Facharbeit über E-Gitarren?

von m~Daniel, 19.09.04.

  1. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.09.04   #1
    Hallo!

    Da ich in der Schule jetzt ne Facharbeit in einem meiner Leistungsfächer schreiben muss(Mathe, Physik, Englisch) wollt ich euch ma fragen ob ihr denkt dass ich des vielleicht irgendwie mit meinem Hobby kombinieren kann (E-Gitarre :D )...Sone Facharbeit geht so über ca. 12 DIN A4 sAiten ;P

    Habt ihr vielleicht irgendwelche Vorschläge über was man sowas schreiben könnte....Physik wäre als Fach wohl am geeignetsten oder?
    Oder ENglisch? Vielleicht sowas wie amerikanische/englische Gitarrenbau-Geschichte?

    gruß Daniel
     
  2. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 19.09.04   #2
    ne also WENN dann müsste shcon fürs fach physik sein. sowas hatte shconmal einer vor .. is schon was her ....

    also du könntest natürlcih einerseits über die schwingungen der saiten was schreiben.
    erstmal dann einfach wie diese schwingung von den tonabnehmern übertragen wird.
    dann zB wie die tone potis funzen: (mit dem kondensator etc)

    dann kannst du vllt noch was die schwingungen betrifft über sowas wie flageolett töne schreiben. .. weiß auch net genau wie das sich verhält oder wieviel man da schreiben kann... ihc bezweifle jedoch dass du am ende nur mit ner gitarre genug schreiben kannst ... vllt sollteste dann noch den weg zum verstärker mit dazu nehmen (vllt transen amp prinzip??) interessant wäre das auf JEDEN fall ... aber warte mal andere kommentare / ideen ab
     
  3. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.09.04   #3
    Ja das wäre doch echt mal ne geile Idee....der Ton von dem Anschlagen der Saiten mitm Plektrum bis dahin, dass er ausm Speaker kommt :great:
     
  4. PODrocks

    PODrocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.09
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 19.09.04   #4
    Ja, ja oder wie Effekte nun technisch funzen...
    Ich weiss nicht, sowas klingt schon interessant, aber ob du dir damit einen Gefallen tust...?
     
  5. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.09.04   #5
    Ja des is die Frage...intressieren tut mich sowas ohnehin und ich dachte des kann man dann vielleciht gut kombinieren...
    Naja wie gesagt über weitere Vorschläge bin ich echt dankbar...aber kann jetz auch nich mehr antworten weil ich ne WOche in Amsterdam bin (kursfahrt)
     
  6. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 19.09.04   #6
    mhm hast auch shcon deinen lehrer gefragt ob der das überhaupt absegnet??
     
  7. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.09.04   #7
    Lehrer wär damit einverstanden...
     
  8. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 20.09.04   #8
    Was ich wahnsinnig gerne als Facharbeit sehen wüde, wäre ein Elaborat über den mathematischen Einflüss der verschiedenen Komponenten der Gitarre. Was ändert sich wärum bei diesen und jenem Korpus/Holz/Hals... Also irgendwie eine Art Obertonspektumanalyse anhand der verschiedenen Elementen!! ;)
    Kein Ahnung wie scher das wäre, ganz einfach sicher nicht!!

    miles
     
  9. Michael4

    Michael4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.05
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.04   #9
    Vor allem ist das schwierige dass der Lehrer wahrscheinlich keine Ahnung hat. Also ich würde es wahrscheinlich nicht machen
     
  10. cvk

    cvk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    18.10.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.04   #10
    Ich denke über das Magnetfeld über dem Tonabnehmer kann man locker 12 Seiten füllen. In der aktuellen G&B ist ein Artikel über Fender PUs, da kann man gut Anregungen suchen.
     
  11. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 20.09.04   #11
    Unterschätzte niemals einen (kompetenten) Lehrer/Professor!! Da sind so mache darunter, die sind wahre Bestien!! :)

    Dieses Thema sollte mit allesgrösster Vorsicht behandelt werden, denn das ist ein recht komplexes Thema. Denn da eine Facharbeit ziemlich genau ins Detail gehen sollte (ist eben eine Facharbeit... :p ) kann, wenn die Basis in Elektrotechnik (Faradaysche Induktionsgesetz, wenn ich mich nicht irre) und Mathematik (Reimann Intergral und zyklischen Integrale...) nicht felsenstark sitzt (gibs dieses Wort überhaupt???), kann es zum Verhängnis werden!! Also: Vorsicht!
     
  12. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 20.09.04   #12
    Also ich würde mal sagen, man kann wunderbar Physik und Mathe zugleich als Fächer nehmen, denn alleine schonmal die Töne unserer Tonleitern sind ursprünglich nichts anderes als Mathematik.
    Du kannst ja mal fragen, ob du deine Facharbeit auch Fächerübergreifend machen kannst.
    Schwingungslehre mit Oberschwingungnen ist natürlich mal ein gutes Thema aus der Physik, ebenso wie die Induktionsgesetzte, nach denen Pickups funktionieren. Ferner die Einflüsse passiver frequenzabhängiger Widerstände zur Klangregelung. Weitermachen könnte man mit Interferenzen und Rückkopplungen. Auf Verstärker und Effektgeräte würde ich weniger eingehen, da das dann schon eher in die Elektrotechnik gehört. Man kann natürlich auch noch einiges mehr finden, also einfach mal dransetzen, dann findet sich noch einiges.
     
  13. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 24.09.04   #13
    Zurück aus Amsterdam....wir hatte NUR Regen :(

    Das wär sicher möglich da meine Physiklehrerin auch Mathelehrerin ist und bei sowas eig sehr offen is...
     
  14. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 24.09.04   #14
    //EDIT: Doppelpost SOrry
     
  15. ESP_LTD

    ESP_LTD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Zuletzt hier:
    24.09.07
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.04   #15
    Dann müsste er sich aber viele Spektren von verschiedenen Klanghölzern und wahrscheinlich auch Spannplatten besorgen um den Unterschied aufzuzeigen. Und ich denke nicht, dass das so ein leichtes Unterfangen wird, da es meist unter das leidige Thema Betriebsgeheimnis fällt.
    Interessant wäre auch das Thema, warum die Töne in den Tonleitern miteinander harmonieren, oder die Verstärkung des Gitarrensignals in den Amps und die Grundtheoretik der Rückkopplung.

    Ich nehm mal an du wirst deine Facharbeit am PC schreiben!
    Dann stell sie mal nach der Fertigstellung ins Netz.
     
  16. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 25.09.04   #16
    Würde ich dann auf jeden Fall machen...
     
  17. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 26.09.04   #17
    Wir konnten uns das Fach aussuchen in dem wir die Facharbeit schreiben. Ich hab meine in Musik (Kurs mit 4 Leuten + Lehrer!!!) über Yngwie Malmsteen geschrieben, 2 Tage zu spät abgegeben und ne 2+ bekommen.
     
  18. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 26.09.04   #18
    Bei uns gehts leider nur in den Leistungsfächern
     
  19. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 03.10.04   #19
    Hey Leutz!

    Hab da nochma ne Idee und wollte eure Meinung dazu hören...
    Was würdet ihr zu nem dokumentierten Bau eines Röhrenverstärkers sagen? Muss ja nix arg kompliziertes sein...nur der Bau und ne anschließende Erklärung wie sowas funktioniert? Schwer machbar ?
    Oder is sowas eher nichts für mich?
     
  20. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 04.10.04   #20
    wir wollen das nächstes jahr als matura-projekt bauen...

    wenn du keine ahnung von elektronik hast, wirst du sterben.

    edit: ...und du wirst die funktion nicht erklären können.
     
Die Seite wird geladen...

mapping