Fame Studio Attenuator PB - Kennt den jemand?

von Thilo278, 07.01.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    30.03.20
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    275
    Kekse:
    2.887
    Erstellt: 07.01.20   #1
  2. Christoph1

    Christoph1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.10
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    172
    Kekse:
    690
    Erstellt: 07.01.20   #2
    Kurze Antwort zur verwandten Technik: Nein, kein PS Klon!
    :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Thilo278

    Thilo278 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    30.03.20
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    275
    Kekse:
    2.887
    Erstellt: 07.01.20   #3
    Klar gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Geräten, aber es schlägt schon in die gleiche Kerbe, meiner Meinung nach. Es hat eine Transistor- oder Class D-Endstufe statt Röhrenendstufe und vermutlich eine resistive statt reaktive Last, wo die Impedanz nicht schaltbar ist. Ansonsten ist der Funktionsumfang recht ähnlich.
    Es wird für 1/10 des Preises mit Sicherheit nicht so klingen, wie die Power Station. Aber nichtsdestotrotz könnte es ein wirklich gutes Gerät sein.
     
  4. Christoph1

    Christoph1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.10
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    172
    Kekse:
    690
    Erstellt: 07.01.20   #4
    Ok, ich gestehe, habe mich schon eingehend mit Thema befasst (gerade auch klanglich!).
    Daher meine Auffassung.
     
  5. Thilo278

    Thilo278 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    30.03.20
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    275
    Kekse:
    2.887
    Erstellt: 07.01.20   #5
    Das ist bei mir nicht anders. Ich besitze eine Power Station und bin mehr als zufrieden mit ihr. Daher würde es mich interessieren, wie sich das Teil schlägt. Als Backup wäre das, selbst wenn es nur halb so gut klingt, sicher nicht verkehrt.
     
  6. Ace-Cafe

    Ace-Cafe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.09
    Zuletzt hier:
    30.03.20
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Belltown
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    598
    Erstellt: 07.01.20   #6
    Hier ich...


    Attenuator ist super! Ich muss sagen, wirklich super. Da war der Weber mini Mass nix besser!!!
    Channel 2 ist auch perfekt. damit hat der 5e3 zuhause den Keller abgerissen :D:evil::D

    uneingeschränkt zu empfehlen!:great:

    Meiner geht trotzdem zurück, weil ich meist eh mein Hayseed spiele und der hat perfekten MV:engel:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    4.154
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.559
    Kekse:
    13.282
    Erstellt: 17.01.20   #7
    Gibts da auch ein Handbuch? Resistive oder reaktive Last?
     
  8. YetiChief

    YetiChief Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.19
    Zuletzt hier:
    22.01.20
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.01.20   #8
    Hallo zusammen,
    habe dieses Gerät gerade vom Store für sensationelle 66€ erworben.Und zwar eine 8 Ohm Demo Version, mit Tolex bezogenem Holzgehäuse,mit Kofferecken und fettem Griff.Sieht schick aus,wie ein kleines Topteil,was es auch fast ist.Das Gerät hat zwei Kanäle.Kanal 1 arbeitet als Attenuator mit mehreren,regelbaren Abstufungen plus regelbarer DI Out.Dies funktioniert sehr wirkungsvoll,passiv und auch bei ausgeschaltetem Netzschalter.Kanal 2,Netz auf On,schaltet eine 50 Watt Enstufe plus Lüfter hinzu,mit eigenem Speaker Out,regelbar in Depth,Presence und Volume.Desweiteren hat man einen komplett regelbaren Effektloop zum Anschluss diverser Effektgeräte.Ich habe das ganze mit einem ollen Fender XD und einer Gitarrenbox getestet.Super!Über Klang läßt sich streiten,und deshalb kein Kommentar.Nur so viel:für mich echt zu gebrauchen,eine nette Spielerei ,die nix gekostet hat.Alleine die Endstufe ist ihr Geld wert,das Teil läßt sich wirklich kreativ einsetzen.Ich hoffe die Erklärungen haben ein bischen Licht ins Dunkel gebracht.Viele Grüße aus meiner Höhle.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    4.154
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.559
    Kekse:
    13.282
    Erstellt: 19.01.20   #9
    Ist das jetzt eine resistive oder reaktiver Loadbox?
     
  10. Thilo278

    Thilo278 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    30.03.20
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    275
    Kekse:
    2.887
    Erstellt: 19.01.20   #10
    Vermute resistiv. Das ist aber auch nicht weiter schlimm. Ich betreibe meine Amps bei meiner Power Station meistens mit den resistiven settings (flat). Bei höheren Lautstärken passt das besser. Für Recording sind die reaktiven Settings aber besser.
    Falls das an der Röhrenendstufe der power station liegen sollte, wäre es hier aber natürlich nicht so.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Paratrooper

    Paratrooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.09
    Zuletzt hier:
    30.03.20
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    873
    Erstellt: 19.01.20   #11
    Dass man bei der Fryette Power Station zwischen resistiv und reaktiv umschalten kann, wäre mir neu. Kann man das irgendwo nachlesen?
     
  12. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    613
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    3.579
    Erstellt: 19.01.20   #12
    Ist nichts Neues, habe ich mir vor Jahren schon mal vom Fryette Support bestätigen lassen. Wie Thilo278 oben schreibt, auf Flat ist die Last ein einfacher ohmscher Widerstand.
     
  13. Paratrooper

    Paratrooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.09
    Zuletzt hier:
    30.03.20
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    873
    Erstellt: 19.01.20   #13
    Hmm, interessant. Das Manual sagt da was anderes:
    „The Voicing Switches allow you to fine tune the response of the Reactive Load at your preferred playing volumes“.
     
  14. frankpaush

    frankpaush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    5.531
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3.538
    Kekse:
    35.763
    Erstellt: 05.03.20   #14
    ..Frage: kann man die PB 8/PB 16 auch ohne Box betreiben?
     
Die Seite wird geladen...

mapping