Cohedra schon ausprobiert

von Anlagen Junkie, 17.08.05.

  1. Anlagen Junkie

    Anlagen Junkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.05
    Zuletzt hier:
    23.08.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.05   #1
    Hallo Leute,

    ich habe vor kurzem einen Bericht über die Neue HK Audio LA, genannt Cohedera und Cohedra compact, gelesen und würde mal fragen ob hier jemand in dem Forum schon mal mit der Cohedra oder noch besser mit der Cohedra compact gearbeitet hat und welche erfahrungen er damit gemacht hat.

    Denn ich bin am überlegen ob ich nicht für die eine oder andere größere Veranstaltungen eine LA auszuleihen und da ist mein augenmerk halt auf Cohedra compact gefallen.

    Oder hat von euch jemand eine empfehlung für eine LA für Openairs von ca 2000 bis 5000 Leuten?

    Gruß und schon mal vielen dank
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 17.08.05   #2
    also habs scho 2 mal gehört....

    im gegensatz zu anderen LAs is mir aufgefallen das das mittenloch (irgendwie fehlen mir die bei LAs immer.) nicht besteht, zumindest nicht so stark wiebei anderen.... :)

    war ein echter hörgenuss,w eiß aber nciht obs am foh-mann lag... :o

    kenn mich damit nicht so aus, aber kalng war besser als bei anderen, größeren LAs, die ich gehört hab... :great:
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 29.08.05   #3
    Ich habe die ganz kleine Cohedra gerade am Wochenende auch erstmals gehört und habe da auch das von mir schon so oft bemängelte Mittenloch nicht bemerkt.

    Ob das allerdings Markenspezifisch ist oder einfach an der Größe liegt, kann ich nicht sagen.

    Jens
     
  4. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 29.08.05   #4
    Ich hatte Cohedra in München am Königsplatz gehört (20 Tops pro Seite), erst Joy Denalane, dann Max Herre und dann Fanta 4.

    Der Fanta4-Mischer war sehr gut, eigentlich immer gute Sprachverständlichkeit, von der Band kam alles gut rüber und der Pegel war nicht gehörschutzpflichtig, also auch kein Klirren.


    Blöd finde ich, dass das HK-Amprack quasi Pflicht ist. Viele gute Amps wiegen rund die Hälfte.
     
  5. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 30.08.05   #5
    Ich durfte sie bei einer Vorführung in der Dortmunder Westfalenhalle hören und war beeindruckt (allerdings gab es auch pro Forma noch Bassunterstützung mit Systemfremden 18-Zöllern). Dieselbe Vorführung ist (naturgemäß :rolleyes: ) im PA-Forum in Grund und Boden geredet worden.

    Viele Grüße

    France.
     
  6. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 30.08.05   #6
    Moin & Willkommen im Forum :)

    Für Cohedra brauchst Du wohl auch eine Art "Führerschein" mit Einmeßeinweisung.

    Frag´ doch mal den Armin Engelhardt aus Kassel, er hat das jetzt durch & hat sich die wohl in den Verleih genommen www.farmsound.de

    Für Stacking oder Flugbetrieb geeignet d & b Q Serie mit Q 1 / Q 7 / Q Sub

    Sehr gut auch www.codaaudio.de LA 5 Aktiv mit 4 x 5 " / Bändchentreiber mit PW 418 A

    Sonst auch www.pse-audio.de LAS 1, 2 oder 3

    www.bell-audio.de VPS 500 T mit 500 Sub (Probehören in Bad Kreuznach bei Gerd)
     
Die Seite wird geladen...

mapping