Der große Mainstage Thread

von Basti Keys, 04.11.12.

Sponsored by
Casio
  1. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    11.161
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.621
    Kekse:
    51.735
    Erstellt: 15.05.17   #621
    Danke Drevi. Möglicherweise hab ich ja die Meldungen aktiviert, die vorher nicht aktiviert waren. Muss ich heute abend im Proberaum mal schauen. Aber trotzdem wäre ja die Systemüberlastung vorhanden, was doch nicht sein dürfte!?
     
  2. drevi

    drevi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.14
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    317
    Erstellt: 15.05.17   #622
    Diese Überlastungen können schon vom Kontakt kommen. Vermutlich können die Samples, da nicht alle von Anfang an in den Speicher geladen werden, etwas zu "spät" gelesen. Das erzeugt die Meldung. Solange das sich nicht in Knacken und Aussetzern sich bemerkbar macht ist alles gut.
    Die Ursache liegt u.U. an zu langsame HD bzw. an aktiven Hintergrunddiensten.

    Ich habe zu dem schon einiges hier gepostet mit Empfehlungen was dagegen zu tun ist. Suche mal nach meine Posts.

    Mit Rechner live Musik zu machen verlangt eine Menge Ressourcen vom Rechner. Leider wird es von den meisten User unterschätzt.
     
  3. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    3.712
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    6.394
    Erstellt: 15.05.17   #623
    Ich hatte diese Meldungen auch mal aktiviert und dann ist laufend irgendwas aufgepoppt obwohl keine Knackser o.ä. hörbar waren. Ich würd die Meldungen deaktivieren. Das verwirrt nur...

    Du kannst aber je nach Hardwarekonfiguration mal probieren, an dem Regler in Kontakt herumzuschrauben, mit dem du einstellst, "wieviele" Samples bei Öffnen des jeweiligen Instruments (ist keine generelle Einstellung sondern pro Instrument) in den Arbeitsspeicher geladen werden sollen. Damit kann man die Belastung zwischen CPU und Festplatte etwas verschieben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. miker119

    miker119 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.09
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Halle(Saale) /Oberwiesenthal
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    530
    Erstellt: 14.08.17   #624
    Guten Morgen zusammen, gibt es evtl jemanden hier, der Lust hat, mir der Erklärung bzgl der Mainstage Einrichtung behilflich zu sein. So richtig steige ich leider noch nicht durch.

    Es geht um das abspielen von diversen Backing sind Clicktracks für eine Band. Ich habe zwar einige Videos zu diesem Thema gefunden, allerdings geht keiner so richtig auf die Grundeinstellung ein.

    LG Mike
     
  5. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    3.712
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    6.394
    Erstellt: 15.08.17   #625
    Mein Rat: nimm dafür was anderes zB Ableton. Das Play-back Plugin war immer etwas buggy in Mainstage. Aber Vllt hat sich das auch geändert?!
     
  6. miker119

    miker119 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.09
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Halle(Saale) /Oberwiesenthal
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    530
    Erstellt: 15.08.17   #626

    Ok danke für den Tipp, hat abelton auch so ein Live HUD? Mir geht es einfach um die intuitive Steuerung, ohne groß in einem Projekt bzw einer Session rum basteln zu müssen
     
  7. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    11.161
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.621
    Kekse:
    51.735
    Erstellt: 15.08.17   #627
    Wenn Du keine VSTis einsetzt, sondern Mainstage nur nutzen würdest um Playbacks abzuspielen, würde ich meinem Vorredner recht geben. Man kann natürlich auch Ableton als Host für VSTi nutzen, aber da finde ich Mainstage schon komfortabler. Ich habe bislang nur hin und wieder mal Playbacks in Mainstage eingebaut, was ganz easy war. Wie andere vermutlich auch, habe ich für jeden Song in Mainstage ein eigenes Patch, das mir die Sounds liefert, und da habe ich hin und wieder mal die komplette Drumspur für den Song hinterlegt, nur für den Fall, dass unser Drummer mal nicht zur Probe kommt, und wir dann trotzdem proben können. Das hat bislang ohne Probleme funktioniert.
     
  8. miker119

    miker119 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.09
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Halle(Saale) /Oberwiesenthal
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    530
    Erstellt: 15.08.17   #628
    Und genau darum geht es mir quasi. Jeder Song soll ein eigenes Patch ( inkl der verschiedenen Song Teile, sodass man bei Bedarf einen Teil direkt proben kann ) bekommen. Allerdings fehlt es mir an der Übersicht, wann ich wo, welchen Reiter oder Welches Feld beschriften muss, um so etwas sichtbar zu erreichen.
    Quasi erstmal ein Layout erstellen, was für mich bzw den Drummer dann live Sinn ergibt und bei Bedarf schnell abgeändert werden kann...Ich hoffe das war verständlich erklärt
    --- Beiträge zusammengefasst, 15.08.17 ---
    Nur, um das ganze mal zu entwirren...

    Zur Zeit sieht es so aus, dass wir als 5 köpfige Band teilweise aus arbeitstechnischen Gründen gezwungen sind eine Gitarre vom Band laufen zu lassen. Dafür hab ich ein logic Projekt, mit den einzelnen Clicktracks, backings und verschiedenen Markern. Ich finde es nur leider im Rahmen der Performance ( wenn man es so nennen kann) relativ nervig nach jedem Lied zum mac book zu rennen, um mittels Tastenkombination die markerübersicht zu öffnen, zum nächsten marker zu springen, nebenbei noch am In ear Mix zu basteln und vllt noch Gitarre zu stimmen . Daher sollte eine etwas komfortablere Lösung her. So ein logic Projekt kann ja auch eine immense Größe erreichen, und da wollte ich meinem PC nicht so viel Arbeit zumuten. Der soll ja ne weile halten.
     
  9. tomzi

    tomzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.13
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    446
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    754
    Erstellt: 16.08.17   #629
    Ich hatte mal ein Projekt wo ich für einen Song mehrere Spuren für BackingTracks in MS genutzt habe. Ist immer gut gelaufen und MS übernimmt auch die Marker aus Logic. Mir hat damals dieses Tutorial sehr geholfen:

     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. miker119

    miker119 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.09
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Halle(Saale) /Oberwiesenthal
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    530
    Erstellt: 17.08.17   #630

    Super, danke...Das werd ich mir mal anschauen
     
  11. tachyon

    tachyon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.13
    Zuletzt hier:
    29.12.18
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.17   #631
    Hi,

    Kurze Frage, ich benutze den Korg SV-1 für interne Sounds und als Master Keyboard für Mainstage. Nun habe ich gesehen dass das Korg Sounds in MS verstellt wenn ich intern Programme wechsel, z.B. Wenn ich im Korg von Piano auf Rhodes Wechsel wird in MS die Lautstärke vom Pad geändert. Ich nehme an dass das SV-1 irgendwelche Sysex Daten sendet die MS dann verarbeitet.
    Das Senden kann man beim Korg glaube ich nicht abstellen. Gibt es bei MS eine Funktion wie man global das Empfangen aller externen Sysex-Daten deaktivieren kann?

    Danke und Gruß,
    Tachyon
     
  12. ribboncontrol

    ribboncontrol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.10
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    2.698
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    613
    Kekse:
    3.875
    Erstellt: 01.12.17   #632
    Hab jetzt mal nur n Testaufbau gemacht, aber ich würde die markierten Tasks mal killen/deaktivieren, besonders "nicht definiertes Midi an Channelstrips". Muss auf Concert-Ebene gemacht werden, Patchebene kann dann wieder selbst verlinken.

    Bildschirmfoto 2017-12-01 um 22.29.48.png
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. tachyon

    tachyon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.13
    Zuletzt hier:
    29.12.18
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.17   #633
    Danke, das habe ich probiert, aber dann empfängt MS auch keine sustain pedal messages mehr. Aber wenn ich “Control change 7/10 steuert die Lautstärke von Channel-Strip-Objekten” deaktiviere geht das. Das SV1 hat tatsächlich CC7 messages bei jedem Umschalten gesendet. Besten Dank und Gruß,
    Tachyon
     
  14. ribboncontrol

    ribboncontrol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.10
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    2.698
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    613
    Kekse:
    3.875
    Erstellt: 20.12.17   #634
    Sagt mal, Leute, steh ich aufm Schlauch oder gibt's echt keine Möglichkeit, ein eigenes Layout/Template in die Auswahl bei "neues Concert" einzufügen? Also beim Presetbrowser, dann halt jeweils dein gewünschtes Template...
     
  15. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    3.712
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    6.394
    Erstellt: 20.12.17   #635
    Leider versteh ich dein Problem nicht. ;-)
     
  16. ribboncontrol

    ribboncontrol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.10
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    2.698
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    613
    Kekse:
    3.875
    Erstellt: 20.12.17   #636
    Ich mach Mainstage auf, dann kommt das:
    Bildschirmfoto 2017-12-20 um 21.09.27.png

    Kann ich dem Fenster da noch weitere Templates hinzufügen (bspw. ein 3-Keys-Mapping) oder geht das nicht?
     
  17. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    3.712
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    6.394
    Erstellt: 21.12.17   #637
    Soweit ich weiß nicht. Du kannst halt unten links einfach dein "Template"-Concert öffnen.
     
  18. drevi

    drevi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.14
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    317
    Erstellt: 21.12.17   #638
    Habe mein Musik Rechner gerade nicht bei mir, aber..

    1. Du kannst ein eigenes Layout erstellen und es exportieren das dann in beliebige Concerte importieren kannst.
    Ein exportiertes Layout beinhaltet aber glaube keine MIDI-Hardware-Zuweisungen für die Regler, die musst sie jedesmal neu deinem Hardware zuweisen.

    2. Die Templates verstecken sich irgendwo auf der Festplatte. Mögliche Ordner könnte im User/Library/Application Support oder im Library/Application Support oder aber auch einfach nur im Library oder User/Library sein, Ordnername müsste MainStage heissen.
    Du könntest dann einen Concert erstellen und den dann in den entsprechenden Ordner kopieren.
    (User/Library erreichst du mit "Gehe zu" aus dem Finder mit gedrückter "alt" Taste.
    Library ist auf dem obersten Ebene deiner Bootplatte)

    3. Ich persönlich habe einen Concert erstellt der meine Controller mit den richtigen MIDI-Hardware-Zuweisungen bereits erhält aber ohne Sets und Patches, das ich dann für verschiedene Band oder Theater Produktionen als Vorlage nutze.
    Diesen quasi leeren Concert habe auf Finder Ebene schreibgeschützt somit ist dem versehentlichem Verändern vorgesorgt.
    Diesen Concert (=Template) findest Du dann unter "meine Concerts".

    (
    Um so einen Concert zu erstellen kannst du natürlich einen bereits gefüllten Concert benutzen:

    Den als Vorlage dienenden Concert öffnen;
    Concert unter neuem Namen speichern;
    aus diesem neuen Concert alle Sets löschen;
    Concert abspeichern;
    MS beenden;
    auf Finder Ebene Concert markieren;
    mit Apfel+I Infofenster öffnen und bei "Geschütz" und sofern möglich "Formularblock" Hacken setzen.
    Infofenster schließen - Fertig.
    )
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. ribboncontrol

    ribboncontrol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.10
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    2.698
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    613
    Kekse:
    3.875
    Erstellt: 21.12.17   #639
    Ja, sind schon mal gute Ansätze... da probier ich demnächst einiges aus.


    Andere Frage: jemand ne Idee, wie ich die EVB-3 - Orgel dazu kriege, den Rotary-Switch aufs Modwheel zu legen und ne Hold-Funktion auf den Sustain?

    Edit: hat sich erledigt, bin blind.
     
  20. ribboncontrol

    ribboncontrol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.10
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    2.698
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    613
    Kekse:
    3.875
    Erstellt: 30.03.18   #640
    Und nochmal EVB-3 Einsatz und weil ich eigentlich Abletonnutzer bin, von Mainstage quasi keine Ahnung hab, jetzt aber die Orgel brauche...

    Wie bekommt man die Orgel dazu, quasi wirklich ohne "Click" zu spielen? Also Anschlag und der Hammondsound ist da, aber eben ohne Attack?

    Edit: Hollow-Sound hab ich hinbekommen (danke Google), aber beim Thema "Morph von 888800000 auf 888888888" spuckt das Internet nur Müll aus... Wie bekomm ich das jetzt auf nen Controller gemappt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping