Ein außergewöhnliches Gitarren und Multi-Talent

von OliverT, 10.10.19.

Sponsored by
pedaltrain
Tags:
  1. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    320
    Kekse:
    3.802
    Erstellt: 10.10.19   #1
    Hi Musikfreunde,

    gestern habe ich einen Jungen auf You Tube entdeckt, da war ich schon sehr, sehr überrascht was der Junge so drauf hat.

    Aber seht einfach selbst.

    Der spielt die Gitarre wie ..... Wahnsinn .....

    Mit 13:


    Mit 15:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. Dr_Martin

    Dr_Martin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.17
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    885
    Kekse:
    4.643
    Erstellt: 10.10.19   #2
    Ich finde es immer wieder erstaunlich wieviele Menschen auf YouTube solche perfekten Coverversionen mit allen Instrumenten hinlegen.
    Dafür Respekt.

    Aber können sie auch einen 3 Minuten Song komponieren, der einen umhaut?
    Keine Ahnung, aber das würde ich auf jeden Fall lieber sehen.


    .
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  3. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    2.959
    Kekse:
    17.913
    Erstellt: 10.10.19   #3
    Er ist ja erst 15, dafür hat er später noch genug Zeit:)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    5.252
    Erstellt: 10.10.19   #4
    Da sieht man mal, wozu eine gute musikalische Früherziehung führen kann.

    Ich gebe es zu, auch bei mir ist, wenn ich junge (und insbesondere jüngere) Leute auf youtube sehe, die spielerisch in einer Liga spielen, die ich nur mit sehr viel mehr Disziplin und Übung erreichen könnte, der hyperkritische Tick sofort da. Dann denkt man sich: "Ha, das ist perfekt eingespielt... aber eben nur fast. Da, da hat das Vibrato nicht richtig gesessen... Da, da war der Einsatz daneben..." und so weiter. Aber man sollte sich immer vor Augen führen, dass das nur blanker Neid und nicht mehr ist. Ich finde es abgefahren und inspirierend, solche Talente zu sehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    2.959
    Kekse:
    17.913
    Erstellt: 10.10.19   #5
    Das ist der Part der bei solchen Videos oft vergessen wird. Nicht nur die Arbeit an den Instrumenten, auch das Editieren, Mixing etc...

    Ich finde das ziemlich cool und gerade bezogen auch die Art der Musik, hier eben progressiver Metal, auch wirklich sehr gut umgesetzt.

    Gut gespielt, ohne übermäßig abgedrehtes Equipment, einfach klasse. Klar er hat ein Axe FX III, aber die restlichen Instrumente sind normalpreisige Hobbygeschichten und trotzdem klingt es relativ professionell. Ich hab dem Jungen erstmal ein Abo und ein Like dagelassen:)
     
  6. dodona

    dodona Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    438
    Erstellt: 10.10.19   #6
    das erste Video klingt eher nach Les Claypool@Primus.
     
  7. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    4.225
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    3.033
    Kekse:
    18.804
    Erstellt: 10.10.19   #7
    Ich bin so krassen Kinder Talenten immer zwiegespalten. Natürlich ist das alles sehr beeindruckend, aber dann für das Alter auch so over the Top, dass das für mich dann nicht mehr „stimmig“ wirkt.
    Es ist zwar eine klare Unterstellung, aber ich sehe dann da gleich einen Vater, der da so ein „Überkind“ aufbaut... ich mag das im Sport nicht und bei der Musik ist das nicht anders.
    Man muss nicht mit 13 Jahren Musik spielen können, für die ein „normales“ Hoch-Talent schon 15 Jahre Spielpraxis gebraucht hätte...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    862
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 10.10.19   #8
    Ich bin beeindruckt :eek:
    Spielt geradezu virtuos und damit gleich drei Instrumentenarten (Gitarre/Bass // Klavier/Keyboard // Drums) in einer Weise wie sie viele (mich eingeschlossen) nicht mal für ein Instrument hinbekommen würden.
    Musikalische Früherziehung ;) hat hier tatsächlich gefruchtet. Es sieht auch so aus, als hätte er Spas dran. Also passt.
     
  9. OliverT

    OliverT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    320
    Kekse:
    3.802
    Erstellt: 10.10.19   #9
    Was mich an dieser Sache am meisten beeindruckt:

    - der Dream Theater Song geht fast 14 Minuten - Den muss man erst einmal in den Kopf bringen
    - die Musiker von Dream Theater zählen zur Elite in dieser Musik, und auch jeder einzelne Musiker gilt als Meister seines Fachs (Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard)

    - bei dem Rush Stück mit 13, spielt der Junge mit echten Instrumenten und keinen Kindervarianten
    - da wo sich hier viele über den Gitarrenhals und die Stärke Gedanken machen, spielt der einfach darauf

    Für mich ist dieser Junge ein Paradebeispiel, was mit viel üben möglich ist ...... chapeau :great::claphands:
     
  10. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    2.310
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    902
    Kekse:
    7.882
    Erstellt: 11.10.19   #10
    Ja finde ich auch. Ganz entfernt kenne ich jemanden der von seinen Eltern nach einem berühmten Komponisten benannt wurde. Aber es war nie ihre Absicht, dass er mal Pianist wird :rolleyes:

    Auf der anderen Seite gibt es aber auch genug Menschen, die das von sich aus wollen. John Petrucci z.B. hat mal erzählt, dass er und John Myung (beide Dream Theater) sich gegenseitig angestachelt haben mindestens 6h am Tag zu üben.
    Ich finde sowas dann umso beeindruckender, weil ich selten die Motivation aufbringe auch mal nur 1h richtig zu üben :o

    Hier in dem Fall ist vermutlich schon noch etwas dahinter, da er ja vermutlich nicht auch noch Aufnahme und Editing selbst macht aber wenn es ihm selbst Spaß macht zu üben und das Können dann auch zu zeigen ist doch alles gut.
     
  11. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    862
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 11.10.19   #11
    Ja und nein. Das ist mit Sicherheit ein außergewöhnlich früh gebildetes Talent, richtig. Viel Übung gehört auch dazu, richtig. Ein Blick in die Musikgeschichte (Mozart...) zeigt aber, dass Musik seit der Kindheit ausgeübt viel stärker verinnerlicht wird, quasi eine natürliche Ausdrucksform wird (Küchenpsychologie, ich weiß). Jetzt ist der junge Mann da kein Mozart... ich vermute keinen harten Druck sondern eine Kombination aus Interesse, Talent und Fleiß und natürlich Förderung durch die Eltern.
     
  12. DerBoTo

    DerBoTo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.18
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    249
    Kekse:
    1.066
    Erstellt: 11.10.19   #12
    Krass. Der macht das mal richtig geil!

    Ich weiß genau was du meinst, solche Gedanken schleichen sich mir auch ein. Auf der anderen Seite denke ich, das ganze Equipment was da rumsteht und bespielt wird, gehört wahrscheinlich zur Familie und wahrscheinlich nicht nur zum rumklimpern. Also wird der Junge wahrscheinlich in einer sehr musikalischen Familie aufgewachsen sein und von kleinst auf schon damit in Berührung sein. In solchen Fällen entwickeln Kinder ein starkes Eigeninteresse (die kennen es nicht anders, für die gehört das dazu, in etwa so wie Kinder mit Fernsehen aufwachsen, nur positiv) und wenn dieses Interesse auch noch an der richtigen Stelle gefördert wird brauchts nicht viel an Überzeugung oder gar Druck von oben. Sicher muss man das Kind lenken und ab und an auch mal motivieren (Kinder, insbes. kleine, neigen dazu schnell die Geduld und Lust zu verlieren wenns nicht klappt), aber ab einem gewissen Alter geht das quasi in Selbstläufer über.
    Ich kenn die Geschichte dahinter natürlich nicht, kann also nur vermuten. Habe bis dato allerdings schon einige solcher Talente gesehen und kenne weit entfernt selbst eins und im letzteren Fall ist es definitiv so, quasi ab Säuglingsalter Kontakt zur Musik ohne groß nachzuhelfen. Es wird sicher nicht immer so verlaufen, aber es ist eine Erklärung. Und ich finde in dem Video kommt schon einiges an Gefühl rüber, also zumindest ich habe das Gefühl, dass er das echt gern macht.

    Ändert alles nichts dran, dass ich jetzt einerseits mega deprimiert bin, weil ich das nicht annähernd so hinbekomme, vielleicht noch die ersten 2-3 Takte.. Andererseits motiviert es mich, heute wieder mal ordentlich zu üben und mich nicht ablenken zu lassen :ugly: Wird wahrscheinlich nächste Woche schon vergessen sein und meine Disziplin geht wieder auf Weltreise, aber danke für den Beitrag!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.877
    Zustimmungen:
    2.464
    Kekse:
    8.475
    Erstellt: 11.10.19   #13
    Egal wie ehrgeizig Eltern wären ... ohne Eigenmotivation geht da ab einem bestimmten Niveau gar nichts.
    Ohne eigene Lust darauf so etwas zu machen, kommst du nicht auf das Niveau und das finde ich ziemlich hoch, egal ob er jetzt 15 Jahre ist oder 35 oder 55. Da steckt schon eine Menge Übung drin. Natürlich ist Musik mehr als Übung. Die Übung ist ja "nur" das Handwerk. Aber (sehr) gutes Handwerk erleichtert vieles, glaube ich.

    Ich finde es abgefahren und wäre froh

    1. so gut spielen zu können ( wobei das je nach Genre anders ausgeprägt sein kann )
    2. Multi-instrumental zu sein
     
  14. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.944
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    1.395
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 11.10.19   #14
    Mit Zeit, Talent (!) Und viel Liebe zum Instrument ist sowas möglich. Repekt. Mehr muss ich nicht dazu sagen.
     
  15. OliverT

    OliverT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    320
    Kekse:
    3.802
    Erstellt: 11.10.19   #15
    Ich habe eins gelernt: Talent ist völlig überbewertet - Der FLEISS, LEIDENSCHAFT und die DISZIPLIN sind die Kernelemente ....... in allen Lebenslagen
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.944
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    1.395
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 11.10.19   #16
    Sehe ich anders. Wenn das Talent fehlt, kannst du vielleicht durch diese Dinge einiges kompensieren, aber irgendwann ist dort auch mal das Ende erreicht. Bei Talent ist die dafür die Gefahr groß, die Punkte die du nennst zu vernachlässigen.
    Ein Messi oder Ronaldo wird man ohne Talent/Gabe nicht. Da reicht Nur Fleiss, Leidenschaft und Disziplin nicht aus. Sagen wir so: Talent hilft in diesen Fällen, wie auch hier bei dem Kerl. Meine Meinung.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.877
    Zustimmungen:
    2.464
    Kekse:
    8.475
    Erstellt: 11.10.19   #17
    Ohne Quellen aus erster Hand zu haben gibt es gerade bei den beiden Unterschiede. Ronaldo muss ein Trainigstier sein, das zwar über Talent verfügt ( und bestimmt nicht wenig ), aber das Niveau das er hat(te), kam zu großen Teilen von 1000senden Extra Trainingseinheiten. Bei Messi hingegen ist es einfach ein Jahrhundert Talent, dass natürlich auch im professionellen Rahmen trainiert, Fitness muss ja sein, aber es gibt Leute die einfach Dinge können, die andere nicht können - bei ihm u.a. die Gabe Spielsituationen zu analysieren, zu erkennen und schneller zu agieren als 99% der anderen.

    Ich bin aber bei Dir - das Talent hilft bestimmt ( nicht nur bei Gitarre ) bestimmte Übungsinhalte oder Zusammenhänge schneller zu erfassen und umzusetzen. Es hilft auf Ideen zu kommen, die andere gar nicht haben, es hilft den Tellerrand zu verlassen.

    Ich finde, was aber gerne bei Leute wie zB Paul Gilbert oder anderen Superkönnern übersehen wird ist, dass sie trotzdem seit Jahren / Jahrzehnten täglich 5-10 Std spielen oder Üben. Da heißt es gerne: Mann, das fällt denen aber leicht...

    Technik ist, glaube ich, bis zu einem gewissen Punkt von jedem erreichbar, manche tun sich leichter als andere, aber die Mechanik ist lernbar. Musikalität hingegen nicht. Dabei wird Trainig auch helfen, weil man durch M.Theorie und Gehörtraining über einen Werkzeugkasten verfügt ( der mir leider fehlt ), der einem Horizonte und Zusammenhänge eröffnet die es leichter machen musikalisch zu klingen - aber Ideenreichtum ist nicht lernbar, denke ich.

    Nimm einen Sprinter. Jeder, wenn nicht komplett körperbehindert, kann es schaffen, die 100 Meter in 11-12 Sekunden zu laufen.
    Wer genug trainiert wird das schaffen können - sofern er nicht gerade erst mit 60 Jahren damit anfängt.

    Aber auf 10 Sekunden schaffen es nur ganz wenige, weil sie einfach genetisch bessere Voraussetzungen haben, eine andere Muskulatur, andere Gelenke, andere Körperschwerpunkte. Einen optimaleren Bewegungsablauf. Das könnte man auch Talent nennen ... oder einfach Glück ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.944
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    1.395
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 11.10.19   #18
    Hab ich mit gerechnet, das das kommt :-) Stimmt auch. Aber ganz ohne gehts nicht. Egal wo. Ich denke, zb...Bonamassa hat auch Talent. Und viele andere.
    --- Beiträge zusammengefasst, 11.10.19, Datum Originalbeitrag: 11.10.19 ---
    Genau..das meinte ich damit "Irgendwann ist schluss.." die Gewissen Extras hat nicht jeder, und das ist das was von anderen abhebt und besonders macht. Meistens.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    2.959
    Kekse:
    17.913
    Erstellt: 11.10.19   #19
    Ich bin talentfrei und faul...best of both worlds quasi:D
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  20. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.877
    Zustimmungen:
    2.464
    Kekse:
    8.475
    Erstellt: 11.10.19   #20
    da liegt auch meine größte Schnittmenge :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping