Dual Rectifier gegen Engl E 670 Special Edition

von Lightspeedguitar, 20.07.06.

  1. Lightspeedguitar

    Lightspeedguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.06   #1
    Hallo !

    Überlege, mir einen der beiden Amps Mesa Boogie Dual Rectifier 3 Kanal oder Engl E 670 Special Edition zuzulegen, ich weiss, sie sind nicht völlig im gleichen preislichen Rahmen, aber ich möchte aus geldmässigen Gründen keinen Roadking und nen Engl könnte ich relativ günstig bekommen, obwohl ich mich eigentlich schon mehr oder weniger auf nen Recitfier eingestellt hatte.

    Meine Frage nun hierzu, gibts hier jemanden, der zwischen beiden Amps genügend vergleichen konnte und mir ne Empfehlung dazu aussprechen kann ?

    Wär cool, würd mich freuen !

    Gruss,

    LSG
     
  2. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 20.07.06   #2
  3. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 20.07.06   #3
    mich hat nie ein recifier vom hocker gerissen...klanglich!nur den cleankanal find ich wirklich gut.
     
  4. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 20.07.06   #4
    Das ist vollkommen Geschmackssache. Am besten viel Zeit nehmen und mit eigenem Equipment testen. Mehr können wir dir da echt nicht raten. Du musst dir selber ein Bild machen bevor du dich entscheidest wie tief du in deinen Geldbeutel greifst und aus welchem Grund!
     
  5. Primex

    Primex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    14.05.15
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    439
    Erstellt: 20.07.06   #5
    Kommt drauf an, was du fürn Sound haben willst.

    Engl klingt bei allen Amps sehr rund und net soo rauh wie ein Rectifier. Dafür haste halt mehr Flexibilität beim Engl.

    P.S.: Ich weiß ja nicht wie man Soundsamples bewerten kann (bzw weiß es schon), aber ich hab bisher kein einziges gutes Soundsample von nem SE gehört. Die klangen alle sau schlecht und langweilig. Entweder können die alle net spielen oder mir gefällt einfach der Amp net....
     
  6. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 20.07.06   #6
    da stimm ich dir voll und ganz zu ... aber wie alles hier "Geschmackssache" ;)
     
  7. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 20.07.06   #7
    Der SE ist jetzt nicht unbedingt so ein guter, oder besser gesagt besonderer Verstärker.
    Er ist teuer und nicht so unflexibel. Da muss ich aber sagen, dass ich nicht so die Klangvariationen festgestellt habe.
    Ich habe mir gerade bei dem Preis einfach mehr erhofft.

    Am Ende reichen einem 2-3 Einstellungen, die alle ohnehin relativ ähnlich klingen.
    Der SE ist halt auch nur ein stinknormaler Verstärker und keine Wundertüte.
     
  8. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 20.07.06   #8
    Ich hab beide sehr lange getestet. Für was ich mich entschieden habe siehst du in der Signatur.

    Der ENGL ist ein flexibler Amp aber hat meine Meinung nach keinen so stark ausgeprägten Charakter. Der Recti ist "charismatischer". Hat einen netten Eigenklang und klingt nicht nur verzerrt richtig geil. Hat auch im Cleankanal sehr aufgeholt, so dass der Vorteil Cleankanal beim ENGL wegfällt.

    Lass das Aussehen entscheiden :D
     
  9. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 20.07.06   #9

    harr harr harr....
    jaja, die äußerlichkeiten
     
  10. jimmorrisson

    jimmorrisson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 24.07.06   #10
    hallo,

    ich kann hier nur zwischen ENGL und Mesa Roadking vergleichen, da ich beide habe.
    die spielen definitiv auf gleicher augenhöhe! letztendlich ist es ne reine geschmacksfrage und eine frage dessen, was du damit machen willst. der ENGL ist für mich besser, da ich viel covermucke mache und dabei sowohl songs von limp bizkit als auch von christina aguilera spiele. von daher ist hohe flexibilität gefragt.
    der mesa gibt das in diesem maße nicht her (wobei er schon enorm flexibel ist!), ist aber mit einem mega brett ausgestattet und sehr differenziert in allen kanälen.
    es gibt sowohl beim einen als auch beim anderen amp sounds, die besser sind - wie gesgt:
    geschmack entscheidet!

    p.s.: da ich den roadking nicht wirklich mehr im einsatz habe verkauf ich den... ;-)
    kannst dich ja mal melden!
     
  11. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 24.07.06   #11
    Wenn du eigentlich auf den Roadking scharf bist, der aber zu teuer ist, weiß ich evtl. Hilfe:

    Mesa Roadster

    Der hat viele der Eigenschaften eines Roadkings, ist aber ein gutes Stück billiger.
    Wenn ein Dual Recto allerdings das preisliche Maximum ist, wird der wohl auch etwas zu teuer sein. Kostet so um die 2800 Ocken.
     
  12. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 24.07.06   #12
    Naja, der SE kostet 3000, also kann er sich dann locker den Roadster holen.
    Und den finde ich besser.
     
  13. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 24.07.06   #13
    Naja er schreibt, er bekäme den SE sehr billig. Aber der Roadster wäre auf jedenfall mein Tipp, wenn man im Prinzip einen Roadking haben will, sich aber keinen leisten kann.
     
  14. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 24.07.06   #14
    naja,was heißt leisten,will ich soviel mehr für dieses tubwbla-zeug bezahlen?hab meinen SE für 2k€ bekommen...so als beispiel.
     
  15. Bruellwuerfel

    Bruellwuerfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    12.05.15
    Beiträge:
    343
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.355
    Erstellt: 24.07.06   #15
    Hallo!
    ich habe eben ausführliche Samples zum Dual Rectifier ins Netz gestellt:
    Kein Titel

    Mein Kollege hat ebenfalls einen Thread mit Soundsamples Recti und ENGL Screamer50 im Direktvergleich gemacht
    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/106202-mesa-vs-engl-vs-marshall.html

    Den E670 kenn ich nicht. Ich an deiner Stelle würde mir aus solchen Soundsamples wie oben überlegen ob dir der Engl oder der Mesa Sound eher zusagt, und wenns dann ans Eingemachte geht kommst Du sowieso ums ausgiebige Testen nicht herum.
     
  16. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 24.07.06   #16
    Ich würde dir zum Engl raten.
    Damals stand ich vor der gleichen Entscheidung wie du(E670 und Roadking) der Roadking war halt noch im finalzelen Rahmen, weil ich mir den aus Amerika mitbringen konnte.
    Den Engl habe ich mir auch gekauft so dass ich ungefair eine Woche beide Amps hatte. Dementsprechend auch Vergleichtsmöglichkeit.
    Dazu muss ich zunächst sagen, dass der Sound geschmackssache ist. Auch wenn er mir überhaupt nicht gefallen hat, sollte das deine Entscheidung nicht beeinflussen.
    Was natürlich nicht von der Tischkante fallen sollte ist der der Rk ein höheres Grundrauschen hat(selbst wenn man das nur im Se vohandene NoiseGate deaktiviert). Zum zweiten finde ich, dass die Amps von der Möglichkeiten gleich flexibel sind. Der Kasusknacktus liegt beim Roadking aber darin, dass du wenn du den Amp eingestellt hast nur eben diese 4 Sound per Fußleiste abrufen kannst.
    Der Engl hingegen bietet die Per Knopfdruck viele Verschiedene Sound und die klingen wirklich fast alle verschieden. Das ganze in kombination mit einem Midimultieffektgerät macht den Engl unschlagbar. Soviel Flexibilität kann eigentlich nur ein Rack bieten aber ein Rack hat selten so viel Druck wie ein Top mit Box....
    Du könntest mit einem Knopfdruck auf der Midileiste vom einen weichklingenden Clean mit Chorus zu einem Funky-Clean mit Hall und Delay umspringen.Das kann der Roadking nicht. Selbst mit zusätzlichem Midikit und dem Multieffektgerät müsstest du außer dem Midipedal immer noch einen Schalter am Amp bedienen. Das ist leider das große Manko.
    Achja nur weil der sachen von Mesa in Deutland so teuer sind heißt das noch lange nicht, dass sie genauso gut sind wie anderer Amps aus D. nur weil sie gleichviel kosten.
    Engl sind in Ammiland kaum bezahlbar während der Roadking mit einer Unverbindlichen Preisempfehlung von 2600 Dollar daher kommt, was etwas 2000€ entspricht. Der tatsächliche verkaufspreis dürfte noch tiefer liegen. Nun zu Mesa.
    Ich mag das Material der Potis nicht...die sind auch nicht so ganz sauber gefrästem Alu bei Engl sind die aus schwerem Metall. Das fühlt sich meiner Ansicht nach in der Hand besser an.
    Was mich an Mesa auch nervt lässt sich wohl mit folgendem Witzt am besten beschreiben:
    Fragt der Sänger den weinenden Gitarristen was los sei.
    Darauf anwortet der Gitarrist: Der Bassist hat einen Regler an meinem Mesa verstellt und er will mir nicht sagen, welcher das war.

    Sicher ist Interaktion bei Vollröhre normal aber das bei Mesa geht mir zu weit.
    Aber auch das ist Geschmackssache.

    Auf der anderen Seite muss man sagen, dass der Rectifier wahrscheinlich in 50 Jahren zu den Sammeramps gehören wird, weil sein Sound charakteristisch ist.
    Nun charakteristischer Sound legt fest und ist weniger flexibel.
    Flexibilität hingegen lässt nur ein verschwommenes Bild eines Charakters aufkommen.

    Aber ich find eh das Engl Amps geil aussehen....
    wie dem auch sei ich hoffe, dass das,was an meinem Betrag sachlich war dir weiterhilft.
    In diesem Sinne, lets rock!!!
     
  17. The Real Lucifer

    The Real Lucifer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    4.11.07
    Beiträge:
    15
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.06   #17
    also ich würde sagen, kauf keinen von beiden....engl mag ich garnich, setzt sich gegen n vernünftigen amp nie durch....mesa, is schon cool, aba naja....
    ich empfehle aus eigener erfahrung: soldano series 2 super lead 60!!
    is einfach nur geil....1 kanal aba was brauch ma mehr....das ding is total direkt und hat einfach n geilen sound und diese 60 watt hams in sich, möchte behaupten dass der sich gegen engl locker durchsetzt....is nur sehr schwer zu spielen aba einfach nur geil....und wesentlich günstiger als mesa oda engl....ebay machts möglich....
     
  18. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 25.07.06   #18
    geil! selten so ein bockmist gelesen! :screwy:

    bitte mach solche ausagen nur auf dich bezogen! wenn du dich mit einem engl gegen andere amps nicht durchsetzten kannst würde ich es nicht pauschalisieren!
    ich spiele ein screamer top mit einer marhsall box und zwar schon gute 4 jahre!! und ich habe mich noch immer durchsetzten können! und zwar ohne zusätzliche effekte!:great:

    wichtig für den ampkauf ; ist das finden von "ton"! nur weil alle welt ein mesa oder engl will muss noch lange nicht für dich passen! geh in den laden und teste mal ein paar amps! dieser der für dich den geilsten ton hatt (ohne lange an irgendwelche potis zu drehen) ist der richtige für dich! wenn du zu lange an den sounds rumdrehen musst, wirst du auf dauer nicht glücklich oder sogar entäuscht!
    einstecken und wohlfühlen! :great: das ist mein tip für den ampkauf! und ruhig mal was anders testen als ständigt die gleichen namen ! soldano ist auch ein netter name! Laney,Vox,Marshall, Randall......
    wenn möglich versuche die amps bei dir zuhasue zu testen! ..ohne das ein amp, ein tag bei mir war, kaufe ich nichts! und wenn der laden intersse am verkauf hatt gibt er dir auch die möglichkeit!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 25.07.06   #19
    loool
     
  20. The Real Lucifer

    The Real Lucifer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    4.11.07
    Beiträge:
    15
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.06   #20
    was s hier denn los?!?! aus meiner erfahrung kann ich sagen dass sich n engl gegen einige amps nicht durchsetzt....alleine denkse, klingt gut, aba wenn noch n anderer guter amp dazukommt, sind gewisse engl nich mehr ganz vorne ....und es liegt definitiv nich an mir, da ich den engl nich gespielt hab, sondern mein gitarrenlehrer, der wirklich sehr gut spielt....btw, dieser hatte für eine tour den recifire geschenk bekommen und hat diesen hinterher gegen den soldano sl 60 getauscht, weil ihm der viel besser gefallen hat.....
    und warum bitte loool zu "1 kanal"?? was willse denn mehr??
    ich bleibe bei meiner meinung, dass ich engl nich mag und eher zu anderen amps tendiere...wer diese meinung nich teilen kann oda will muss es ja nich....
    aba in einer hinsicht muss ich jean zustimmen, dass man ruhig mal andere amps testen soll!! ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping