Bücher zum "Gitarren-Selberbau" !!! ??

von DEADdy, 20.10.03.

  1. DEADdy

    DEADdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 20.10.03   #1
    hi,
    ich hab hier schon soooooooooo viel zeugs gelesen von selbstgebauten klampfen, dass ich mir auch überlegt, das ma zu probiern....
    mit holz kann ich umgehn... ;)
    meine frage iss jetze, da ich nich einfach drauflosholzen will, ob ihr mir ma nen guten literaturtip bezüglich dieses themas nennen könnt ?? :p
     
  2. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 20.10.03   #2
    martin koch, "e-gitarrenbau - eine selbstanleitung", über viele instrumentenversender zu bekommen oder direkt bei www.libri.de (ISBN 3-901314-05-9)

    melvyn hiscock, "make your own electric guitar", ISBN 0953104907
     
  3. DEADdy

    DEADdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 20.10.03   #3
    hm..... jau danke !!! ;)
    haste das auch, oda woher kennste das ???
     
  4. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 20.10.03   #4
    Ich habe das Buch auch, das beste Deutschsprachige Buch in dem Bereich wie ich finde.
     
  5. chucki

    chucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.08.05
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.03   #5
    Das Buch von Matin Koch kann man wirklich empfehlen,zumal es ja auch das einzige deutschsprachige Buch über den Gitarrenbau ist,soweit ich informiert bin.
    Vor allem is alles bis ins kleinste Detail genau beschrieben,eine Menge hübsche Bilder sind auch drin(schwarz weiß).
    Hab ende August mit meiner Klampfe angefangen.B.C. Rich Mockingbird Body-3-teiliger Mahagoniebody,Jackson ähnlicher Hals(Kopfplattenform),
    feste Brücke.
    Nur muß ichs leider aufschieben,weil ich jetzt einen größeren Umzug vor mir habe,da werd ich mir den Keller dann als Bastelstube herrichten*freu* :D .Hab bis jetzt immer zu meinen Eltern fahren müßen.
    Denke mal im Jänner kann ich dann endlich weiter machen,aber jetzt is das Haus herrichten wichtiger.

    gruß,chucki
     
  6. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 20.10.03   #6
    @DEADdy
    das buch von martin koch habe ich hier, verwendet habe ich es allerdings nicht für den bau, sondern für die reparatur einer gebrauchten gitarre (obwohl es da auch noch andere bücher für gibt). es ist aber ein sehr gutes buch.
    das buch von hiscock ist AFAIK das standard-werk für nicht-professionelle instrumentenbauer.
    eigentlich reicht eines der beiden aus.
     
  7. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 20.10.03   #7
    Das Buch von Martin Koch ist wirklich gut und informativ, aber hat einen gravierenden Nachteil: Es geht davon aus, daß man bereits eine komplette Tischlerwerkstatt hat. Im Vorwort heisst es noch, daß es "im Prinzip möglich ist, eine Gitarre nur mit Handwerkzeugen zu bauen", im Verlauf der Beschreibung stellt sich allerdings heraus, daß ohne Dinge wie Abrichthobelmaschine oder Bandsäge eigentlich nichts geht. Außerdem wird viel Vorwissen vorausgesetzt: zum Beispiel wird mit keinem Wort darauf eingegangen, wie eine Oberfräse zu handhaben ist, obwohl sie "das wichtigste und vielseitigste Werkzeug im E-Gitarrenbau" sei und im Text überall verwendet wird.

    Das Buch von Melvyn Hiscock ist da ganz anders: Es geht von einem wesentlich niedrigeren Kenntnisstand und Werkzeugbestand aus, ist also eher für "Anfänger", aber dafür geht es bei weitem nicht so ins Detail. Sobald es etwas komplizierter wird, läßt der Autor die Beschreibung des betreffenden Arbeitsschrittes einfach aus, so findet sich in dem Buch kein Wort darüber, wie man einen Korpus oder ein Griffbrett genau gerade und eben bekommt (hobeln, schleifen?! das weiss ich bis heute nicht), was aber notwendig ist.

    Ich bin selber gerade zum ersten Mal dabei, eine E-Gitarre zu bauen, und habe das Problem, daß ich zwar (behaupte ich jetzt mal) recht viel Ahnung von E-Gitarren habe, aber wenig über Holzbearbeitung und Werkzeuge weiß. Leider lassen mich beide Bücher da oft im Stich und ich muß viel improvisieren. Allerdings habe ich trotz intensiver Suche noch keine besseren Bücher gefunden.

    Fazit: Gitarrenbau ist für den Laien eine äußerst schwierige Angelegenheit! Und zwar auch dann, wenn die Motivation da ist.
     
  8. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 20.10.03   #8
    nein, das ist keine verarschung - ich baue meine egitarre nach diesem tutorial

    http://home.t-online.de/home/kockmann.pad/archtop0.htm

    und habe bisher keine probleme gehabt. (meine gitarre ist keine hollow-body, was das ganze einfacher macht :))

    probierts mal aus :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...