocksongs üben könnt.
    Was den Gesang betrifft, die Stimmlage kann man nicht allein an der Sprechstimme festmachen. Ich habe im Fernsehen ein Interview mit einer Opernsängerin gesehen, die hatte eine sehr sehr tiefe Sprechstimme. Ich dachte, die wär Altistin, singt aber lyrischen Sopran und das sehr gut und locker. Hilfreich wären eher die tiefen Töne, ob die ab einer bestimmten Tiefe nur nach heißer Luft klingen oder noch voll sind, die Tessitura, also der Bereich in dem du am bequemsten singen kannst, Registerwechsel und Klang der Stimme bei richtig angewandter Technik.
    Ich hab mir auch mal eure vier Aufnahmen angehört. Ich denke, eine Beurteilung der Stimmlage ist da sehr schwierig. Insgesamt finde ich es gut und passend für eine Punkband, nur etwas undeutlich genuschelt. Klingen tuts noch etwas eng und zurückhaltend, weswegen es sich ein wenig nach Tenor anhört. Aber man kann da nicht sagen, ob der helle Klang natura oder durch bestimmte Faktoren verstellt ist.
    Aber eigentlich kann dir das egal sein. Sing einfach das was dir Spaß macht und keine Schmerzen bereitet.
     
  8. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.07   #8
    Ja gut natürlich werde ich nur das singen was mir auch spass macht.
    Hätte ja sonst sehr den Sinn verfehlt.
    Ja die Stimme klingt eng das finde ich auch aber die Töne sind doch auch nicht richtig getroffen oder?
    Hab irgendwie das Gefühl ich sing immer ein Stück am Ton vorbei.
    Und eingesungen ist es natürlich auch trocken und ohne Effekte.
    Ausser das es gedoppelt ist.
     
  9. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    530
    Erstellt: 12.12.07   #9
    Also wenn du nicht höher als in Lovesong singen willst, wo ist dann dein Problem? Ist doch egal, ob du Tenor oder Bariton bist! Die einfachste Lösung für dich: Stimmt die Gitarren ein bisschen runter, dann strengt es nicht mehr so an. Ich denke deine Stimme dürfte etwas tiefer wesentlich "fester" klingen. Durch das Runterstimmen schafft man 1-2 Halbtöne Raum nach oben, dadurch wird es deutlich besser. Du klingst nämlich etwas gequält, was sicher an der Höhe liegt.
     
  10. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.07   #10
    Ja gut das habe ich mir auch schonmal überlegt.
    Aber das würd sich ja dann auch irgendwie bei allen Liedern anders anhören und wenn man was anderes spielt muss man die Gitarre erst wieder umstimmen.
    Ich würd das nicht so gerne machen.
    Gibts keine andere möglichkeit das gequälte in der Stimme wegzubekommen?
     
  11. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    530
    Erstellt: 13.12.07   #11
    Bei nem Halbton hörst du es nicht. Viele Bands machen das, Bowling for Soup zum Beispiel wenn dir das was sagt. Das ist heute normal...ansonsten hilft nur ganz viel Üben, wobei ich nicht glaube dass du tonmäßig mehr als 3-4 Halbtöne rausholen kannst, wenn überhaupt. Hör dir mal mein Zeug an, das ist auf D runtergestimmt und man hört es absolut nicht.
     
  12. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 13.12.07   #12
    Runter- bzw. hochstimmen verändert die Stimmung (nicht zu verwechseln mit der Stimmun einer Gitarre :great:) des Liedes, und bei Musik will man ja eine bestimmte Stimmung vermitteln, daher bin ich bei sowas sehr vorsichtig.
    Ich persönlich finde, dass z.B. die Stimmung "1 HS runter" ein eher "melancholisch bedrückendes" Gefühl (um nicht nochmal Stimmung zu sagen :great:) erzeugt.
    Diesen einen verdammten HS kann man mit ein bißchen Übung und Geduld hinekommen, es sei denn die eigene Stimme ist schon so "perfekt", dass es einfach nicht weitergeht.
    Bei dir ist aber noch sehr viel Potential, daher würd ich mir darum nicht allzu viele sorgen machen, eher weiter üben ohne dich selbst unter Druck zu setzen. Irgendwann klappt das schon.
    Wie lange, das weiß ich nicht, aber Singen macht doch Spaß, also :great::great::great:
     
  13. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 13.12.07   #13
    Naja. Die Stimmung hängt von der Tonart ab.
    Generell zu sagen "1 Halbton runter macht das ganze melancholischer." ist Blödsinn.
    Ich glaub aber bei der Musik macht das nicht so den Unterschied ob das jetzt einen Halbton weiter unten ist.
     
  14. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.07   #14
    Ja gut das Problem mit dem runterstimmen ist auch eher das man dann sobald man nicht mit der Band spielt alles wieder umstimmen muss.
    Ohne runterstimmen ist es also schwer stimmts?
     
  15. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 14.12.07   #15
    Kann man so nicht sagen. Es kann sein, dass Du es schaffst, den Halbtonschritt zu er-üben. Es kann aber auch sein, dass genau dieser Halbtonschritt - egal wie geübt Du bist - der Schlüssel dazu ist, dass Du einfach super klingst.

    ...Siehe dazu Vocals-Treffen... Tanita und ich haben Duett gesungen. Geübt haben wir in der O-Tonlage und Tanita musste sich sehr quälen. Wir haben das dann kurzfristig einen Halbtonschritt hochgestimmt und siehe da: Alles lief perfekt, keiner im Publikum hat was bemerkt.

    Als Sänger ist es Dein gutes Recht, von Deiner Band auch auf Dauer eine Transposition zu fordern, die Deinem Gesang entgegen kommt. Ein Halbton ist da vielleicht nicht immer optimal, teste rum und nimm die Tonart, die Dir am besten liegt.
     
  16. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    530
    Erstellt: 14.12.07   #16
    Genau so sehe ich das auch. Ausprobieren kostet ja auch nix! Mein Vater hat Jahrzehnte Musik gemacht und irgendwann kam er dann auf die Idee, das doch mal auszuprobieren(Beatles Cover können gemein sein). Da lief es plötzlich super.
    @CJ: Ne Gitarre um nen Halbton runterzustimmen dauert ne Minute. Das sollte echt kein Hindernis sein.
     
  17. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 14.12.07   #17
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, was das Transponieren angeht. Das Endergebnis sollte doch sein, dass der Song gut klingt - und der Gesang macht nun einmal einen sehr wichtigen Teil aus; im Interesse der ganzen Band sollte man sich also auf Tonarten einigen, die dem Sänger wirklich liegen.

    Ich kann z.B. die ganzen Realbook-Tonarten meistens überhaupt nicht singen, da wird also transponiert, was das Zeug hält - ich bestehe darauf ;) Das kann mal recht hoch und auch mal recht tief werden, je nach Song, der Stimmung des Songs, dem dazu passenden Gesangsstil...
    schöne Grüße
    Bell
     
  18. Tanita

    Tanita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    399
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    370
    Erstellt: 14.12.07   #18
    Ich staune immer noch darüber, welchen Effekt so ein Halbtönchen auf den Gesang haben kann. Im O-Ton hab ich den untersten Ton an manchen Stellen arg verbrummelt. Halbton höher - alles super. Und niemand hat's gemerkt, sogar meiner Lehrerin ist es auf der Aufnahme nicht aufgefallen.
     
  19. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.07   #19
    Hm naja gut ich ringe zwar noch ein wenig mit dem halbton aber ich werde dann mal gucken.
    Hab n Floyd Rose Tremolo da ist das leider nicht in 30sek gegessen aber ich mach das schon.
     
  20. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    530
    Erstellt: 15.12.07   #20
    Oh hab nicht damit gerechnet dass du ein FR hast bei eurer Musik ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping