Bespielbarkeit von gibson gitarren

von SkaGitarrero, 29.03.05.

  1. SkaGitarrero

    SkaGitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    2.05.13
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    239
    Erstellt: 29.03.05   #1
    hi,

    wollt die gibson-spieler ma fragen wie ihr z.b die bespielbarkeit der sg im vergleich zu les paul modellen findet. welches gibson modell lässt sich am besten bespielen etc.?

    mfg
     
  2. **Slash_84

    **Slash_84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 29.03.05   #2
    sorry,blöde frage. lässt sich nicht pauschal beantworten.
     
  3. doomrice

    doomrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.05   #3
    doch, klar. die sg ist die beste gitarre der welt. leicht, dünn, perfekte halsdicke, problemlos selbst in der höchsten lage auf der tiefsten saite spielbar. das flutscht wie butter, einfach traumhaft.

    ich frage mich sowieso, wieso überhaupt noch eine andere gitarre gebaut wird.
     
  4. TechN

    TechN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Essen Rock-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 29.03.05   #4
    :eek:

    :D

    :p
     
  5. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 29.03.05   #5
    Ich finde die V am besten zu bespielen, hab aber noch keine SG in der Sammlung bisher, daher kein Vergleich mit dieser möglich meinerseits :)
     
  6. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 29.03.05   #6
    ich bin anhänger der les paul. aber für son teil musst du gemacht sein und ein bischen auf schmerzen stehen. bei einer SG fehlt mir die gewölbte decke.

    das handling ist ein komplett anderes, die reine halsbespielbarkeit nimmt sich nicht viel.

    aber wirklich vergleichen kann ich auch nicht, da meine SG kacke ist
     
  7. SkaGitarrero

    SkaGitarrero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    2.05.13
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    239
    Erstellt: 29.03.05   #7
    @Preno: mir gings jetzt um erfahrungsberichte!!!
    ich kauf mir in den nächsten tagen selbst ne sg standart. aufgrund der form finde ich , sind die hohen lagen wirklich gut zu bespielen.
     
  8. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 29.03.05   #8
    Aber im Ernst, das ist momentan auch meine Ansicht, ich spielte ja schon vieles, aber seit ich ne SG in der Hand hatte gibts für mich in sachen Handling nix besseres mehr.
    Soundtechnisch natürlich schon.
     
  9. doomrice

    doomrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.05   #9
    da hab ich wohl das glück, dass auch der sound der sg genau mein geschmack ist...
     
  10. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 29.03.05   #10
    ...und das aussehen von prince charles?;)
    gruß,
    Dainsleif
     
  11. doomrice

    doomrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.05   #11
    mh... naja hm ne...

    wobei, bisschen eifersüchtig auf camilla bin ich schon...
     
  12. GRINDyourMIND

    GRINDyourMIND Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    30.07.15
    Beiträge:
    1.582
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 29.03.05   #12
    Ich bin nicht so der SG Fan, mag den Klang überhaupt nicht. Ich spiel zwar selber Jackson, aber von Epiphone hab ich mal LP Custom angespielt und, Junge, das war ein richtig gutes Instrument, gerade von der Bespielbarkeit her.
     
  13. Cypher

    Cypher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    54
    Erstellt: 29.03.05   #13
    allein durch den 2ten cutaway hat die sg nen großen vorsprung, saitenlage kann man ja einstellen, hals ist gut, also eindeutig besser, auch wenn manchen leuten ein dickeres halsprofil besser liegt
     
  14. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 29.03.05   #14
    Der Sound der Gibson SG finde ich ja auch toll, aber ich selber habe halt nur das Epi vergnügen... Aber meine Neck-thru SG mit quilted Maple Top und Fernandez Sustainer ist ja schon in planung... :)
     
  15. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 29.03.05   #15
    Ich kann dir zur SG nur sagen das mir diese Gitarre überhaupt nicht liegt, aber frag mich nicht warum jedes mal wenn ich Gitarren teste und ne SG in die Hand nehme wandert diese spätestens 1 minute später zurück.

    Ich spiele Les Paul Custom mit nem 50´s Neck die Bespielbarkeit ist Geschmackssache, fetter Hals schwerer Body schwere Erreichbarkeit der hohen Bünde sind nicht jedermanns geschmack. Der Sound entschädigt jedoch enorm.
     
  16. Spittbull

    Spittbull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 29.03.05   #16
    Ich denk die Frage des Threaderstellerst lässt sich SO nicht beantworten.
    Jeder versteht undter"guter Bespieltbarkeit" was anderes.
    Ausprobieren und keinen Wert darauf legen, was die anderen dazu sagen.
    Wenns für DICH passt ists perfekt.
     
  17. SkaGitarrero

    SkaGitarrero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    2.05.13
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    239
    Erstellt: 29.03.05   #17
    jo danke für die vielen antworten. mir ging es jetzt generell mehr um erfahrungsberichte, nicht um ne beratung :)
     
  18. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 30.03.05   #18
    nun denn.

    leben mit einer les paul

    von wilbour-cobb.

    mit so 10 jahren, das ist lange her, entdeckte ich ein instrument in einem laden und sagte meinem papa, kauf mir das! eine aria les paul. ich habe das scheissding entnervt nach drei wochen in die ecke gestellt und mir ein schlagzeug gewünscht.

    das haben meine eltern nach drei jahren entnervt in die ecke gestellt und mir blieb nur noch die gitarre.

    seit dem spiele ich gitarre. es folgte noch ne menge scheisse bis ich mir vor so 8 jahre meine erste echte gibson les paul holte. seit dem habe ich bis auf ne not-SG und artverwandte hamers oder ibanez artists nie was anderes gespielt.

    wenn du dir eine holst, kauf dir gleich nen koffer, gitarrentaschen nerven und die griffe reissen ab. kauf dir aber für den koffer einen umhängeriemen, für längere märsche. vergiss deinen liebgewonnen nylongurt, der hält die nicht mehr.

    suchst du dir eine mit korpusbinding, vergiss alle stylistischen überlegungen an der hand armbänder oder gar eine uhr zu tragen, aber gewöhn dich nach konzerten an die roten scheuerstellen am handgelenk.

    freu dich auf die zwei obligatorischen macken links und rechts am kopf, tiefe kerben im rand und den unweigerlichen halsbruch irgendwann.

    der PU schalter nervt dich, dauernd schaltest du versehentlich um, also machst du das plastik ab, aber das sieht irgendwie nackt aus. das pickguard machst du nur so dauernd ab und wieder dran, bis eine schraube verbummelt ist.
    die gurtpins sind nach einem jahr raus, einfach rausgeleiert, also grössere schrauben rein, bis du irgendwann welche aus dem schiffbau kaufen musst.

    auf irgendeinem konzert wirst du dir an deiner gitarre die hand an der dusseligen bridge blutig hauen.

    aber die gitarre kann das mit dir machen, weil sie braucht dich nicht um gut zu klingen! es ist eben einfach die geilste gitarre von allen. ich kann dir nur zu einer raten.
     
  19. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 30.03.05   #19

    :great: Lauschet den süßen Worten und besinnt euch :D


    G.NOMORE
     
  20. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 30.03.05   #20
    Echt toller Bericht.
    Vielleicht liegts auch an der Uhrzeit.
     
Die Seite wird geladen...

mapping