Falsches Tempo, Neustart notwendig, falsch Hardware?

von Sebi Knetzgore, 27.07.20.

Sponsored by
QSC
  1. Sebi Knetzgore

    Sebi Knetzgore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    15.08.20
    Beiträge:
    1.652
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    440
    Kekse:
    5.216
    Erstellt: 27.07.20   #1
    Moin zusammen.

    wer oder was am PC macht den click?

    Mein PC spielt immer wieder Sachen in der falschen Geschwindigkeit und Tonhöhe ab.
    Das Problem ist mir zuerst in der DAW bei Reaper aufgefallen, nach mehrfacher neuinstallation von Reaper und Windows hatte ich gemutmaßt, dass Reaper mit einem Teil meiner Hardware nicht ganz kompatibel ist und mich damit Arrangiert, dass ich ab und an den Rechner neu starten muss.

    Heute hatte ich allerdings gemerkt, dass das Ganze bei allen Audioanwendungen auftritt, z.B. Rammstein - Deutschland über Youtube:
    - original 120BPM
    - mein PC hat es ca. 131 BPM abgespielt.
    - PC neu gestartet identisches Video nochmal aufgerufen, plötzlich wieder 120BPM, also alles wieder ok.

    bei Audiofiles (WAV/MP3) hatte ich ebenfalls immer wieder die Vermutung, dass es zu schnell läuft.
    das Ganze tritt auch dann auf, wenn Windows komplett frisch installiert ist und der PC nur zur Windows Aktivierung Kontakt mit dem Internet hatte.


    Liegt hier ein Problem mit einem Timer/Quartz vor?
    Wenn ja, welche Komponente wäre am realistischsten? Ich hätte aufs Mainboard getippt, könnte mir auch die CPU als Täter vorstellen. hat jemand ne Idee oder ähnliches auch schonmal gehabt?


    Komponenten:
    CPU: Ryzen 3600
    Mainboard: Gigabyte B450 Aorus M
    RAM: Samsung (2*8GB) DDR4-2666
    SSD: Samsung EVO 970 M.2 2280NVME PCIe
    GPU: MSI GeForce GT1030 (Fanless)
     
  2. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    15.08.20
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    815
    Kekse:
    5.676
    Erstellt: 27.07.20   #2
    - und was nimmst du als audiointerface?
    - haben deine (wahrscheinlich) soundkarte und audio projekte in reaper / dateien identische samplerate?
    gruß, horst
     
  3. Sebi Knetzgore

    Sebi Knetzgore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    15.08.20
    Beiträge:
    1.652
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    440
    Kekse:
    5.216
    Erstellt: 27.07.20   #3
    Moin!

    ich habe ein MOTU M2 Interface, das Problem beschränkt sich aber nicht auf Reaper, sondern auf alles. also auch auf Mediaplayer, Youtube, sonstiges streaming usw.

    Grüße Sebi
     
  4. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    15.08.20
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    815
    Kekse:
    5.676
    Erstellt: 27.07.20   #4
    dann bleibt dennoch die frage ob du überall dieselbe samplerate nutzt.
    -
    ich hab' ähnliche probleme gehabt beim verknüpfen meines studios mit zoom, skype & co.
    horst
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    46
    Erstellt: 27.07.20   #5
    es ist die samplerate!
    der PC wird von der Soundkarte getaktet.
    ich kann mit meinem Steinbergstudio auch kein Windowsmediaplayer nutzen
     
  6. Sebi Knetzgore

    Sebi Knetzgore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    15.08.20
    Beiträge:
    1.652
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    440
    Kekse:
    5.216
    Erstellt: 27.07.20   #6
    Die Samplerate ist aber immer identisch eingestellt.

    in Reaper habe ich 44.1kHz und buffergröße 64
    in Windows ist ebenfalls der Motutreiber aktiv, ebenfalls mit 44.1 und Buffer 64

    Und die Buffergröße ist ja nach dem Neustart identisch wie vor dem Neustart.... oder hab ich da einen Denkfehler?
    --- Beiträge zusammengefasst, 27.07.20, Datum Originalbeitrag: 27.07.20 ---
    ganz übersehen.

    ja überall gleiche Samplerate.
     
  7. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    46
    Erstellt: 28.07.20   #7
    macht die externe Soundkarte, nur die kann frei wählbar eingestellt werden.
    klar, über den PC
    nach dem neustart, müste ich erst die Soundkarte runterstellen, oder deaktivieren und neustarten
    hab deshalb den PC nur fürs Studio
    no Mediaplayer no CD player
    wenn; dann analog, in mixer....
     
  8. Sebi Knetzgore

    Sebi Knetzgore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    15.08.20
    Beiträge:
    1.652
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    440
    Kekse:
    5.216
    Erstellt: 28.07.20   #8
    So ein Mist ich bin zumindest bei der Fehlersuche ein Depp.

    Ich habe jetzt nochmal durchgetestet, als die MOTU wieder die falsche Tonhöhe/Abspielgeschwindigkeit abgeliefert hat habe ich auf die Interne Soundkarte umgestellt, da wars dann tatsächlich normal, zurück auf die MOTU wars wieder zu schnell. eigentlich super peinlich dass ich da nicht schon früher draufgekommen bin. :engel:

    was mich aber nach wie vor wundert, ist, dass ich die MOTU überall mit 44.1 KHz 24 Bit und Buffergröße 64 eingstellt habe und das Problem scheinbar willkürlich und für mich absolut nicht reproduzierbar auftritt.
    mal passt alles, mal nicht, wenns nicht passt neustart und alles ist ok.

    Ich habe jetzt die Aktuellste Firmware und Treiber auf die MOTU drauf gemacht und werde weiter beobachten. das Problem ist also definitiv die Soundkarte, hatte ich so bisher nicht.
     
  9. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    46
    Erstellt: 28.07.20   #9
    Wave-File (44.1 kHz, 16 Bit)
    es könte auch die bitrate sein
    http://sono-works.com/index.php/de/dithering
    man solte die höchstmögliche Sampelrate zur Aufnahme wählen.
    CD hören und gute Aufnahmen, sind nicht wirklich kompatibel!


    :bad:fals das kompatibel mit CD sein soll , hätte son billigteil auch genügt!

    https://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_302_usb.htm

    :great:ein MOTU M2 Interface, ist für Wave-File etwas overdosed, und kommt garnicht zu geltung

    besser niedriger! erst wenn dein prozessor hängt , dann höher (latenz)


    woher soltest du das wissen?
    jeder steht mal auf dem schlauch!
     
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    15.08.20
    Beiträge:
    9.974
    Zustimmungen:
    4.629
    Kekse:
    20.642
    Erstellt: 28.07.20   #10
    @HIFI-KILLER

    Bitte nicht falsch verstehen und übel nehmen, aber dass Du 58 bist merkt man dir nicht an. Du schreibst wie eines dieser aufgedrehten sechzehnjährigen Kids, die kaum einen ordentlichen Satz hinbekommen. Ich bin der Meinung, dass man sich bei der schriftlichen Kommunikation durchaus Mühe geben darf, auch wenn es sich "ja nur um Internet" handelt, wie es gerne mal gerechtfertigt wird, wenn nur Kauderwelsch gepostet wird. Und deine Ambitionen zu helfen in allen Ehren, aber im Grunde ist das Quatsch was Du in diesem und anderen Threads im Bereich Recording-Forum bisher gepostet hast. Soundkarten, die PCs takten, "Bitrate", Puffer so gering wie möglich halten etc pp. Da weiß man gar nicht wo man anfangen soll mit Richtigstellung. Ist nicht böse gemeint, aber manchmal muss man (ich) halt den Miesepeter machen, ansonsten wird's nicht besser.
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  11. Sebi Knetzgore

    Sebi Knetzgore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    15.08.20
    Beiträge:
    1.652
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    440
    Kekse:
    5.216
    Erstellt: 28.07.20   #11
    das Interface soll zum Recorden von Gitarre/Bass/Gesang genutzt werden, bzw. zur Produktion von Reampfähigen Spuren.
    Außerdem nutze ich 24 bit.

    CDs benutze ich nur einmal und zwar um die Musik auf den Rechner zu ziehen und die CD anschließend mit den anderen zu Archivieren, weiterhin würde ich für reine Audiowiedergabe vom PC aus die Integrierte Soundkarte des Mainboards nehmen, eine Externe lösung würde da echt keinen Sinn ergeben.

    --- Beiträge zusammengefasst, 28.07.20, Datum Originalbeitrag: 28.07.20 ---

    Ich kann mich auch täuschen, aber soweit ich weiß wird alles im Recordingbereich als WAV aufgezeichet, einzige Ausnahme die ich kenne wären so sachen wie Tonband.

    mit Buffersize 64 komme ich bei Reaper auf 2ms Latenz, bei Standaloneversionen meiner VSTs auf 1.5ms. da machts wenig sinn weiter runterzugehen, da hierbei nur das System instabil wird und die Latenz echt verwendbar ist. es sei den du spielst lieder auf 666 BPM ;-)
    --- Beiträge zusammengefasst, 28.07.20 ---
    Zurück zur Eingrenzung des Problems:

    Das MOTU Interface hat einen "Ön/Öff Schalda".

    ist die Wiedergabegeschwindigkeit falsch reicht es bereits das Interface aus und wieder einzuschalten.

    Kann das normal sein? eigentlich sollte doch ein Audiosetting "Set it &forget it" sein, oder? Kann das ein Defekt am Interface selbst sein, oder haben die was mti den Treibern verbockt?

    Gibt es Alternativen zu ASIO4ALL ? ich wollte das mal nur testhalber verwenden um Systemsounds wiederzugeben, leider kann ich mit ASIO4ALL das interface nicht als Standardsoundkarte in WIN10 festlegen. :nix:

    Grüße Sebi
     
  12. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    15.08.20
    Beiträge:
    9.974
    Zustimmungen:
    4.629
    Kekse:
    20.642
    Erstellt: 28.07.20   #12
    WAV, Wave, Wave-Audio sind Bezeichnungen für ein Datei-Format auf Windows- und Linux-Systemen, äquivalent dazu wäre AIFF, AIF, Wave, Wave-Audio auf MacOS-/OSX-Systemen. Technischer Terminus ist PCM. Vor vielen Jahren war mal eine Alternative im Gespräch, DSD hieß die glaube ich, hat sich aber nicht etabliert.

    Richtig, allgemein mechanische und magnetische Aufzeichnungsverfahren.


    Zu deinem Problem gibt's von meiner Seite wenig Neues beizutragen, ich sehe auch ganz klar die Ursache in voneinander abweichenden Abtastfrequenzen von Hard- und Software. MOTU ist ja nicht ganz unbekannt für buggy Software, das in Kombination mit Win10, hmm...
    --- Beiträge zusammengefasst, 28.07.20, Datum Originalbeitrag: 28.07.20 ---
    Naja, normal ist es nicht, dass es zu Problemen kommt. Aber abhängig vom wiedergegebenen Material, das in variierenden Formaten vorliegt, ändern Applikationen durchaus schon mal die Abtastfrequenz.
     
  13. Sebi Knetzgore

    Sebi Knetzgore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    15.08.20
    Beiträge:
    1.652
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    440
    Kekse:
    5.216
    Erstellt: 29.07.20   #13
    das ist ja das Problem, das passiert eben auch bei absolut identischem Material.

    also Konkret:
    - Ich habe ein Reaperprojekt, alles Perfekt, speicher ab, mache es am nächsten Tag das identische Projekt wieder auf, plötzlich stimmt Geschwindigkeit/Tonhöhe nicht mehr, bei Neustart der Soundkarte (aus und einschalten) passt es dann wieder.

    - ebenso verhält es sich bei WAV Dateien die ich über den Mediaplayer wiedergebe

    - Youtubevideos

    ... eigentlich allem was mit Audio zu tun hat.

    Weiterhin passiert dieses Phänomen tatsächlich nur mit diesem MOTU Interface. Wäre das dann ein Garantiefall?

    Grüße Sebi
     
  14. Sebi Knetzgore

    Sebi Knetzgore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    15.08.20
    Beiträge:
    1.652
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    440
    Kekse:
    5.216
    Erstellt: 30.07.20   #14
    Update:

    Also der Ansatz mit der Samplerate scheint richtig zu sein, Danke für eure Hilfestellungen :great:

    und es scheint ein Bug in der Soundkarte/Treiber zu sein, bitte korrigiert mich falls ich hier einen Denkfehler habe.

    Identische Audiodateien egal welche Quelle (Mediaplayer, Reaper DAW, Youtubevideo, etc. ) werden ab und zu und nicht reproduzierbar mit erhöhter Geschwindigkeit abgespielt.

    d.H. Lieder mit 120bpm wurden ab und zu mit knapp unter 131 BPM abgespielt ca. 9% schneller, logischerweise dann auch mit falscher Tonhöhe.

    Kann es sein, dass die Soundkarte den Bug hat, dass sie irrtümlich anstatt mit 44.1 kHz mit 48kHz abtastet also rund 8,84 % schneller als gewollt und auch übereinstimmend mit dem Verhältnis des Klicks bis man sie neustartet? Oder bin ich hier am Holzweg?

    Grüße Sebi
     
  15. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    15.08.20
    Beiträge:
    9.974
    Zustimmungen:
    4.629
    Kekse:
    20.642
    Erstellt: 30.07.20   #15
    Ja.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping