Der Kurzweil K2700 Thread

toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
14.718
Kekse
21.374
Ort
Herdecke
Schade das er keinen Audio Sequenzer bekommen hat,

weißt du was er an Prozessoren mitbekommen hat? Also wieviel Potential noch da ist?
 
Dimension D

Dimension D

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
14.02.12
Beiträge
383
Kekse
1.481
Ort
Hagen
Na sieht ja wirklich nicht schlecht aus. Die Gummitaster sind das einzige was ich nicht so toll finde aber wenigesten haben sie wieder ne Fatar Tastatur Tp/40L eingebaut. Sehr schön.
Und nach dem Gewicht werden sie wohl wieder alles stabiler und wertiger gebaut haben. Und gut aussehen tuts auch noch.

Bin mal auf den Preis gespannt. Schätze mal 3500 Euro.
 
C

cosmok

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
21.04.12
Beiträge
1.232
Kekse
1.182
Ort
im Äther
Ich hatte schon lange, lange keinen Ribbon mehr am Keyboard. Da hat mich Kurzweil schon erwischt. (Edit: und dann braucht man ihn doch nur bei "Turn me loose" und "Skandal im Sperrbezirk" :) :) :) )
 
Duplobaustein

Duplobaustein

Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
22.01.10
Beiträge
10.268
Kekse
17.061
Ort
Wien
Es macht schon sehr viel Spaß, auch jetzt am PC4 und eben damals am PC3. Man kann einerseits extrem langsame Parameter Sweeps machen und andererseits schauts einfach geil aus, wenn man da herum wischt. :D
 
M

Mr.Wheely

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Mitglied seit
26.02.05
Beiträge
1.003
Kekse
1.385
24kg plus Case... da freut sich mein Orthopäde
 
Duplobaustein

Duplobaustein

Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
22.01.10
Beiträge
10.268
Kekse
17.061
Ort
Wien
Was neues aus dem Hause Kurzweil! :D

HOMEPAGE

https://kurzweil.com/k2700/

VIDEO


SPECS

Official Specs from Kurzweil:
Display: 480 x 272 pixel high resolution color LCD with adjustable brightness
Polyphony: 256 voice polyphony, dynamically allocated
Multitimbral: 16 parts (one per MIDI channel)
Architecture: Dynamic VAST: powerful synthesis engine, with user programmable DSP algs and routing.
Cascade Mode: route one layer through the DSP of any other layer within a program – up to 32 consecutive layers deep!
KB3 ToneReel Engine
6-Operator FM Engine
VA1 Virtual Analog Oscillators + DSP Sample Flash Memory: 4.5 GB factory samples
3.5 GB of re-loadable, non-volatile, user flash memory
Factory Programs: 1500+ User Programs: 4000+
Factory Multis: 700+ (up to 16 independent controller zones) User Multis: 4000+
General MIDI: No
Kurzweil String Resonance: Yes
Master EQ/Compressor: Yes
Effects: Over 1000 complex effect chains, incorporated into programs featuring our award winning effects – reverbs, delays, chorus, flange, phaser, EQs, distortions, rotary speaker simulators, compressors, and more
32 total FX units
Controllers: Monopressure (aftertouch)
1 pitch wheel
1 assignable modulation wheel
1 assignable ribbon controller
9 assignable sliders
9 assignable knobs
10 assignable buttons
16 assignable velocity sensitive pads
2 transpose switches
Tap tempo button and tempo knob
Arp controls
Transport controls
*2 switch pedal inputs each supporting single switch pedal or single half damper pedal (1 switch/sustain pedal is included; half-damper pedals sold separately)
2 continuous control pedal inputs
Sequencer: 16 Tracks; 960 PPQ resolution.
Song editing functions include both event and track-based tools like quantize, swing, remap, controller scaling and more.
MIDI CC Step Sequencers: 16 simultaneous
Riffs: 16-per Multi
Arpeggiators: 1-per Program, 16-per Multi
Analog Outputs: Four (2 pairs) 1/4″ balanced TRS analog (32-bit DACs)
Automatic mono switching on main outs
+21dBu maximum output
50Ω balanced source impedance Audio Inputs: 2 combination 1/4”/XLR jacks (one stereo pair) accepting Line/Instrument/Microphone level signals.
Dedicated Gain knobs, Hi-Z switch for electric guitar/bass, and +48V Phantom Power switch for Microphones.
Headphones: 1 back panel 1/4″ headphone output
130mW into 32 ohm headphones
MIDI: In, Out
USB: Stereo audio in/out over USB
Complete MIDI functionality over USB
Play and control the K2700 with a USB MIDI controller (USB host functionality)
User Object file transfer to/from USB Flash Drive
Operating System updates from USB Flash Drive Software Editors: External editors for Mac OS X, Windows PC and iOS* devices
(*coming soon)
FREE OS Updates: OS updates via USB drive
Included Accessories: Power cable, Switch pedal, USB cable Height: 5.5” (13.97 cm)
Depth: 15.5” (39.37 cm)
Length: 51” (129.54 cm)
Weight: 52 lb (23.58 kg)
Power: Internal power supply
Keyboard: 88-key, fully-weighted action with velocity and pressure (aftertouch) sensitive adjustable keys (Fatar TP/40L)
 
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
26.07.04
Beiträge
12.504
Kekse
59.133
Ort
Celle, Germany
Auf den ersten Blick würde ich sagen, ein würdiger Nachfolger der K Serie, und ganz klar das neue Flaggschiff bei Kurzweil:
  • viele Verbesserungen, z.B. größeres Display
  • mehr als ausreichend Polyphonie, wobei Kurzweil da auch früher schon sehr gut zu haushalten wusste
  • so gut wie alle Features, die die aktuellen Kollegen wie Forte und PC3K bzw. PC4 on board haben, und sogar noch mehr, wie z.B. ein Audio Interface
  • Sample Speicher en masse, auch Flash Speicher für User Samples
  • jede Menge Factory Presets und Setups
  • noch mehr Platz für User Bänke
  • schick vom Design
  • Gehäuse wertiger als das PC4 Plastik, dafür aber auch gleich wieder ordentliches Gewicht.
Jetzt sind wir noch auf den Preis gespannt, ich hoffe, unter 3000€

Was mich ein wenig irritiert, ist die vergleichstabelle, die Kurzweil auf ihrer Webseite zur Verfügung stellt. Da steht ne Menge Müll drin: https://kurzweil.com/2020/09/23/comparison-chart/
 
M_G

M_G

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.21
Mitglied seit
30.03.05
Beiträge
2.437
Kekse
6.464
Trügt mich der Eindruck oder hat Kurzweil keinen Bock mehr auf 61 Synth-Tasten ???
 
S

synthos

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
20.10.08
Beiträge
2.556
Kekse
4.899
Ort
Winterthur
Die Oberfläche ist für ein 88er schon sehr gut mit Bedienelementen gefüllt, wenn man mal mit PC3/PC4/Forte vergleicht, die viel leeren Platz haben. Das Runterskalieren des K2700 wird sicher nicht ganz einfach.

Grüsse,
synthos
 
M_G

M_G

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.21
Mitglied seit
30.03.05
Beiträge
2.437
Kekse
6.464
Wenn man die Wheels links aussen setzt und die Kategorien Pads etwas eindampft.....
Mit bisschen guten Willen geht das!
;-)
 
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
14.718
Kekse
21.374
Ort
Herdecke
Und das, wo ich die Pads gern haben möchte ;)
 
M_G

M_G

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.21
Mitglied seit
30.03.05
Beiträge
2.437
Kekse
6.464
Ich mein doch nicht die Sample Pads sondern die Category Buttons für Wurstfinger näher zur Mitte !
;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Duplobaustein

Duplobaustein

Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
22.01.10
Beiträge
10.268
Kekse
17.061
Ort
Wien
Trügt mich der Eindruck oder hat Kurzweil keinen Bock mehr auf 61 Synth-Tasten ???

Verkaufen sich offensichtlich nicht so gut und teilweise geht es sich vom Design der Platine nicht aus. Mal sehen was noch kommt.
 
Be-3

Be-3

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
28.05.08
Beiträge
3.908
Kekse
40.349
24kg plus Case... da freut sich mein Orthopäde

Ja, ich werde da auch mit fortschreitendem Alter empfindlicher.
Aber ich finde 24 kg (für einen solchen Boliden mit 88-Tasten-Hammermechanik) nicht übertrieben viel:
  • Mein oller Kurzweil K2500 ohne Hammermechanik und mit nur 76 Tasten ist gut 1 kg schwerer.
  • Der K2500X (mit 88-Tasten-Hammermechanik) wog deutlich über 30 kg.
  • Der Yamaha Montage 8 wiegt 29 kg
  • Der Roland Fantom 8 wiegt fast 28 kg.
  • Der Korg Kronos ist auch nicht leichter als der K2700 und wiegt 24 kg
Also in der Klasse eher im "unteren" Gewichtsbereich.

Hätte jedenfalls nie gedacht, dass Kurzweil in der K-Serie nochmal nachlegt. :great:

Viele Grüße
Torsten
 
Dimension D

Dimension D

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
14.02.12
Beiträge
383
Kekse
1.481
Ort
Hagen
....

Hätte jedenfalls nie gedacht, dass Kurzweil in der K-Serie nochmal nachlegt. :great:

Viele Grüße
Torsten
Naja ob sie das Dingen K2700 nennen, PC5 oder Forte 2 ist doch denke ich nur reines Markting.

K2700 zieht halt mehr und hat den klangvolleren, positiveren Namen.
Wäre ein Sampling Option drin mit Editing und das Display nochmal aufwendiger eventuell mit Touchscreen dann wäre das eine Revolution als Evolution für Kurzweil gewesen und hätte dann Namen K-Serie eher verdient. Was ich mir auch mal wünschen würde, das mal neue aktuelle Samples zusätzlich zu den vorhanden integriert würden wie sie das beim Forte oder Kore64 schon gemacht haben ...Speicher ist ja anscheinend genug da.

Ich will hier aber nichts schlecht reden... ich finde sie haben schon mal einen guten Weg beschritten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Falcon030

Falcon030

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
21.10.19
Beiträge
98
Kekse
341
Ort
Berlin
Ja, ich werde da auch mit fortschreitendem Alter empfindlicher.
Aber ich finde 24 kg (für einen solchen Boliden mit 88-Tasten-Hammermechanik) nicht übertrieben viel:
...
Nein, übertrieben viel ist es ganz sicher nicht - PC3A/K8 wiegen auch über 24 kg.
Das Gewicht ist bei gescheiter Tastaturmechanik und dem ganzen Innenleben sicher gerechtfertigt, aber es ist halt trotzdem schwer - für mich definitiv zu schwer, um es für den Bühneneinsatz in Betracht zu ziehen.
Profis (oder Bands mit Roadies) werden das natürlich möglicherweise anders sehen und bewerten.
 
skey68

skey68

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.21
Mitglied seit
19.05.08
Beiträge
1.190
Kekse
2.747
Das fand ich beim Nord Stage halt immer toll - 88 gewichtete Tasten und nur knapp 18 kg bei stabilem Metallgehäuse war ne Zeitlang fast schon Alleinstellungsmerkmal... :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Duplobaustein

Duplobaustein

Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
22.01.10
Beiträge
10.268
Kekse
17.061
Ort
Wien
Könnte mir schon gut vorstellen, dass Sampling per OS Update dazu kommt.
 
S

Sisko78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
06.10.08
Beiträge
379
Kekse
933
Ort
Freiburg
Mir wäre es auch zu schwer, aber klar, solide Road taugliche Verarbeitung ist für viele auch wichtig, deshalb kann ich das nicht wirklich negativ ankreiden. Aber es gibt Beispiele mit ordentlichen oder sogar guten Tasten bei weniger Gewicht, neben dem Nord mit der Fatar Tastatur insbesondere das CP4/CP88
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben