Beurteilung Gitarrenkauf

von Wack, 02.07.07.

  1. Wack

    Wack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    4.07.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.07   #1
    Moin,

    also ich will wie so viele hier anfangen Gitarre zu spielen....vorher noch nie gespielt weder akkustik noch E

    Hab mich durch Ebay zu nem Anfängerset verleiten lassen... Fender squier strat + Amp + Stimmgerät + Zubehör für 149 €

    hmm jaja ich weiss was ihr denkt ;)... naja ich war jung und brauchte das Geld.. :p

    Auf jedenfall werd ich das Teil ohne Verluste zurückgeben ( Amp taugt rein gar nix, Gitarre total verstimmt, Stimmgerät kann man inne Tonne kloppen) und mir dafür was gescheites holen....hätte ich schon vorher machen sollen

    Was haltet ihr von diesem Setup....taugt das was?

    Gitarre
    Amp
    Stimmgerät
    Kabel
    Plec

    Den Lernstoff hab ich mir schon besorgt ... ^^
    Fehlt noch irgendwas zum loslegen...ausser Skill :rolleyes:
    und taugt die Konstellation was?

    Ich weiss die Frage wurde schon 100000 mal gestellt und ich hab nun auch alle Einsteigerthreads gelesen ....aber bevor man sich son Baby holt will man doch schon genau wissen woran man ist.... will net schon wieder son mist kaufen wie vorher ;)

    Gruss
    Wack
     
  2. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 02.07.07   #2
    Du hast Dir die klassische Einsteigerkombination, die hier dauernd empfohlen wird, ausgesucht, damit bist Du gut gerüstet. Alternativ wäre noch die Yamaha Pacifica 112 und der VOX DA5 als Amp zu nennen.

    Christian
     
  3. rog_72

    rog_72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    669
    Erstellt: 02.07.07   #3
    Dein Equipement ist m.M. ok...

    Ansonsten ist ein gescheiter Gurt noch zu empfehlen...

    Bei den Plektren würd ich zuerst mal ein paar einzelne kaufen und ausprobieren (sind ja nicht so teuer) - das ist ziemlich Geschmacksache... Ich persönlich finde die Dunlop Nylon 1.00 ziemlich gut...
     
  4. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 02.07.07   #4
    Ja, stimmt, die 1,38er Plektren sind arg heftig für den Anfang. Kauf lieber je 2 in den verschiedenen Stärken, dann weißt Du bald, welche Dir am besten liegen. Oder nimm gleich 3 von jeder Sorte, die verschwinden ruckzuck :-)
    Diese Dunlops sind aber auf jeden Fall gut, schön griffig.

    C.
     
  5. galning

    galning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 02.07.07   #5
    sieht alles sehr gut aus eigentlich

    ich würde aber zu einem anderen Stimmgerät raten. eines das auch Output hat. Das heist du kannst es bequem zwischen Gitarre und Verstärker schalten und kannst dann ohne wirkliche Unterbrechungen neu stimmen

    vieleicht so eins: http://www.a10-musik.de/assets/s2dm...9e1f/500747955f0dea14f/50074795e10683e03.html

    recht preiswert und hat auch einen Kabelausgang. Hat man mir im Musikgeschäft empfohlen.
     
  6. FireInside

    FireInside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    27.08.09
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.07   #6
    Hallo,

    ich kann dir die Ibanez, die du dir ausgesucht hast empfehlen. Hab sie auch in Betrieb mit dem Roland Cube 15X, der mir persönlich besser gefällt, als der Microcube.
     
  7. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 02.07.07   #7
    ne Gitarre zurückgeben, weil sie verstimmt ist :confused::screwy:

    ich glaub, ich lach mich grad kaputt,..... entschuldigung ....


    nix gegen Anfänger, aber wenn ein "Gitarren-Verstimmt-sein" ein Kriterium sein sollte, um eine Gitarre zu beurteilen,... dann musst du noch viel lernen;)

    nix für ungut
    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  8. galning

    galning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 02.07.07   #8
    er meint wahrscheinlich dass sie sich nach viel zu kurzer Zeit schon wieder verstimmt

    mir wärs egal weil die 30sec stimmen bringen mich auch nicht um aber wenns jemanden stört und er eine stimmsicherere Gitarre haben will soll er das machen

    aber an sich ist Squier keine schlechte Marke......
     
  9. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 02.07.07   #9
    ich hatte auch so die hoffnung dat er eher sowas meint wie "gitarre hält die stimmung nicht" oder so :D
     
  10. Wack

    Wack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    4.07.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.07   #10
    @ all

    danke schonmal für die Beurteilungen....ich denke ich werde dann die hübsche da kaufen

    Gitarrengurt ist ein guter Tip den hätte ich fast vergessen ;)

    das mit den Plecs ist auch ne gute Sache da hol ich mir dann doch lieber ein paar verschiedene und teste sie durch...


    @foxy ich gebe die gitarre nicht zurück weil sie verstimmt ist...das kann bei der neuen genausogut der fall sein...
    vielmehr weil das komplette gesamtpaket ein Reinfall war... Gitarre klirrt sehr merkwürdig auf der E und D Saite... auch durchs justieren net wegbekommen... Der Amp ist totaler Rotz... Clean klingt er bis zu einer minimalen Lautstärke noch ertragbar aber wenn man nur ein bissel lauter dreht oder nicht clean spielt kannste dich genausogut mitm Ohr an den Auspuff deines Autos legen....da haste dann denselben Effekt. Das Stimmgerät zeigt bei jedem 10. anschlag einen Ausschlag an.... dann 2-3 an und aus geschaltet...dann funktionierts bei den ersten 3 wieder dann wieder nicht....naja und ganz ehrlich bevor ich mir da jetzt einzeln nen Verstärker nachkaufe und dann ein Stimmgerät dazu und noch die Gitarre richtig einstellen lasse....geb ich das Teil lieber komplett zurück, kriege das Geld wieder und mach lieber das was ich schon von Anfang an hätte machen solle....auf euch hören und was gescheites kaufen
     
  11. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 02.07.07   #11

    wenn er meint "Gitarre hält die Stimmung nicht", dann muss er eben schreiben "Gitarre hält die Stimmung nicht" .... er schreibt aber was anderes....


    immer diese Ratespiele;)
     
  12. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 02.07.07   #12
    du schreibst in deinem eingangspost, dass du vorher noch nie eine e- oder a-gitarre in der hand hattest. darf ich dann mal fragen, woran du die schrottigkeit des gekauften equipments festmachst?

    natürlich klingen diese billigen verstärker nicht so knallig, aber auch da kann man mit dem richtigen dreh am richtigen regler etwas erreichen. wenn man ein billiges stimmgerät falsch benutzt oder ein teureres falsch benutzt - es wird in beiden fällen nichts.

    es geht mir darum, dass du jetzt nicht wieder geld ausgibst und hast das selbe problem in grün, deine gitarre und dein amp sind nun etwas besser, aber du kennst dich damit immernoch nicht aus. und dann wirst du auch nicht anders klingen

    aber du kannst auch völlig recht haben, es gibt gerade über das internet ganz fiese einsteiger-sets, die einem anfänger wirklich die motivation rauben und vielleicht hast du so eins erwischt.

    kennst du wen, der dir die ersten funktionen, einstellung usw erklären kann und vielleicht einen beurteilenden blick auf dein einsteiger set werfen kann? vielleicht ist es garnicht so schlecht und du hast es dir hier nur etwas madig gelesen, beeinflusst durch den ersten, laienhaften eindruck.

    falls du das schon gemacht hast und der tipp war "kauf dir was anderes" - sorry, das ging aber aus deinem post nicht hervor....
     
  13. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 02.07.07   #13
    Hallo,

    dein neues Equipment, was du dir rausgesucht hast, ist eine sehr gute Wahl.
    Allerdings muss ich wilbour-cobb Recht geben. Die Saiten klirren? Das liegt wohl eher an deiner Technik, als an der Gitarre. Abgesehen davon mussen Saiten erstmal eingespielt werden, wodurch das Klirren mit der zeit nachlässt.
    Das Stimmtgerät geht nicht? Woher willst du wissen, dass du nicht derjenige bist, der was falsch macht? Und zum Vertstärker: Als Anfänger hast du sicher noch nicht die Erfahrung, einschätzen zu können, welcher AMP gut klingt und welcher nicht. Probier doch mal die ganzen Knöpfe aus. Vielleicht kann man da doch noch mehr rausholen, als du vielleicht denkst.

    Wenn du trotzdem unbedingt ein neues Equipment willst, dann nimm das von dir ausgesuchte ;). Ist wirklich eine gute Wahl.
     
  14. Wack

    Wack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    4.07.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.07   #14
    jau ein Kollege von mir hat schon etwas mehr erfahrung darin... der hat sich das ganze auch mal angeschaut und fast auch keinen vernünftigen Ton rausgebracht...

    Naja madig gelesen hab ichs mir nicht da ich eigentlich dachte mit der squier kann man nix falsch machen... vielleicht hab ich auch nur ein montagsmodell erwischt wer weiss... vielleicht hals nicht richtig gerade kein plan.....dieses klirren hab weder ich noch er weggebracht...
    ich versteh schon was du meinst aber viel falsch machen kann man bei dem Amp nicht wirklich hat genau 3 rädchen und er röhrt halt auf jeder einstellung....auch auf minimaler laustärke... ausser halt bei clean... da kannste ein wenig lauter machen...

    naja ...die paar euro mehr isses mir wert
     
  15. phil87

    phil87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.07   #15
    also das mit dem verstimmen kann aber auch an den saiten liegen... ich hab mir auch am anfang so ein einsteiger set gekauft um 100 euro... und die hat sich auch permanent verstimmt... dann hab ich einmal fender saiten aufgespannt und... alles weg und sie funktioniert bestens!

    der verstärker der damals bei dem set dabei war war im cleanbereich eigentlich ganz ok... nur verzerrt hörte er sich echt scheiße an! hab jetzt einen fender cyber deluxe .... aber für den anfang solltest du sowieso clean spielen, meiner meinung nach... da hörst du viel besser ob du fehler machst bei den griffen
     
  16. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 02.07.07   #16
    eben, hätte ich jetzt auch gesagt. ich hatte mal eine squier bullet für knapp hundert euro, dazu einen mini-kopfhörer verstärker, den ich an einen gefunden hifi-verstärker angeschlossen habe, an dem zwei alte boxen aus meiner auto-hutablage hingen. das klang ganz OK - man konnte drauf spielen und prima üben, manche "spacigen" sounds klangen sogar echt lustig.

    ich spiele schon sehr lange und hatte auch für große bühnen ein anständiges fullstack, die squier war eine übergangslösung, und das konnte man nicht vergleichen. auch klang die squier nicht wie die gitarren der bands aus meiner CD sammlung, das wird aber auch deine andere wahl nicht.

    eine squier strat brummt auf nur einem PU wie hulle, bei verzerrung, da muss man immer auf zwei PUs gleichzeitig schalten, das wäre ein trick, den man erstmal wissen muss. ich denke, den wird dir dein kumpel schon verraten haben. oder auch, dass weniger verzerrung mehr sound ist. hohe verzerrung braucht auch ein recht präzises spiel, sonst dröhnt es. saitenscheppern kann oft anschlagtechnik sein, wenn mein kleiner cousin auf meiner les paul spielt, er spielt seit 4 montaten, scheppern die saiten aber hallo! naja, du weisst worauf ich hinaus will.

    da das mit dem umtausch jetzt nicht so der aufwand ist, ist es schon keine schlechte idee, das auch zu machen.

    ich will ja garnicht sagen, dass fieser sound nicht am equipment liegen kann, aber es kann eben auch sein, dass du mit dem nächsten kauf das gleiche erlebst.
     
  17. audiojones

    audiojones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 02.07.07   #17
    Mir ging das anfangs auch so das mein Amp scheiße Klang (Hughes & Kettner Attax 80), aber das lag ein mir...ein bisschen rumprobiert und alles war toll.

    Das mit den Seiten "klirren" kenn ich auch. Bei meiner Gitarre haben Seiten irgendwie gerasselt, auch wenn ich dauernd versucht hab das ganze richtig einzustellen.
    EIn neuer Satz Seiten kann manchmal Berge versetzen... ;)
     
  18. Wack

    Wack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    4.07.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.07   #18
    Joa ich bin sogar fest überzeugt davon das ein grosser Teil auch an mir liegt...aber auch ein teil am equip...da ja nicht nur ich damit probleme hab ...

    naja da ich nach und nach wahrscheinlich eh alles aufrüsten würde...amp saiten stimmgerät etc. nehm ich lieber jetzt die möglichkeit noch wahr, solange ich sie hab und geb das teil 1:1 zurück und hol mir die ibanez mit dem microcube... ich denke da hab ich länger was davon und kann mir dann auch sicherer sein dass wenns net klappt es zu 99% an mir liegt und auf mich selbst fluchen und net aufs equip ^^
     
  19. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 03.07.07   #19
    das ist auch ein guter plan - besser ist eben besser...;) ich wollte nur nochmal verdeutlichen, dass es eben viele gründe gibt, warum es manchmal nicht gut klingt.

    viel glück auf deinem weiteren lernweg!
     
Die Seite wird geladen...

mapping