Digitech Jam Man vs. Boss Loop Station

von benzinpunk, 26.08.05.

  1. benzinpunk

    benzinpunk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    14.12.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.05   #1
    Hurra, die SuFu schweigt noch dazu!
    Wer hat bereits Erfahrung mit dem Jam man gemacht? Die Specs des Digitech scheinen ja dem Boss unendlich überlegen zu sein.
    Und überhaupt Looper als solche - welche abgefahrenen Anwendungen habt ihr dafür?
    greeez
     
  2. MarcG

    MarcG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    26.01.13
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 26.08.05   #2
    Zum Jamman:

    Hab ihn heute kurz angetestet. Jedoch wirklich nur kurz. Beim ersten Gerät war gleich mal ein Levelknopf kaputt, so dass endlich das ganze Teil unbrauchbar war! Beim zweiten Anlauf hats dann geklappt. Meiner Meinung nach wird der Sound wirklich 1:1 wiedergegeben, ich habe jedenfalls keine Unterschiede festgestellt zum Original. Auch das Signal wird durch den Jamman kaum beeinflusst. :great:

    Verwendung: falls ich mir einen Looper hole, würde ich ihn hauptsächlich zum Aufnehmen von Songideen gebrauchen, hin und wieder vielleicht für Auftritte, um solieren zu können mit Gitarrenbegleitung. Und um solieren zu üben, bsp über Bluesschema, das kann man dann schnell einspielen im gewünschten Tempo etc.

    Leider kenn ich den RC-20 nicht, jedoch habe ich gehört, dass der Digitech von der Soundqualität noch etwas besser sein sollte. Von der Bedienung her sind sich die beiden wohl sehr ähnlich. Der Jamman hat klar den Vorteil der CF-Karte und den USB-Anschluss!

    Bin gespannt was andere zum Jamman sagen! :cool:
     
  3. benzinpunk

    benzinpunk Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    14.12.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.05   #3
    klingt schon mal net übel... ích will halt irgendwas in richtung 1-man-band bei irgendwelchen soundprojekten kreieren.
    aber schaunmermal, was sonst so für meinungen existeren.:)
     
  4. MarcG

    MarcG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    26.01.13
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 03.09.05   #4
    Hm, hat inzwischen jemand Erfahrungen mit dem Teil gemacht?
     
  5. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 09.12.05   #5
    Ich hab gerade vorhin den Jamman gespielt und ich muss sagen dass, ich richtig enttäuscht bin. Wenn mans aufnimmt und sich das so alleine anhört klingts ja wirklich gut, schön klar, einfach so, wie es sich auch anhört wenn man gerade spielt. Aber kaum spielt man was drüber wirds nur mehr noch matschig und die Verzerrung geht erheblich runter. Ich hab einfach so verzerrte powerchords gespielt und wollte drüber ein Solo spielen, aber die Begleitung war dann total verschwommen und die Verzerrung ging von hi-gain zu crunch und noch weniger. Ich hab mich auch länger mit dem Teil gespielt, hab aber nichts brauchbares zusammengebracht. Hab ich vielleicht was falsch gemacht? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Teil 270€ kostet und sowas nicht schafft? Da kauft sich das Teil ja niemand.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Mr.Vaughan

    Mr.Vaughan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.03
    Zuletzt hier:
    17.07.10
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.05   #6
    Mich würden auch mal die Meinungen von noch anderen Leuten interessieren. Es eilt aus leicht verständlichen Gründen! ;)
    @Kirk: Hast du den Looper vielleicht vor den amp (und damit vor die Zerre) geknallt? Das könnts ja vielleicht gewesen sein? :confused:
     
  7. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 18.12.05   #7
    oder einfach einen miesen, banduntauglichen sound eingestellt. :D


    Kann leider nichts zu den Teilen sagen, da ich keins der beiden angespielt hab. Wolle mir aber auch irgendwann mal so ein Teil holen, einfach um zu Hause mit mir selbst eine jamsession zu organisieren. Von der Hardware her würd ich zum digitech greifen, eben wegen den obengenannten Vorteilen (speicherkarte, usb).
    Dann bräcuhte ich nicht jedesmal Harddiscrecorder zu verkabeln, wenns nur um ne schnell idee geht...

    gruss
    eep
     
  8. fubbe

    fubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 18.12.05   #8
    Hi
    von BOSS kommt bald ein neuer looper raus.
    das nur so am rande. evtl interessiert es jemanden. :o
    wenn die finanzen das zulassen ist das sicher die optimale lösung:
    http://www.uncledig.com/blog/archives/14
    gruß.
     
  9. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 18.12.05   #9
    Ich verwende das Boss DD20 zum loopen, da kann man schon einiges mit machen, vor allem weil man entweder Loop oder Delay auswählen kann. Wenn man Delays wählt hat man den Vorteil, dass man "ältere" Schnipsel in der Delayschleife beliebig ausblenden kann (dank des Feedbackreglers). Damit kann man dann endlose, sich entwickelnde Klanglandschaften erstellen. Und auch wenn 23 Sekunden wenig erscheinen kann man schon einiges damit machen. Beim Jamman oder RC20 würde mich das Fehlen eines Feedbackreglers stören.
     
  10. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 18.12.05   #10
    :great:
    Mich intressierts! :screwy:

    gruss
    eep
     
  11. Lucasius

    Lucasius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 19.12.05   #11
    :) also ich hab den jamman seit fast einem halben jahr und der ist supergeil!

    100% originalsound.....und sehr einfach in der bedienung...
    wenn man sich an das metronom hält(muss man ja nicht) dann hat man direkt fertige lopps für den sequenzer am pc(per usb cardreader übertragbar)

    ausserdem imitiere ich in der band so nen andern gitarristen oder kann abgefahrene samples einspielen...man kann jede wave datei drauf machen und abspielen...auch ist die funktion gut, aux signale einzuspeisen....man kann dann per fuss das tempo tappen ...auserdem ist das teil voll stabil, da aus metal, es ist für mich zusammen mit meinem korgax3000g die beste investition gewesen..

    bei fragen bitte an mich...grins
    LUCASIUS;)
     
  12. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 28.12.05   #12
    Ich bin einfach vom Amp rein in den Looper und vom Looper in die Gitarre. Wie soll es denn sonst gehen? Über den FX-Loop oder was?

    Nein das war bestimmt kein mieser banduntauglicher Sound. Ich hab ja auch mehrere verschiedene Sounds probiert (auch mit wenig gain) und es klang trotzdem schlecht.

    Ich denk mir auch, dass ich irgendetwas falsch gemacht hab. Das kann ich mir nicht vorstellen, dass dieses Teil irgendwer kauft, wenn es so klingt.
     
  13. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 28.12.05   #13
    ja am besten in fx loop. damit entgehst du gain schwankungen.
     
  14. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 03.01.06   #14
    also ich hab mir das teil heute mal angesehen und es macht mir einen sehr vernünftigen eindruck. getestet habe ich es allerdings so noch nicht.
    werd ich aber wohl demnächst mal machen.

    @kirk:
    ich denke bei dir ist das problem, daß du sowohl das geloopte signal als auch dein echt signal in den preamp des amps geschickt hast. das ist ja so, als wenn ich zwei gitarren gleichzeitig an einen ampinput hänge.

    ideal ist es wohl, wenn man an den jamman ein mikro anschließt um seine box abzunehmen und das outputsignal auf die PA jagt.
    wenn er wirklich 100% klangtreu ist oder lass es nur 95% sein, dann ist das doch wohl brauchbar als "ersatz-rhythmus-gitarrist".
    für diese zwecke bräuchte ich das teil.
    allerdings würde ich die "backing-tracks" dann im vorfeld schon einspielen und beim gig eben auf knopfruck abrufen, damits beim solo nicht zu leer klingt.
    dank der tempoanpassung sollte es beim liveeinsatz auch kein thema sein.
     
  15. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 03.01.06   #15
    Also, ich schleich mich mal hier ein :D
    Mein Akustik-Kollege in der Band hat sich nun die Boss LoopSation zugelegt. Alles in allem sind wir alle sehr zufrieden, sogar mit dem Schlagzeug harmoniert es taktmäßig und unser Drummer richtet sich mit Sicherheit nicht nach der LoopStation.
    Ein Negativ-Punkt bekommt die LS trotzdem: Sobald ein nicht-Boss-Netzteil nimmt, machts immer bei Gitarrenanschlag: tsss, tsss, tsss,... Bei der Holzgitarre hört mans schon ziemlich arg, bei der eGitarre ist es weniger zu hören. Also muss man schon noch zu nem 20€ Boss-Netzteil greifen, auch wenn 20€ sicherlich verschmerzbar ist...
    So, nur mal so als allgemeine "Mitteilung".

    Ced
     
  16. banino

    banino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    FfM
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    794
    Erstellt: 04.01.06   #16
    Das Boss DD-20 hat doch auch ne Loopfunktion von max. 23 Sekunden (11 Speicherplätze)
    Warum nimmt man nicht das und hat noch ein erstklassiges Delay?
    Für die Cracks ist die Frage vlt. einfach zu beanworten,
    aber ich hab wirklich keine Ahnung, also bitte nicht hauen:o
    Antika hat es ja schon angesprochen
    Wenn es genau das gleiche kann (Looper) und darüberhinaus noch mehr (Delay)
    aber 45€ weniger kostet.........
     
  17. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 04.01.06   #17
    Beim DD20 kann man keine Loops speichern, was problematisch ist wenn man das Teil z.B. zum einem Konzert mitnimmt und fertige Sachen abspielen will. Wenn man natürlich nur improvisiert kann man auch mit einem DD-20 auskommen, damit sind dann halt noch ein paar Spielereien möglich, die mit dem RC-20 nicht gehen (z.B. Ändern der Delayzeit, Effekte der einzelnen Delaymodelle). Und: Das DD20 ist stereo, Jamman und RC-20 nur mono.
    Der Knackpunkt ist wohl die Loopzeit, mir haben die 23 Sekunden schon stundenlangen Spaß beschert aber für komplexere Arrangements wären ein paar Minuten doch besser, gerade wnen man's vorher speichern will.
     
  18. GitarrenEva

    GitarrenEva Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    2.02.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Roth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.06   #18
    Für mich ist er super, ich nehm über den JamMan Rhytmen auf und lass die über ein Chinchkabel auf meine Anlage laufen. Gleichzeitig nehm ich das auf MD auf und spiele längere Solos drüber, wie gesagt, so ist die aufnahme Zeit um Solis abzuhören auf dem JamMan ein wenig zu kurz!
    Allerdings klingt er nur für Rhytmen zum üben echt gut... ist halt die Frage ob man sich den leisten soll wenn man
    Solis nicht lange genug aufnehmen kann ohne extra Kabel?
    Dem Argument, dass das auch nicht so toll klingt kann ich nur zustimmen, ist bei mir ebenfalls so.. drum mach ich das alles über MD, da klingt es dann gut.
    Aber an sonsten, passts! Wenn ihr andere Möglichkeiten kennt bei
    denen das gleiche Möglich ist ... und nicht so teuer, dann hohlt euch
    lieber keinen JamMan, sondern andere tolle Dinge... gscheites Wahwah oder Effekte. Grr:D
     
  19. S.O.D

    S.O.D Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.02.06   #19
    Einen MD? Du kannst doch komplett alles auf denJamman aufnehmen... *staun*

    Nicht lange genug? Ohne extra Kabel?
    Kannst Du das näher erklären?

    Das Teil klingt eins zu eins...
    Ich nehm mal an, Du hast es einfach nicht richtig angeschlossen.
    Wie oben schon beschrieben, wird es nix, wenn Du Ihn vor dem Amp einsetzt.


    Einfach mal antesten und selbst entscheiden.

    Gruß
     
  20. MarcG

    MarcG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    26.01.13
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 12.03.06   #20
    Ist es eigentlich möglich, mit dem Jamman Stimme (Mikrofon) und Gitarre gleichzeitig aufzunehmen? Beim Aux / CD- Input lässt sich ein CD-Player anschliessen. Ist es möglich, mit der CD mitzujammen, oder muss man den Song zuerst auf den Jamman aufnehmen um mitspielen zu können?
     
Die Seite wird geladen...

mapping