Fender Stratocaster Sound früher und heute

von Enkin Fled, 15.05.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Enkin Fled

    Enkin Fled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.16
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    365
    Kekse:
    1.393
    Erstellt: 15.05.16   #1
    Ja, es gibt wohl hier tausende von Stratocaster Beratungs Threads. Ich möchte trotzdem noch einen hinzufügen, da ich auf dieses Video gestoßen bin.



    Eigentlich bin ich ja Les Paul Fan. Insofern habe ich eher wenig Ahnung von Fender. Ich war aber letztens im Musikhaus und habe ein paar Stratocaster gespielt.
    Da es verschiedenen Modelle waren war natürlich sowohl das Spielgefühl als auch der Sound unterschiedlich.
    Ich finde die Strats sehr angenehm zu spielen und das im Sitzen wie im Stehen. Da mir die Modelle aber neu etwas teuer scheinen werde ich wohl einen Gebrauchtkauf favorisieren.

    Aber ich muss sagen, so im Video klang bis jetzt keine der Strats die ich bis jetzt gespielt habe. So stell ich mir den Sound meiner Strat vor.
    Ich bin schlicht und ergreifend absolut begeistert von diesem klaren aber trotzdem vollen Klang.

    Meine Frage ist nun, gibt es überhaupt eine aktuelle Stratocaster die diesen Sound zustande bringt oder muss man wirklich auf eine Vintage-Modell zurückgreifen, was dann natürlich wieder teuer wird.

    Hat einer von Euch eine Strat mit diesem Sound?

    Also woher bekomme ich so eine Strastocaster und wieviel Geld muss ich dafür ca. ausgeben?
     
  2. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    11.412
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.419
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 15.05.16   #2
    Dieses Video sagt sowas von nichts aus über die Gitarre selbst. Schau dir doch mal die Raumschiff Armaturen im Hintergrund an! ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 9 Person(en) gefällt das
  3. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    2.881
    Zustimmungen:
    1.754
    Kekse:
    7.724
    Erstellt: 15.05.16   #3
    welche strats hast du denn gespielt, und welchen amp dabei benutzt?
     
  4. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.480
    Zustimmungen:
    733
    Kekse:
    2.002
    Erstellt: 15.05.16   #4
    Also so unglaublich besonders finde ich den Klang eigentlich nicht. Das sollte mit 50ies Pickups, etwas Hall, Flange? und Kompression in etwa hinzubekommen sein. Amp vielleicht Richtung Deluxe oder Vibro, am besten noch handverdrahtet... .

    Das hier finde ich grundsätzlich ähnlich, ist aber eben ´trocken´ eingespielt und anderer Amp.

     
  5. Enkin Fled

    Enkin Fled Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.16
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    365
    Kekse:
    1.393
    Erstellt: 15.05.16   #5
    Aha, heisst er holt den Sound mit der Technik?

    @dubbel
    - Lone Star (ist glaube ich Mexico?)
    - Standard USA
    - Deluxe USA

    Amp weiß ich nicht mehr genau. Glaub es war ein Blues Junior.

    @clone
    Gefällt mir nicht so. Klingt irgendwie etwas harsch und fisselig, nicht so voll und weich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Rends

    Rends Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.13
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Point North
    Zustimmungen:
    314
    Kekse:
    2.325
    Erstellt: 15.05.16   #6
    Er sagt doch, das er über den Tubemeister 36 spielt.

    Probier doch mal ne Classic Vibe 50s
     
  7. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    1.187
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    529
    Kekse:
    3.360
    Erstellt: 15.05.16   #7
    ich denke das sind erstens schon mal schöne Gitarren und von einem guten Gitarristen vorgestellt. Gleiche Hölzer und trotzdem unterschiedlich im Sound.
    Wenn du so eine Strat suchst, solltest du vlt. gezielt nach der Kombination Esche-Body mit Ahorn-Hals schauen. Diese Kombination ist nicht so sehr häufig zu finden.
     
  8. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.480
    Zustimmungen:
    733
    Kekse:
    2.002
    Erstellt: 15.05.16   #8
    Anderer Amp, keine Effekte. Jetzt einen Youtube-Klang zu suchen ist gelinde gesagt etwas albern. Ein bisschen Abstraktionsvermögen braucht es da schon.... . Grundsätzlich ist das der Klang. menno...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    14.638
    Zustimmungen:
    4.957
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 15.05.16   #9
    wie Schmendrick bereits treffend bemerkt hat: man hört in erster Line kein pures Gitarrensignal
    ich hatte mal eine G+L Strat (noch dazu aus der 'budget' Serie) die ich als nahezu perfekt eingestuft habe
    die hatte einfach das gewisse 'Etwas'...
    schwer zu beschreiben, aber an einem clean eingestellten Amp merkt man es sofort, die Tonansprache ist anders
    (der Sound satter, aber trotzdem klar betont)
    zentraler Punkt ist der (individuelle) Hals, ohne den geht nix - dazu einen gut passenden Body
    da man sich den im Laden nicht aussuchen kann, muss man halt mehrere probieren
    wenn du dann auf die 'richtige' stösst, spricht die Intuition sicher an ;)

    cheers, Tom
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. MS Raz

    MS Raz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.14
    Zuletzt hier:
    30.07.18
    Beiträge:
    209
    Ort:
    St.Veit a.d. Glan / Kärnten
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    896
    Erstellt: 15.05.16   #10
    Ich glaube auch das hier mehr der Amp was macht als die Gitarre selber.
    Wenn du aber eine Strat haben willst was einen klaren und vollen klang hat probier mal eine mit Lace Sensor Tonabnehmern.
    Ich habe eine (damit umgebaute) und die klingt sehr gut.

    Hier mal eine Video zu den Set Lace Sensor Blue/Silver/Red

     
  11. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    1.191
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    4.420
    Erstellt: 15.05.16   #11
    Da entspricht wohl am ehesten die Standard deiner Soundvorliebe und auch die nur bedingt ( eher moderner Sound).

    Die Lonestar hat m.W. Texas Specials drin ( war zumindest bei meiner US Lone Star so, mit Pearly Gates an der Bridge), die Deluxe hat doch noiseless Pupsen?

    Ich würde mal eine 50's Classic Player antesten, die könnte passen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. TheButch133

    TheButch133 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.10
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Dormagen
    Zustimmungen:
    268
    Kekse:
    715
    Erstellt: 15.05.16   #12
    moin,


    hier mal am. std. 2009 vs 2012

    60th. anniv. comm. (spiele ich aktuell) war neu für ca. 1.400/1.500 zu haben




    gibt millionen reviews zu strats -

    gute gebrauchte : classic player > ab 5-700 am. std. > ab 800 - 1100 am. vintage > ab 14-1500

    viel spass bei der sucher nach "deiner" strat


    gruss
    butch
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.480
    Zustimmungen:
    733
    Kekse:
    2.002
    Erstellt: 15.05.16   #13
    Ja, schrieb ich ja auch schon. Im Grunde genügen irgendwelche 50ies Pickups, näher kommt er dem Sound eh nicht....
     
  14. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 15.05.16   #14
    Schön, dass solche YT-Videos auch immer die Raumakustik mit einfangen, in der ihr die gekaufte Strat anschliessend spielt... NICHT! :engel:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    14.638
    Zustimmungen:
    4.957
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 15.05.16   #15
    ich habe für solche Tests im Laden immer das alte rote Korg Taschen-Pandora dabei (und einen Satz taugliche in-Ears)
    im Tuning-Modus liefert das ein 1a cleanes DI Signal
    man hört unmittelbar sämtliche Holz/Pickup Einflüsse und: immer auf dieselbe Weise, egal wo und wann
    (nebenbei stört man niemanden und kommt schneller zum Testen...) ;)

    cheers, Tom
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.480
    Zustimmungen:
    733
    Kekse:
    2.002
    Erstellt: 15.05.16   #16
    1a DI Signal?

    Dann ist das wohl der ganz große Recording Tipp ....
     
  17. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    14.638
    Zustimmungen:
    4.957
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 15.05.16   #17
    eher nicht - das Teil gibt's nicht mehr (neu) und es war seinerzeit recht teuer...
    da es für Kopfhörerbetrieb konzipiert ist, klingt das mono deutlich anders, sobald der normale Modus aktiv ist
    (man kann sich natürlich auch ein 'ohne alles' Preset anlegen)
    das DI Signal selbst ist nicht besser, als das was heute Interface Standard ist
    aber gegenüber einfachen Amps dürfte es schon detaillierter sein
    es kommt TAB/Telefunken Rundfunk Modulen, die ich sonst gern nutze, relativ nahe - und passt in die Hosentasche

    cheers, Tom
     
  18. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 15.05.16   #18

    ...die Idee an sich ist gar nicht so schlecht... :)
     
  19. dodona

    dodona Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    437
    Erstellt: 15.05.16   #19
    während 60er Blueser die Paula zumeist blank mit dem Marshall spielten, nutzen Stratplayer stets einiges an Elekronik, was man auch tun muss, um den dünnen perkussiven Ton aufzumotzen. Einige verwenden zudem noch recht dicke Saiten, die dann einen Ganzton oder sogar mehr runtergestimmt werden. Amps mit Röhrendioden besitzen etwas natürliche Kompression, was auch hilft.
    ein Rockignger 5 Minutes Kit reicht m.E. völlig aus. Der Rest ist eh Elektronik, siehe oben.
     
  20. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 15.05.16   #20
    An diesem Video, bzw dem Sound, ist eigentlich nichts besonderes. Ganz normaler Strat 50s/60s Sound. Liegt natürlich viel am Amp.

    Die Classic Vibe ist ein guter Tipp. Die klingt in der Tat so, unverzerrt. Oder auch eine Classic Series 50s. Oder eine USA vintage oder sowas. Oder Versuch mal eine Road worn.

    Was wichtig ist, sie sollte Single Coils haben, und die gebogenen Saiten Reiter. Das macht es einfacher an diesen Sound hin zu kommen
     
Die Seite wird geladen...

mapping