Epiphone "Elitist only" User-Thread

von Boogie-Woogie, 13.11.06.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    7.912
    Erstellt: 06.05.08   #201
    Wenn noch Garantie auf die Gitarre ist, würde ich keine Anstalten haben, denen ordentlich auf die Füße zu treten - immerhin wurde die Reparatur nicht korrekt durchgeführt.
    Als Sperrgut muss man die Gitarre auch nicht verschicken, denn solange die Form quaderförmig ist, kann man die Sendung als normales Paket deklarieren (ein Bekannter hatte mal was ähnliches, er wollte eine Gitarre in dem üblichen, trapezförmigen Karton verschicken. Da die Post dieses wegen der abweichenden Form mit einem saftigen Sperrgutzuschlag belegen wollte, hat er einfach seitlich Pappstücke angeklebt und in dem Hohlraum sein Altpapier entsorgt), ganz davon abgesehen, dass meiner Meinung der erneute Versand sowieso vom Händler getragen werden müsste (siehe auch hier: http://www.verbraucherzentrale-bayern.de/UNIQ121010812011855/link7059A.html).
     
  2. Scholle70

    Scholle70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    423
    Erstellt: 07.05.08   #202
    Ich habe auch kein Problem denen auf die Füsse zu treten, mich schreckt vor allem die lange Wartezeit. Das letzte Mal musste ich 5 Wochen auf die Rücksendung warten.

    Ansonsten wäre ich da Deiner Meinung, dass die schon die Kosten für das Porto übernehmen müssten. Tun sie nur leider nicht.

    Das Paket ist 1.3 Meter lang, bei der Post zählt alles über 1,20 Meter als Sperrgut, die Trapezform habe ich schon zu normalen Kosten verschickt bekommen.

    Ich weiß noch nicht, was ich jetzt mache, trotzdem danke für eure Posts.

    Grusz
    <'))><
     
  3. camelot

    camelot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.08
    Zuletzt hier:
    18.02.17
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    245
    Erstellt: 08.08.08   #203
    Hab mir heute eine Elitist Les Paul Custom in Ebony mit goldener Hardware in der Bucht ersteigert.
    Guckst Du:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=250278285631&ssPageName=STRK:MEWN:IT&ih=015
    Am Ende sind es mit versicherten Versand 825€ geworden. Ich hoffe ich hab keinen Fehler gemacht.
    Kurzzeitig vor allem Angst gehabt, es sei eventuell eine Fälschung, da ich hier so einige Threads über gefälschte Epis gelesen hab. Sorge kommt auf, da auf der Glockenkappe am Headstock nix drauf steht.
    Aber auf der Git von Miriel hier im Thread konnte ich auch nichts erkennen. Allerdings war da kein Bild direkt vom Headstock dabei.
    Ich spiele seit 10 Jahren Git und besitze 2 Gits im untersten Preisbereich, eine davon eine LesPaul Kopie aus den 70/80ern von Cimar (alte Tochterfirma von Ibanez), welche ich mir sehr kostengünstig für 120 DM in einem 2nd-Hand-Laden gekauft habe.
    Jetzt war langsam die Zeit gekommen eine vernünftige , qualitative Git mit gutem Sound zu beschaffen.
    Die Preispolitik von Gibson will ich nicht unterstützen und das da auch nicht immer alles erste Sahne ist.
    Die Epis genießen einen sehr zwiegespaltenen Ruf, allerdings hab ich für die Elitist nur Lob vernommen.
    Ich hätte jetzt auch für knapp unter 1000,-€ ne Gibson LP Studio kaufen können, hab mich aber doch eher für die Elitist entschieden. Ich hoffe das war kein Fehler.

    Wie erkenne ich jetzt ob es ein Original ist? Laut der vom Käufer angegeben Seriennummer, stammt sie aus dem Werk in Japan aus dem Jahre 2004, was meiner Meinung nach ok ist. Wenn das dann auch wirklich ihre SN ist.
     
  4. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    7.912
    Erstellt: 08.08.08   #204
    Hallo,

    ich denke schon, dass die Gitarre echt ist.
    Der Koffer und die Beigaben sehen bei meiner Elite-Paula praktisch gleich aus, an der Kopfplattenrückseite befindet sich der überlackierte "Epiphone Elite"-Aufkleber(?), auch der "Made in Japan"-Sticker war bei meiner am Halsfuß, Steg und Saitenhalter sind identisch (der Steg hat direkt ins Holz gekloppte Gewindestangen), konische Gurtknöpfe, Bünde liegen auf dem Binding auf.
    Wenn das nicht reicht - wobei ich anmerken möchte, dass man die Originalität am ehesten an der Verarbeitungsqualität, gerade bei Details, erkennen kann - müssen PUs und E-Fach dran glauben: Im E-Fach sieht man große Potis, die Fräsung ist mit Graphitlack beschichtet, auf den PUs müsste Epiphone 50s bzw. 60s o.ä. stehen. In der Fräsung des Hals-PUs erkennt man deutlich den long-neck-tenon. Ich glaube kaum, dass Fälscher so einen Aufwand betreiben würden; wenn doch, Kompliment an den Erbauer, aber dann hätte man das Ding gleich als Gibson vertickt. ;)

    Achja: Einen Herzlichen!
     
  5. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    2.235
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    5.520
    Erstellt: 08.08.08   #205
    Die Gitarre hatte ich mir auch angeschaut. Um Deine Sorgen von vornherein auszuräumen - sie ist echt!

    ABER:

    Es handelt sich um ein "Factory 2nd" Modell; sieht man schön auf dem Bild der Rückseite des Headstocks, da ist oben 2ND eingestanzt.
    Es handelt sich folglich um ein 2.Wahl Modell, wobei das nun nicht negativ sein muss. Als 2nd werden im Regelfall Instrumente markiert, die einen minimalen Fehler haben (z.B. Lack), der oft nicht einmal auffällt, oder es können auch Instrumente aus einer Überproduktion sein.

    In Deutschland hab ich jetzt noch nie eine 2nd gesehen, allerdings ist mir in den Staaten schon die eine oder andere untergekommen.

    Ich denke, alles in allem hast Du eine gute Gitarre gekauft, die sicherlich besser ist als eine Gibson LP Studio. Die Fertigungsqualität der japanischen Epis ist den Gibsons mehr als nur ebenbürtig.
     
  6. camelot

    camelot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.08
    Zuletzt hier:
    18.02.17
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    245
    Erstellt: 08.08.08   #206
    Ah Danke, schade wegen der 2nd Sache (irgendwas ist ja immer ;) ), aber so auf den Bildern lässt sich bis jetzt kein grober Schönheitsfehler bemerken. Na ja, werde ich mir mal genau anschauen.
    Solange der Sound dadurch nicht irgendwie gelitten hat, ist das noch zu verkraften.
    Wichitg ist halt für mich immer noch, dass ich am Ende ein vernünftiges Instrument in den Händen halte.
     
  7. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    2.235
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    5.520
    Erstellt: 08.08.08   #207
    Ich sagte ja, das kann auch durchaus eine A-Stock aus Überproduktion sein, die dann als 2nd markiert wird. Das heißt in keinster Weise, dass die Gitarre deswegen schlechter ist, als eine, die kein 2nd auf dem Headstock hat.
     
  8. camelot

    camelot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.08
    Zuletzt hier:
    18.02.17
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    245
    Erstellt: 08.08.08   #208
    Hab jetzt eben gesehen, dass die Gitarre auch hier im Flohmarkt angeboten wurde und das für 50€ weniger. Dabei hatte ich geguckt und das wohl übersehen. Na ja, Dummheit bestraft das Leben.
    Sieht so aus als würde ich dann die Git von Miriel hier aus dem Forum erben.
     
  9. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    2.235
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    5.520
    Erstellt: 08.08.08   #209
    Völlig logisch - wenn er sie hier verkauft hätte, hätte er sich ja die Verkaufsprovision gespart.

    Gräme Dich nicht, ist doch trotzdem ne schöne Gitarre!
     
  10. ZeroGravity

    ZeroGravity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    19.08.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.08   #210
    Hey Leute, wollte mal fragen, warum die Les Paul Standard plus teurer als die Les Paul Custom ist? Aufgrund des flamed maple top? Sonst vermag ich nämlich keine "Upgrades" zu erkennen...

    Welche der beiden mögt ihr persönlich besser, und warum? Ich denke sehr stark über eine Anschaffung nach (mangelt noch an Geld :D), da die Elitists aber nirgends an Lager sind kann ich unmöglich beide Probe spielen... :/
     
  11. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.02.18
    Beiträge:
    2.970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 21.08.08   #211
    Jepp, das Flametop wird wohl der Punkt sein.
    Durch die deckende Lackierung bei der Custom muss man dort kaum selektieren und geflammte Hölzer sind zudem noch um einiges teurer.

    Da ich persönlich aber eher auf die schicken Tops stehe, mag' ich meine Standard Plus lieber.
    Ist eben Geschmackssache ;-).
     
  12. ZeroGravity

    ZeroGravity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    19.08.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.08   #212
    vielen dank :)

    vom sound her sind die beiden also ziemlich gleich - bis auf den unterschied wegen des flame maple top, was aber nicht schwer ins gewicht fallen sollte?
     
  13. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    7.912
    Erstellt: 22.08.08   #213
    Davon würde ich in erster Näherung ausgehen. Wobei m.W. originale Customs ursprünglich keine Ahorndecke haben (oder umgekehrt, weiß ich jetzt nicht genau - der Gibson-Customshop bietet jedenfalls beides an), was natürlich einen gewissen Klangunterschied bedingt.

    Mir gefällt jedenfalls die Standard Plus besser (vor allem die Optik), die hat was von einer alten Paula - da sieht man auch, was für eine Holzqualität verbaut wurde. Meine ist übrigens gebraucht.
     
  14. 0-8-15

    0-8-15 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.11.08   #214
    Kann mir irgendjemand sagen, wo ich noch Elitist Les Paul Standards herbekommen kann?
    Ein oder zwei Angebote für LP Studios gibts noch bei eBay, aber mit den Studios kann ich mich nicht anfreunden.
    Muss ich warten, bis sich eine auf eBay oder sonst wo gebraucht finden lässt?
    Mal ganz frech:
    Möchte hier irrgendwer seine verkaufen? :p

    Danke!
     
  15. ZeroGravity

    ZeroGravity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    19.08.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.08   #215
    So, seit gestern bin ich nun stolzer Besitzer einer Epiphone Elitist Les Paul Custom, habe sie über ebay bei einem Musikladen für 720€ gekauft.:great: Sie klingt und spielt sich super. Allerdings bin ich mir nun doch nicht ganz sicher, ob es wirklich ein Original ist, denn folgende Dinge fielen mir auf:
    - Gitarre kam ohne Case, wie mir der Verkäufer berichtete, wurde sie vom zuständigen Vertrieb auch so geliefert.
    - Headstock hat eine untypische Form, wie man auf den Bildern sehen kann
    - ein paar Unreinheiten bei den Linien (auf dem Bild sieht man nicht wirklich, dass das 3 Linien sind), diese fallen jedoch nur beim genaueren hinschauen auf und stören überhaupt nicht

    Bei meiner konnte ich keinen überlackierten Aufkleber erkennen, das "Made in Japan" scheint ebenso kein Aufkleber zu sein.
    3 x Ja.
    Joa, grosse Potis sind zu erkennen, Fräsung scheint auch mit Graphitlack beschichtet zu sein (bin allerdings kein Lackkenner ;) ). Bei den PUs konnte ich kein Epiphone 50s, 60s oder sonst irgendwas lesen. Die Pickupkappe wollte ich nicht abnehmen, da diese unten mit dem Pickup leicht verlötet ist. Das mit dem long neck tenon scheint dagegen wieder auf ein Original hinzuweisen, wenn ich das richtig erkenne??

    Btw. die goldenen Potiknöpfe habe ich draufgehauen, vorher waren schon schwarze drauf.:p

    Nun, was meint ihr, ist sie echt oder eine Fälschung?
     

    Anhänge:

  16. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 20.11.08   #216
    Die ist echt, aber keine Elitist. ;) Das ist eine Korea/China Epi. In Japan Produzierte Epiphone Elitist Gitarren haben entweder den abgerundeten Headstock oder den original Gibson Headstock ausschließlich für den japanischen Markt. Hättest dich also lieber vorher informiert, der Händler hatte offensichtlich keine Ahnung, was er da verkauft.

    Elitist (MIJ):

    [​IMG]

    Epiphone Japan:

    [​IMG]

    China/Korea:

    [​IMG]

    Noch was zum Lesen:

    http://forums.epiphone.com/Default.aspx?g=posts&t=576

    http://www.tokaiforum.com/viewtopic.php?t=11783&sid=bab051c9c1ad18243f983b3320ae3134

    http://www.gibson.com/jp-jp/Divisions/Epiphone/Elitist/Les Paul Custom/
     
  17. ZeroGravity

    ZeroGravity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    19.08.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.08   #217
    verdammt, dann muss ich wohl schauen, dass ich die zurück geben kann. da war ich zu gutgläubig >.<

    die seriennr. sagt zwar, dass sie in japan produziert wurde, aber das heisst wohl nix. tja, pech gehabt, aber du hast recht, da hätte ich mich besser informieren müssen.:mad:
     
  18. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    2.235
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    5.520
    Erstellt: 20.11.08   #218
    Also bei Deiner Gitarre machen mich einige Punkte stutzig, da sie entweder zu einer Korea/China Epi oder eben auch zu einer Elitist passen. Mein erster Eindruck; irgendwas stimmt hier nicht...

    Hier die Fakten:

    - Kopfplattenform weist klar auf eine Korea/China Epi hin - Headstockformen sind bei den Japan-Modellen anders, wie Blinky schon geschildert hat.

    - Trussrod-Cover mit zwei Schrauben weist eigentlich auf MIJ hin, die MIK/MIC-Gitarren haben Covers mit drei Schrauben (sieht man auch schön auf Blinky´s Bildern

    - Long Neck Tennon (langer Halsfuß) - findet man auch üblicherweise bei den Japan Modellen

    - Direkt ins Holz geschraubte Bridge - auch üblicherweise ein Merkmal für Japan-Gitarren, die Bridge bei MIK/MIC wird in Einschlaghülsen mit Innengewinde geschraubt

    - Der verwendete Epiphone-Schriftzug sieht aus, wie der der Elitist, der MIK/MIC Schriftzug sieht anders aus.


    Stell mal bitte noch Bilder der Rückseite des Headstocks ein, so dass man die Seriennummer und das Made in Japan sieht. Zusätzlich wäre ein Foto der Unterseiten der Pickups hilfreich.

    Vorweg kann ich Dir aber schonmal mit Sicherheit sagen, dass das hier definitiv keine Epiphone Elitist ist.

    Die gute Nachricht ist, dass Du ja bei einem gewerblichen Verkäufer gekauft hast und somit ein gesetzliches Rückgaberecht von 14 Tagen hast.
     
  19. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    4.07.19
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 20.11.08   #219
    auf der rückseite in der mitte zwischen hals und headstock stekt auch normaler weise eine plakette wo draufsteht das es eine elitist ist.

    steht auf deiner rechnung den elitist? wenn ja dann dem verkäufer mitteilen das es wohl ein vershen ist und das flasche geliefert wurde. wenn er mucken macht - mit anwalt drohen udn wenns nix hilft es zum anwalt geben und anzeige wegen betrugs bei de rpolizei stellen.

    gruß
     
  20. ZeroGravity

    ZeroGravity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    19.08.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.08   #220
    Vielen Dank für eure Antworten. Hier sind die Bilder der Rückseite des Headstock, Bilder der Rückseite der Pickups werde ich ev. bei Gelegenheit machen.

    Möglicherweise ist es folgende Gitarre: Epiphone Les Paul Custom Ltd. Ed. Antique Ivory.

    Werde nun mal den Verkäufer kontaktieren. Blöd ist, dass ich aus der Schweiz komme, der Verkäufer aus Deutschland. Da sind die Versandskosten ziemlich hoch, und bei der Auktion steht, dass bei einer Rückgabe die Versandskosten zu Lasten des Käufers gehen. Aber da die Auktion grundsätzlich nicht stimmte, da Falschangabe, sollte auch das machbar sein - hoffe ich.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping