CCR

  • Ersteller Servant_Of_Insanity
  • Erstellt am
S
Servant_Of_Insanity
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.12
Registriert
19.08.03
Beiträge
74
Kekse
0
Zu welcher Kategorie würdet ihr die zuordnen??

Und was mich noch interessiert: wann wurde die band gegründet?

mfg Servant_Of_Insanity
 
Eigenschaft
 
Daniel
Daniel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.12
Registriert
27.08.03
Beiträge
238
Kekse
88
Ort
Tralee
Meiner Meinung nach Kategorie: Southern Rock, Country, Folk, Blues

Die Band ist einfach nur geil gewesen!
Ich hab die "The very best of....!" The Greatest Hits of CCR.
Da steht folgendes über die Knaben drin:

"Selten hat es in der Geschichte der Rockmusik eine so enge Verbindung gegeben zwischen Band und Publikum wie mit C.C.R. in den Jahren ihres Erfolges 1968 - 1971, zu einer Zeit, als die Musiker um John Fogerty die wohl populärste Band Amerikas waren.

Obwohl die Band aus Berkeley, also der unmittelbaren Nähe der "Flower-Power"-Hauptstadt San Francisco kam, reflektierte die Musik von C.C.R. die R & B- Wurzeln des Mississippi-Deltas wieder, vermischt mit Einflüssen des Südstaaten-Country-Rocks, sowie traditioneller amerikanischer Folk-Musik. Einige Beispiele hierzu sind wohl Titel wie "Born on the Bayou" und "Suzy Q", "Jambalaya" sowie "Midnight Special" oder "Cottonfields".

Die Gruppe "Creedence Clearwater Revival formierte sich im Dezember '67 um die beiden Brüder John C. Fogerty und Tom Fogerty, die in Stu Cook am Bass und Dough Clifford den passenden Drummer fanden, nachdem sie als "Golliwogs" bereits auf Highschool-Festen und Parties gespielt und sich in der Frisco-BAy-Area einen guten Namen gemacht hatten. Das erste Album, einfach "Creedence Clearwater Revival" betitelt, erschien im Juni 1968, marschierte "straight" zur ersten Goldenen Schallplatte mit über 1 Million Dollar Umsatz. Daraus ausgekoppelt wurden die Singles "Suzy Q., Part 1+2" und der Titel "I put a spell on you".

Bayou Country, das zweite Album im Jahr 1969, verkaufte bereits über 1 Million LP's und avancierte zur Platin-LP für die Gruppe. Der erste Welthit "Proud Mary" war ebenso auf diesem Album zu finden wie "Born on the Bayou", beide zusammen auf einer Single spielten ebenfalls Gold ein.

Der April 1969 brachte den zweiten Gold-Hit "Bad Moon Rising", dann ging es Schlag auf Schlag mit "Green River" im Juli '69 als dritte Gold-Single.

Das dritte Album "Green River" ließ nicht lange auf sich warten, es erschien im August 1969 und avancierte zur zweiten Platin-LP. Weitere Highlights waren die Single-Auskopplungen "Down on the corner" im Oktober '69 - keine Frage, es wurde die 4. Gold-Single und der Hit "Fortunate Son", der ebenfalls die Charts im Sturm nahm.

1969 war das Jahr von C.C.R., denn schon im November erschien der 4. Longplayer mit Titel "Willie and the Poor Boys", und wie konnte es anders sein, er wurde ihre 3. Platinum-Scheibe.

Die Band erhielt im Jahre 1969 den Award als "Top-Single-Artist of the Year" im Billboard, den "Trendsetter-Award" der gleichen Zeitschrift und den Titel "Best American Band" im Musikmagazin "Rolling Stone".

Januar 1970 erschien die Single "Travelin' Band" mit B-Seite "Who'll stop the rain", die mittlerweile 5. Goldene Single für C.C.R. und damit eine weitere Auszeichnung für den Songschreiber und Kopf der Band John Fogerty.

Der April 1970 brachte die Band über den großen Teich nach Europa, wo die Band überschwenglich von Presse und Publikum gefeiert wurde. Der Sommer des Jahres 1970 bescherte den Fans die Single-Hits "Up around the bend" und "Run through the jungle", die als 6. Goldene in die Chronicle einging.

"Cosmo's Factory" wurde im Juli 1970 als 5. Album vorgestellt, die LP verkaufte über 3 Millionen Stück weltweit und bescherte der Band die 4. Platinum-LP. "Lookin' out my backdoor" und "Long as I can see the light" wurden als Single ausgekoppelt und spielten die 7. Goldene Schallplatte ein.

Im Dezember 1970 erschien dann die LP "Pendulum" als 6. LP mit den Hits "Hey Tonight" und "Have you ever seen the rain?".

Die Auszeichnungen und Awards des Jahres 1970 für C.C.R., hier alle aufzuzählen wäre müßíg, zu nennen sind u. a. Artist of the Year Award; Music Operators of America; Top Album ARtists 1970, Billboard, USA; Top International Music Group in USA, England, Canada, Germany, France, Switzerland, Norway und Israel; Golden Otto Award, Deutschland; Top Selling ARtists of 1970, NARM-Convention; BEst Foreign Group, Italian Critics Poll; u.v.a.

Die 8. Gold-Single "Have you ever seen the rain?" erscheint im Januar 1971 und kurz darauf beschließt Tom Fogerty die Band für eine Solo-Karriere zu verlassen. Während im Juli die Single "Sweet Hitch-Hiker" erscheint, befindet sich die Gruppe auf großer US-Major-Tour, sowie im Oktober '71 die zweite Europa-Tournee, die auch auf LP ORC 4526 mitgeschnitten wird. Die Live-Aktivitäten der Band weiten sich im Februar 1972 auch auf Australien und Japan aus, wo die Band noch einmal große Erfolge feiert.

Mit "Someday never comes" als letztem Single-Release im März '72 ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Band C.C.R. im Juli auseinanderbricht.

C.C.R.' s Music - und damit John Fogerty' s Kompositionen - waren zu jeder Zeit ihres Erfolges fast konträr zu den Massenerscheinungen der Pop-Musik. Es war im Prinzip purer Rock ' n Roll - zeitlos und geradeaus - der keine Kompromisse und Entschuldigungen zuließ."

Tom Fogerty starb im September 1990 in Phoenix, Arizona.
John Fogerty hat 1997 noch mal 'ne CD rausgebracht.
Sie heißt "Blue Moon Swamp". Die CD ist nicht schlecht. Es sind ein paar tolle Lieder drauf, aber meiner Meinung nach nicht mehr der Sound wie von CCR-Zeiten. Meine Lieblingssongs auf dieser CD sind "Bring it down to Jelly Roll", "Walking in a hurricane", und "Blueboy".

Eine tolle CCR-Coverband ist meiner Meinung nach "Creedence Clearwater Revisited", die 1998 ebenfalls eine CD mit den ganzen alten Songs rausgebracht haben. Diese Band hatte auch bereits in Aschaffenburg im Colos-Saal gespielt. Die CD heißt übrigens "Recollection".

Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. ;)

Bis dann.


Daniel
 
S
Servant_Of_Insanity
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.12
Registriert
19.08.03
Beiträge
74
Kekse
0
danke für die infos!

jetzt werd ich mal endlich einigen leuten mal fakten erzählen können!

mfg Servant_Of_Insanity
 
M
mick67
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.03
Registriert
20.08.03
Beiträge
12
Kekse
0
Ich habe mir vor ein paar Jahren die komplette Box von CCR gegönnt. Es hat sich gelohnt. Was man noch ergänzen muß, ist, daß es wohl keine andere Band gibt, die innerhalb von 5 Jahren soviel Hits geschrieben hat.
Ich denke allein für "Proud Mary" gehört CCR in den Rockolymp.
 
Rojos
Rojos
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.09
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.849
Kekse
616
Ort
Hannover
ich find die für ihre zeit sehr gut...und immer gut zu covern, wenn man mal einen guten Song auf die Schnelle braucht.
 
O
Oslo82
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.06
Registriert
27.08.03
Beiträge
103
Kekse
0
CCR die Rettung jeder Cover-BAND die auf die schnelle noch ne halbe stunde Programm braucht. Aber ich hör sie auch wirklich gern vorallem Suzy Q hats mit angetan. :D :D :D
 
Loomis
Loomis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.838
Kekse
1.908
Ort
Mountains of Madness
CCR find ich auch cool.

Vor allem die Songs Midnight Special, Fortunate Son und Proud Mary.

Letzteres haben wir auch schon mit der Band gespielt ;)
 
Daniel
Daniel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.12
Registriert
27.08.03
Beiträge
238
Kekse
88
Ort
Tralee
Jo, wir spielen auch Proud Mary, Bad moon rising, Midnight special, Have you ever seen the rain und Who'll stops the rain (falls wir Lust haben zumindest).

Kann man sich immer mal reinziehen! :)



Daniel
 
D
Dahausa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.18
Registriert
09.09.03
Beiträge
14
Kekse
0
Jepp CCR rulez!

Den Namen CCR kennt eigentlich fast niemand, aber wenn man ihnen dann mal die Lieder vorspielt, kennen sie 90% der Lieder!
Einfach nette eingängige Rocknummern.

@Daniel @Loomis

Midnight Special von CCR hab ich bis jetzt noch bei keiner Coverband gehört. Ist aber live sicher geil!
Wir spielen leider nur Proud Mary und Down on the Corner. :(
 
N
NoGoretex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.03
Registriert
27.09.03
Beiträge
46
Kekse
0
Dahausa schrieb:
Den Namen CCR kennt eigentlich fast niemand

Mach keine Sachen! Jeder, der sich auch nur halbwegs mit Musik beschäftigt, sollte, nein MUSS den Namen CCR kennen. 12-jährige "Deutschland-sucht-den-Superstar-Gucker" ausgenommen.

Was ich immer schade fand, war, daß sie qualitativ ein wenig abgerutscht sind und mit Songs a la "Who'll stop the rain" und "Down on the corner" schlichtweg Massenware produziert haben. Muss man wohl, wenn man Millionen Platten verkaufen will. Für meine Begriffe geht das zum Teil schon in Richtung Schlager. Dabei hat "Suzie Q" doch gezeigt, daß Fogerty und Co. einiges mehr an Potential haben. Nichtsdestotrotz hab natürlich auch ich das Cronicle Album im Schrank ;)

Gruß,
René
 
D
Dahausa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.18
Registriert
09.09.03
Beiträge
14
Kekse
0
@NoGoreTex
Sollte eigentlich so sein!
Aber frag dich mal durch: "CCR. Ne keine Ahnung!" "Creedence Clearwater Revival?" "Auch nie gehört"
Dann spielt man mal paar Lieder an und schon kennt sie jeder!
(Mal die Generation ausgenommen, die mit den Liedern aufgewachsen ist)
 
V
vanqulonc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.08
Registriert
04.11.03
Beiträge
21
Kekse
0
Unumstritten is Creedence Clearwater Revival die beste Band ihres Bereiches. Und was für manche überraschend klingt - sie waren in der Zeit, in der sie in den Charts waren un als CCR bestanden, erfolgreicher als die Beatles!!!! :shock:

Die Band wurde am 24.12.1967 gegründet, also genau an Heilig Abend.
Tom Fogerty verließ die Band im Februar 1971. Sie machten aber noch bis Anfang 72 weiter und trennten sich dann auch. Den einzigsten Gig den sie in den letzten Jahren vor Toms Tot hatten, war der Auftritt in ihrer damaligen Schule El Cerrito Junior High School un auf Toms Hochzeit auf Hawai. Am 6.9.1990 stirbt Tom an Tuberkulose. Alle anderen Mitglieder leben noch.
John ist seit Jahren schon solo erfolgreich und hat 1998 für sein Album "blue moon swamp" in der Kategorie "Best Rock Album" einen Grammy bekommen. Demnächst kommt ein weiter J.C. Fogerty Album raus.
Stu Cook und Doug Clifford, ehemals Bassist und Drummer, spielen in der CCR Cover Band Creedence Clearwater Revisited (kurz: CCRev)

Ich hoffe das reicht dir .

Und immer schön weiter hörn!!!!

Keep on chooglin' :!:
 
U
Uwe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.09
Registriert
14.11.03
Beiträge
14
Kekse
0
Eine Band für die Ewigkeit........CCR!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben