Beckenkauf *Augenverdreh*

  • Ersteller ThundergodOne
  • Erstellt am
ThundergodOne
ThundergodOne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.18
Registriert
03.11.12
Beiträge
227
Kekse
159
Hi !
Wie im Titel zu lesen möchte ich mir Becken kaufen.. ein Crash und ein Ride.
Mein Bisheriges Equipment :
-Paiste Pst3: 13" Hi-hat
-Paiste Pst3 14" Crash
-Paiste Pst3 18" Crash/Ride
-Paiste Pst3 10" Splash
Nun möchte ich da mir das 18" crash/ride nicht gefällt ein Ride Kaufen.. es sollte 20" groß sein und ganz wichtig: klar definierter Ping sound so das man jeden einzelnen Schlag hört und es nicht "vermatscht"

Dabei habe ich an z.b.:
-Pst8 20" Rock- Ride oder
-Zultan Rockbeat 20" Heavy Ride gedacht
gibt es noch andere Rides in der Preisklasse die ich mir unbedingt angucken sollte?


und dann will ich mir noch ein Crash kaufen da das 14" Pst3 Scheiße Klingt (wie ein zu groß geratenes Splash )
es sollte von der Tonhöhe zwischen dem 14" und dem 18" Crash/ride liegen . (also 16" währe nicht schlecht)
es sollte vom sound her eher warm wirken und vorallem nicht so einen nervigen nebenton haben wie z.b das 14er Pst3.. ich hoffe ihr wisst was ich meine :redface::rolleyes:
desweiteren sollte es nicht all zu blechern klingen und auch nicht "erdig" .
Also Sound:warm und Brilliant :p:rolleyes:

habt ihr eine lohnenswerte empfehlung für mich?

budget: für beide Becken zusammen ca. 300 € (20 € mehr oder weniger machen natürlich nix ;))

Musikrichtung: Rock und Metal

hoffe ihr könnt mir helfen :) LG ThundergodOne :great:
 
Eigenschaft
 
hrawth
hrawth
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
15.12.06
Beiträge
740
Kekse
8.445
Ort
Oldenburg
Ganz ehrlich? Leg noch 30€ drauf und kauf Dir ein Komplettset, z. B. Masterwork Troy, Istanbul Samatya oder Zultan Rockbeat. Die Rides sind zwar allesamt medium, aber glaskar im Anschlag, das Rauschen ist zwar da, bleibt aber dezent. Für das Geld kriegt man keine besseren Becken, mehr noch: Die klingen wie ganz knapp vor der Oberklasse (die Zultans kenne ich nicht persönlich, die anderen schon, aber von den Rockbeats liest man ja nur Gutes, darauf kann wohl vertrauen).
Gruß
André
 
der dührssen
der dührssen
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
24.02.08
Beiträge
3.428
Kekse
10.045
Ort
Offenbach
Ich finde zwar, dass die Rockbeats und Konsorten bei Weitem nicht an Oberklassebecken rankommen (hab die komplette Serie durchgetestet, fand den Sound ooookay - für das Geld aber fair), dennoch macht hrawths Vorschlag Sinn.

Vorher aber am besten Antesten. Nur weil viele etwas empfehlen, muss es ja nicht gleich dem eigenen Geschmack entsprechen :)

Wenn es doch nur ein Crash und Ride sein soll, könnte die F5-Serie von Zultan interessant sein, eventuell auch die Paiste Alphas.
Wenns gebraucht sein darf, versuchs mal bei Sabian AA/X, Zildjian Z-Custom oder Paiste 2002.
 
ThundergodOne
ThundergodOne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.18
Registriert
03.11.12
Beiträge
227
Kekse
159
erstmal danke für die Antwort :)
aber mit welchem grund sollte ich ein komplettset kaufen ?
mit meiner hi-hat bin ich zufrieden ;)
ich möchte nur ein Ride und ein crash und wenn es im budget sein sollte evtl. auch noch ein 2 crash :D

- - - Aktualisiert - - -

Und warum die f5 und nicht die Rockbeats?
 
GieselaBSE
GieselaBSE
HCA Eigenbau Drums
HCA
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
01.09.06
Beiträge
3.277
Kekse
7.381
Ort
zwischen HH und HB
Einen Hauch über deinem Budget bekommst du ein Set, mit dem du einen Becken Rundumschlag machst.
da hast du dann ein Ridebecken, 2Crashes und eine vernünftige Hihat zum Setpreis.
warum ein Set? Weil es günstiger ist als wenn man alle Becken einzeln kauft.
Würde ich dir empfehlen.

Zultan Rock Beat Profi Cymbalset


P.s. Die F5 sind deutlich dicker als die Rockbeats. Muss man mögen​
 
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Nicht zu vergessen, dass ein Set aufeinander abgestimmt ist. Becken dazuzukaufen funktioniert nur, wenn man seine Becken neben den möglichen Kandidaten hören kann.
Zum Rockbeat Heavy Ride muss ich sagen, dass es nicht sehr laut ist. Ich hatte eins da und es klang echt super, nur zu leise für mich. Wenn man ein Alpha Power Ride als Vergleich nimmt, ist das aber kein Wunder.
Die 16er und 18er Crashes aus der Q Serie solltest Du Dir aber unbedingt anhören. Die kann ich echt empfehlen.
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.200
Kekse
16.770
Ort
Oberfranken
Warum ein Set?

Ganz einfach - weil die PST3 nicht wirklich gut sind. ;)

Paiste sagt ja selbst, dass es Einsteigerbecken sind und das hört man auch.

In dem Fall hilft viel halt nicht viel. Selbst wenn du dir das beste Ride und das beste Drumset kaufst wird es nicht gut klingen. Es klingt halt nur immer so gut wie das schwächste Glied in der Kette.

Weniger ist mehr. Da geht Qualität vor Quantität. Lieber zwei gute Becken als ein haufen Schrott-Teller.

Mag ja sein, dass du (noch!) damit zufrieden bist. Ich wette mit dir, dass du das nicht mehr sein wirst, wenn du mal wirklich gute Becken gehört hast.

Erstaunlicherweise müssen die gar nicht viel teurer sein. Es steht halt dann nur kein bekannter Name drauf.
Die Zultan Aja kosten kaum mehr, sind aber klanglich mindestens zwei Klassen besser.
https://www.thomann.de/de/zultan_aja_rock_bundle.htm
 
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
18.12.09
Beiträge
3.006
Kekse
5.568
Ort
Hildesheim
Die Rides sind zwar allesamt medium, aber glaskar im Anschlag, das Rauschen ist zwar da, bleibt aber dezent.

Ganz ehrlich, wenn er das PST3 gewohnt ist, wird ihm keines dieser Becken genug "Ping" haben.

Das war damals auch bei mir das Dilemma, als ich auf gute Becken umsteigen wollte, dass ich die Rockbeats zwar klasse fand, mit dem Ride aber gar nichts anfangen konnte. Zum Glück konnte ich mir damals noch bei MS mein "eigenes" Set zu nahezu gleichem Preis, aber mit F5 Ride zusammenstellen lassen, aber dies Option wirds beim T ja wohl nicht mehr geben.

Schwierige Situation...

Ich würde nichts desto trotz erst mal das Rockbeat-Set bestellen. Wenn dir das Ride nicht gefallen sollte (was mich zumindest nicht überraschen würde), musst du halt überlegen, ob es dir die zusätzliche Investition wert ist, das Rockbeat Ride zu verkaufen und stattdessen ein F5, oder ähnlich "pingige" Rides (Ufip Tiger kann ich sehr empfehlen!) zu holen. :nix:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.200
Kekse
16.770
Ort
Oberfranken
Da wäre im Vorfeld fast die entscheidende Materialfrage zu klären.

Es könnte auch sein, dass B20 Becken gar nicht so geeignet wären für die beabsichtigten Genres.

Ich würde ja eigentlich alle Becken ersetzen, denn die PST3 sind nicht wirklich gut.
Wenn es denn sein muss, kann man zur die Hihats behalten. Das Splash meinetwegen auch.

Die Crashes und vor allem das ominöse Crashride klingen aber echt sch...limm. ;)

Wenn es wirklich ridemässig eher "pingig" sein soll, wäre das schon vorgeschlagene PST8 vielleicht gar nicht so schlecht.
In die selbe Ecke würde auch Meinls Classic Custom Powerful passen.

Allerdings würden die sich mit den Hihats beissen. Den PST3 Messingteilen fehlt es an Brillianz.

Da ist allerdings dann wieder das Budget von 300 € und da wird es eng.

Daher würde ich in diesem Fall Ride und Hihats gebraucht kaufen. Da das Becken sind, die auch bei unsanfter Behandlung eher selten zu Bruch gehen, kann man die auf dem Gebrauchtmarkt meist in gutem Zustand erstehen.
http://www.ebay.de/itm/Paiste-Alpha...09200?pt=Drums_Percussion&hash=item589ac4c690

Könnte ein Superschnäppchen werden http://www.ebay.de/itm/Meinl-Mb8-20...30973?pt=Drums_Percussion&hash=item27cf9d831d


http://www.ebay.de/itm/SABIAN-AAX-M...26268?pt=Drums_Percussion&hash=item35c41ee71c
 
hrawth
hrawth
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
15.12.06
Beiträge
740
Kekse
8.445
Ort
Oldenburg
Zum Glück konnte ich mir damals noch bei MS mein "eigenes" Set zu nahezu gleichem Preis, aber mit F5 Ride zusammenstellen lassen, aber dies Option wirds beim T ja wohl nicht mehr geben.
Ich würd' mal anfragen, ob da nicht was zu drehen ist. Zumindest das Medium- gegen das Heavy-Ride zu tauschen dürfte doch wohl möglich sein... Wobei ich mittlerweile nicht mehr verstehe, warum es unbedingt eine Pingschleuder sein muss, denn selbst wenn man im Heavy-Bereich unterwegs ist, spielt man bei Ping-Bedarf eben die Kuppe :D

Gruß
André
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.200
Kekse
16.770
Ort
Oberfranken
Ich bin ja generell kein Freund dieser "Box-Gongs" ;)

Was man auch immer bedenken sollte: es kann ja sein, dass man in mehreren Musikgenres unterwegs ist, oder man findet den einst geliebten Stil dann doch nicht mehr so gut.

Daher würde ich grundsätzlich immer eher vielseitig einsetzbare Becken benutzen.

Mit normalen medium-Becken kann man nahezu alle Stilistiken bedienen.

Über den Sohn unseres Gitarristen kenne ich viele Drummer, die eher im Heavy-Bereich unterwegs sind. Die spielen kaum dickere Becken.
Das einzige was mir bei denen auffällt sind die doch grösseren Crashes (ab 17", 18" aufwärts).
 
ThundergodOne
ThundergodOne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.18
Registriert
03.11.12
Beiträge
227
Kekse
159
Also ich habe mir nochmal alles durch den kopf gehen lassen und mir noch n paar becken etc. angehört/geguckt :p und bin jetzt bei folgender situation:
Ich habe mich total in die Sabian AAX Rides verliebt.. da diese aber etwas teurer als geplant sind wird es auf gebrauchtkauf hinauslaufen.. zum weiteren habe ich im märz geburtstag und werde mal mit meiner familie reden ob die zusammenlegen und mir ein, zwei ordentliche becken schenken :D
Ich hatte sowieso vor die räudigen Pst3 becken zu ersetzen aber da ich ein "armer" schüler bin geht das halt nur nach und nach und da mich das 18er "ride" und das 14er crash am meisten anko**** müssen die zuerst ersetzt werden :)

Ich denke das ist für mich die beste variante da ich von den sabians einfach nicht wegkomme (das 21" AAX Raw bell Dry Ride ist schon was feines :hail:)
 
hrawth
hrawth
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
15.12.06
Beiträge
740
Kekse
8.445
Ort
Oldenburg
Grundsätzlich ist es gut, dass Du Dich vorher informierst und die Auswahl schon mal eingrenzt, aber: Vorsicht beim Anhören und Vergleichen von Soundfiles/Videos!
Ich hatte mich in die Sabian HHX X-Plosion Crashes, das mitteldicke Ride sowie China, die Stage Hats und das Evolution Splash verguckt, von denen man online aber nur aufpolierte (Sabian's Youtube-Channel) oder maximal mittelprächtige (Youtube-Uservideos) Eindrücke erhält. Und dann kann so was passieren: s. mein Beckenkauf-Bericht.
Geh also auf jeden Fall in ein gut sortiertes Geschäft und lass die Becken von Deinen Ohren prüfen! ;)

Gruß
André
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.200
Kekse
16.770
Ort
Oberfranken
Ja, youtube-Videos sollte man da nicht immer trauen. Vor allem Herstellerseiten nicht. Schliesslich wollen die ihr Zeugs ja verkaufen und da wird dann soundmässig schon mal getrickst und das ganze aufgehübscht.

Eine Seite, die noch am ehesten den wahren Sound rüberbringt, ist die von Memphis Drum Shop. http://www.youtube.com/watch?v=Yfu-tZrvI_U


In deinem Fall würde ich aber grössere Crashes empfehlen. Ein 14" ist für deine Musikrichtung viel zu klein.

16" und 18" oder gar 17" und 19" oder 20" wären da eher angebracht.

Gut und günstig sind da die Zultan Aja. Vom 16" bis zum 20" Becken kosten alle unter 100 € und das ist für Becken mit diesem Klangppotential ein echtes Schnäppchen.
 
ThundergodOne
ThundergodOne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.18
Registriert
03.11.12
Beiträge
227
Kekse
159
punkt 1. mein problem ist das in meiner nähe zwar ein musikgeschäft ist allerdings hat das beckenmäßig nicht wirklich eine vernünftige auswahl :(
punkt 2. ich habe fast ausschließlich die videos von memphisdrum shop angeguckt um die rides etc. zu vergleichen :) (und thomann soundfiles)
und punkt 3. ich hatte auch nicht vor mir ein 14er crash zu kaufen ich wollte nur das 14er pst3 ersetzen durch ein 16 oder größer :)

aja gut und günstig.. mag ja sein aber ich möchte mir ein beckensatz anschaffen den ich auch nach jahren spielen kann ohne sagen zu müssen die klingen irgendwie nicht so dolle oder klingen billig oder haben evtl. risse.... ist da die aja serie ok oder doch mehr geld investieren?
 
hrawth
hrawth
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
15.12.06
Beiträge
740
Kekse
8.445
Ort
Oldenburg
Nee, die Ajas wären wohl auch eher eine Übergangslösung - nicht weil sie reißen, das tun Becken bei sachgemäßer Handhabung nämlich höchstselten, sondern weil sie (Achtung: keine persönliche Erfahrung, nur an Soundfiles und Fremdbeurteilungen gemessen!) in die Sparte "gut für das kleine Budget" fallen.

Wenn Du Dich schon auf AAX eingeschossen hast, solltest Du mit dem Ride anfangen und das Crash später dazukaufen, es sei denn, Du shoppst im Gebrauchtwarensektor.

Eine leicht günstigere, echte Neukauf-Alternative - wenngleich ohne Raw Bell - könnte das hier sein, die Resonants haben ein ähnliches Klangspektrum, klingen nur noch etwas "bauchiger" und als Crashes weniger glockig.
Nachteil: Sie sind seltener gebraucht zu bekommen und haben einen etwas höheren Wertverlust beim Wiederverkauf, weil Masterwork noch nicht so bekannt ist wie die großen vier.

Gruß
André
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.200
Kekse
16.770
Ort
Oberfranken
Nee, die Ajas wären wohl auch eher eine Übergangslösung - nicht weil sie reißen, das tun Becken bei sachgemäßer Handhabung nämlich höchstselten, sondern weil sie (Achtung: keine persönliche Erfahrung, nur an Soundfiles und Fremdbeurteilungen gemessen!) in die Sparte "gut für das kleine Budget" fallen.

Sorry, was ist das für ein Schwachfug?

Wie kannst du etwas beurteilen, dass du nur vom Hörensagen kennst?

Ich hab schon schlechtere Becken gehört, die das 3-fache kosten und da gehören vor allem die Sabian AAX (!!!!) dazu. Die finde ich total überbewerten (und das in jeder Hinsicht, vor allem preislich).
Aber das ist meine Meinung und ja, ich kenne beide Becken in natura.

Nur weil Becken teuer sind und ein bekannter Name drauf steht, heisst das noch lange nicht, dass sie auch das Nonplusultra sind.
Sicher sind die der grossen Namen qualitativ super, die anderen Hersteller kommen allerdings auch selten auf der Brotsuppe dahergeschwommen.

Es mag diese Firmen noch nicht so lange geben, da sind aber auch Leute beschäftigt, die wissen wie man Becken herstellt.

Noch etwas zur Tradition:
Die Ajas stammen bekanntlich aus China. Da wurden schon Becken gebaut, da wussten selbst die Zildjians noch nicht wie man das anstellt. Und die gibt es ja jetzt auch schon knapp 400 Jahre.

Erzählt also nicht die könnten in China keine Becken schmieden.
 
hrawth
hrawth
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
15.12.06
Beiträge
740
Kekse
8.445
Ort
Oldenburg
Haensi, reg' Dich mal ab, bitte!

Du solltest anhand dieses und dieses Posts erkennen können, dass ich ebenfalls zu den Verfechtern der günstige(re)n Hersteller gehöre, die nicht auf ein fürstlich mitzubezahlendes Image und künstliches Aufpolieren von Soundfiles setzen, sondern auf reelle Qualität.

Außerdem schrieb ich doch extra "(Achtung: keine persönliche Erfahrung, nur an Soundfiles und Fremdbeurteilungen gemessen!)". Was ich da bislang gehört und gelesen habe, klang halt nach "ziemlich trashy" und nicht ganz so brillant, wie ThunderGodOne es offenbar gern hätte.

Die AAX finde ich persönlich auch überbewertet, sogar die HHX, die ich schon selbst getestet habe, waren für mich ihren Preis nicht so wert wie bspw. Troys und Samatyas (und erst recht nicht wie die Oberklasse-Serien von Masterwork/Istanbul/Anatolian). Wenn einem aber deren glockiger Sound sehr zusagt und er bereit ist, für das Image der Firma mitzubezahlen, dann...

Gruß
André
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
der dührssen
der dührssen
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
24.02.08
Beiträge
3.428
Kekse
10.045
Ort
Offenbach
Jo, der Ton macht die Musik! Immer ruhig mit den (nicht mehr ganz so jungen) ;) Pferden, bitte!

Nur weil jemand deine Meinung nicht teilt, ist das nicht gleich Schwachfug.
Ich stimme Hrawth im Übrigen zu...bis auf die Aussage bezüglicher der AAX. Habe zwei Crashes und bin höchst zufrieden :)

Es macht für den TS denke ich einfach keinen oder wenig Sinn, von schlecht klingenden Einsteigerbecken auf etwas besser klingende Einsteigerbecken umzurüsten.
 
ThundergodOne
ThundergodOne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.18
Registriert
03.11.12
Beiträge
227
Kekse
159
also fakt ist das mir die ajas vom sound einfach nicht so gut gefallen wie die aax.. die aax stage crashes z.b gefallen mir auch nicht aber die x-plosion oder bright gefallen mir sehr gut :) ach ja die HHX gefallen mir quer durch die palette nicht... das einzige was ich an den hhx gut finde ist das 20er leopard ride und irgendein crash (weis gerade nicht genau welches :rolleyes:) den rest find ich nicht so dolle :) da finde ich aa/x besser :great:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben