EGitarre spieln lernen: VOLLBLUTSANFÄNGER

von Ennyminator, 02.05.07.

  1. Ennyminator

    Ennyminator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    6.09.15
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Mallorca
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    73
    Erstellt: 02.05.07   #1
    hi, hab vorhin dieses forum gefunden und finde es auf anhieb richtig genial! ;)
    ich denke (und weiss es auch) das es auch andere themen wie hier meins es hier gibt!

    zunächst will ich euch noch sagen, dass ich hier schon nachgesucht habe, etc ...
    also, es geht darum:

    ich möchte gerne egitarre spielen lernen!
    ich habe davon überhaupt keine ahnung
    ich kenn mich nicht mit TABS noch mit NOTEN aus!
    über technisches zeugs hab ich auch nicht so ein plan

    jetzt denk ihr vllt, der typ wirds nie bringen ^^
    aber es ist so; ich dachte mir so ich brauch ein hobbie
    und ich find rockmusik / punk total genial
    ich weiss nicht wie ich euch das erklären soll :screwy:

    naja ich bin auch überzeugt das man mit knapp 20 jahren und einbisschen hilfe dank des internets und bücher es lernen kann. aber irgendwie auch nicht
    hab mir jetzt auch ein buch gekauft, mit einer dvd und ne cd für einsteiger

    das problem ist auch das ich auf mallorca lebe (momentan hier in DE urlaub) und dort
    die gitarre kaufen muss / will.
    ich weiss aber nicht wie teuer und so eine gitarre für anfänger sein soll?
    ich habe dort schon so welche modelle für 99 euros gesehn (meistens sind das doch diese schwarz-weis gitarren).
    denk ihr das knapp 200 euros für eine egitarre + verstärker, öhm ... ja, ... machbar ist

    wenn ihr diesen beitrag durchgelesen habt, bedanke ich mich :great:
    wär nett wenn ein paar hilfeiche antworten kommen würde
     
  2. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 02.05.07   #2
    200€ Zuwenig für amp+vernünftige Klampfe
    um die 400 € kostet ein brauchbares einsteigerequip
    Warum sollte man mit 20 keine Gitarre lernen können?
    Benutz die Suchfunktion für den rest. Suchwörter: Pacifica, Grg 170, Microcube.
    Ich bin einfach zu faul ständig den selben mist zu schreiben^^
    Is ja wie im Fernsehen hier, nur wiederholungen :)

    Nix gegen dich aber das Thema haben wir genau so wie du es grad schilderst so ca 5-10 mal die woche und jedes mal wird der selbe kram gefragt. Benutz die Suchfunktion.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.05.07   #3
  4. Ennyminator

    Ennyminator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    6.09.15
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Mallorca
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    73
    Erstellt: 02.05.07   #4
    danke für die antwort und die stichwörter
    klar, kann ich mir das prob im forum vorstellen, kenne das ja von anderen auch
    nur das einzige was ich nicht verstehe ist: muss man wirklich so um den dreh 400 euro als anfänger der bei null beginnt blechen? oder kann man das auch monate später tun, wennman schon etws auf nen billigteil kann und man weiss das man lust ht dort weiter zu machen?

    zudem hab ich hier im shopauch so equipment für rund 150 gesehn ...
     
  5. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 02.05.07   #5
    Zusätzlich kannst Du Dir auch mal diesen Workshop hier angucken.
    Suche mal nach diesen E-Gitaren: Ibanez GRG170DX, Yamaha Pacifica, Ibanez 321.
    Zwischen 300 € - 350 € bekommst Du auch relativ gutes Anfänger-Equipment. Es kommt darauf an, wie sehr Du das Spielen erlernen willst. Wenn man es nur probieren will, kann man gerne weniger investieren. Wer aber weiß, das es das absolute Hobby ist, kann mehr ausgeben. Im Endeffekt musst Du nichts, man kann Dir Tipps geben, aber den Rest entscheidest Du. Wie wichtig Dir das ganze ist.

    PS:
    Erste Erfahrungen eines blutigen Anfängers
    Kleine Orientierungshilfe: Verschiedene Gitarren-/Musikstile
     
  6. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 02.05.07   #6
    meiner Meinung nach ist es sinnvoll, die ganzen grundlegenden Sachen gründlich mit einem Lehrer durchzugehen um dann nichts falsch zu lernen.
     
  7. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 02.05.07   #7
    Naja ich denke auch das du 300€ für ein vernünftiges Equipment einkalkulieren solltest.
    Schau dich vllt mal im Gebrauchtmarkt nach vernünftigen Einsteigergitarren um.
    Zu empfehlen wären da Yamaha Pacifia (wollte meine alte eigt. mal verkaufen),Squier Strat etc.
    Als Amp kann ich immer nur den MicroCube empfehlen da er einen super Klang für den Preis hat und sehr schön handlich ist.
    Dann noch sowas wie Kabel,Gurt,Stimmgerät,Pleks und viel Geduld beim üben
     
  8. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 02.05.07   #8
    Hi ihr,
    ich würde auch gerne anfangen, E-Gitarre zu lernen. Allerdings wurde mir in anderen Foren gesagt, dass für den Anfang auch ein Set für etwa 100€ vollkommen reicht! Ich persönlich will mich in dem Gebiet erstmal ausprobieren. Und falls ich merken SOLLTE, dass mir das doch nicht liegt, dann hab ich 400€ umsonst bezahlt. Und wenn der entgegengesetzte Fall eintritt, es also zu meinem absoluten Hobby wird, dann kann ich mir immer noch ne teuere Gitarre kaufen.
    Ich finde, man sollte für den Anfang wirklich nicht zu tief in die Tasche greifen. Als Anfänger merkt man den Unterschied zwischen ner teueren und nem NoName-Produkt sowieso nicht.
    Mir ist klar, dass die ganzen Profis unter euch eher was teueres empfehlen, weil die hören, dass was billiges einfach nicht so gut klingt. Aber wie schon gesagt: Ich denke, für nen blutigen Anfänger wirds reichen.
     
  9. BLurreD

    BLurreD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Siegen,NRW; nähe Köln.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 02.05.07   #9
    jop. Kann ich auch nur sagen.
    hab mir auch nur son 15w-NoName-Amp gekauft.
    und dann halt ne harleyBentonSG für 129€ geschenkt bekommen.insgesamt waren es so 190€.

    und für den Anfang hats einfach gereicht.

    Ich glaub nämlich nicht, dass man die Lust verliert wenn es nicht gut klingt.
    Ich hab die Lust nicht verloren. Ich wollte immer mehr Lieder spielen können und hab auch immer weiter geübt. Obwohl ich mit dem 1-KanäligenMiniPfutzi-Amp nix anständiges rausbekommen konnte. Aber man kann doch als Anfänger erst mal die Griffe üben, Melodien von bekannten Bands nachspielen, OHNE jetzt den geilen Sound zu haben. Es geht doch hier um die LUST am spielen.

    Ich finds völlig hirnrissig dass einer sich was kauft, obwohl er nicht weiß, ob ihm das Gitarre spielen überhaupt liegt.

    Wenn dann mal einen Verstärker und Gitarre von Freunden ausleihen.
    Um zu sehen ob man es wirklich will.
    Dann braucht man nämlich GARNIX auszugeben.

    außer vllt en Kasten bier.
     
  10. Six-pack

    Six-pack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.06
    Zuletzt hier:
    23.12.15
    Beiträge:
    389
    Ort:
    irgendwo im nirgendwo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.401
    Erstellt: 02.05.07   #10
    Stellt sich halt nur die Frage, ob die Motivation mit schlechten Geräten genauso gegeben ist, wie mit etwas halbwegs besseren....?
    Wenn du beginnen willst Tennis zu spielen und du hast kein gutes Material, wird das unter Umständen nicht soviel Spaß machen........klar, die Technik musst du sowieso erlernen, aber wenn das Material nicht passt, wirds umso schwieriger bzw., Freude bereiten....?

    Alles wird gut :great:

    six-pack
     
  11. eflix

    eflix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 02.05.07   #11
    Wenn du allerdings mit einer schlecht verarbeiteten Gitarre, mit der du nur Ärger hast anfängst und dir auch der Sound dieser nicht gefällt, vergeht schnell die Lust am Üben. Also besser eine nehmen, die ihr Geld wert ist und dir gefällt. Dann zahlt man vielleicht ein wenig mehr oder schaut auf dem Gebrauchtmarkt nach. Um zu sehen, welche der günstigeren Gitarren gut verarbeitet sind, empfehle ich die Reviews auf harmony-central.com oder auch ultimate-guitar.com.

    edit: oh, da waren welche schneller ;-) Trotzdem viel Spaß beim spielen!
     
  12. Ennyminator

    Ennyminator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    6.09.15
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Mallorca
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    73
    Erstellt: 02.05.07   #12
    bin echt begeistert vom board, dass gleich welche antworten und helfen wolln :great:
    kenne aus anderen foren ----><---- das negative / gegenteil

    naja b2t:
    wie gesagt, ich lebe eigentlich auf mallorca
    und um lehrstd. zu nehmen fehlt mir einfach die zeit und es wär auch bissl kompliziert wegen umstellung der sprache, versteht ihr?!
    ich hoff ich mach keinen fehler beim gitarrenkauf
    naja hab ja das buch, aber da steht leider nicht wie man die gitarre mit einem stimmtgerät stimt. und auch so kleinere sachen wie die saiten wechseln, welche wo hingehören, etc ...
    vllt gibt es ja eine sehr gute seite wo das schritt für schritt erklärt wird
     
  13. BLurreD

    BLurreD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Siegen,NRW; nähe Köln.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 02.05.07   #13
    Wieso soll die Lust verfliegen?
    Ich versteh das einfach nicht :screwy: Nur weil der Sound net dem entspricht was auf der CD ist? Den kriegt man sowieso nicht hin. Auch mit einem 400€-Set.

    Ob ich jetzt einen Orginal FIFA-Fussball für 120€ hab, oder einen Kunstoff-Fussball.....Ich glaub der Spielspass bleibt der gleiche und die Motivation ein Tor zu schießen auch.
    Als ich Tischtennis angefangen hab, hatte ich einen Billig-SChläger ausm Wal-Mart.
    Mir ist nicht die lust vergangen. IM gegenteil, wollte mit dem Billig-Schläger zeigen was ich drauf hatte :D


    EDIT:
    http://www.rockinger.com/index.php?page=ROC_Workshop_Setup
    da steht wie man Saiten aufzieht.
     
  14. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 02.05.07   #14
    Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass der Sound bei ner billigen Gitarre soo schlecht ist, dass einem deswegen die Lust vergeht ;-). Solange man die Töne trifft, klingt Nirvana doch immer geil, oder :D. Und die Leute, die mit billigen Gitarren schon erfahrung gemacht haben, haben mir alle versichert (zumindest viele), dass das für den Anfang einfach ausreicht.
     
  15. Six-pack

    Six-pack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.06
    Zuletzt hier:
    23.12.15
    Beiträge:
    389
    Ort:
    irgendwo im nirgendwo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.401
    Erstellt: 02.05.07   #15
    Versteh mich bitte nicht falsch, bin auch kein Förderer der Hochpreispolitik...und es gibt sicher sehr gute billige Einsteigersets.....

    Aber wenn du dir schon so sicher bist, dass wird dein neues Hobby in das du viel Zeit investieren willst, wirst du bald wieder ins Musikgschäft laufen und dir neues Equipment besorgen (wieder in`s Börserl greifen).....

    Vom Sound der Heroes rede ich gar nicht, da hast du vollkommen recht....aber, wenn dir spätestens bei einer Billiggitarre (billiges Tremolo, scheiß Bünde oder sonstwas in der Art) die erste Saite reißt und du das dann nicht mehr selbst hinkriegst....also ich weiß nicht.....

    Das mit den Vergleichen kommt halt nicht so gut......ergo beim Tennis kommt`s ja auch nicht nur auf`s Racket an, mit billigen Schuhen wirst du auf einem Sandplatz wahrscheinlich nicht so der gute Bringer.....

    Alles wird gut :great:

    six-pack
     
  16. BLurreD

    BLurreD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Siegen,NRW; nähe Köln.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 02.05.07   #16
    Ja da haste schon Recht. Ich bin auch so nach paar Monaten auf der Suche nach einem neuen AMP gewesen. Streite ich ja nicht ab.
    Aber Sie und Er scheint sich ja nicht richtig sicher zu sein ob es ein richtiges Hobby wird, oder nur einmal in der Woche ein bissl Geklimper. Für einmal in der Woche reicht ja son kleiner AMP völlig aus. Ich finds schade das bei manchen Leuten zb. Flügel oder Klavier zuhause rumstehen, und keiner mehr drauf spielt, weil der Sohn o. Tochter keine Lust mehr auf Klavierunterricht bzw. auf Spielen hat. Da hätte ein Keyboard gereicht, anstatt 1000de von Euros fürs Klavier und Unterricht auszugeben.
    Fehlinvestion auf höchstem Grade.



    Stimme ich auch zu. Ich persönlich hatte sehr viel Glück mit meiner HarleyBenton SG(Bundrein etc.)
    ...nur das mit den "Saiten reißen"....ich weiß nicht. Ich glaub das passiert bei jeder Gitarre ;-)
    Und wegen Saiten aufziehen hab ich ja schon einen Link gepostet.
    http://www.rockinger.com/index.php?p...Workshop_Setup
     
  17. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 02.05.07   #17
    Hattest du den schon Erfahrungen mit ner Billig-Gitarre? Wer sagt denn, dass die unbedingt schlecht sein muss? Wenn irgednwas nicht funktionieren sollte, gibts doch auch Rückgabegarantie. Und wenns nur an der Qualität liegt: ich hab nicht vor, damit großartig Auftritte o.ä. zu machen. Ich möchte nur für mich allein Spielen und wenn mich die Lust nicht verlässt, dann leg ich mir ne bessere zu.
    Bei anderen Dingen ist das doch nicht anders. Es gibt billige Computer, mp3-Player, Fahrräder und und und. Das Billige ist nicht so gut wie die Markeprodukte, aber es funktioniert trotzdem.
     
  18. BLurreD

    BLurreD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Siegen,NRW; nähe Köln.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 02.05.07   #18
    Ja hab Erfahrung.
    Hab eine, hier im Board gehasste, Harley Benton-Gitarre geschenkt bekommen.
    Also für den Anfang hat die total gereicht.
    Nur ich hatte Glück mit meiner. Bei mir war alles perfekt, keine Beanstandung. Bundreinheit, Mechaniken und so waren in Ordnung.

    Leider, und leider ziemlich oft, sind die Billig-Klampfen schlecht von der Verarbeitung.
    Ein Freund von mir hat auch eine von Harley Benton gekauft und bei dem ist alles abgefallen etc. Aber ihm reicht Sie fürs klimpern am Abend. ( Ich musste ja die Fehler reparieren :screwy:)

    Ich hab die Gitarre immer noch. Aber neue Tonabnehmer reingehauen. Ist meine Dritt-Gitarre ;-)

    Also ein Fehlgeschenk wars nicht. Ich konnte dadrauf schön üben und spielen und es hat mir Spass gemacht. OBWOHL ich son einkanäligen MiniAmp hatte. Es klang GROTTIG. Aber hat mich nicht abgehalten vom Spielen. Geschweige denn, ich hab die Lust am spielen verloren.
     
  19. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 02.05.07   #19
    Na toll, und gerade ne Harley benton wollt ich mir kaufen *heul*. Mich störts ja nicht, wenn die Klangquali nicht perfekt ist, aber auseinanderfallen soll sie auch nicht!! Am besten wär ne preisgünstige Gebraucht-Gitarre ... Yamaha vielleicht. Aber im Netz hab ich bis jetzt keine gefunden, die meinen preisvorstellungen entspricht ;-)
     
  20. BLurreD

    BLurreD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Siegen,NRW; nähe Köln.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 02.05.07   #20
    also wie meine Vorposter geschrieben haben, wäre die Yamaha Pacific eine gute Entscheidung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping