Finger aufwärmen!

von miguelos, 18.03.05.

  1. miguelos

    miguelos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.05   #1
    Ich denke díeses Thema ist zwar nicht der Oberburner, aber mich interessiert mal wie ihr eure Finger am schnellsten aufwärmt, bzw am liebsten?
    Das Problem ist klar, man war draußen kommt zur Probe oder nach Hause oder auch zum gig und die finger sind kalt. Ich mach es immer so, dass ich die Hände entweder schnell aneinander reibe, oder dass ich, wenn ich vorm pc sitze, die hände unt meinen arsch klemme, das macht die auch ganz heiß:)

    Was macht ihr so, um eure Hände fit fürs Zocken zu machen?
     
  2. DaveN

    DaveN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    25.01.10
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    413
    Erstellt: 18.03.05   #2
    Neuerdings setzte mich einfach an die Gitarre und spiel das Moto Perpetuo von Paganini [Tipp!], ist ne Hammer Aufwärmübung und ausserdem ne gute Etüde!
    Früher hab ich einfach mal einige Tonleitern/Patterns durchgespielt...

    mfg
    Noob
     
  3. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 18.03.05   #3
    10 minuten Gripmaster und die Finger sind warm! :great:
     
  4. Kartoffelsalat1

    Kartoffelsalat1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 18.03.05   #4

    naja wenns das ding bringen soll
     
  5. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 18.03.05   #5
    ja, da gehn die Meinungen auseinander.
    Manche sagen es bringt nix, manche schwoeren darauf.
    Also mir hat das Ding (besonders in den ersten paar monaten) SEHR geholfen.
     
  6. PuttPutt

    PuttPutt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 18.03.05   #6
    Das Moto Perpetuo is echt'n Burner, kann es aber selber nicht spielen. Hab aber die Noten rumliegen und wollte das oder etwas anderes klassisches in den Ferien üben!

    @Topic
    Ich mach meistens die Petrucci-Übung aus den "wie werde ich schneller"-thread so bis 160bpm(immer so 4/5 mal pro 10bpm, von 80 aus), dann sind die Finger meistens warm! Vor und nachher spiele ich aber noch ein paar Licks um ein bisschen reinzukommen!
     
  7. DaveN

    DaveN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    25.01.10
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    413
    Erstellt: 18.03.05   #7
    Da brauchste nicht lange... Hab das am Tag an dem ichs in die Hände bekommen habe nicht so lange geübt dannach konnt ich den Teil welchen ich angesehen habe bereits sehr flüssig.. und ich bin 13 ;)
    Schliess dich mit dem für 2 Stunden in dein Zimemr ein, dann haste es :)

    @Topic:
    Diese dumme xte Caprice von Paganini ( Eugene's Trickbag ) ist auch eine kleinere Aufwärmübung.. Muss es aber zuerst mal auf eine angenehme Geschwindigkeit bringen!

    Ist der Gripmaster eigentlich nur am Anfang des Gitarrenspielens nützlich oder kann man den nach einigen Jahren auch noch brauchen?

    mfg
    Noob
     
  8. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 19.03.05   #8
    Wie gesagt manche halten ihn fuer Schrott. Am Anfang hat er mir sehr geholfen in puncto beweglichkeit verbessern.
    Heut verwend ich ihn immer noch zum aufwaermen.

    Ich frag mich warum um dieses Ding immer so ein Trara gemacht wird, von wegen zu teuer und so . Kostet doch nur 15 Euro, wenns einem nicht gefaellt geht ja auch die Welt nicht unter. Und fuer den Zug/Bus oder am Abend gemuetlich beim ferngucken zahlt es sich ihmo schon aus den ein bisschen zu kneten ;)
     
  9. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 19.03.05   #9
    ich benutze das zwar nicht, aber da gibt es einen "Geheimtipp" von den Profis, das sind diese kleinen Wärmekissen, die man knickt und dann gibt die darin enthaltene Flüssigkeit Wärme ab.
     
  10. *DoctoR*

    *DoctoR* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Waldshut-Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 19.03.05   #10
    Jo, von den Kissen hab ich haufenweise daheim, zum aufladen einfach wieder ins Kochende Wasser legen :cool: . Aber ich brauch die nicht um die Hände fürs Gitarre spielen aufzuwärmen. Da gibts in Jürgen Kumlehns Neues Gitarren Buch so ein paar Aufwärm-und Dehnübungen, die es echt in sich haben, danach glühen meine Finger :D . Dann noch 2-3mal die moll und die dur Pentatonik runterschrammeln und die Fingerm sind Fit :great:

    MfG DoC
     
  11. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 19.03.05   #11
    Moto Perpetuo rocks !
    Genuau das ist echt gut! zum aufwärmen nicht ganz so schnell spielen und dann immer schneller :cool: :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping