Es nervt... Bei Fragen ist man gleich ein Raubkopierer?

von ---Martin---, 01.10.06.

  1. ---Martin---

    ---Martin--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 01.10.06   #1
    Mich nervt wirklich, dass einem hier einem fast jedesmal unterstellt wird, ein Raubkopierer zu sein, weil man Fragen zu Cubase hat. Man muss sich ständig provokante Aussagen wie "Warum schaust du denn nicht in der Anleitung nach" gefallen lassen. Okay, ehrlich gesagt wenn ich sowas lese wie "Ich hab die Anleitung im Proberaum oder beim Kumpel vergessen", dann denke ich auch: Da geht nicht alles mit rechten Dingen zu. Aber dass dann alle darunter leiden, die hier eine Frage stellen, finde ich schwachsinnig.

    Ich kann nur von mir reden, bei mir war jede Menge Software wie Wave Lab Lite sowie andere Programme beim Kauf meiner Soundkarte dabei, auch bei meinem Audiointerface war ne Menge an originaler Lite-Software dabei. Später kaufte ich mir Cubase SX, da ich alles richtig machen wollte und nicht auf wichtige Funktionen verzichten wollte, wie z.B. bei diesen mitgelieferten Lite-Versionen.

    Es ist aber auch einfach so, dass einige Fachbegriffe für einen Cubase-Einsteiger neu sind, vor allem für mich, da ich vom Harddiskrecording komme. Wenn ich eine bestimmte Frage habe, es für diese Funktion einen mir nicht bekannten Fachbegriff gibt, ist es mir dann verboten zu fragen? Ist es eine Straftat, mit einem Hardiskrecorder nie einen (Beispiel) Begriff wie "Latenz" kennen gelernt zu haben? Da ist es doch normal, wenn ich hier im Forum fragen stelle. Soll ich meinen Kassenbon in die Signatur einfügen, nur damit man nicht gleich vom Schlimmsten ausgeht?

    Wenn man auf jede Frage die Standart-Antwort "Schau doch in der Anleitung" parat hat, und die betreffenen Topics geschlossen werden, dann braucht man ja gar keine Fragen mehr zu stellen. Dann braucht man kein Forum, keinen Erfahrungsaustausch. Denn man ist ja sonst ein Raubkopierer. Und wer keine Anleitungen mag, Fachbegriffe nicht kennt, oder keine Lust hat, sich durch umständliche Arbeitsschritte durchzutasten, die für die eigene Anwendung ohnehin unnötig sind, ist ja auch gleich ein Raubkopierer. :(
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 01.10.06   #2
    Top Beitrag. Find ich auch nicht in Ordnung das andere darunter Leiden müssen. Hab auch Cubase SE und muss mir zum teil Anschuldigungen anhören. Dafür ist doch ein Forum da...das man Fragen stellt, über Dinge die eben nicht in den Manuels stehen.

    Bei offensichtlichen Beiträgen wie: Hab es auf der Straße gefunden oder mein Onkel hat einen Musik laden und der hat es mir mal zum Test gegeben, dann ist es voll in Ordnung wenn ihr misstrauisch werdet.

    Sooo...das war mein teil dazu. ;)
     
  3. Mr.Spinalzo

    Mr.Spinalzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    73
    Erstellt: 02.10.06   #3
    Hallo Martin,
    Wenn es so ist wie du sagst dann kann ich verstehen das du sauer oder sogar beleidigt bist.
    Aber es kommen nun auch sehr häufig Sprüche wie Hab es mal ebent kurz draufgeknallt oder mein Freund hat es mir geliehen.

    Sx 3 ist nun mal eine sehr teure Software, und es wird im Normalfall davon ausgegangen,
    das der, der 600€ ausgibt schon ne Menge Erfahrungen mit abgespeckteren Versionen gemacht hat.
    Nun kommt es aber auch vor das man trotzdem vor einem neuen Problem steht.

    Schwierig ist es für die Mods denke ich mal abzuschätzen wer nu die Wahrheit sagt und wer nicht.
    Auf einem Öffentlichen Board wie diesem kann man sich ganz schnell auf dünnem Eis bewegen wenn es auffällt das nicht legale Software Supportet wird.
    Und Außerdem ist es ja auch voll Dreist weil das Board von einem Musikalienhändler zu Verfügung gestellt wird.
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 02.10.06   #4
  5. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 02.10.06   #5
    Mercedes fahren wollen ohne Führerschein, das sieht halt immer etwas seltsam aus.
    Normalerweise würde ich voraussetzen daß einer, der 600 EUR für eine professionelle Software ausgibt auch bereit sein sollte sich ein paar Stunden in die Materie einzulesen so daß er die grundlegenden Konzepte verstanden hat.
    Und glücklich übrigens die Leute die HD-recording machen, denn denen kann Latenz und Systemabstürze und Kleinweich vs Mac ja vollkommen schnuppe sein, die nehmen einfach nur Musik auf :D ;)
     
  6. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 02.10.06   #6
    So siehts aus. Vor allem, wenn dann meist simple und elementare Dinge gefragt werden und der Fragesteller eine an die 1000€ kostende Software benutzt. Dann denkt man sich auch "wer kauft denn bitte bei Null Durchblick eine Software, für deren Preis man nen Kurzurlaub kriegt!?". Und bei wirklich 9 von 10 Threads fehlt natürlich rein zufällig das Handbuch und es stehen dann noch Dinge dabei wie "ausgeliehen", "geschenkt gekriegt" oder ein ganz dreister hatte Cubase SX3 "auf der Straße gefunden" :rolleyes: :) ich mein, guckt euch mal die geschlossenen Threads an. Das ist doch recht offensichtlich, wenn irgendwelche Halbwüchsigen nicht wissen, wie man die Locators für den Mixdown setzt und dann das brandneue Cubase benutzen. Und wäre ich Betreiber dieses Boards und würde mein Geld mit Instrumenten, Musiksoftware und sonstigem verdienen, würde ich hier auch keinen Support für gecrackte Software leisten. Das trifft natürlich nicht auf jeden zu, aber hier im Recording-Forum leider auf viele.
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.10.06   #7
    Es sind übriges sehr oft User, die Crack-Verdacht äußern, bevor ein Mod dabei ist. Die liegen auch nicht immer richtig und sind meist vorschneller als Mods.

    Ansonsten kann man das IMO zu 95% schon richtig abschätzen. Da reicht manchmal schon ein Blick ins Profil und die sonstigen Beiträge des jew. Users:

    Schüler, 16 J., letzte Woche noch nach einer Gitarre für 100 gefragt ("habe keine Kohle"), gestern nach der besten Recordingsoftware gefragt und heute! dann schon die Einsteigerfrage zu Cubase SX mit verlegtem oder englischen Handbuch (--> häufige Ausrede. Nett auch: "kann kein englisch, mein Händler hatte nur englisches Handbuch... trööt).

    Kurzum:

    Jeder ist seines Glückes Schmied und sollte deshalb darüber nachdenken, wie er falschen Verdacht vermeidet. Wenn jemand die Version gekauft hat und ein Handbuch dazu hat, kann es nicht schwer fallen,

    # glaubwürdig rüberzubringen, warum er unter dem Stichwort XY nix im Handbuch oder der Online-Hilfe nix gefunden hat

    oder

    # was genau er im Zusammenhang damit auch nach 10 Mal Lesen ;) nicht versteht.

    Dann sollte es keine Probleme geben.
     
  8. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 02.10.06   #8
    Schade ist nur, wenn es auch kein anderer versteht. :D ;)
    *Noch auf einem Cubase Problem festsitzt*

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
    Meisten kommen außerdem fragen, die per google
    oder auch durchs Handbuch in kürze beantwortet wären.
     
  9. Tommi

    Tommi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    20.04.15
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 02.10.06   #9
    Wenn man sich mal die closed Beiträge im Software-Forum ansieht, sind manche wirklich peinlich. :screwy:

    Ein jeder Fragesteller sollte sich diesen Thread vorher ruhig einmal durchlesen.
    Nach dem Beitrag vom Hans sowie diesem link sollte klar sein, wie die Fragestellung zu dem großen Roten auszusehen hat. ;)

    greez
     
  10. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 02.10.06   #10
    Ergänzend zu meinen "Kollegen" vielleicht noch ein anderer Aspekt des "entlarvens": wenn auf die erste kritische Nachfrage bezüglicher der Produktherkunft das große Geschrei anfängt, spielt der eigentliche Sachverhalt imho schnell keine Rolle mehr.

    Natürlich leiden sicherlich einige User der Software unter der breiten Masse der Cracker. Aber was machen? Es ist wie immer im Leben - wenn 95% (und das halte ich für durchaus realistisch, bzw noch untertrieben) eine Sache in den Dreck ziehen, haben es die anderen 5% schwer.

    Was jetzt tun? "Lieber 100 Schuldige freilassen, als einen unschuldigen zu hängen?"
    Ich sage: Nein. Das wäre in niemandes Interesse.

    Da kann man dann als "5%-User" alternative Wege zur Infobeschaffung suchen. Und auch mal bsp. per PM o.ä. direkt jemanden anschreiben, wenn man sich nicht öffentlich rechtfertigen will.
    Hart, aber so ist es eben.

    Und es gibt ja auch Fälle, wo man einfach merkt: ok, er hat zwar SX, aber trotzdem generell schon eine Ahnung von dem was er macht. Also schauen wir sein Problem mal an.

    @Martin:
    Es klingt unfair, aber beim Thema Cubase SX muss man einfach davon ausgehen, dass ein Thread erstmal sehr kritisch begutachtet wird. Das beruht eben auf der Erfahrung.
    Und wenn dann noch mit einer mitunter schier unglaublichen Dreistigkeit den Leuten hier auf der Nase rumgetanzt wird, hat man immer weniger Lust sich mit sowas objektiv zu befassen. Das bezieht sich nicht auf dich!;)

    Aber es gab/gibt eben solche Fälle. Und dass es dann noch User gibt, die kräftig drauf einsteigen und das alles total ulkig finden, geht mir ja total gegen den Strich :rolleyes:
     
  11. Tommi

    Tommi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    20.04.15
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 02.10.06   #11
    Wie wäre es denn mit garnicht " supporten " ?!

    Mal ohne shice.... Anfragen dieser Art zu dieser / ähnlicher Software einfach ignorieren oder garnicht zulassen?!

    Sicher, werden die light Versionen den Soundkarten / Hardware beigelegt. Ein Thread hätte schon im Titel die Programmversion zu beinhalten.

    zB. CubaseLE : routing Problem oder Sampitude SE: probleme mit Latenz

    Ich kann mir nicht vorstellen,das es bei Steinberg für registered User nicht auch ein Forum gibt, das genauso, wenn nicht kompetenter ist als dieses hier!

    Es gibt wahrlich genug Freeware, die für "Otto-Normal-Recorder " schon kompliziert genug ist.Auch dort schlägt man sich mit ähnlichen Problemen herum.

    ...und die Mods hätten auch weniger zu tun.......... :D

    nur so ein Gedanke...


    greez
     
  12. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.906
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 02.10.06   #12
    Also ich habe an der derzeitigen Verfahrensweise nichts auszusetzen. Entsprechende Threads werden mit einem passenden Hinweis geschlossen. Und wenn derjenige sich im Unrecht fühlt kann er sich direkt an die Mods wenden und den Sachverhalt klarstellen.
    Viel mehr nervt mich, dass sich gleich jeder mit "3, 2, 1... " Kommentaren einmischen muss. Wenn euch etwas auffällt oder stört, dann meldet doch einfach den entsprechenden Thread, oder wartet bis ein Mod da mal reingeschaut hat.
     
  13. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 02.10.06   #13
    die leute die z.b. Cubase "gefunden, ausgeliehen,..." haben sind echt keine antwort wert - die sollen sich doch dann an ihre crackseite wenden ;-)).

    was mich aber noch mehr nerft:
    da kauft sich jemand eine teuere software und studiert erst mal ein paar tage die grundlegenden sachen (bei mir z.b. guitarrig 2 und cubase sx3 und wavelab 5.5)
    und dann kommt von einem z.b. die frage." wie mach ich einen mixdown?"

    entweder man hat sich das teil gekauft und schlägt nach und postet dann wenn was unklar ist oder wider erwarten garnicht drin steht - oder man ist einfach ruhig.

    dieses forum ist echt spitze - aber so viele poster sind einfach zu faul mal ein handbuch in die griffel zu nehmen.

    ich hab mich einige male beinahe dazu hinreissen lassen auch meinen senf dazuzugeben - hab dann aber doch weitergeklickt.

    wie schon ein paar posts weiter oben geschrieben wurde:"oft kennt man sofort ob was faul ist und dann sollte man meiner meinung einfach denjenigen ignorieren".
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.10.06   #14
    Ein ziemlich großes sogar. Allerdings nur auf englisch. Lesen geht auch für Besucher.
     
  15. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 02.10.06   #15
  16. ---Martin---

    ---Martin--- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 03.10.06   #16
    Schau mal, ich habe jahrelange Recording- Erfahrung, jedoch habe ich immer mit Harddiskrecording gearbeitet. Nun, wo ich mit Cubase arbeite, merke ich natürlich, dass ich mir mit HD-Recordern früher selbst viele Möglichkeiten genommen habe. Die viele Hardware habe ich verkauft. So kann ich durch das Umrüsten getrost auch teure Software kaufen (Cubase SX3). Ich bin zwar ein Anfänger in Cubase, aber kein Anfänger im Recording. Man sollte nicht zu einseitig denken. ("Der ist Anfänger, ein Anfänger kauft doch kein SX3"). Mit HD Recordern hatte ich nie Systemabstürze und auch nie Latenzprobleme. Allerdings habe ich nun, vor allem im Editierbereich, erhebliche Vorteile. Wundert es dann, wenn ich als Cubase-Anfänger Fragen zur Latenz stelle?

    Meinen 4000 Euro HD Recorder kann ich verkaufen, habe mir eine neue Soundkarte gekauft, Cubase SX und habe immer noch genug Geld um eventuell Stylus RMX zu kaufen. Zusätzliche Software-Anschaffungen sind geplant. Und für langes Rumsuchen in der Anleitung hat man vielleicht auch keine Zeit aus beruflichen Gründen, schonmal daran gedacht? Es ist einfach so, dass die heutige Technik unzählige neue Möglichkeiten bietet, aber genau so umständlich sind dadurch auch die vielen Bedienschritte. Wenn ich nach einer einzigen Lösung suche, suche ich nach dem einfachsten Weg. Ich habe nicht mehr die Zeit, die ich als 18jähriger hatte. Ich will Musik machen und nicht im Technikbereich experementieren. Ich möchte musikalisch arbeiten. Mir ist ein musikalisch aufwendiges Arrangement wichtig und keine aufwendige technische Arbeit. Denn ich sehe mich in erster Linie als Musiker.

    Wenn ich die Latenzprobleme sowie einige andere kleine Dinge gelöst habe, werde ich an dem System sowieso jahrlang nichts mehr ändern. Denn mir ist das Musikalische wichtig. Ich möchte mich auch spielerisch weiterbilden. Mir ist aufgefallen, dass ich mehr Zeit in den Computer investiere, als darin, mich in meinem Instrument weiterzubilden. Jedoch sollte letzteres das Ziel sein.

    Also ich habe keine Lust mehr mich hier zu rechtfertigen. Ich wollte euch nur meine Sicht der Dinge mitteilen, und euch darauf aufmerksam machen, dass es auch ehrliche Käufer gibt, die Cubase kaufen und bei Fragen nicht gleich Raubkopierer gibt. Ich habe gestern einen Beitrag gelesen: "Hab Cubase von einem Freund bei mir installiert und werde es wohl kaufen wenns mir gefällt." Ist ja völlig verständlich, wenn solche Topics geschlossen werden. Aber dass die Allgemeinheit darunter leiden muss, kann nicht richtig sein.

    Musikalische Grüße.
     
  17. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 03.10.06   #17
    Das mag schon sein - aber glaubst du wirklich du fährst hier zeitlich besser...? ;)
    Und du zeigst ja - unbewusst - den eigentlichen Knackpunkt selbr auf: es wird immer nach dem einfachsten Weg gesucht, aber die komplexeste Lösung (Software) gewählt! Und das ist doch einfach der Widerspruch, der erstmal stutzig macht...

    Vielleicht nicht richtig, aber unvermeidbar. Und eigentlich steckt die "Allgemeinheit" das auch sehr gut weg.
     
  18. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 03.10.06   #18
    @Martin:

    mein beitrag sollte kein persönlicher angrif sein - aber ich bin halt mal so eingestellt:
    man muss nicht wissen wie es geht aber wenigstens wo man nachschlägt.
    und wenn als antwort auf eine frage zu z.b. cubase kommt: schau mal im handbuch nach...
    sollte man das auch machen,
    und wer es nicht immer neben den rechner legen will lädt sich vom hersteller die pdf-datei runter - fertig.

    ich kann mir auch nur die sachen merken welche ich regelmäßig brauche - alles andere schlag ich erst mal nach und dann kann man immer noch posten.

    und ehrlich: es ist do h schneller nachgeschlagen als auf ein posting zu warten.
     
  19. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 03.10.06   #19
    Martin

    Ich glaube alle hier Beteiligten haben mittlerweile verstanden, dass Du SW grundsätzlich kaufst, das ist sehr löblich.

    Dennoch ist es nunmal so, dass wenn man sich für eine SW mit der Komplexität eines grossen Sequencers, von Plug`n play keine Rede sein kann. Es ist also eine gewisse, meist beschwerliche, Einarbeitungszeit notwendig. Wenn Du deine SW ordentlich registriert hast, bekommst Du deinem aktuellen Fall meist sehr kompetenten Support vom Hersteller. Zudem sind dort auch die produktspezifischen Foren aufgelistet, in denen professionelle/komerzielle Anwender zu Problemen Auskunft geben. Das Recordingforum hier im MB richtet sich vorwiegend an Einsteiger bis max. semipro Anwender.

    Und sehe es mit der SW genau so wie mit einem Instrument: Übung macht den Meister! :D
     
  20. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 07.10.06   #20
    Ist eigentlich jemandem von den Leuten, die sagen, sie hätten nur ein englisches Handbuch, mal aufgefallen, das es eins in deutsch bei Steinberg auf der Homepage gibt???

    Das ist zum Beispiel was, was ich mir VOR dem Kauf schon lange runtergeladen hätte...
     
Die Seite wird geladen...

mapping