Epiphone oder doch lieber ESP für Metal!?

von Der Chief, 19.11.06.

  1. Der Chief

    Der Chief Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 19.11.06   #1
    Guten Abend...

    ich war eigentlich der festen Überzeugung, dass ich mir zu Weihnachten eine Epiphone Les Paul Studio zulegen wollte.
    Ich bin mir aber mitlerweile unsicher, ob dies die richtige Gitarre ist, um wirklich nen eindeutigen Qualitäts- bzw. Klangsprung zu meiner aktuellen Squier Fender Strat zu bewältigen von dem ich auch noch in 3, 4 Jahren was habe.

    Ich würde ja deshalb sehr zur Les Paul Standart von Epiphone tendieren, aber da gefällt mir die Aufmachung irgendwie nicht. Also diese weißen Komponenten und die Humbucker sehen irgendwie nicht so nach Metal aus ^^" Da muss ich klangmäßig irgendwie mehr an Funk und Jazz denken, belehrt mich bitte eines Besseren wenn ich da totalen Stuss denke. Wäre das ne Gitarre für so Sachen von Iron Maiden, Iced Earth und so?

    Deshalb hab ich dann mal geguckt, was ESP so zu bieten hat.
    Und da ist mir dieses schöne Stück ins Auge gefallen.
    Wäre diese Gitarre in Anbetracht der Verwendung (Heavy Metal/Death Metal) und mit dem Hintergedanken eine möglichst langfristige Investition tätigen zu wollen eher zu empfehlen?

    Hoffe auf Eure Meinungen,
    Der Chief.
     
  2. Chrise

    Chrise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.06   #2
    Hi.
    Epiphone ist halt nicht gerade für seine tolle Elektronik bekannt...
    Ich würde sagen, dass für Metal wirklich die Ltd besser ist.
    Die Klampfen für 400 sollten ja wirklich schon gut sein, das kann man bei so einem Preis schon erwarten.
    Wie die EMG's bei der Gitarre sind kann ich dir nicht sagen aber ich gehe davon aus, dass sie besser sind als die Teile in der Epiphone.

    Aber bei Gitarren in der Preisklasse auf jeden Fall schon anspielen, bevor du das Geld ausgibst und sie dir nach kurzer Zeit nicht mehr gefällt.


    cu, Chrise
     
  3. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 19.11.06   #3
    Sind beide geeignet. Wenn ich wählen müsste, würde es die LTD werden,
    aber dann doch lieber eine gebrauchte richtige ESP bei eBay schießen.
     
  4. Der Chief

    Der Chief Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 20.11.06   #4
    Ich dachte das wäre schon ne original ESP, ich meine steht ja auch drauf dachte ich ^^"
    Bin nicht so bewandert was ESP angeht.
     
  5. Der Chief

    Der Chief Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 20.11.06   #5
    Ah OK die LTD Serie ist also auch wieder so eine "Einsteigerklasse" aus Korea mit original Lizenz usw.

    Hm... aber mehr als diese rund 400 Penunsen wollte ich eigentlich nicht ausgeben und neu sollte sie aber auch schon sein.

    Was könnte die originale denn besser? Kann mir vll. jemand mal nen Link schicken von der? Weil wenn die "Hardware" einigermaßen die selbe wäre, dann würde ich lieber für die gut 400€ die aus Korea nehmen und dafür ne absolut neu Klampfe erstehen.
    Oder habt ihr Vorurteile gegenüber Koreanern? ;)

    Danke erstmal für eure Hilfe!
    Der Chief
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 20.11.06   #6
    Eine originale ESP ist eine um Welten bessere Gitarre.
    Aber zu dem Kurs +/- gibt es ohnehin nur ab und an mal welche in Ebay.
    Einfach selbst mal in eBay & Co. schauen. Eine M-1 war die Tage
    für 430 Euro zum Sofortkauf drinnen. Wurde aber auch schon gekauft. :D
    Für die Kohle kann man dann eine Original ESP sein eigen nennen und
    damit kann man sich sicher sein, eine Gitarre zu haben, die im Vergleich
    zu einer LTD durch bessere Verarbeitung, bessere Hardware und besserem
    Holz punktet. (Gerade das Holz ist bei günstigen LTD's eher .. naja..)
    Ist sie nicht.
    Wenn Gitarren pfleglich behandelt werden, werden die übers Alter nicht schlechter.
    Von daher ist es doch eigentlich quark, die eine qualitativ schlechtere
    Gitarre zu kaufen, wenn man die Möglichkeit die andere qualitativ hochwertigere
    Gitarre für gleiches oder weniger Geld zu bekommen.
    Auch wenn sie jetzt nicht flammenneu ist.
    Nö, aber Erfahrungen mit LTD's (und auch Epis) in dieser und höheren Preisklassen.
    Was die ESP "Untermieter" angeht, da sind mir Edwards immernoch am liebsten.
    Grass Roots ist Müll und LTD schwankt von Müll zu ganz guten Gitarren.

    Da gibts bei Gebrauchtinstrumenten einfach mehr fürs Geld.
    Framus ist z.B. auch eine gute Anlaufstelle für Instrumente.
    (Meiner Meinung nach auch eine bessere als LTD & Epiphone)
    Panthera und Diablo, können z.B. richtig böse, sind aber
    überaus flexibel und halt auch richtige Allroundtalente.

    Und ob eine Gitarre nach "Metal" aussieht oder nicht,
    das sollte als Kriterium am allerbesten ganz weit hinten stehen.
    (aber die Diablo versprüht eigentlich schon so ein Industrial Metal Flair. :D )
     
  7. Der Chief

    Der Chief Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 20.11.06   #7
    OK mal gucken ^^"

    Aber um das nochmal klarzustellen, ich sagte nicht die kauf ich nich weil die nich nach Metal aussieht, ich habe nur vom Aussehen her auf den Klang/das Einsatzgebiet schließen wollen und da sind mir halt gewisse Zweifel gekommen, bei denen ich mir aber schon dachte dass sie unberechtigt sind. =)

    Danke für die Beratung. =)
    Der Chief
     
  8. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 20.11.06   #8
    ich empfehle Dir noch ein bisschen zu sparen und die dann die 400er Serie der Eclipse zu kaufen.

    warum?

    -bessere Hardware
    -andere|bessere Tonabnehmer
    -schönere Inlays
    -Mahagony Korpus...

    ist schon nen ganz schöner Sprung meiner Meinung nach.

    preis neu kannste teilweise auf 700€ runterhandeln bei den meissten geschäften.

    gruß
    EventZero
     
  9. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 20.11.06   #9
    Ja die 400er wär schon sehr geil. habe die ec400 in olympic white auch total ins herz geschlossen und werde mich beim nächsten gitarrenkauf zwischen ihr und der ibanez s520ex entscheiden.
    aber die von dir genannte LTD ist schon ganz in ordnung, würde sie den beidne epiphones in jedem fall vorziehen.
    @uncle reaper:
    auch an einer gebrauchten ESP bezahlt man sich schon dumm und dusselig. da reicht "nur" eine LTD dreimal aus für die meisten leute....bei ESP bezahlt man primär eh nur den namen
     
  10. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 20.11.06   #10
    Ausgemachter Schwachsinn.
    Gebrauchte ESP aus der M Serie (MI / MII .. KH Vorläufer)
    aus den 80's/90's gehen regelmäßig für 400-600 Euro weg.
    Das sind teilweise Custom Shop Modelle. Wie gesagt..
    Vor kurzem gab es eine M1 mit orig, Floyd für 430 Sofortkauf.
    Wenn du irgendwelche Behauptungen aufstellst, solltest du
    diese auch mit irgendeinem Beweis belegen können.
    Allg. gehen ESP's sogar richtig günstig weg.
    z.B. ESP KH4 (Custom Shop Modell).. 1500 Euro..
    Dann sind diese Leute selbst schuld, wenn sie sich für gleiches Geld die schlechtere Gitarre holen.
    Das ist wieder ausgemachter Blödsinn, der nur von Leuten kommen kann
    die A. keine ESP besitzen und B. wohl noch nie Gitarren aller Preisklassen
    wirklich mal intensiv gespielt haben. Wie gesagt.. Wenn du Schwachsinnige
    Behauptungen aufstellst, wäre es echt toll, wenn du die auch belegen kannst.
     
  11. EightballZ

    EightballZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.11
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    37
    Erstellt: 20.11.06   #11
    was sagt ihr denn zu der EC-500 in black satin?...die hats mir an sich angetan...

    allerdings auch 800 eur die ich gern am "besten" anlegen möchte.

    also doch lieber ausschau nach ner gebrauchten ESP halten? oder habt ihr nen andre idee?

    vielleicht was vergleichbares in der region?....würde auch noch bissl sparen und die ec-1000 nehmen...999EUR
     
  12. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 20.11.06   #12
    Hi, Reaper. Na, hat dir wieder wer mit einer halben Wahrheit in die sprichwörtliche Magengrube getreten. Komm reg dich nicht so auf. Ich weiß, dass es hier viele gibt, die nur das verbreiten was sie mal irgendwoanders gehört haben oder glauben, dies aus ihrem Geiz-ist-geil - Verständnis heraus sagen zu können. Aber dafür wär mir meine Zeit echt zu schade. Ist natürlich verständlich, besonders dann, wenn Entscheidungen davon abhängen. Aber ruhig Blut, die Welt geht nicht davon unter.
    Ich hab, wie du siehst ne H400, habe diese Jahr mal das echte Gegenstück, ne Horizon Standard gespielt und bin mehr als begeistert gewesen. An alle, die sich fragen, warum es denn bitteschön so "furchtbar" teure Instrumente gibt: überlegt mal, ob die Instrumente wirklich "nur" teuer sind oder ob sie sich nicht auch wirklich rentieren??? Und um das festzustellen, solltest ihr Erfahrungen sammeln und soviele Instrumente wie möglich in die Hand nehmen und probespielen. Wer das nicht tut, wird ewig unwissend bleiben und ist zu keiner objektiven Aussage in dieser Richtung fähig.

    Wie gesagt, bringt nichts, sich soooooo drüber aufzuregen. Aber danke, dass du Klartext sprichst (passiert viel zu selten hier) :great:
     
  13. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 20.11.06   #13
    Ich rege mich da gar nicht so drüber auf, bin eigentlich ganz gut gelaunt.
    (Und lache mir über div. Dinge in YouTube gerade 'nen Ast ab... :D )
    Danke, und deswegen siehts öfter auch so aus, als ob ich mich aufrege. :D ;)
    Aber ich bin froh, dass jemand meine "Ausführung" untermauert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping