Der große Mainstage Thread

von Basti Keys, 04.11.12.

Sponsored by
Casio
  1. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    11.320
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.680
    Kekse:
    52.000
    Erstellt: 13.04.16   #521
    Ich nutze ein novation nocturn als Controller für Mainstage. Das Korg Nanocontrol, das ich vorher eingesetzt habe, war unpraktisch, weil es über standard Fader und Pots verfügte, die halt nie den aktuellen Wert angezeigt haben, im Gegenteil, bei Erschütterung auch mal gerne für ungewollte Parameter-Sprünge sorgten. Daher hab ich nach einem Controller mit Encodern gesucht. Das novation erfüllt genau seinen Zweck und ist im Gegenteil zu allen anderen Controllern mit Encoder, die ich gefunden habe, so klein und handlich, dass ich es rechts auf dem Keyboard platzieren kann.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    6.394
    Erstellt: 13.04.16   #522
    Ich kann das Behringer X-Touch Mini empfehlen. Gute Haptik, das Gehäuse ist nicht so klein, wie z.B. ein LPK oder LPD. Gefällt mir trotzdem gut. 8 Encoder zweifach belegbar... wunderbar.
    Man muss nur wissen, dass das Teil nur auf einem Layer empfängt heißt: Ist Layer A auf dem Behringer ausgewählt, man hat allerdings auf B seine Volumes angelegt und schaltet dann das Patch um, kriegen die LEDs den Wechsel nicht mit. Der Layer muss ausgewählt sein. Das ist etwas blöd... aber für knappe 70€ quasi unschlagbar.

    //edit: Hab grad erst in deinen Link reingeschaut. Sieht auch interessant aus. Bisher kannte ich das nur vom VAX77, dass die Zugriff auf die Setliste bekommen und man am Gerät alles sieht... sehr gut! Leider gefällt mir persönlich die Hardware von Nektar so ganz und gar nicht....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    11.320
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.680
    Kekse:
    52.000
    Erstellt: 14.04.16   #523
    Das Behringer X-Touch Mini kannte ich noch gar nicht, sollte ich mir mal anschauen. Von der Größe anscheinend wie ein Korg Nanocontrol, Funktionen wie das Nocturn. Die anderen Geräte von Novation, wie z.B. das Launch Control, oder die XL Ausführung, haben leider keine Encoder oder Motorfader. Die Behringer BCF oder BCR2000 wären noch eine Alternative, aber sind mir zu groß.
     
  4. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    6.394
    Erstellt: 14.04.16   #524
    Der X-Touch Mini ist eine ganze Ecke größer, als die Nano-Serie. Das ist das, was ich meinte. Ist in etwa doppelt oder dreimal so hoch wie ein Nano-Kontrol und etwa 10cm länger... mal ganz grob geschätzt.
     
  5. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    11.320
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.680
    Kekse:
    52.000
    Erstellt: 14.04.16   #525
    Du redest vom Compact, nicht vom Mini. Maße des X-Touch Mini: 32,5 x 10,2 x 4,7 cm und NanoControl: 32,5 x 8,3 x 3,0 cm - das nimmt sich nicht viel.
     
  6. drevi

    drevi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.14
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    317
    Erstellt: 14.04.16   #526
    Ich finde das Controller mit Potts bzw. Fader nicht am Puls der Zeit sind.

    Persönlich bevorzuge Encoder. Da der Markt da relativ dünn gesät ist habe nach wie vor mein Kore2 der im MIDI Modus per USB mit MS gekoppelt ist. Wenn man sich gut strukturiert, lässt sich damit im Live betrieb wunderbar leben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    11.320
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.680
    Kekse:
    52.000
    Erstellt: 14.04.16   #527
    Über das Kore2 bin ich neulich auch gestolpert, weil die mittlerweile für wenig Geld in der Bucht angeboten werden.
    Als das Teil auf den Markt kam, war ich von VSTi Einsatz noch weit entfernt, und hab mich daher auch nie intensiv damit beschäftigt. Im Moment frag ich mich, was mir so ein Teil bringen kann, ob das evtl. eine sinnvolle Ergänzung wäre, inwiefern ich das Kore2 alternativ zu Mainstage einsetzen würde - Vor-/Nachteile -, oder ob ich es mit Mainstage kombinieren kann. Selbst wenn die Einbindung in Mainstage gar nicht funktioniert oder nichts bringt, sondern eher als Standalone Player zu sehen ist, könnte es ja, gerade wenn man NI Produkte nutzt eine interessante Alternative sein, da Mainstage gerade bei NI machines manchmal herumzickt.

    Aber mit Encodern anstatt Fader und Potis bin ich völlig bei Dir.
     
  8. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    9.723
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.590
    Kekse:
    13.728
    Erstellt: 14.04.16   #528
    Kore wird halt schon lange nicht mehr supportet.
     
  9. hybrix

    hybrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.14
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    449
    Erstellt: 17.04.16   #529
    Erstmal euch beiden vielen Dank für die Inputs!

    Die Behringer X-Touch Controller scheinen ja mehr oder weniger die Nachfolger von BCF2000 und BCR2000 zu sein?!

    Sind denn nun bei diesen 5 Behringer Controllern alle Fader, Knobs und Buttons frei belegbar (abgesehen von Start, Stop, etc.)? Wenn ichs richtig verstanden habe, kann man ja zw. DAW-Betrieb mit Mackie HUI etc. und freier Belegung wählen.


    Ja, grad die Anordnung der Encoder und die seltsamen Faderknöppe sind etwas eigenwillig. Bin da auch nicht so Fan von. Aber der Mainstage-Support mit dem Display ist schon sehr lecker.

    Übrigens... Das Behringer X-Touch mit den Displays erinnert mich stark an den Controller, den du mal bauen wolltest, und auch per CAD-Software visuell schon sehr auf den Punkt gebracht hattest. Sogar der Preisbereich kommt hin.
    Die sind wohl auch ab und zu im Musikerboard unterwegs ;-)
     
  10. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    6.394
    Erstellt: 17.04.16   #530
    Haha... ja... stimmt... wobei meiner aber sehr viel individueller gestaltet hätte werden können.... eines von vielen nie zu Ende gebrachten Produkte... am Ende hat sich der Aufwand einfach nicht gelohnt... Behringer macht das mittlerweile doch schon sehr gut.
     
  11. drevi

    drevi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.14
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    317
    Erstellt: 20.04.16   #531
    Wenn Ni hast dann achte dass der Controller Software noch ne ältere ist. NI weist im Updater darauf hin dass Kore und Kore2 nicht mehr mit den aktuellen Controller Version unterstützt werden. (Funktioniert dennoch! ) Ist aber nur relevant wenn du aktuellen Hardware von NI hättest, ansonsten kann man getrost auf den letzten noch Kore2 unterstützenden Version bleiben. Zur Not Downloadseite von NI ! da werden Sie geholfen :D

    Die 8 Encoder, 8 Schalter, 3 Transporttasten, Prelisten Taste, der große Encoder, 2Fußtaster, 2Fußpedale und 4 von den schwarzen Schaltern am Kore2 sind frei mit Midi Controllern und mehr belegbar.
    Ich nutze eine Menge hiervon zur Steuerung von MS. Völlig problemlos.
    Im NI Controller legst du eine Config fest, bindest im MS Concert ein (Screencontroller) und ab da ist das Teil völlig problemlos. Das einzige was nicht mag ist am USB Port an und abgesteckt zu werden, dann musst MS bzw. den Mac schon neu starten.
    Das es während des Betriebes aussetzt, habe noch nicht gehabt.

    Der einzige Wermutstropfen ist, die Screencontroller mußt beim erstellen eines neuen Patches händisch zuweisen.
    Kannst die aber auch eine Vorlage Set erstellen!!! ;)

    Die Software Kore2 ist ein Krampf vor dem Herrn !!!!!!
    Sie war auch nicht umsonst von NI aufgegeben worden.

    Parallel hierzu wurde auch der Controller vom Markt genommen.

    Der Controller hat einen reinen MIDI Modus und genau das ist was ich nutze !!!

    Kore2 Controller war der Vorgänger der heutigen Keys die NI heute anbietet mit denen man Ultimate & Co. steuern kann.
     
  12. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    6.394
    Erstellt: 21.04.16   #532
    Ich hab mir wieder einen MacMini geschossen.... 480€ für einen Mid 2011, i7 mit 2,7GHz QuadCore, 8GB RAM. Eine 500er SSD hab ich noch eingebaut. Außerdem hab ich den MacMini gestern Nacht zerlegt und neue Wärmeleitpaste auf die CPU und GPU aufgebracht. Das, was da ab Werk drauf ist, ist keinem zuzumuten. Viel zu viel und nicht sauber verarbeitet. Jetzt ist schick... jetzt gehts ans installieren aller Plugins, Librarys, etc.

    Ich halte euch auf dem Laufenden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. MAVAN

    MAVAN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.11
    Zuletzt hier:
    16.10.19
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    28
    Erstellt: 21.04.16   #533
    Oha, klingt gut :)
    Guter Preis.
    Ich bitte auf jeden Fall darum, dass Du uns auf den laufenden hälst.
    Mich würde interessieren wie sich z.B. das Rosewood Piano verhält mit dem Du Probleme im MBP 13" hattest (da hängt ja die GPU am RAM dran wenn ich mich nicht irre)
    Bin gespannt.

    P.S: Könntest gleich auf 16GB RAM ausbauen :great:
     
  14. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    11.320
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.680
    Kekse:
    52.000
    Erstellt: 21.04.16   #534
    Obwohl der Gedanke, den Rechner fest im Rack verbaut zu haben, ganz geschmeidig ist, würde mich beim Mac Mini abtörnen, dass ich dann keinen Monitor habe, bzw. solche einen plus eine separate Maus und Tastatur irgendwo unterbringen muss, was viel umständlicher und auch mehr Platz weg nimmt als ein Laptop. Evtl. wäre die Remote Bedienung über ein iPad z.B. Teamviewer denkbar. Vielleicht passt auch eine dieser netten Auszüge aus Serverschränken, wo Tastatur und Monitor einklappar auf einem 19" Auszug sitzen. Davon haben wir hier in der Firma mit Reduzierung der physikalischen Servern mehrere herumliegen, die in den Schrott wandern. Müsste man nur mal checken, ob die kompatibel zu einem Mac PC sind.
     
  15. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    6.394
    Erstellt: 21.04.16   #535
    Ich möchte das so gestalten, dass ich live da gar nicht ran muss. Alles in den Autostart, was sein muss. Und alles weitere evtl. über Bomes MIDI Translator oder andere Programme, um entsprechende Aktionen zu starten.
    Zur Not hab ich aber auch noch die kleine Mac-Tastatur hier und eine kleine Maus passt auch noch irgendwo rein. Finde ich nun nicht so problematisch.

    Der Screen ist im bzw. auf dem Keyboard.
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.04.16 ---
    Ich denke eher, dass das Plugin schlecht programmiert ist. Kann ja nicht normal sein, dass sich die Voices da so aufstauen. Ein Kollege von mir hat ein deutlich stärkeres Macbook und ähnliche Probleme. Muss da bei Gelegenheit nochmal nachfragen.

    Aufrüstung auf 16GB kommt dann später. Erstmal reichen 8GB.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    11.320
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.680
    Kekse:
    52.000
    Erstellt: 21.04.16   #536
    Screen im Keyboard? Stimmt, Du baust Dir die Keyboards ja selber...
     
  17. hybrix

    hybrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.14
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    449
    Erstellt: 23.04.16   #537
    Ist das beim Mac Mini 2012 i7 Quad 2,66 GHz auch empfehlenswert? Muss da eh noch die neuen SSDs einbauen...
     
  18. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    6.394
    Erstellt: 23.04.16   #538
    Da kann ich keine pauschale Aussage treffen. Ich hab das bei meinem letzten MacMini auch schon gemacht... auch da hat es sich gelohnt (5-7° kühler). Aber man muss wissen, was man tut! Wer noch nie Wärmeleitpaste aufgetragen hat, sollte sich dazu ein paar Tutorials ansehen. Less is more trifft hier ausnahmsweise zu.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. hybrix

    hybrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.14
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    449
    Erstellt: 24.04.16   #539
    OK, danke für den Tipp!
     
  20. hybrix

    hybrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.14
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    449
    Erstellt: 09.05.16   #540
    Hallo Mainstage-Kenner, hab n paar Fragezeichen im Kopf... vielleicht habt ihr die eine oder andere Antwort parat?


    Möcht mir ein Audio-Interface fürs 19"-Rack kaufen und bin nun beim Motu UltraLite AVB gelandet, weil:
    - 10 flexibelst routbare AnalogOuts > 9 davon brauch ich:
    Keys LR, Loops LR, Vocoder LR, Click mono
    - niedrige Latenz über AVB
    - 9,5"-Format > nimmt im Rack wenig Platz weg
    - relativ günstig im Vergleich zu RME, UAD etc.



    Die Fragen:

    1) Um den AVB/Ethernet-Anschluss als Verbindung zum Mac Mini zu verwenden, muss anscheinend Max OS 10.11 installiert sein. OS 10.11? Stimmt n des? Hab gedacht, diese "Motu>Ethernet>Mac"-Funktion gibts schon seit ner ganzen Weile.

    2) Läuft MAINSTAGE mit OS 10.11 stabil?

    3) Hat eventuell schon jemand Erfahrung mit dem Betrieb eines Motu AVB-Interfaces über Ethernet? Kann man der Sache trauen?

    4) Stimmt es, dass der im Motu integrierte MIDI-Anschluss nur verwendbar ist, wenn man über USB fährt?

    5) Wäre das RME UCX oder das Motu 1248 die bessere Wahl?
    Für mich spricht hier halt dagegen, dass das UCX "nur" USB2 und FW hat und somit die Latenz beim Motu daher kürzer sein soll (laut diverser Testberichte). (Den fehlenden Click-Ausgang könnt ich mit nem "SPDIF-to-Analog"-Kästle kompensieren.)
    Das 1248 hätte halt den TB-Anschluss, aber ist teurer und hat die volle 19"-Breite (im Rack ists nun schon a bissl eng).


    Über ein paar Tipps/Erfahrungswerte wär ich echt glücklich :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping