Der DiMarzio Thread

von Pete Thomson, 23.08.06.

  1. Pete Thomson

    Pete Thomson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    10.01.11
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 23.08.06   #1
    Hallo Herrschaften

    Hab mir gedacht dass so ein Bisschen Freiraum für DiMarzio doch eigentlich ganz nett wäre
    Also hir könnt ihr doch mal ein Paar DimArzio Pickup Erfahrungen reinstellen oder irgendwelche Modelle oder Reviews schreiben etc...
    Halt einfach "All about DiMArzio"

    Rockt die Bude :great:
     
  2. ongaku

    ongaku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 23.08.06   #2
    find ich ne gute Idee, also dann fang ich mal mit meinen an:

    Breed Neck:

    Seeeh seeehr bassiger Ton, um Clean nen guten Sound zu fahren muss ich den Bass-Regler an meiem Amp komplett rausdrehen und es ist immer noch recht bassig aber der Sound an sich ist Clean sehr geil, sehr perlig und glasig, seidig oder wie mans beschreiben soll. Verzerrt hört der Breed sich an wie ein Truckmotor - jedenfallf bei Powerchords... dafür ist er denkbar ungeeignet wie ich finde - die extrem Bassige Ausrichtung matscht halt doch sehr schnell bei Powerchords (aber hierfür gibts ja zum Glück noch Bridgetonabnehmer...) ABER, beim solieren hat der Breed Neck einen sagenhaften bluesigen Ton, ich würd fast behaupten Bluesiger gehts nicht - wunderschön warm, satt und voll!

    Zusammenfassend:
    Siltrichtung Clean und besonders Blues - highgain höchstens für Soli geeignet



    D-Sonic Bridge:

    DiMarzio macht für den D-Sonic Werbung das er für Dropped-Tunigs ausgelegt ist aber lasst euch hier nicht beirren, der D-Sonic ist extremst vielseitig und bietet für fast jede Stilrichtung den passenden Sound (vorausgesetzt man kann mit den Tone und Volumenpotis an seiner Gitarre umgehen!)

    Die Ausrichtung vom D-Sonic ist viel weniger Bassig als man es sich vielleicht vom namen her denken würde, im Gegenteil er betont besonders die Hochmitten und Höhen wie ich finde und gibt einen sehr differenzierten und ausgewogenen Bassschub! Wenn man die Höhen am Tonepoti der Gitarre etwas rausnimmt und den Output etwas runternimmt (der D-Sonic hat einen ziemlich hohen Output!!!) ist auch hier problemlos Blues drin und auch ordentliche Cleansounds lassen sich aus dem D-Sonic kitzeln. Besonders geil ist der D-Sonic allerdingt wirklich im Highgain-Metalbereich, er produziert auserodentlich druckvolle und vor allem klare, differenzierte Sounds und das auch bei extremst tiefergestimmten Gitarren (getestet hab ichs bis Dropped-C), aber auch klassische Rocksounds sind absolut kein problem (Output und gegebenfalls die Höhen etwas rausnehmen und ready to go, Crunch und Rock vom feinsten)

    Zusammenfassend:
    Stilrichtung: es ist alles drin vom Jazz über Crunch, Classic Rock über Hardcorematal zu Shred (ich würd ihn aber doch eher für metalsachen empfehlen da es für Cruch oder Rock sicherlich noch bessere Pickups gibt)
     
  3. DR.DEATH

    DR.DEATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 24.08.06   #3
    DiMarzio-SuperDistortion (Fender Strat mit FR in der Bridgeposition):

    Habe unter anderem einen Super-Distortion in meiner Fender Power-Strat (HSH) in der Brückenposition.
    Clean finde ich den nicht so toll ohne Chorus geht eigentlich garnichts, da die Höhen viel zu hart und schneidend sind und die tiefen ebenfalls extrem stark rüberkommen. Außerdem ist ein wirklicher Cleansound gerade bei hoher Lautstärke fast unmöglich, was vielleicht an dem hohen output liegt. Laut DiMarzio 425.

    Verzerrt hingegen könnte ich mir kaum was besseres vorstellen. Im Crunch Bereich lässt sich damit sogar Old-School und verzerrter Funk echt gut spielen. Unten rum nicht zuviel, ein differenzierter Klang und klare höhen. Dreht man nun den Gainregler weiter auf wirds in Verbindung mit meinem Marshall echt britisch und NWOBHM lässt grüßen. Klingt dann sehr nach Iron Maiden früher. Dreht man dann gain noch weiter auf bekommt man singende leads mit sustain (trotz FR) ohne Ende. Auch unten rum wirds dann fett. Wirklich das volle Brett. Der Sound bleibt aber differenziert. Wenn man nun am amp etwas rumdreht bekommt man auch echt nen brauchbaren Brown-Sound hin.

    Wer also im Crunchbereich dreckigen/rotzigen Sound und im höheren gainbereich singende leads mit klaren höhen und fetten bässen sucht ist mit diesem PU denke ich echt gut beraten. Klar bringt er nicht das brüllen eines EMG's, soll er aber auch garnicht.

    mfg
     
  4. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 24.08.06   #4
    Also ich spiele fast auf allen Gitarren DiMarzios und finde alle bisher sehr gut. Meine Lieblings-Stegpickups sind FRED und MegaDrive (out of production, soviel ich weiß), auch der Evolution ist toll. Alle bringen fantastische Obertöne und klingen immer sehr harmonisch und differenziert, nie matschig oder überbetont. An den Hals gehört schlicht und ergreifend nichts anderes als ein PAF Pro, der klingt immer fett und rund und nicht zu kräftig, solange man ihn nicht zu nahe an die Saiten schraubt. Zur Zeit bin ich dabei, die Bastelkiste mit etwas Experimentiermaterial aufzufüllen, also Steg-DiMarzios, die ich noch nicht kenne, wie z.B. Tone Zone, Breed und so weiter. Vielleicht kann ich also bald mit noch mehr Erfahrungswerten aufwarten!
     
  5. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 24.08.06   #5
    DiMarzio Super Distortion DP100 (Neck-Position)

    Ich hab den Super Distortion am Hals meiner Dean und bin wirklich super zufrieden damit.

    Verzerrt benutze ich ihn für langsamere Soli, da er am Hals eine im Vergleich zu meinem Dimebucker der am Tremolo stizt einfach mehr Mitten hat und somit für meine langsamen Blues-Soli perfekt ist. Aber auch Clean macht der DP100 einiges her. Auch hier bin echt happy darüber das er doch mehr Mitten rüberbringt als der Dimebucker. Allerdings muss man auch Clean etwas aufpassen wie man anschlägt, da der Super Distortion wirklich schnell zerrt, wofür er ja aber auch konzipiert wurde.

    Bei meiner nächsten Gitarre werd ich wahrscheinlich auch einen Super Distortion an die Hals-Position bauen weil ich wirklich begeistert davon bin.
     
  6. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 25.08.06   #6
    Seit der Bandprobe heute abend mit meiner frisch eingetroffenen Ibanez RG3120TW kenne ich auch den Steve's Special (Gitarre wurde von Vorbesitzer umgerüstet) in der Stegposition. Der hat ordentlich Dampf, vergleichbar mit dem Evolution, und ist vom Voicing her nicht übermäßig aggressiv, aber dennoch im positiven Sinne "schreiend", da er einiges an oberen Mitten hat. In der gesplitteten Zwischenposition mit einer Spule des Hals-PUs kommt schönes Strat-Klingeln zum Vorschein, was mir sehr gut gefällt.
     
  7. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 26.08.06   #7
    Ich habe einen X2N in meiner Vester 1500 und im Gegensatz zum dem, was Andere hier schreiben, ist der auch bei voll aufgedrehtem Gain noch definiert, jedoch reicht es bei meinem Amps aus, wenn ich den Gain so auf 3 - 4 drehe, um einen ordentlichen Metal-Sound hinzubekommen. Der X2N ist ein klein wenig bissiger als ein SH-6, in etwa so wie ein EMG HZ4, hat aber nicht ganz so viele Bassanteile. Clean spiele ich jedoch nur selten, eigentlich nur dann, wenn keine Zeit zum Umschalten bleibt, da er mir dazu wenig Wärme rüberbringt, was sicher auch an den fehlenden Bässen liegt. Der X2N ist also sehr gut für Hardrock und Metal zu gebrauchen, für akustische Stücke aber eher ungeeignet.
     
  8. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 26.08.06   #8
    Hab momentan den X2N in Bridge und der ist richtig toll, obwohl ich am Amp schon HiGain fahre und eswegen oft eher sanftere Dinger empfohlen werden liebe ich das teil, fette Obertöne schöner Shred Sound und die Bässe sind eher tight. Ein richtiger Shred-Pu halt. Clean kann man ihn übrigens in die Tonne werfen, sogar gesplittet :D

    Der Evolution hat in der Bridge auch mal seinen Dienst verrichtet, klingt auch wie der X2N relativ dünn, aggressiv wie Hölle, bei Leads schön singend mit ordentlich Obertönen, bischen weniger Output als der X2N.

    Mein erster Bridge PU war der Tonezone, der mir bisher fast am besten gefallen hat. Richtiger Allround PU mit wirklich fettem Rhythmussound und immernoch feinem Leadsound mit ordentlich Obertönen.

    Am Hals verrichtet seit Jahren der AirNorton seine Arbeit, für Leads Outputmäßig grad noch an der Grenze, da würde mir evtl. der Evo Neck mehr taugen. Dafür klingt der AirNorton sehr sauber und lässt auch noch den Anschlag gut erkennen, auch Clean klingt er sehr schön Warm und auch gesplittet gibt er ne gute Figur ab.

    So, mehr DiMarzios sind mir noch nich untergekommen :D
     
  9. angelofdeath666

    angelofdeath666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 26.08.06   #9
    hab in meiner yamaha rgx 521 en dimarzio-ibanez set. irgendwie gefällt mir der sound nich so gut... sind zwar schon einigermaßen druckvoll, aber mir fehlt der letzte drive. würde mal sagen: für rock und pop recht gut geeignet, aber alles was drüber hinausgeht, klingt euinfach zu lasch...
     
  10. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 26.08.06   #10
    Hi,
    hat hier jemand schon mal die class 55 singlecoils ausprobiert?
    Erfahrungaustausch wär nett, da auf der website keine soundclips vorhanden sind
    mfg
    javi
     
  11. JamesHetfield

    JamesHetfield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Damme; Niedersachsen bei Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 14.09.06   #11
    HI,
    kann hier jemand was über die Dimarzio HS Singelcoils sagen?
    Die werden ja auch von Malmsteen gespielt, mich interessiert aber eher die "Rifftauglichkeit"

    Hat da jemand Erfahrungen?


    mfg!
     
  12. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 14.09.06   #12
    Also ich finde die Dinger für RIffs nich sonderlich tauglich haben einfach zu wenig Output, wenn du aber nur normalen Rock spielen willst ist es sicher ok.
    Die Gitarre macht viel aus, ne Fender macht mit dem fetten Hals schon einen fetten Ton, wenn du Metal spielen willst würd ich eher nen Fast-Track reinmachen.

    mfg röhre
     
  13. JamesHetfield

    JamesHetfield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Damme; Niedersachsen bei Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 14.09.06   #13
    Naja ob man das so Metal nennen kann...
    Ich spiel auf meinem modeller nen JCM 800 3/4 Gain...
    Da gefällt mir der ganz normale SC am Steg eigentlich schon klasse, bloß rauschen tuts! :D
     
  14. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 14.09.06   #14
    Dann sicherlich keine schlechte Idee, wobei ein Modeller meist viel fetter und gainreicher klingt als das Modell in echt.

    mfg röhre
     
  15. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 14.09.06   #15
    ich würde auch ganz gerne nen dimarzio pick up bei mir an die bridge bauen. hab ne ibanez sa160qm. ich spiele hauptsächlich metal und für ruhigere sachen hab ich dann immernoch die singlecoils. stört mich allerdings net wenn des ding nen vernünftigen clean sound hat. mein sound is recht neutral eingestellt hab nur mitten und bass leicht angehoben. möchte nen neuen pick up, weil mein alter zum teil bei bisschen runter stimmen schlapp macht is dafür aber nen geiler rock pick up. mit bisschen runterstimmen mein ich drop d^^ falls es wichtig is spiele nen 11er satz saiten undn edition blue 60r
     
  16. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 14.09.06   #16
    Sorry aber das ist viel zu ungenau, da kommen alle Pickups in Frage die bei DiMarzio.com unter High Output Pickups stehen.

    mfg röhre
     
  17. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 14.09.06   #17
    mit anderen worten is egal welchen ich nehme?
    gibbet vll nen fragebogen den ich ausfüllen könnte?
     
  18. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 15.09.06   #18
    Wenn du nicht weisst was du wilst bzw. was dir am alten nicht gefällt brauchst garkeinen. Ansonsten gibts auf dimarzio.com nen Pickupfinder. Kannst ja mal schreiben ob du vorwiegend Solo Sounds oder mehr Rhythmisch machen willst, mittenbetonten PIckup oder mehr höhen?

    mfg röhre
     
  19. JamesHetfield

    JamesHetfield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Damme; Niedersachsen bei Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 15.09.06   #19

    Geh mal am besten in einen Laden und hör dir mal an was dir grob gefallen könnte.
     
  20. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 15.09.06   #20
    hmm spiele hauptsächlich rytmusparts und sound wie schon gesagt is eher mittig und bassig aber nicht doll also noch rehct neutral

    edit: bin jetze am überlegen zwischen super distortion und super 3 leider sind die samples immer nur son rock kram aber denke doch das man damit auch volles brett fahren kann oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping